Umfrage: Was haltet ihr von leistungsstärkeren P3D-Netzteilen?

Was haltet ihr von leistungsstärkeren P3D-Netzteilen?

  • Das würde mir gefallen!

    Stimmen: 84 53,2%
  • Das wäre unter bestimmten Umständen vertretbar (Gründe nenne ich im Thread).

    Stimmen: 14 8,9%
  • Das kommt für mich nicht in Frage!

    Stimmen: 60 38,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    158
  • Umfrage geschlossen .

DonGeilo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.09.2005
Beiträge
2.071
Renomée
8
Standort
Hamburg
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
Macht doch erstmal das 300w Netzteil von P3D fertig!

Ich habe das zweite von Huntkey hier und es ist gnadenlos wieder aus dem PC geflogen: ZU Laut!

Ganz simpel: Zu wenig S-ata Stecker (wer braucht noch IDE?? Wenn dann wenig), zu laut. Ansonsten ganz nett aber letzteres hat ihm das Genick gebrochen... Ein 450w Corsair CX Builder Series ist deutlich leiser und ja nicht so effektiv, aber das stört da dann auch nicht weiter.


Versucht es doch bitte richtig: 250-300W leise/semipassiv, 8 S-ata Stecker, ein Pcie 6x, ein 8 Pin P4 Stecker, nicht modularer 24pin Atc Stecker.

Das ganze dann unter 50eur, je nachdem mit Bronze, Silber oder Gold Spezi.

Da sehe ich deutlich mehr Bedarf....
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.646
Renomée
2.254
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Wenn es Corsair bereits vor 3 Jahren geschafft hat, so ein NT bei Seasonic bauen zu lassen und mit 7 Jahren Garantie für ca. 60 Euro anzubieten, müsste es ja heute auch machbar sein. Die Effizienz sollte natürlich deutlich besser ausfallen, da ich ansonsten auch bei meinem alten NT mit 80plus Bronze bleiben kann.
Das Teil hab ich auch, aber die 60 Euro waren damals schon Ausverkaufspreis. Ursprünglich wollten sie 80 Euro dafür. Dafür gings aber nicht weg. Deswegen wurde es von Corsair dann auch eingestellt, bzw. für 60 Euro "verschleudert".
Solange die 7 Jahre nicht um sind, kauf ich mir nichts Neues *g*
Vielleicht gibts nach 6 Jahren ja den Geist auf und ich bekomm was Neues, Besseres *lol* Ich glaub kaum, dass sie ein Lager voller Austausch-HX450 haben ^^
Mag sein, dass der Markt das regelt. Aber hinsichtlich der neuen Produkte von Intel, AMD und Nvidia, die auf minimalen Energieverbrauch ausgelegt sind, bin ich der Meinung, dass die Zeit der 300W Netzteile gekommen ist.
Jo, aber das Huntkey verkaufte sich anscheinend schlecht und wer nen zweiten PCIe Stecker braucht könnte sich mit nem Adapter behelfen.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
21.833
Renomée
1.292
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Die aktuellen High-End-Grafikkarten liegen bei knapp über 200W, CPUs werden wohl auch in nächster Zeit nicht über 125W gehen. Ergo ist mehr als 450W eigentlich nur für Hardcore-Übertakter oder Leuten mit 2 Grafikkarten interessant.
Für mich jedenfalls nicht. Mehr als 250W hab ich meinem Netzteil noch nicht abverlangen können, aber im Leerlauf krebst es unterhalb von 40W rum. Und genau diesen Bereich würde ich also mit einer hohen Effizienz abgedeckt sehen wollen.
Wenn es also unbedingt 500W sein soll, dann achtet bitte darauf, dass es auch bei 10 oder gar 5% Last bereits sehr effizient ist.

@Reina
Der Lüfter bei be quiet! ist allerdings nicht mal besser als der in den Aurum.
Selbst wenn das so sein sollte - er arbeitet einfach in einem Bereich, wo er kaum wahrnehmbar ist. Darum gehts doch vor allem. Klagen über Nebengeräusche sind mir von den SilentWings auch noch nicht bekannt.

Eine nochmal bessere Version des Jumper (diesmal dann wohl von einem anderen Hersteller) wäre aus meiner Sicht das reizvollste, was man machen könnte. Ich denke mal, dass einige Leute durch den Computerbase-Artikel heiß geworden sind, jedoch kam der ja erst, als das Netzteil praktisch ausverkauft war.

Die Kleinigkeit mit dem Lüfter wäre dann natürlich das wichtigste, denn nach meinem selbstgemachten Lüftertausch habe ich ein sehr effizientes und leises Netzteil bekommen, das zudem noch was "besonderes" ist. Sonst hat ja jeder Enermax oder LC-Power ;)
Jupp, das Jumper mit einem ordentlichen Lüfter und funktionierender Steuerung wäre durchaus sinnvoll, natürlich von einem anderen Hersteller ;)

Ein StraightPower E9 mit 350W in dunkelgrüner Lackierung wäre vielleicht noch ganz nett.

Und für meinen HTPC wäre ein SFX-Netzteil in Richtung StraightPower wünschenswert. Da gibts derzeit auch nicht sonderlich viel Auswahl, wenn es in Richtung unhörbar gehen soll. Kan doch nicht so schwer sein, da mal einen 100mm-Lüfter reinzupacken statt der 80mm-Modelle - oder eben die Effizienz so zu steigern, dass ein 80er Lüfter @500 U/Min reicht.
 

Scour

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.03.2002
Beiträge
4.683
Renomée
52
Besseres *lol* Ich glaub kaum, dass sie ein Lager voller Austausch-HX450 haben ^^
Jo, aber das Huntkey verkaufte sich anscheinend schlecht und wer nen zweiten PCIe Stecker braucht könnte sich mit nem Adapter behelfen.

Dann gibts eben ein CX 430 ;)

Den Adapter-Gedanken hab ich beim Huntkey sofort ad acta gelegt. 3x IDE, d.h. 1x IDE übrig für Lüfter und Sonstiges. Und Y-Adapter kämen für mich nicht in Frage, bisher zu oft Probleme damit gehabt.


Ganz simpel: Zu wenig S-ata Stecker (wer braucht noch IDE?? Wenn dann wenig),

Versucht es doch bitte richtig: 250-300W leise/semipassiv, 8 S-ata Stecker, ein Pcie 6x, ein 8 Pin P4 Stecker, nicht modularer 24pin Atc Stecker.

Ein paar IDE sollten schon drin sein, es gibt noch mehr Anwendungsgebiete las Laufwerke, z.B. Lüfter, Steckkarten

Und wenn schon, dann 2x PCIe


Ein StraightPower E9 mit 350W in dunkelgrüner Lackierung wäre vielleicht noch ganz nett.

Ist letztlich doch auch ein FSP, warum nicht direkt bei FSP anfragen?



Aber letztlich wird es immer das gleiche Problem sein. Sobald wir uns auf was Kleines einigen, werden die Anschlüsse nicht viele sein



Gukke da, so was ...

http://geizhals.at/eu/669490
 

tex_

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
290
Renomée
11
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Wenn sie effizient und dabei noch günstiger sind als die Konkurrenz hätten auch leistungsstärkere Netzteile mit 400 und 500 Watt ihre Daseinsberechtigung.
Das würde im Prinzip auf eine alternative für das Aurum von FSP im Bereich von 50-60€ hinauslaufen. Denn auch das Aurum ist nicht perfekt, was noch Potenzial für neue Modelle birgt.
Für 80-100€ sehe ich dagegen kaum einen Markt, da dieser bereits sehr gut von diversen Herstellern abgedeckt ist.

Und mehr als 500 Watt wären meiner Meinung nach auch kaum sinnvoll, da der Anteil an Multi-GPU Systemen einfach zu niedrig ist, als dafür extra neue Modelle in einen gesättigten Markt zu werfen.

Darüber hinaus hätte ich natürlich auch nichts wenn man das dann irgendwie noch nach 200-300 Watt abrunden könnte. Hatte für einen µ-ATX PC mit Llano auch meine Probleme was passendes für zu finden.^^
 

Wunderbär

Cadet
Mitglied seit
09.08.2009
Beiträge
24
Renomée
0
Der Nutzen eines solchen Projektes erschließt sich mir nicht ganz. Wie schon viele bemerkt haben, gibt es für wenig Geld bereits hocheffiziente Gold-Netzteile.
Vielleicht wäre ein wirklich "fehlerfreies" Kleinnetzteil eine Idee. Ich meine sowas wie das letzte Huntkey, aber mit 2x 6-pin und modular.
 

migmicha

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
5.721
Renomée
60
Wie schon öfter festgestellt, gibt es zig Netzteile mit brauchbarer Effizienz und Lautstärke auf dem Markt. Warum solltet ihr euch da Mühe machen das Rad nochmal neu zu erfinden?

Effizienz besonders im unteren Bereich wird kaum gemessen, das wäre wichtig. Wie viel Watt es maximal hat, spielt weniger eine Rolle.
Aber überbewerten barucht man es auch nicht. Viele sind effizient, ob nun 2W mehr, davon sparen wir kein AKW bzw. einfach mal den PC 1h abschalten oder nicht vorm Ferseher einpennen. ;)

Was mir bei P3D-Netzteiltest schon immer zu wenig beachtet wurde, ist die Lautstärke. Das habt ihr beim letzten P3D-Netzteil, wie man liest, auch leider nicht so doll hinbekommen.

Was auf alle Fälle fehlt auf dem Markt, sind variable Kabellängen. Selbst bei modularen Netzteilen gibt es immer nur einen Komplettsatz, nicht aber die Steckeranzahl und die Längen, die man benötigt.

Das wären so Punkte, Lautstärkeverbesserung, Kabelsätze und mit Abstrichen Effizienz im unteren Bereich. Den Rest gibt es schon und P3D-Netzteil wäre nur eins unter vielen.

MfG Micha
 
Zuletzt bearbeitet:

AMDSenior

Cadet
Mitglied seit
27.09.2009
Beiträge
41
Renomée
4
Standort
Rheinland Pfalz
moin,
ich arbeite zur Zeit mit zwei Antec Netzteilen 430W und 550W. mein Primärrechner (mit 550W) zieht unter Last nicht einmal 200W aus der Steckdose (Phenom II X4 955, 4 x S-ATA Laufwerke, HD 5770, 970er fx-Board von ASrock, 6GB-1333 HX), mit einer aktuellen 7850 Graka wären es vielleicht 70W mehr. ich fände ein günstiges und effizientes 400-500W Netzteil nicht schlecht für ein Standard-System wie meins mit einer Auslastung von 40-50%. Reserven sind immer von Vorteil!
 

Knuddelbearli

Lt. Commander
Mitglied seit
28.01.2009
Beiträge
104
Renomée
0
Wäre es nicht möglich Vollmodulare Planet3d Netzteile anzubieten und dazu passend die verschiedensten Kabel? ( länge der Kabel wie auch Anzahl und Art der Stecker )

Wäre eine Sache die es so bisher nicht gibt und sicher von viele positiv aufgenommen werden würde
 
Oben Unten