Was geht derzeit in AMDs BIOS Updates für Carrizo ab - kommt da ne neue APU oder gar Zwei ?!

BoMbY

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.445
Renomée
272
Standort
Aachen
Cache braucht eine möglichst geringe Latenz. HBM hat eine hohe Latenz.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.643
Renomée
2.249
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Cache braucht eine möglichst geringe Latenz. HBM hat eine hohe Latenz.

Die Anforderungen an die Latenz nimmt mit jedem Cache-Level ab ... ein L4 müsste also nicht superschnell sein, es reicht, wenn er noch deutlich schneller als das normale RAM wäre.
 

Unbekannter Krieger

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.10.2013
Beiträge
4.418
Renomée
58
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Crashtest schrieb:
Junge - warum gibt es 5 Modul/10 Core Komodo A1 CPU-ES für FM2 (ohne PLUS) ?
Gegenfrage: Wieso gab es nach den ES keine käuflichen Produkte? Das wird wohl seine Gründe haben.
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.880
Renomée
1.182
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ja der Grund ist auch bekannt : GF und fehlender 28nm SOI Prozess bzw. bescheidener 32nm SOI Prozess
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
AMD ist wie C++ also Chaos vermehrt um 1
C++ ist doch kein Chaos. Nur komplex. ;)

Was spricht eigentlich dagegen ein 4M/8C APUlein (BR-A1) für FM2+ zu bringen ?
Das ginge mMn nur vernünftig mit 14nm. Halte ich aber für wenig wahrscheinlich. Die Portierung von Bulldozer auf 14nm lohnt sich einfach nicht mehr aufgrund von Zen.


Cache braucht eine möglichst geringe Latenz. HBM hat eine hohe Latenz.
Aber immer noch eine deutlich niedrigere Latenz als RAM. Und so viel höher ist die Latenz von HBM2 auch nicht gegenüber AMDs aktuellem L3.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.643
Renomée
2.249
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Aber immer noch eine deutlich niedrigere Latenz als RAM. Und so viel höher ist die Latenz von HBM2 auch nicht gegenüber AMDs aktuellem L3.

Dachte ich auch im ersten Moment (siehe obige Antwort), aber im 2. fiel mir ein, dass der HBM seine Leistung v.a. aus der schieren Breite nimmt ... der Takt liegt nur bei doch schon ziemlich bescheidenen 500 MHz (plus DDR-Verfahren, was aber bekanntlich nichts an der Latenz ändert) ...

Also das wäre schon deutlich schlechter, als die >2 GHz L3-Takt der Bulldozer-Chips und auch nicht mehr soviel besser als der RAM Takt (400 MHz mit DDR4-3200). Von daher dürfte sich ein HBM als Cache doch nicht rentieren. Die Zugriffszeit für einen Treffer im L4 werden nicht viel besser sein als die reinen RAM-Abfragen ohne Zusatzlatenz durch die nötige L4-Abfrage und im Fall eines Miss wird man deutlich schlechter liegen, da sich die Zugriffszeiten mit der erfolglosen L4-Abfrage ja fast verdoppelt.

Also das sind ziemlich miserable Aussichten... um das zu ändern, müsste man den HBM-Takt erhöhen, aber das widerspräche dem HBM-Grundgedanken: Breite Interfaces und stromsparender Betrieb. Wäre jetzt die Frage auf wieviel man den Takt hochjagen könnte, aber viel wirds auch nicht sein, da es eben genau KEIN Designziel war.
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.796
Renomée
80
Der Grundgedanke hinter HBM beinhaltet m.E. auch, einige Bereiche vom Chip auf den Interconnect zu verlagern. Damit kann man die Effizienz in der Fertigung nämlich weiter erhöhen. Irgendwo im HBM Thread hatten wir die Diskussion auch schon. Es ging da afair u.a. um testing circuits und um den elektrostatischen Schutz.
Wenn man nun einfach einen vorhandenen Chip nimmt und HBM dran implementiert, dann sollte man die anderen Baustellen auch aufreißen.
MfG
 

tex_

Fleet Captain Special
Mitglied seit
28.08.2010
Beiträge
256
Renomée
4
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Takt entspricht auch nicht gleich der Latenz.
Mit 2GHz und 40 Takten Zugriffszeit hat man die absolut identische Latenz wie bei 500 MHz und 10 Takten. Dank seiner Größe hätte ein HBM Modul auch eine höhere Hitrate. Und umso mehr Kerne man hat umso mehr Sinn machen auch mehr Cache Stufen um den RAM zu entlasten.
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
Ich würde mich schon freuen, wenn man endlich mal die ganzen Semikolon-Orgien abschaffen würde. Wenn man mal was mit anderen Sprachen wie LUA gemacht hat, vermisst man sie überhaupt nicht mehr. Aber gut, das ist eher Syntaxzucker. Am meisten stört mich nach wie vor, dass diverse Sachen nicht nativ in die Sprache integriert sind, wie Strings, Array-Operationen usw. Und nein, die STL ist da für mich keine gleichwertige Alternative. Seit C++11 hat sich schon einiges getan. Aber bei weitem noch nicht genug.
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.880
Renomée
1.182
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
So kleines Update:

AGESACarrizoFM2r2PI V1.2.0.0X
ausm ASUS A88X-PRO

ggü Carrizo-Laptop nur 1 AGESA im Bios (kein MullinsPI) dafür jedoch Trinity/Richland/Kaveri

ergo kommen bald unnötige neue 2M/4C Apus
 

MMH

Lieutnant
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
55
Renomée
1
Die AGESA Version habe ich auch schon gefunden. Wie du im A88X-PRO und auch im A88X-Gamer. Nach der Bios-Aktualisierung funktionieren bei mir beide Kaveris nicht mehr mit 2400er RAM. Ich muss ihn auf 2133er stellen damit das System wieder anläuft oder das vorherige Bios aufspielen.

Ich denke auch dass neue APUs kurz vor dem Release stehen, da ASUS sich sonst im Bios für die AGESA Version nicht interessiert und man ewig die alten Versionen mit dem Micro-Code Leck durchgezogen hat. Hab immer nachgesehen wann ASUS endlich neuere AGESA integriert. Und nun von heute auf morgen diesen Sprung machen die sicher nicht aus Spaß an der Freude. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Es sei denn der Support von neuen APUs wird integriert.

Außerdem wurde ja schon hier in der News "AMD stellt sechste APU-Generation „Carrizo” für Notebooks vor " folgendes im Programmierleitfaden von Crashtest gefunden:
Demnach besitzt Carrizo also einen DDR4-Kontroller. Dies wird sogar für eine FM2+-Version beschrieben, was überraschend ist, da Carrizo (noch?) nicht für FM2+ angekündigt ist.

Freuen würde es mich sehr, wenn sich hier vor Weihnachten noch ein kleines Weihnachtswunder auftun würde. Ich wäre dabei. Höherer IPC und 40% weniger Verbrauch wie bei den Notebooks wären schon klasse!

Mfg, MMH
 
Zuletzt bearbeitet:

Atombossler

Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
1.413
Renomée
60
Standort
Andere Sphären
Die AGESA Version habe ich auch schon gefunden. Wie du im A88X-PRO und auch im A88X-Gamer. Nach der Bios-Aktualisierung funktionieren bei mir beide Kaveris nicht mehr mit 2400er RAM. Ich muss ihn auf 2133er stellen damit das System wieder anläuft oder das vorherige Bios aufspielen.

Mfg, MMH

Kann ich so nicht bestätigen.
Mein A88XPro läuft genau mit den beschriebenen DDR3 2400 RAM wunderbar, auch nach dem BIOS Update auf das 2103.

Geht bei irgendjemandem der Display Port mit Kaveri?
 

Dr@

Grand Admiral Special
Mitglied seit
19.05.2009
Beiträge
12.791
Renomée
4.065
Standort
Baden-Württemberg
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
Mein Bildschirm ist seit dem ersten Tag per DisplayPort angeschlossen und ja, es funktioniert.

Probleme können auch das Mainboard oder schlechte Kabel verursachen und die Kabellänge ist bei digitalen Verbindungen auch gerne mal ein Problem.
 

Atombossler

Admiral Special
Mitglied seit
28.04.2013
Beiträge
1.413
Renomée
60
Standort
Andere Sphären
Mein Bildschirm ist seit dem ersten Tag per DisplayPort angeschlossen und ja, es funktioniert.

Probleme können auch das Mainboard oder schlechte Kabel verursachen und die Kabellänge ist bei digitalen Verbindungen auch gerne mal ein Problem.

Also alles funzt an meinem FX mit discrete HD5750 am DP, nur beim Kaveri nicht.
Moni geht an, aber bleibt schwarz.
Wird dann wohl das MoBo sein ...
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.886
Renomée
469
Schau mal nach ob du im BIOS was umstellen mußt. Bei einigen Boards muss man sich z.B. zwischen dem HDMI und dem DisplayPort Anschluss entscheiden.
 
Oben Unten