Vorsicht ist Geboten bei günstigen Windows 10 Online Keys von EBaY - Abmahnungen drohen !

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
Das Microsoft sich zum Teil selbst nicht sicher ist, wie eine Lizenz bei aktuellen Produkten auszusehen hat, ist dieser Weg der nun gegangen wird ähnlich gravierend wie der der Musikindustrie durch die Abmahnwut der Anwälte. Das krasse es geht vielmehr um den Endkunden, als um jene die massenweise die Keys vertreiben und ein Missbrauch von beschränkten Volumenlizenzen darstellen. Bei Office ist das ganze deutlich komplizierter, da viele erworbene Schlüssel dann auf die Blacklist und fertig.


Und z.t Wissen wohl auch die Anwälte nicht wie so eine Lizenz auszusehen hat.

Damals war es einfach, man hatte ein Echtheitszertifikat, ein Datenträger, und ein Aufkleber COA zum Aufkleben an den PC. Das ganze war als gültige Lizenz anzusehen.

Nach heutigem Recht, und dem was MS so publiziert anno 2021 bildet der gültige erworben Key selbst die Lizenz. Sprich ich habe ein PC, lade mir Windows 10 runter direkt von MS und installiere es. Gebe dann an das ich keinen Schlüssel habe, da kein OEM-PC ist. Dann muss ich den PC aktivieren, sprich ich brauche einen Schlüssel kaufe den regulär bei Ebay. Habe ich immer so gemacht, der PC wird dann aktiviert. Damit habe ich eine an die Hardware gekoppelte gültige Lizenz, mit Ausnahme wenn man ein Microsoft Konto hat, habe ich nicht.

Oder ich kaufe ein externes Windows 10 Produkt mit COA und Datenträger, wie ich es bei Windows 7 auch gemacht habe. Kostet mehr, kann es aber auf jeden neuen PC mitnehmen, muss es nur neu aktivieren lassen.

Beide Modelle waren bisher rechtlich gültig.
 

ONH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
4.008
Renomée
58
Standort
AG CH
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Nicht wirklich, wenn es die möglichkeit gibt den key auch anderstweitig ein 2x zu verkaufen war der nicht rechtlich dein, womit ebay & co. wegfallen als legale Quellen.

Und klar ms geht nun die kunden an, wie es auch gucci und co machen um Fake Produkte mada @gucci Manufaktur aus dem Verkehr zu ziehen.
Es geht darum das kaufen so unattraktiv wie möglich zu machen, ohne Kunden keine Verkäufer.

Wobei auch da gibt es komische Sachen ne Tasche am Strand gekauft, beim Hersteller überprüfen lassen, man habe sie second Hand gekauft und ein Echtheitsbestätigung bekommen. Vermutlich hat da ein Angestellte nebenbei noch taschen gefertigt, so dass sie jegliche Prüfung standhält. Rechlich wurde sie jedoch dennoch nicht legal erworben.
 

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
8.910
Renomée
168
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
Wie soll MS$ und ein Abmahner feststellen wer wo eine Lizenz hat?
Noch sind wir ein Rechtsstaat wo es eines Beweises bedarf. Es gilt die Unschuldsvermutung.
Einladungen der Behörde sind nur Einladungen, denen man nicht nachkommen muss.
Erst ein ordentliches Gerichtsverfahren kann die Schuldfrage klären.
Und das schau ich nir an, wie das gehen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Die völlig überlasteten Staatsanwaltschaften haben sicher Besseres zu tun, als massenweise Ebay-Käufer ins Visier zu nehmen.
Ich kann mir bestenfalls vorstellen, dass sie noch ein paar Beweise brauchen, um den einen oder anderen Händler dingfest zu machen - dort ist der Schaden ja entsprechend höher und es droht keine Einstellung des Verfahrens wegen Geringfügigkeit.

Man kann den erworbenen Key ja bei MS überprüfen lassen. Dann hat man es sogar schriftlich, dass er echt ist.
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.067
Renomée
306
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ich habe immer nur MAR-Lizenzen gekauft und auch diese anderen empfohlen. Die sollten dann ja wohl sauber sein.

Die Lizenzen von Fritzens PC waren mir schon immer suspekt...

Grüße, Martin
 

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
Braucht man nicht, weil der Key bei Aktivierung ja geprüft wird. Scheitert dies wird das Product nicht aktiviert. Ob der Schlüssel legal ist oder nicht, kann am Preis nicht festgemacht werden. Ob der Schlüssel aus einer Volumenlizenz bestand, wäre die einzige logische Erklärung wo die Keys bei Ebay Händlern her kommt. Kann ich als Endkunde nicht feststellen. Der Sinn an die Kunden zu gehen erschließt sich mir nicht, da es viel einfacher ist die gefühlten 1000 Ebay Verkäufer überprüfen zu lassen ob die Schlüssel für den Gewerblichen Verkauf an Endkunden gedacht ist. Auf eine Blacklist kann MS die Keys ja nicht setzen, was bei Office gut klappt. Dann würden alle PCs die im Zusammenhang der Volumenlizenz stehen deaktiviert werden. Ein anderes Lizenzmodell erlaubt diese Nuzung und Art der günstigen Schlüssel nicht. Dell kauft eine Volumenlizenz für 1000 PCs. Es werden aber nur 500 aktiviert. Der Rest wandert illegal zum Endkunden. Anders ist es nicht zu erklären wo die gefühlten Mil. Keys herkommen. Aber im Prinzip hat es @tomtom beschrieben. Auf nix einlassen und nix unterschreiben, nix Aussagen womit man sich selbst belasten kann. Dann passiert nix.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
21.329
Renomée
8.276
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Es werden aber nur 500 aktiviert. Der Rest wandert illegal zum Endkunden. Anders ist es nicht zu erklären wo die gefühlten Mil. Keys herkommen. Aber im Prinzip hat es @tomtom beschrieben. Auf nix einlassen und nix unterschreiben, nix Aussagen womit man sich selbst belasten kann. Dann passiert nix.

Auf Grund der Tatsache, dass es hier jahrelang Prozesse um den Wiederverkauf von Software gegeben hat, die alle so weit ich weiß verloren wurden und die Edeka-Aktionen mit den günstigen Preisen, kann man in meinen Augen eh Gutgläubigkeit vertreten.

Die Aktion ist ziemlich daneben. Sollen sie doch erst mal an Ebay herantreten und fragen, warum sie die Auktionen zugelassen haben und was sie daran verdient haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Anders ist es nicht zu erklären wo die gefühlten Mil. Keys herkommen.
Die laufen in China aus der Druckerpresse. Stückpreis ein paar Cent, wenn man große Rollen nimmt.

Mein gebrauchtes Dell-Laptop wurde mir ohne Windows überlassen. Ursprünglich war da Windows7 drauf. Ich habe ein frisches Windows10 installiert und wurde nie nach einem Key gefragt. Selbst wenn ich einen extra dafür gekauft hätte - den wollte MS gar nicht wissen.
Beim Akkuwechsel ist mir dann noch der Key-Aufkleber unter dem Akku aufgefallen.
MS dürfte ein einzelner Kunde schlicht egal sein. Die machen den Umsatz entweder über die Volumenlizenzen an Unternehmen oder über ihre neuen Geschäftsmodelle. Geld bezahlen für eine Windows-Lizenz ist ein Auslaufmodell. Wenn Jeder Windows nutzen kann, der es will, dann kann man diese Kunden mit seinen neuen Dienstleistungen zwangsbeglücken.
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.067
Renomée
306
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020

Mein gebrauchtes Dell-Laptop wurde mir ohne Windows überlassen. Ursprünglich war da Windows7 drauf. Ich habe ein frisches Windows10 installiert und wurde nie nach einem Key gefragt.
Key ist im BIOS und gut.

Grüße, Martin
 

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
War da nichtmal was, wer Windows 7 Pro oder Ultimate hatte, konnte bis dato gratis updaten.
 

Jackpot

Cadet
Mitglied seit
29.09.2020
Beiträge
37
Renomée
9
Das war meiner Meinung nach ein ziemliches Chaos mit den Schlüsseln. Man konnte Windows 7 Home auf Windows 10 übertragen. Aber nach einer Neuinstallation ging dann nichts mehr, der Schlüssel(Aufkleber) war futsch. Vorher unter Windows 7 konnte man den per Telefon aktivieren.

Hier(youtube(2016)) gab es mal einen anderen Fall wo Rechtsanwalt Solmecke selbst betroffen war.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
War da nichtmal was, wer Windows 7 Pro oder Ultimate hatte, konnte bis dato gratis updaten.
Ich konnte selbst letztes Jahr noch alle Win7-Lizenzen für die Installation eines parallelen Win10 nutzen. Selbst die Win7Home ist so zu Win10Pro geworden. Und ein System, was bereits umgestellt war, konnte ich nach kurzer Meckerei seitens Windows10 auch nach komplettem Hardwaretausch weiterverwenden.

Wenn Jeder Windows nutzen kann, der es will, dann kann man diese Kunden mit seinen neuen Dienstleistungen zwangsbeglücken.
Warum zwangsbeglücken? Ist doch niemand gezwugen, Office 365, etc. zu verwenden? ???
Die Wenigsten sind in der Lage zu erkennen, dass sie gerade haufenweise Zeug untergejubelt bekommen, was vorher nicht nachfragt, ob es überhaupt installiert werden soll. Office habe ich dabei noch nicht entdeckt. Aber OneDrive, Cortana, Nachverfolgung, haufenweise Hintergrunddienste, die mir gestohlen bleiben können. Bezahlt wird dabei nicht mit Euro, sondern mit Daten.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.593
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Hört sich wie ein Hoax an, wie soll die Staatsanwaltschaft denn wissen wer solche Keys gekauft hat? Dazu müssten die ja die Informationen von den Verkäufern in ebay haben. Und dann Einladung auf die Polizeistelle? Ernsthaft?

Mir fällt nur neuerdings auf das ebay massenweise diese Angebote löscht und das einige dieser Keys nur kurze Zeit funktionieren weil sie zu oft verwendet werden. Habe sogar schon gesehen das verschiedene Verkäufer den selben Key veräußern. Aber wenn die mal eine gewisse Zeit laufen dann laufen die auch.

Das witzige ich habe irgendein neueres Office auf dem Laptop und es kommt zwar die Meldung das es aktiviert werden muss aber funktioniert trotzdem schon seit Ewigkeiten.

Was diese MAR Versionen angeht, glaube ich das hier auch viel Betrug da ist.
Habe mal bei einer Firma gefragt die gebrauchte Windows und Office anbietet, soviel Unterschied zu neu ist da nicht.
Ein neues Windows 10 Pro weit unter 130€ ist sicher fragwürdig.
 

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
Trotzdem wundert mich wie dieser Anwalt hier an die Daten gekommen ist, und durchaus Post bekommen kann. Und warum kann man sich nicht die Verkäufer schnappen da der Verkauf dieser Lizenzen nicht rechtmäßig ist, wenn ich Cannabis bei Ebay verkaufe bin ich ja auch dran und der der es von mir gekauft hat.

Allerdings was sollen Hausdurchsuchungen bringen, was will man da finden ?


Anbei gibt es für 30 Euro auch Windows 10 Pro, mit Key und Datenträger, neu. Ob es legal ist oder kopierte Ware aus China liegt nicht in meiner Beweispflicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.067
Renomée
306
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Spannend wäre auch wie sie an die Daten der Käufer von digitalen Keys (E-Mail, kein physisch erhaltener »Schlüsselträger«) wie z.B. bei den üblichen Key-Händlern für Spiele kommen wollen. Wenn überhaupt dann wird es sich wohl auf etablierte Handelsplattformen wie eBay, Hood und Amazon beschränken.

Grüße, Martin
 

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
Denke vielleicht an die Verkäufer, und bei Bezahlart Paypal kann man gut über Jahre im Klartext sehen was man gekauft hat, sofern man einen Beschluss hat um die Daten einsehen zu können.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Womöglich ist es einfach nur Spam, also Werbung für den in jeder News genannten Rechtsanwalt?
Wirkt auch mich jedenfalls übertrieben aufgebauscht.
 

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
Habe mir mal bei Luxx alles durchgelesen, da geht es wohl um einen der 1000+ billig Keys gekauft und wieder verscherbelt hat für mehr Geld. Und da wurde wohl mal nachgepüft. :)
 

tspoon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.04.2006
Beiträge
2.677
Renomée
156
Standort
Dresden
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
wer ein solche schreiben erhalten hat, was übrigends von der staatsanwaltschaft kommt und nicht von einen x-beliebigen anwalt. sollte zum anwalt gehen und erstmal akteneinsicht verlangen. dann sollte man das ganze nachvollziehen und sollte man den key wirklich noch nutzen diesen entfernen. aber auch hier muss man aufpassen wegen verschleiern einer straftat und so weiter.

der anwalt schreibt dann sowas wie, war meinem mandanten nicht bewusst, durch den professionellen auftritt des verkäufers, war ein betrug nicht ersichtlich. blabla , dann hat sich das gegessen.

das argument mit dem stark abweichenden preis ist eigentlich auch hinfällig, da in legalen softwareshops es keys für 15 euro gibt die auch stark vom listenpreis abweichen. wenn ich lego auf einen flohmark für 1 euro kaufe muss ich also davon ausgehen, das dies eine fälschung ist?

als käufer muss man halt den unschuldigen spielen und reue zeigen, dann ist man da raus. aber nie ohne anwalt, nix blind zugeben oder bei der polizei angeben oder unterschreiben. das wie mit dem zu schnell fahren. gibt man es zu ist es vorsetzlich und man ist am arsch.
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
2.067
Renomée
306
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
das argument mit dem stark abweichenden preis ist eigentlich auch hinfällig, da in legalen softwareshops es keys für 15 euro gibt die auch stark vom listenpreis abweichen. wenn ich lego auf einen flohmark für 1 euro kaufe muss ich also davon ausgehen, das dies eine fälschung ist?
Sehe ich auch so. Schließlich verschenken andere die Keys: Dell, HP, ... ;)

Grüße, Martin
 

ONH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
31.08.2009
Beiträge
4.008
Renomée
58
Standort
AG CH
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Aber im Prinzip hat es @tomtom beschrieben. Auf nix einlassen und nix unterschreiben, nix Aussagen womit man sich selbst belasten kann. Dann passiert nix.
So läuft es, im Prinzip geht es wahrscheinlich eher um den Markenschutz. Tut ein Unternehmen dies nicht verliert sie diese.
 

Zidane

Lieutnant
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.07.2019
Beiträge
75
Renomée
11
Meiner Meinung nach gehört das Patentrecht eh drastisch überholt. Dann gebe es solche Fälle wie den von Opti-Electronics, Fall Lego, Fall Farbe Magenta etc. nicht.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
19.309
Renomée
438
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Geschmacksmuster und Patente sind verschiedene Dinge.
 
Oben Unten