Unterstützung der TV-Chips

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Darkstar007

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.10.2002
Beiträge
56
Renomée
0
Hallo nVidia,

wie sieht es mit der schlechten Unterstützung der auf den GeForce Karten verbauten TV-Chips durch die Detonator Treiber aus?

Ist es geplant dort noch etwas zu verbessern. Was vielen Usern fehlt ist z. B.:

1.) Support für echten Overscan (um die schwarzen Balken bei der TV Ausgabe verschwinden zu lassen)
2.) Support für die 768x576 Auflösung (perfekt zum DVD gucken)

es hat sich ja auch schon ein Fremdentwickler, Jochen Bühner (JB) drangesetzt und TVTool (http://www.tvtool.info/)geschrieben. Nur dieser klagt immer wieder über mangelnde Offenlegung von Datenblättern zu den verwendeten TV-Chips und dem Grafikkartendesign. Vor allem über die intern in den TV-Chip integrierten Encoder hat er von euch noch keine Unterstützung erhalten.

Wenn nVidia obengenannte Features schon nicht in den Detonator integriert so könnte man doch wenigstens TVTool http://www.tvtool.info/ mit Datenblättern unterstützen, oder etwa nicht?

Außerdem enthält euer Detonator auch noch Bugs die schon längere Zeit nicht gefixt werden, und TVTool zum Absturz bringen. Siehe z. B.:

http://www.tvtool.info/dcforum/DCForumID11/291.html#3


Wie sieht eigentlich die Planung für die GeForce FX Karten aus? Wird es da externe TVChips geben, oder ist dort der TV-Encoder immer im GeForce Chip integriert?
 
G

Gast26102018

Guest
Der integrierte TV-Encoder der GeForce4 MX und der GeForce FX Karten wird diesbezüglich optimal unterstützt.
Die Over-Scan funktion ist hier stufenlos enstellbar.
Für Connexant Chips gibt es eine Einstellung Over-Scan an oder aus.
Für Philips und Chrontel ist die Option im Treiber leider (noch?) nicht verfügbar.
Wer viel wert auf TV-Ausgang legt ist mit dem integrierten TV-Encoder von Nvidia sehr gut beraten.
 

Ramses4

Lt. Commander
Mitglied seit
14.06.2003
Beiträge
108
Renomée
0
Ich fände es auch gut, wenn mehr Einstell-Optionen geboten würden.

Meine Geforce4 hat einen Philips SAA7108AE, der wahrscheinlich recht häufig verbaut worden ist. Allerdings kann ich nur die Position des Bildes auf dem TV ändern.
Gibt es hier noch mehr Möglichkeiten den Chip "einzustellen"? Oder sind bestimmte Einstellungen nur mit einem "Trick" zu erreichen?
z.B. muss Ich erst einen Wert in die Registry eintragen, damit ich den S-Video ausgang aktivieren kann.

Es wäre schön, wenn es mehr Optionen gäbe, um damit "herumzuspielen". So dass man sich das Bild gut anpassen kann.
 

mFuSE

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.12.2001
Beiträge
337
Renomée
1
Standort
Stuttgart
ach wirklich?

welchen treiber braucht man dazu? .. mit dem letzten 44.03 findet sich nichts dergleichen für eine Ti4200.

Es ist in der Tat eine Schande wie halbherzig hier seitens nvidia und den tv-chip herstellern vorgegangen wird.
 

Patkilla

Lt. Commander
Mitglied seit
01.07.2003
Beiträge
137
Renomée
0
Original geschrieben von Frank Scheufens
Wer viel wert auf TV-Ausgang legt ist mit dem integrierten TV-Encoder von Nvidia sehr gut beraten.

und muss dann leider auf die Unterstütung durch das exzellente TVTool verzichten.
Warum wird die Existenz von TVTool eigentlich konsequent von NVIDIA gnoriert? Ohne dieses Tool war der TV Ausgang auf NVIDIA Karten bis vor kurzem praktisch unbenutzbar!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast26102018

Guest
deine ti4200 hat sicherlich einen Philips 7104. Bei dem gibt es die Over-Scan funktion nicht im Treiber. Ich hoffe NOCH nicht.
 

mFuSE

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.12.2001
Beiträge
337
Renomée
1
Standort
Stuttgart
Original geschrieben von Frank Scheufens
deine ti4200 hat sicherlich einen Philips 7104.

weniger.


zudem die möglichkeiten von tv-tool zu unterschlagen grenzt ja fast schon an reinen hohn. ich denke der ein oder andere sollte sich das programm mal ansehen um überhaupt erstmal zu wissen was man verpasst.
 

Darkstar007

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.10.2002
Beiträge
56
Renomée
0
Original geschrieben von Frank Scheufens
Der integrierte TV-Encoder der GeForce4 MX und der GeForce FX Karten wird diesbezüglich optimal unterstützt.
Die Over-Scan funktion ist hier stufenlos enstellbar.
Für Connexant Chips gibt es eine Einstellung Over-Scan an oder aus.
Für Philips und Chrontel ist die Option im Treiber leider (noch?) nicht verfügbar.
Wer viel wert auf TV-Ausgang legt ist mit dem integrierten TV-Encoder von Nvidia sehr gut beraten.

1.) Wird es für die GeForce FX Karten mit externen TV-Chips geben?

2.) Wie sieht es mit 768x576 Unterstützung im Treiber aus? 768x576 ist die original DVD Auflösung, hier werden DVD's am besten auf den TV ausgegeben denn ein Vergrößern ist nicht nötig!

3.) Wird nVidia externen Entwicklern zukünftig Dokumentationen zu den internen TV Lösungen zur Verfügung stellen?

4.) Wie sieht es mit den Bugs in den neuen Detonatoren aus. Explizit genannt seien hier der Bug im zusammenspiel mit TV-Tool http://www.tvtool.info/dcforum/DCForumID11/291.html#3 und der Macrovisions Bug http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php3?s=&threadid=105905

Sind die Bugs schon bei PNY oder nVidia bekannt? Wird an der Lösung gearbeitet? Wann ist mit einem Fix zu rechnen? Wie soll ich inzwischen meine DVDs abspielen??

5.) Warum wird das hervorragende TVTool einfach immer nur ignoriert? Der Entwickler will doch gar kein Geld, er braucht doch nur ein paar ordentliche Datenblätter!!!

6.) Das was Sie in Ihrer Antwort als stufenlosen Overscan Support für die internen Chips anpreisen ist in Wirklichkeit doch kein Overscan sondern nur ein stufenlos vergößerbarer Overlay, oder nicht?

Aussage JB:
Just a few notes. The overlay fullscreen option in the nVidia drivers is NO replacement for the fullscreen option of TVTool. It just makes the overlay window fullscreen, but it doesn´t create a videosignal with overscan. In other words it doesn´t influence the black bars in the video signal at all.

Second the overlay fullscreen option changes resolution mostly to 640x480. This is bad as it makes the picture quality worse. Therefore most users prefer the desktop extension with maximum picture quality.


Oder meinten Sie eine andere Option? Ich habe hier eine GeForce 4 Ti 4600, SAA 7108E, eine der damals teuersten Karten und sehe nicht ein warum nVidia keinen Overscan in den Treiber eingebaut hat? Jedenfalls sehe ich hier nichts davon!
 

Darkstar007

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.10.2002
Beiträge
56
Renomée
0
Original geschrieben von Frank Scheufens
deine ti4200 hat sicherlich einen Philips 7104. Bei dem gibt es die Over-Scan funktion nicht im Treiber. Ich hoffe NOCH nicht.

Und wird hier seitens PNY an nVidia eskaliert? Wird das Problem angegangen? Was sagen die nVidia Angestellten die heute hier sind dazu?

Würde mich auf Aussagen von beiden Seiten freuen.
 
G

Gast26102018

Guest
Ich schreibe meine Antworten unter die Fragen.

1.) Wird es für die GeForce FX Karten mit externen TV-Chips geben?

Ich denke nicht für Karten, die "nur" TV-Ausgang haben . Der GeForce FX hat ja bereits einen integrierten TV-Chip. Einen weiteen einzubauen würde die Karte in der Herstellung nur teurer machen.
Anders sieht es bei den Karten mit TV-Eingang aus. Hier wird gewöhnlich ein Philips 7108 verwendet.

2.) Wie sieht es mit 768x576 Unterstützung im Treiber aus? 768x576 ist die original DVD Auflösung, hier werden DVD's am besten auf den TV ausgegeben denn ein Vergrößern ist nicht nötig!

Das muss ich mir nochmal anschauen. Ich habe im Kopf, dass die Tv-Encoder chips die Auflösung nicht unterstützen. Aber vielleicht irre ich mich ja.

3.) Wird nVidia externen Entwicklern zukünftig Dokumentationen zu den internen TV Lösungen zur Verfügung stellen?

Leider kann ich nichts zu NVIDIAS plänen diesbezüglich sagen.

4.) Wie sieht es mit den Bugs in den neuen Detonatoren aus. Explizit genannt seien hier der Bug im zusammenspiel mit TV-Tool http://www.tvtool.info/dcforum/DCForumID11/291.html#3 und der Macrovisions Bug http://www.planet3dnow.de/vbulletin...threadid=105905

Sind die Bugs schon bei PNY oder nVidia bekannt? Wird an der Lösung gearbeitet? Wann ist mit einem Fix zu rechnen? Wie soll ich inzwischen meine DVDs abspielen??

Das erste problem dürfte sich daraus ergeben, dass der Fernseher bereits als 2. Monitor aktiv ist, wenn TV-Tool gestartet wird oder es ist ein noch nicht unterstützer Tv-Chip auf der Karte (7104 ?)
Zum zweiten habe ich den Thread nicht auf die schnelle finden können. Hast Du den link nochmal komplett ?
Bei PNY ist uns ein konkreter Fehler noch nicht gemeldet worden.

5.) Warum wird das hervorragende TVTool einfach immer nur ignoriert? Der Entwickler will doch gar kein Geld, er braucht doch nur ein paar ordentliche Datenblätter!!!

TV-Tool ist doch shareware, die nur 10 Minuten läuft ? Ist aber sehr preiswert...
Die Frage geht wieder an NVIDIA. Zu anderen Chips wird NVIDIA kaum informationen weitergeben können vermute ich. Die sollten von Chrontel, Philipps und Connexant kommen, oder ?

6.) Das was Sie in Ihrer Antwort als stufenlosen Overscan Support für die internen Chips anpreisen ist in Wirklichkeit doch kein Overscan sondern nur ein stufenlos vergößerbarer Overlay, oder nicht?

Nein, es ist tatsächlich eine stufelose Vergrösserung/Verkleinerung des Fernsehbildes. Wie gesagt in der Form nur bei den integrierten TV-Encodern der GF4 MX und GeForce FX Karten. Der Zoom für das VideoOverlay ist eine andere Funktion.
 
G

Gast26102018

Guest
bezgl. der Auflösung 768x576.
Der Treiber akzeptiert die Auflöung, wenn Sie z.B. mit Powerstrip hinzugefügt wird.
Mein Monitor läuft dann auch damit.
Ob aber auch der Fernseher damit läuft kann ich erst morgen testen.
 

STSC

Fleet Captain Special
Mitglied seit
09.09.2002
Beiträge
266
Renomée
0
6.) Das was Sie in Ihrer Antwort als stufenlosen Overscan Support für die internen Chips anpreisen ist in Wirklichkeit doch kein Overscan sondern nur ein stufenlos vergößerbarer Overlay, oder nicht?

Nein, es ist tatsächlich eine stufelose Vergrösserung/Verkleinerung des Fernsehbildes. Wie gesagt in der Form nur bei den integrierten TV-Encodern der GF4 MX und GeForce FX Karten. Der Zoom für das VideoOverlay ist eine andere Funktion. [/B]

Man kann zwar stufenlos vergrößern, das funktioniert als eine Art Zoom, aber man kann die Breite und Höhe bei meiner GeForceMX nicht einzeln verstellen. Es gibt auch keine Möglichkeiten 720X576 oder 786x576 einzustellen. Deswegen wäre halt die Unterstützung des NV17 TV Encoders im TVTool schon ideal!
 

Darkstar007

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
19.10.2002
Beiträge
56
Renomée
0
1.) Zum Macrovisions Problem:

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php3?s=&threadid=105905

oder auch

http://www.tvtool.info/dcforum/DCForumID5/108.html


Zusammenfassung: Es sind die NVIDIA Treiber die das Abspielen in vielen Fällen unterbinden!



2.) Zur 768x576 Problematik

Wie Sie in Ihrem letzten Antwortpost bemerkten ist fraglich ob 768x576 auf dem TV funktioniert:

It does not appear on GF4 or GF4-MX cards, only GF2-MX seem to be affected. When a resolution of 768x576 is chosen for the TV mode on the second head, the machine reboots. This bug is not related to TVTool, you can duplicate the error by selecting the resolution manually from the corresponding tab in the display properties without having TVTool enabled.

The bug occurs only when the device on the second head is a TV. If you select monitor or TFT then it works. A workaround which works sometimes is to force the monitor detection in the drivers on. Then you can select a non-existing monitor as a second device and you can enable TV mode at 768x576 with TVTool properly.


Fassen Sie dieses, genau wie die Macrovisionsproblematik, bitte als Bugreport auf und falls es Ihnen möglich ist geben Sie es an NVIDIA weiter. Danke



Natürlich ist mir auch klar, dass über die Zuhilfenahme von Tools von Drittanbietern (z. B. Powerstrip) die 768x576 Monitorauflösung hinzugefügt werden kann. Nur es wäre doch gut wenn diese Auflösung schon in den Detonator .inf Files enthalten wäre. Denn das .inf Format ändert sich ja auch manchmal geringfügig zwischen den Detonator Versionen und vielen Leuten ist es zu umständlich über die .inf Files oder über Powerstrip zu gehen.

Fassen Sie dieses bitte als gutgemeinten Verbesserungsvorschlag auf. Möglicherweise können Sie ihn auch an NVIDIA weitergen. Danke.



3.) TVTool ist Shareware die ohne Registrierung 15 min läuft. Mit dem "Der Entwickler will doch gar kein Geld " meinte ich, dass der Entwickler doch gar kein Geld von NVIDIA will sondern nur Einsicht in ein paar Datenblätter zu den TV-Chips.



Da Sie mir mit dem stufenlosen Overscan das Wasser im Mund zusammenlaufen ließen (das kann TVTool nämlich nicht!!!) werde ich auch mal eine Ihrer GeForce FX Karten testen. Welche empfehlen Sie mir hier in Bezug auf die TV-OUT und 2D Darstellungsqualität, was gibt es zu beachten?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten