News US-Online-Shop listet Trinity-APUs ab 60 US-Dollar

Dr@

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.066
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
<div class="newsfloatleft"><a href=""><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/images/54308/1_AMD-Fusion-Logo.png" border="0" alt="AMD-Fusion-Logo"></a></div>Ein erster US-Online-Shop hat einige "Trinity"-APUs für den Endkundenmarkt zu Preisen zwischen 60 und 132 US-Dollar gelistet. Bei den APUs der zweiten Generation hat AMD bis zu vier <a href="http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=405075&garpg=2#content_start">"Piledriver"-Kerne</a> (zwei Module) mit einer GPU auf <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1292405534">"Cayman"</a>-Basis und der integrierten Northbridge auf einem Die verheiratet. Bisher waren die neuen APUs nur in OEM-System verfügbar. Aktuellen Gerüchten zu Folge ist die Markteinführung der "Virgo" getauften Desktop-Plattform für Anfang Oktober geplant. Mit "Virgo" geht auch ein Wechsel auf den neuen Sockel FM2 einher, sodass für den Betrieb der "Trinity"-APUs neue Mainboards notwendig sind.<p style="clear:left;">
Bei den gelisteten Modellen handelt es sich um die selben, die bereits <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1344777543">in Japan gesichtet</a> wurden. Die Preise für eine Vorbestellung starten bei 60 US-Dollar für die kleinste APU mit zwei CPU-Kernen, die mit 3,4 GHz (3,7 GHz Turbo) takten, 128 Stream-Prozessoren und einer TDP von 65 Watt. Für das neue Spitzenmodell der A-Serie APUs mit freiem Multiplikator, bei dem alle vier CPU-Kerne und 384 Stream-Prozessoren aktiviert sind, werden laut dem Online-Shop 131,45 US-Dollar fällig. Es ist allerdings anzunehmen, dass diese Preise nach der offiziellen Markteinführung noch etwas nach unten korrigiert werden.

<center><table cellpadding="8" cellspacing="0" border="1"><thead><tr bgcolor="008c58" style="color:white"><th><b>APU-Modell</b></th><th><b>TDP</b></th><th><b>CPU-Kerne<br />(Kerne / Module)</b></th><th><b>CPU-Taktfrequenz<br />(Basis / Turbo)</b></th><th><b>L2-Cache</b></th><th><b>Stream<br />Prozessoren</b></th><th><b>GPU-<br />Taktfrequenz</b></th><th><b>Unlocked</b></th><th><b>Preis</b></th></tr></thead><tfoot></tfoot><tbody><tr bgcolor="#F2F2F2" align="center"><td>AMD A10-5800K</td><td>100 Watt</td><td>4 / 2</td><td>3,8 GHz / 4,2 GHz</td><td>2x 2 MiB</td><td>384</td><td>800 MHz</td><td>ja</td><td>$131,45</td></tr><tr bgcolor="#D9D9D9" align="center"><td>AMD A10-5700</td><td>65 Watt</td><td>4 / 2</td><td>3,4 GHz / 4,0 GHz</td><td>2x 2 MiB</td><td>384</td><td>760 MHz</td><td>nein</td><td>$131,45</td></tr><tbody><tr bgcolor="#F2F2F2" align="center"><td>AMD A8-5600K</td><td>100 Watt</td><td>4 / 2</td><td>3,6 GHz / 3,9 GHz</td><td>2x 2 MiB</td><td>256</td><td>760 MHz</td><td>ja</td><td>$109,38</td></tr><tr bgcolor="#D9D9D9" align="center"><td>AMD A8-5500</td><td>65 Watt</td><td>4 / 2</td><td>3,2 GHz / 3,7 GHz</td><td>2x 2 MiB</td><td>256</td><td>760 MHz</td><td>nein</td><td>$109,38</td></tr><tbody><tr bgcolor="#F2F2F2" align="center"><td>AMD A6-5400K</td><td>65 Watt</td><td>2 / 1</td><td>3,6 GHz / 3,9 GHz</td><td>1 MiB</td><td>192</td><td>?</td><td>ja</td><td>$73,59</td></tr><tr bgcolor="#D9D9D9" align="center"><td>AMD A4-5300</td><td>65 Watt</td><td>2 / 1</td><td>3,4 GHz / 3,7 GHz</td><td>1 MiB</td><td>128</td><td>?</td><td>nein</td><td>$59,60</td></tr></tbody></table><small><br />Übersicht der voraussichtlichen "Trinity"-Modelle</small></center>

<b>Quelle:</b> <a href="http://www.cpu-world.com/news_2012/2012090301_Pre-order_prices_of_AMD_Trinity_CPUs.html" target="b">CPU World</a> <a href="http://www.planet3dnow.de/photoplog/index.php?n=21356"><img src="http://www.planet3dnow.de/photoplog/file.php?n=21356" border="1" alt="Online-Shop Bottom Line Telecommunications listet Trinity APUs"></a>

<b>Links zum Thema:</b>
<ul><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1346188254">AMD präsentiert Jaguar: Nachfolger der Bobcat-Architektur auf Hotchips-Konferrenz</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1345821291">Durchgesickerter Produktleitfaden verrät Taktraten der kommenden AMD FX-Prozessoren mit Piledriver-Kernen</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1344777543">Trinity-Endkundenexemplare in Japan aufgetaucht</a></li><li><a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1344524621">AMD lanciert PDFs zu neuen Athlons und Semprons auf Trinity-Basis</a></li></ul></p>
 
Kommen die Preise nur mir so günstig vor ?
Oder kann man mit 1 zu 1 den selben Preisen in Europa rechnen ?
Weil umgerechnet mal 1,2 = 125,039771 Euro. Damit würde man unter Llano damals liegen.
Glaube habe bei der Einführung damals 139 euro gezahlt. (Wobei ich mir ehrlich gesagt nicht mehr sicher bin ^^)
 
Ja, müßte eigentlich, Wechselkurs plus 19 % Umsatzsteuer sollte genau passen. Natürlich ist das hier nur ein einzelner Shop, der ein mehr oder weniger wildes Vorbestellungsangebot macht (evtl. nur in dem Kalkül, mal genannt zu werden) und kein Durchschnittspreis bei breiter Verfügbarkeit, außerdem ist die Marktsituation in den USA sicher auch etwas anders als hier. Aber theoretisch sollte es grob hinkommen.
 
Was ich auch recht komisch finde
AMD A6-5400K hat nur 1 mb l2 cache. Beim A4 würde ich diese Beschneidung ja verstehen, aber wieso beim A6, da hätte man doch auch 2mb L2 cache geben können.
Ein Modul hin oder her, aber ich finde, es macht den A6 etwas unattraktiv. Der 1MB mehr hätte eventuell schon etwas gebracht, oder ist der vllt tatsächlich sinnlos.
Denk mal es wird was mit der Ausbeute zu tun haben.
 
Wenn die CPUs hier auch verfügbar sind (natürlich mit den FM2-Boards) kann man sich über die Vergleichstest mit dem LIanos freuen. Der A6-3500 hat mir da gut gefallen. Mal sehen, welcher Trinity nötig ist, um ihn zu ersetzen, auch Grafik mäßig.
 
AMD A10-5700 65 Watt für 100 € könnte das meiner werden
 
Der A8-5500 gefällt mir ganz gut.

Wie sieht denn das nun mit der APU Grafik + dedizierter Karte aus? Funktioniert die Unterstützung der dedizierten Karte durch die APU Grafik mit allen Kartenmodellen, oder nur mit Low End Karten?

Und wird die Graka bei geringerer Belastung komplett abgeschaltet und nur die APU Grafik arbeitet dann?

Genau so würde ich mir das nämlich in einem Office System das aber auch ab und an mal zum Spielen eingesetzt werden soll, vorstellen.
 
@Dr@
Kann es sein, dass da einige Preise doppelt sind? Wenn nicht, dann frage ich mich wer dann die kleineren Versionen kauft wenn die größere genau so viel kosten soll. Einzig das mit der DTP wäre ein Grund die kleinere zu nehmen.

@alle
Gibt es nun schon ein paar handfestere Gerüchte wann die FM2 APUs und Mainbaords nun endlich kommen sollen?
Hätte da gerne mal was kaufbares zu einem vernünftigen Preis. (200 - 250 € vielleicht samt RAM wäre mal ein Anfang)
 
Bin auchmal gespannt was so an Boards kommt. Ich werde mir wohl den AMD A8-5500 holen und dazu ein kleines matx oder Mini-ITX Board. Hoffentlich gibt es bald ein paar genauere Infos.
 
Mainboards dürften schon auf den Startschuss warten, die wurden bereits auf der Computex gezeigt. Trinity ist eigentlich auch schon fertig, siehe Notebooks. Da in Japan schon erste Samples aufgetaucht sind (News) würde ich persönlich auf noch maximal 6-8 Wochen tippen, was zu dem in Japan gemunkelten Datum 1.10 passen würde.
 
Ja, aber düfen die nicht vor den CPUs auf den Markt?

Soweit ich mich erinnere gabs AM3+ auch vor BD. Oder war das nur weil auch ältere CPUs draufgeschnallt werden konnten?

Es gibt unterschiedliche Gerüchte lese ich gerade. Zum einen wird gemutmaßt, dass die Mainboardhersteller unglücklich sind, weil AMD Trinity nach hinten verschoben hat, wohl um alte Lager zu leeren oder andere spekulieren auch, um einen Launch mit voller Verfügbarkeit zu gewährleisten. Anderenfalls kann man auch finden, dass AMD in letzter Sekunde etwas an den FM2-Spezifikationen geändert hat und die Mainboardhersteller nachbessern mussten. Was von den Gerüchten stimmt, kann ich nicht nachprüfen und so ich es kenne, werden wir auch nie erfahren, ob es stimmte.

Beim Llano war es sofern ich mich richtig entsinne, dass die Mainboards relativ zeitgleich mit den APUs kamen.
 
Naja AMD hat leider mal wieder die OEM zu erst bedient !

Desktop-Trinitys samt OEM-Varianten normaler Boards gibts schon ne Weile zu kaufen, selbst ALDI hatte schon ein Trinity-Desktop-System ...

MSI hat für div. OEMs die Boards produziert - und ab Oktober ? kann mans halt auch so kaufen!

Und bei solchen Preisen ist der A10-5800K schon gekauft ;)
 
Puuuh, die Preise sind aber ganz schön hoch.

Wenn man überlegt was z.B. nen AMD A4-3300 gekostet hat und nun der erste wirkliche 2 Kerner ab 110$ zu haben ist :]

Ich finde nen 2 Kerner wichtig und CMT wird bisher kaum wirklich gut belastet :(

Ich hoffe da gibt es noch mehr...
 
Ähm...
Der A4 konnte 2 Threads ausführen, mit welcher Technologie ist mal völlig für die Tonne,
Ergo ist sein direkter Gegner ein 1-Moduler der ebenfalls 2 Threads ausführen kann.
Egal CMT, HTT, SMT, SMP - LMA(A).
Dafür sind die Preise total in Ordnung. Spätestens seit der Modulbauweise sollte man aufhören in Kernen zu denken. - Effektiv kann es uns völlig wurscht sein wie die Threads verarbeitet werden, solange die Leistung stimmt und der Stromhunger.
Mal anders betrachtet, die meisten dieser CPUs wandern in OEM-Systeme, die über kurz oder lang mit Windows 8 ausgeliefert werden, so das elende Prozesshüpfen auch ein Ende haben sollte.
Beim 1-Moduler gibts da allerdings nicht sehr viel zu hüpfen. *noahnung*
 
E Anderenfalls kann man auch finden, dass AMD in letzter Sekunde etwas an den FM2-Spezifikationen geändert hat und die Mainboardhersteller nachbessern mussten.

Was immer auch richtig ist, aufgrund der Verschiebungen müssen die Boards recht schnell bei Trinity-Launch verfügbar sein, sonst überlegt man sich den Kauf
 
Wie ich gedacht habe, kein Gegner von AMD für den Celeron G540, der für 38 Euro inklusive GPU zu haben ist und super effizient und schnell ist.
 
Naja, die integrierte GPU ist ja nicht soo der Hit von dem Celeron, auch wenn ich bei meinem Anwendungsbereich nicht über die mosern kann, meine Erwartungen wurden eher übertroffen.
Spannend wirds halt, wenn dann auch alle SB CPU auf YB umgestellt sind.

Edit
Blöde ist halt, AMD muss irgendwie doch immer über den Preis gehen, und dann gibts noch die Celeron und Pentiums im ähnlichen Preisbereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähm...
Der A4 konnte 2 Threads ausführen, mit welcher Technologie ist mal völlig für die Tonne,
Ergo ist sein direkter Gegner ein 1-Moduler der ebenfalls 2 Threads ausführen kann.
Egal CMT, HTT, SMT, SMP - LMA(A).

Was zählt ist die Leistung und nicht wie es erreicht wird.
Je nachdem welches Betriebssystem genutzt wird, also ob Windows oder Ubuntu kann das natürlich auch unterschiedlich aussehen und würde mich interessieren.
Aber was ich bisher kenne, glaube ich kaum das ein A4-3300/3400 Llano gegen einen Trinity in der gleichen Preisklasse abstinken wird.
Ich lasse mich gerne eines besseren belehren. (Wollte damit PCs für Bekannte zusammenbauen)
Aber schon beim Llano war das Problem das die meisten Tests mit der Oberklasse gemacht wurden...
 
Der A4 konnte 2 Threads ausführen, mit welcher Technologie ist mal völlig für die Tonne,
Ganz so einfach ist es nicht. Wenn einer der beiden Threads öfter mal nicht zum Zug kommt, weil die Resourcen nicht ausreichen, weil eben doch nicht alles doppelt ausgelegt ist, werden zwar immer noch 2 Threads parallel ausgeführt, aber mit einer schlechteren Skalierung. Das hat man bei Hyperthreading gut sehen können, zumindest beim Pentium 4 (keine Ahnung wie gut Hyperthreading heute skaliert).
 
Das ist mir schon klar - die Skalierung sieht man ja aber eben genau in den Benchmarks.
Die ewige diskussion über echte oder unechte Kerne ist für die Katz.
Wenn ein SMT-fähiger Singlecore mehr Leistung bringt als ein "echter" dualcore, was bringen mit dann die "echten" Kerne?
Deswegen sollte man nicht fragen wie viele Kerne es gibt, sondern wie viel Leistung man bekommt, bzw. maximal wie viele Threads parallel, völlig wuscht ob echter, unechter oder halber Kern.
 
bzw. maximal wie viele Threads parallel
Und eben das sagt noch nichts aus, wie ich gerade versuche, dir zu erklären. Wenn ein Kern(!) 2 oder mehr Threads gleichzeitig ausführen kann, kann es trotzdem noch sein, dass diese sich gegenseitig ausbremsen, sodass der Speedup vom theoretischen Maximalwert weit entfernt sein kann (s. Hyperthreading beim Pentium 4). Bei "echten" Kernen kann das zwar theoretisch auch passieren, ist aber deutlich weniger wahrscheinlich, da dort eben alles doppelt ausgelegt ist und nicht nur ein paar Teile des Kerns.
 
Das weiss ich selbst, das ändert an der Grundaussage nichts, dass mir die eine implementation dann bei 2 Renderlinien in irgend einem videoschnittprogramm eben in 5 minuten ein ergebnis liefert und im anderen fall in 3:15.
Da hast du deine skalierung schon im Endergebnis drin.
Ob der eine das schafft wegen CMt, weil Heinzelmännchen rechnen oder weil er eien Breiftaube nach china schickt um das von Kindern von Hand ausrechenen zu lassen und perr Express zurück, ist dabei wie erheblich!?
Ich habe mein Ergebnis unter ansosnten gleichen Bedingungen in weniger Zeit. Puncto.
Wie sich das verfahren schimpft ist nur für uns freaks interessant...
 
Kommt eben immer drauf an, was man als Kern bezeichnet. AMD bezeichnet die Integer-Einheit als Kern. Wenn jetzt der Code viele Floating-Berechnungen fordert bringt die zweite Int-Einheit nicht viel, da sich beide die Float teilen müssen. Diese ist aber auch größer als beim K10. Das erklärt auch, warum BD im Vergleich zum Vorgänger teils deutlich langsamer teils aber auch um einiges schneller ist. Pauschal wie beim P4 bei dem es um die Abhängigkeit der Threads zueinander wichtig war und um den Load kann man nun nicht sagen, dass CMT nicht so viel bringt. Er bringt eben manchmal richtig viel, teilweise aber auch nix. HTT hingegen kann durch die doppelten Register zwei Threads in einem Int/Float-Kern laden und ihn so besser ausnutzen. Bei schlecht optimiertem Code bringt das einiges, aber wenn der Code eh für die Architektur angepasst ist und somit 100% Workload erstellt ist der Zugewinn teilweise negativ. Ich würde deswegen HTT nicht mit CMT vergleichen wollen.

@Gr0rgy
Es ist sofern interessant, wie es zustande kommt, da man daraus ableiten kann, wie leistungsfähig die CPU bei anderen Anwendungen ist. Für reinen Single-Thread-Code bringen weder HTT, CMT oder 20 Kerne etwas. Bei Videorendering kann man hingegen fast nciht genug davon haben. Ein einzelner Benchmark ist dann vielleicht ganz nett, aber ohne zu wissen, was der Prozessor da macht, kann man nicht abschätzen, was das für den einzelnen und seine Anwendungen bedeutet.
 
Als günstig würde ich die bisher bekannten Preise nicht unbedingt bezeichnen.
Ein 55W Intel i3-3225 mit 3,3GHz und HD4000 ist ab 132€ zu haben.
Passende Boards sind seit Monaten auf dem Markt und keine Wundertüten mit noch nicht entdeckter grober Bugs. Die leider oft auftreten Unstimmigkeiten die erst vom dritten oder vierten Biosupdate gelöst werden, gibt es für die ersten Nutzer der neuen Plattform wohl auch dazu.
Auf das S1155 Board kann man wenn mehr CPU Power benötigt einen i5 (ab etwa 175€) oder auch einen i7 setzen.
Mit den sehr preiswerten echten Zweikernen Celeron G und Pentium G stehen seitens Intel weitere attraktive Alternativen im Preisbereich von 38-90Euro bereit.

Vor allem kommt Trinity einige Monate zu spät.
Im Mai wär' es richtig gewesen und man hätte spätestens jetzt im September ein gut verfügbares, von Kinderkrankheiten befreites, ausführlich getestetes Produkt.
 
Zurück
Oben Unten