Vernünftige Bios-Lüftersteurung

Siddy

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2004
Beiträge
2.143
Renomée
8
Hallo,

zunächst vielen Dank an die ECS-Leute dafür, daß sie sich hier eine Woche die Zeit nehmen unsere Fragen zu beantworten *great*

Vor Jahren hatte ich einmal ein Board (DFI),
welches zum einen wirklich eine Menge Lüfteranschlüsse besaß,
die sich zum anderen auch noch alle separat per Bios regeln liesen
und das auch noch unterschiedlich mit beliebigen Einstellungen.
Derartiges habe ich bis heute nirgendwo mehr finden können.

Heutzutage muß man froh sein, wenn sich zumindest der CPU Lüfter regeln läßt
und mit Glück vielleicht noch ein weiterer Lüfter.
Bei einem etwas älteren Gigabyte Board wurden diese beiden sogar nur durch eine gemeinsame Einstllungsmöglichkeit geregelt und nicht saparat.

Jetzt gerade habe ich mir das Handbuch des ECS A790GXM-A angesehen,
da ich das Board durchaus interessant finde,
und auch hier gibt es einerseits meiner Meinung nach zu wenig Lüfteranschlüsse,
geschweige denn, daß sich die Vorhanden separat reglen ließen.

Da dies unter anderen eines der Hauptkriterien für mich beim Boardkauf ist,
wüßte ich gerne was es für die Boardhersteller, in diesem Fall natürlich auch ECS,
so schwierig macht hier ein funktionierende gescheite Lüftersteuerung zu implementieren.
Gerade wo mittlerweile auch immer mehr passive Highend Grafikkarten angeboten werden sollte man sich hierzu doch einmal ein paar Gedanken machen.


So, viel geschrieben und freue mich schon auf eine aussagekräftige Antwort.

Vorab vielen Dank ;)
 

SLeTTeR

Lieutnant
Mitglied seit
04.03.2009
Beiträge
54
Renomée
6
Hallo Siddy

Danke für deine Anfrage.

Das ECS A790GXM-A, hatt 3 Gehäuselüfter Anschlüsse.

Dies kann über die so genannte `Smart Fan Function` leicht gesteuert werden.

Oder dann Frage ich mal, wieviel Anschlüsse benötigst du denn ???
 

Siddy

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
06.02.2004
Beiträge
2.143
Renomée
8
Hallo,

nun, 3 Anschlüsse sind eigentlich Minimun.
Wobei es mir im Grunde nur sekundär um die Anzahl der Anschlüsse geht.

Allerdings, sehe ich mir heute die aktuellen Cases so an,
dann habe ich vorne Lüfter, hinten Lüfter, vielleicht noch zwei im rechten Seitenteil für die Platten,
vielleicht noch 2 im linken Seitenteil, womöglich sogar als Window,
und mittlerweile befinden sich in einigen Gehäusen sogar noch Lüfter im Dach des Gehäuses.

Primär geht es mir um die Möglichkeit die vorhanden Lüfter SEPARAT und das nach eigenem Gusto regeln zu können.
Wenn wir jetzt einmal beim ECS A790GXM-A und dessen Handbuch bleiben,
dann habe ich zwar 3 Anschlüsse, die mir persönlich so gerade reichen,
jedoch ist laut Handbuch für mich nicht zu erkennen, daß diese drei zum einen alle regelbar wären, da ich hier nur eine Einstelloption finde, geschweige denn daß sie separat regelbar wären.

Ich muß hier zur Erläuterung nochmal auf eingangs erwähntes Gigabyte Board zu sprechen kommen. Dieses hatte zwar zwei regelbare Lüfter (1x CPU und 1x Case) diese wurden jedoch ausschließlich gemeinsam durch EINE Biosoption gleichzeitig beeinflußt.

Wieviele Lüfter beeinflußt denn die "Smart Fan Function" ?

Ich meine, woran scheitert es denn, daß ich auf so gut wie keinem Board (nicht nur ECS)
im Bios pro Lüfter eine Option finde die zum Beispiel gewisse prozentuale Abstufungen bietet?
Meinetwegen 20% 40% 60% 80% und full speed und den CPU Lüfter nach Temperatur beispielsweise.
Wo liegen da die Schwierigkeiten?

Danke schon mal ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

SLeTTeR

Lieutnant
Mitglied seit
04.03.2009
Beiträge
54
Renomée
6
Da muss ich dir Leider so mal zustimmen.
Die lüfter lassen sich nicht SEPERAT steuern.

Aber das ist auch ein punkt den es zu verbessern gibt.
dafür bin ich ja auch hier.
Aber wir nehmen Kritik immer gerne an.


Habe bei mir Privat auch öfter mal das Problem das ich nicht soviele anschluss möglichkeiten auf dem Mainboard habe.

Das ist aber bei VIELEN Mainboard herstellern der fall.

Werde das aber auch mal im Auge halten und so gerne als KRITIK annehmem.


DANKE.
 

Pr1nCe$$ FiFi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
18.374
Renomée
846
Standort
Berlin
  • Docking@Home
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
was wirklich großartig wäre: ein board, mit 8 lüfteransschlüssen, die sich separat per software aus dem windows heraus steuern ließen. *träum*
 

firehunter

Redshirt
Mitglied seit
12.03.2009
Beiträge
1
Renomée
0
Ja, dem kann ich nur zustimmen! :)
Wobei für die meisten Fälle wohl 3 Anschlüsse für Gehäuselüfter reichen, unter der Annahme das der CPU-Lüfter auch ähnlich zu regeln ist.
Sollte es aber z.B. möglich sein für je einen weiteren Euro zusätzliche Anschlüsse zu bieten, also der Aufpreis moderat bleiben, dann könnte man auch 4 oder 5 realisieren. 8 Stück dürften für 98% der User deutlich zu viel sein.

Eine Idee wäre auch 2x3 Anschlüsse zu bieten. Also 3 "Kanäle" mit je 2 Anschlüssen, wobei die 2 dann natürlich zusammen geregelt werden. Denn sehr häufig ist es doch z.B. so, dass 2 Lüfter in dem gleichen Teil des Gehäuses (Vorne, hinten, Seite, oben) verbaut sind. Die könnten meiner Meinung nach schon zusammen geregelt werden.

Was mich auch sehr freuen würde, wenn die Lüfteranschlüsse immer kombinierte für 3/4-Pin Lüfter sind (also herkömmlich und PWM) und sie sich auch in beiden Anschlußvarianten regeln ließen.

Wenn man z.B. vor kurzem mehrere sehr hochwertige, leise, aber auch teure Lüfter mit 3-pin Anschluß gekauft hat, dann ist es "unschön", wenn man bei einem Boardwechsel (sagen wir mal für 100 EUR) noch 3 oder 4 neue Lüfter für je 20 EUR dazukaufen muß.

Achja, Pr1nCe$$ FiFi muß ich auch Recht geben. Eine Steuerung von mehreren Anschlüssen per Software, z.B. Speedfan, wäre die Krönung. Hier würde es sicher reichen wenn das funktionieren würde, wenn man die Steuerung im BIOS abstellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

skor

Cadet
Mitglied seit
05.03.2009
Beiträge
7
Renomée
0
Standort
Mönchengladbach
Danke das ihr hier eure Wünsche äußert :)
So kann man den ein oder anderen Kundenwunsch vielleicht das nächste mal berücksichtigen!
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
52
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
>3 Lüfteranschlüsse *suspect*

Außer in High-End OC-Rechnern sehe ich da keinen Bedarf für. PCs werden heutzutage doch kaum mehr heiß und bei HDDs hat sich doch auch herausgestellt das diese nicht unbedingt einer Kühlung bedürfen. Ich baue seit 2 Jahren in Officeknechten nichtmal mehr einen Gehäuselüfter ein und selbst in meinem eigenen Rechner mit 1950XTX und Dauerlast dank BOINC sind meine Gehäuselüfter momentan abgeschaltet und dennoch absolut keine Temp-Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

grinder_1974

Vice Admiral Special
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
973
Renomée
12
Standort
Dülmen
Mir persönlich haben bis jetzt zwei Lüfteranschlüsse mehr als gereicht.

Womit ich ein Problem habe, ist die Tatsache, dass auf vielen Boards nur noch 4Pin-PWM-Lüfter geregelt werden, aber keine 3Pin-Lüfter. Was soll der Quatsch?
 

Pr1nCe$$ FiFi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
18.374
Renomée
846
Standort
Berlin
  • Docking@Home
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
ich hab gerade 6 120er am laufen. 2 oben, 1 hinten, 1 cpu, 1 hdd, 1 seite. das gehäuse böte platz für 2 weitere. :)

am mainboard hängen davon nur 2 und die mittels adapter auf 7V gedrosselt, weil das auf meinen teuren deluxe board (es heißt wirklich deluxe) nicht geht... ;)
 

Stechpalme

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.03.2008
Beiträge
9.399
Renomée
553
Also für Boards die nicht unbedingt Low Coast sind wo 1 CPU Lüfter und 2 Gehäuselüfter eigentlich reichen, müssen für mich 1 CPU Lüfter und mindestens 4 Gehäuselüfter bedienen können.
Das die alle samt unabhängig steuerbar sein müssen, finde ich nicht wirklich zwingend erforderlich, allerdings sollte der CPU Lüfter in jedem Fall getrennt vom Rest regelbar sein.

@Pr1nCe$$ FiFi
Da frag ich mich aber auch wozu? Du scheinst nicht zu übertakten, besonders Heiße Hardware hast du auch nicht, völlig Sinnfrei so viele Lüfter. Da würden 2 langsam drehende 120er Lüfter völlig reichen.
 

Pr1nCe$$ FiFi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
18.374
Renomée
846
Standort
Berlin
  • Docking@Home
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
doch, mein quad läuft auf 3,8hz.

die frage, wozu das nötig ist: ich hab alle lüfter unter 400 umdrehungen, die sind absolut unhörbar. dadurch entsteht natürlich nur sehr wenig bewegung um gehäuse, deshalb setze ich mehr ein.
mir ist halt wichtig, dass der rechner leise ist. :)
 
Oben Unten