Warum Foxconn?

Mhalekith

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
3.195
Renomée
50
Standort
inner freien und Hansestadt an der Elbe
  • QMC Race
  • RCN Russia
Hallo und danke für die Zeit, die sie sich nehmen ;)

Klingt ja alles nicht ganz schlecht, was ich hier lese.. ich stelle mir gerade nur die Frage, warum sollte ich Foxconn kaufen? Was macht Foxconn anders/besser als bspw Asus?
Was kann Foxconn was andere nicht können?
Erreicht man nicht am besten einen neuen Markt, indem man innovativ auftritt anstatt nur einer unter vielen zu sein?
 

Foxconn

Lieutnant
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
90
Renomée
1
Warum Foxconn? Eine gute Frage. Ich denke, dass eine Entscheidungsgrundlage sicherlich ist, dass es Foxconn auch mittel- und langfristig noch geben wird. Was man sicherlich nicht von allen Herstellern behaupten kann. Innovativ sein ist sicherlich gut, aber entscheidend ist erst einmal seine Hausaufgaben zu machen. Und das machen wir. Wir haben zuverlässige Boards zu guten Preisen. Und ich denke, dass das ein Merkmal ist, das sicherlich nicht jeder bieten kann.
 

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.130
Renomée
18
Standort
Hannover
bezüglich innovativ, Asrock hat es vorgemacht, boards die "zukunftssicher" sind.
man nehme zum beispiel das 939Dual Sata2. dort kann man nach und nach von AGP auf PCI-e und sockel 939 auf AM2 wechseln. wäre das nicht etwas? wenn die qualität stimmt könnte man doch auf längere sicht kunden an sich binden. der zug für 939/AM2 ist zwar schon länger abgefahren, aber ich würde es mir wünschen DDR2 und/oder DDR3 auf einem Mainboard verwenden zu können.
 

Foxconn

Lieutnant
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
90
Renomée
1
Sicherlich kann man darüber nachdenken. Keine Frage. Nur ist "zukunftssicher" hinsichtlich der kurzen Lebenszyklen von Produkten in der IT-Branche immer sehr diskussionswürdig.
 

Liszca

Lieutnant
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
98
Renomée
0
Sicherlich kann man darüber nachdenken. Keine Frage. Nur ist "zukunftssicher" hinsichtlich der kurzen Lebenszyklen von Produkten in der IT-Branche immer sehr diskussionswürdig.

zukunftssicher ist bei mir: idle verbrauch ist verdammt niedrig.
 

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.130
Renomée
18
Standort
Hannover
das ist schon richtig, wer sich unter zukunftssicher etwas vorstellt das zum beispiel 5 jahre beinhaltet hat die computerindustrie nicht kennengelernt. was mir aber für alle die wichtig ist die wenig geld haben ist das es wieder mal hardware gibt die man nicht gleich wegwerfen kann wenn man mal n upgrade machen will.
 

Foxconn

Lieutnant
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
90
Renomée
1
Fünf Jahre in der IT-Branche sind - so meine Erfahrung - Welten.
 

Mhalekith

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
3.195
Renomée
50
Standort
inner freien und Hansestadt an der Elbe
  • QMC Race
  • RCN Russia
Ist Zukunftssicherheit nicht auch die Sicherheit zu wissen, ich kan mein Mainboard ggf nochmal für eine neue Technologie nutzen?

Stichpunkt Asrock Dual-VSTA, ich wage mal zu behaupten, das ist eines der zur Zeit am meißt verkauften Mainboards...
 

Foxconn

Lieutnant
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
90
Renomée
1
Leider kenne ich die Zahlen da nicht. Sollte die jemand haben - ich wäre wohl interessiert...
 

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.130
Renomée
18
Standort
Hannover
Ist Zukunftssicherheit nicht auch die Sicherheit zu wissen, ich kan mein Mainboard ggf nochmal für eine neue Technologie nutzen?

Stichpunkt Asrock Dual-VSTA, ich wage mal zu behaupten, das ist eines der zur Zeit am meißt verkauften Mainboards...


und gerade deswegen bin ich so vernarrt in mein dual sata2. es bringt nicht so viel leistung wie ein NF4 mobo, aber die paar % sind mir die sicherheit absolut wert gewesen.
 

Mhalekith

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
3.195
Renomée
50
Standort
inner freien und Hansestadt an der Elbe
  • QMC Race
  • RCN Russia
Leider kenne ich die Zahlen da nicht. Sollte die jemand haben - ich wäre wohl interessiert...
Naja stellen sie sich doch einfach mal die ganzen Leute im Laden vor, die umrüsten möchten und das für möglichst wenig Geld. Zu Hause hat man noch jede Menge Sachen die einwandfrei funktionieren (bspw Speicher).. bei welchem Board haben sie wohl die beste Argumentationsgrundlage? ;)
 

Foxconn

Lieutnant
Mitglied seit
06.06.2007
Beiträge
90
Renomée
1
Ich kann die Argumentation absolut nachvollziehen - doch ist die Zielgruppe relativ klein. Denn die meisten Kunden kaufen komplette PCs und keine einzelnen Komponenten.
 

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.130
Renomée
18
Standort
Hannover
aber genau dann wenn es dann darum geht was neues zu kaufen weil die krücke nicht mal mehr n gemütlichen zock ruckelfrei zulässt kommen die ersten auf den gedanken nach zu kaufen. dann gibts aber plötzlich keine schnellere cpu oder der graka slot hat sich schon wieder verändert. auch kann es dann ja schon sein das das einst so günstige ram nurnoch mit schwierigkeiten oder zu horenden preisen zu bekommen ist.

mir persönlich wäre es fast egal, ob ein mobo 20-30€ mehr kostet als vergleichbare, solange ich mehr optionen zum weiterbenutzen habe.

ich erlebe es so oft das die leute mich dumm anschauen wenn ich sage das da was komplett neues her muss.
 

Onkel Homie

Gesperrt
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
8.977
Renomée
390
Standort
Dortmund
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Da ich bei einem Händler arnbeite kann ich das so nicht ganz bestätigen.
Großkunden kaufen Komplett-PCs, Leute die 4-5 Jahre nicht aufgerüstet haben kaufen Komplett-PCs. Aber andere freuen sich wenn sie möglichst viel Geld sparen können, indem sie viele alte Komponetne weiterverwenden können.

Und aktuell sieht es oft so aus das mit einem neuen Board gleich neuer Arbeitsspeicher, eine neue Grafikkarte und noch neue Festplatten (weil nur ein IDE Port vorhanden und durch DVD-Writer u. DVD-ROm belegt) gekauft werden müssen.

Die Asrock Boards wie das bereits erwähnt oder jetzt auch das 4CoreDual-VSATA (welches sogar sehr gute Overclocking Eigenschaften bietet) sind unheimlich beliebt und sehr viele Kunden fragen sich: Warum bieten das nicht mehr Hersteller an, vor allem so namenhaft wie Gigabyte, MSI, Asus...oder vielleicht bald auch Foxcon.
 

Mhalekith

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
3.195
Renomée
50
Standort
inner freien und Hansestadt an der Elbe
  • QMC Race
  • RCN Russia
Ja, bis sie kaputt gehen und dann reparieren möchten...

Eigentlich sind alle zur Zeit richtig baff, wenn sie hören, daß sie komplett alles neu brauchen.. Sicher, der Industrie ist das Recht, aber den Leuten zu erzählen, daß sie ihren alten Brenner bspw nicht mehr benutzen können aus Mangel an IDE-Plätzen ist nicht immer leicht...
 

Pr1nCe$$ FiFi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
9.508
Renomée
757
Standort
Berlin
  • Docking@Home
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
Hehe, die Welt braucht einfach Mainboards, wo sich sich die Slots per Klicksystem wechseln lassen. *lol*

Klick, von DDR2 zu DDR3. Klick. DDR4. Klick. Neuer Chipsatz. Klick. Sockel 775. Klick. AGP... 8)

Technisch sicherlich nicht zu realisieren, außerdem würde sich die Hersteller dann ihr eigenes Grab schaufeln. :|

Aber ein netter Gedanke... ;)
 

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.130
Renomée
18
Standort
Hannover
wenn das ginge würde bald ein neuer thread enstehen. "was ist euer ältestes klickbauteil" :D
 

Makso

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
2.526
Renomée
142
Standort
Österreich
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Ich kann die Argumentation absolut nachvollziehen - doch ist die Zielgruppe relativ klein. Denn die meisten Kunden kaufen komplette PCs und keine einzelnen Komponenten.

Da haben sie recht! ich würde gerne wissen wieviel % der Käufer einzel Komponenten kaufen und wieviel komplett Systeme?
 

dampflokfreund

Vice Admiral Special
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
732
Renomée
9
Hi,Foxconn!Erstmal ein Lob an eure Mainboards ich hab eins und bin sehr zufrieden:) Meine Frage:Kann ich unter meinem Mainboard (A690VM2MA-RS2H) eigentlich einen Phenom laufen lassen?? Würde gern mal wissen. ;) Gruß Kevin
 

Pr1nCe$$ FiFi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
9.508
Renomée
757
Standort
Berlin
  • Docking@Home
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
ich glaub, du hast dich ein bisschen verirrt. der thread hier ist noch von einem themenabend. die foxconn-mitarbeiter sind ein jahr später sicherlich nicht mehr aktiv hier. :)

btw: der phenom sollte laufen auf dem board. eventuell brauchst du aber ein bios-update.
LG
 
Oben Unten