was ich nicht verstehe - VAG PS besser als andere?

tester78

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
05.08.2008
Beiträge
1.220
Renomée
3
Auto-Zeitung Ausgabe 24 Test von Kompaktwagen mit Turbodieseln

Golf 7 2.0 TDI 150PS und 320nm 1750rpm - 4000rpm
Gewicht Testwagen: 1385kg

Ford Focus 2.0 TDCI 163PS und 340nm bei 2000rpm - 3250rpm
Gewicht Testwagen: 1599kg

Opel Astra J 2.0 CDTI 165PS und 350nm bei 1750rpm - 2500rpm
Gewicht Testwagen: 1456kg

Audi A3 2.0 TDI 150PS und 320nm 1750rpm - 3000rpm
Gewicht Testwagen: 1362kg

0-100
Golf: 7,9
Focus: 8,5
Astra: 9,0
A3: 8,0


Die Elastizitätswerte des Golfs und die restlichen Werte sind auch besser als die anderen getesteten Wagen, also liegt es nicht an der ÜBersetzung.
Die Werte sind getestete Werte, keine Herstelllerwertte.

Warum ist der GOlf mit weniger Leistung schneller als allle anderen? Liegt es nur am Gewicht?
Warum drosselt Audi den gleichen motor im A3, schließlich hat er das Drehmoment nur bis 3000rpm anliegen?
Darf es nicht sein das der Golf schlechter als andere VAG ist?
 

Lalle

Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2005
Beiträge
1.594
Renomée
18
Standort
Berlin im Süden
Die Drehmomentangabe des Golf ist falsch,die des Audi stimmt beide nutzen den selben Motor.Der Gewichtsvorteil des MQB hilft natürlich besonders beim beschleunigen.

Grüße

Ach ja,der Begriff VAG ist schon lange tot...
 

_BA

Lieutnant
Mitglied seit
16.10.2003
Beiträge
76
Renomée
0
Standort
Berlin
Oder es ist mal wieder beim Testwagen ein "getuntes" Steuergerät in den Motor gefallen.
Werksangabe ist doch 8,6 Sekunden, oder?
 

KGBerlin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.12.2007
Beiträge
11.567
Renomée
353
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
Das Getriebe?
Mit einem GTI Getriebe ist mein RP schneller von 0-100, als mit dem originalem RP Getriebe.
Nur das es damit auf der Autobahn etwas lauter wird, da der Motor höher drehen muß.
 

Com. Tubbie

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.08.2005
Beiträge
3.317
Renomée
27
Standort
bei Bonn
hmmm ne gibt den 2l TDI mit 6 Gang Schaltgetriebe und 6 Gang DSG, Werte sind identisch bei 8,6s.
 

Sway Dizzle

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
3.662
Renomée
15
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Den einzigen realistischen Wert ist der vom Opel,alle anderen sind geschönigt.
 

Captn-Future

Moderation DC, P3DN Vize-Kommandant
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
8.175
Renomée
152
Standort
VIP Lounge
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
Warum sollten die Werte künstlich verbessert werden?

Opel hat generell immer etwas lang untersetzte Getriebe. Wenn ich einen Schaltwagen auch noch so abstimme, daß ich nur einmal schalten brauch und dazu der 2. Gang immer im höchsten Drehmoment liege beim Beschleunigen bis 100, dann hole ich auch noch ein paar 10tel raus.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.608
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
7.9sek bei 150ps und 1385kg halte ich auch für unrealistisch. Mal zum Vergleich, der E36 320i 150PS war mit 10sek angegeben und der wiegt auch um den Dreh.
 

Sway Dizzle

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
3.662
Renomée
15
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
So siehts aus,man brauch nur mal andere Fahrzeuge zum Vergleich nehmen. Ein Kadett GSI 16V 150PS und 1039kg brauch 7,9s oder A4 B5 1,8T mit 150PS und 1306kg brauch 8,6s. Dazu mal noch ein Diesel.Golf VI 2,0 TDI 140PS und 1423kg brauch 10s. Daher sag ich das bis auf den Opel die Werte geschönt sind.
 

Lalle

Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2005
Beiträge
1.594
Renomée
18
Standort
Berlin im Süden
Um Beschleunigungswerte verschiedener Fzg. wirklich zu vergleichen müssen die Bedingungen (Wetter,Temp.,Grip,....) schon gleich sein....

@Ghostadmin
Der E36 320i hat nur 190Nm bei 4200 1/min,da müssen die Fahrleitungen ja unterschiedlich sein.

Grüße
 

Sway Dizzle

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
3.662
Renomée
15
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Das Drehmoment hat bei der Beschleunigung aus dem Stand sogut wie keine Aussagekraft.
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.608
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Dafür hat der 6000rpm max und das Drehmoment fällt kaum ab. Ein F1 hat auch nur ca. 300Nm. Ohne Kenntnis vom Drehmomentverlauf sagen max. Angaben gar nichts.

Der Honda Civic Type S 140PS 1260kg ist mit 8,9 angegeben. Dafür sieht man allerdings das der Diesel 0,3s schneller sein soll obwohl 100kg Mehrgewicht.
 

Sway Dizzle

Grand Admiral Special
Mitglied seit
02.11.2005
Beiträge
3.662
Renomée
15
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Ich geh aber mal davon aus das der Benziner nen 1,8 oder 2l Motor besitzt,während der Diesel bestimmt nen 2,2L + Turbo hat.
 

skyphab

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.832
Renomée
86
Standort
8002 Zürich
Dass viele Hersteller die Werte schöndrehen ist ja bekannt. Kennen wir ja bereits von den Verbrauchswerten.

0-100 finde ich eh eine komische Kategorie, was sagt das schon gross aus. Nichtmal der Luftwiderstand spielt da ne grosse Rolle.
Ein Kollege von mir fragt das immer als erstes und nimmt das dann als Referenz. Letzthin sind wir über den TreVita gestolpert. 2.9s von 0-100 mit 1200PS. Sein erster Reflex: So lange?

Pffff tsts *buck*
 

Com. Tubbie

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.08.2005
Beiträge
3.317
Renomée
27
Standort
bei Bonn
Wieso soll denn da wieder was gedreht sein? Der Focus ist immerhin 200 kg, der Astra 100 kg schwerer. Desweiteren sind das gemessene Werte, kommt also auch auf den Fahrer an bei einem Schaltgetriebe, Außerdem interessant ob die 100 im 2. oder erst im 3. Gang erreicht werden. A3 und Golf haben ja identische Werte mit dem selben Motor (1/10 s....), wieso also nicht?
 

skyphab

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.832
Renomée
86
Standort
8002 Zürich
Schau mal die Autotests an, die Werksangaben sind bei manchen Herstellern tatsächlich oft mehr Wunschvorstellungen.
Oder sagen wirs anders: Die Bedingungen sind sicher sehr optimal und die Versuche oft genug.
 

Saulus

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.07.2005
Beiträge
8.753
Renomée
95
Was wollt ihr mit den PS? Das ist eine Max Angabe, die spielen gar keine Rolle bei so einem Vergleich. Diese Leistung hat man nur an einer kleinen Stelle kurz vor Ende des möglichen Drehzahlbandes.

Wichtig ist die gesamte Übersetzung und das Drehmoment beim beschleunigen. Ohne Drehmoment zieht der Motor den Gang nicht schnell hoch, um da was zu kompensieren müsste man kürzer übersetzen. Da geht dann aber mehr Zeit zum schalten drauf.
Und das geben auch die Daten her, so mager sie auch sind. VW/Audi hat einen Bereich von 1250 1/min mit dem maximalen Drehmoment, Opel nur 750 1/min. Wenn der Ford nicht so schwer wäre würde er hier auch besser abschneiden. Denn durstig ist er durchaus wenn ich mir das Gejammer meines Bruders so anhöre.

Wenn ein Auto schneller von 0-100 ist, mag es bei 100-200 schon wieder völlig anders aussehen. Und was auch nicht beachtet wird ist der Verbrauch beim Beschleunigen. Der Opel wird da deutlich genügsamer gewesen sein als der VW. Wenn ich bei meinem ähnlich Motorisierten A4 mal aufs Gas trete wird mir ganz anderes.
Ich habe mal vor Jahren bei Opel gearbeitet und darum auch mal den einen oder anderen modernen Diesel bewegt, die waren durchaus sparsamer zu bewegen als meine TDI's, ich habe damals 5,0l geschaft, mit dem Opel gingen 4,5l.
 

CouGar_01

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.695
Renomée
21
Wichtig ist die gesamte Übersetzung und das Drehmoment beim beschleunigen. Ohne Drehmoment zieht der Motor den Gang nicht schnell hoch

Naja das ist jetzt aber auch alles eher so eine Halbwahrheit. Das was ein Auto beschleunigt ist schon die Leistung, bloß nicht die Spitzenleistung sondern die in jedem Moment anliegende reale Leistung, die ja im wesentlichen das Produkt aus Drehmoment und Drehzahl ist. Die Länge der Getriebeübersetzung bestimmt dann, wieviel Leistung der Motor beim "Abfahren" der Kurve (also beim Durchbeschleunigen) im Mittel abgibt.

Du täuschst dich im Übrigen z.B. völlig beim Drehmomentverlauf des Opels. Folgende einfache Rechnung: Wenn dieser bei 2500/min ein Drehmoment von 350 Nm hat und bei 4000/min ein Drehmoment von 289 Nm (das kann man errechnen, weil dort die Maximalleistung ist) dann hat er in einer linearen Approximation bei 3000/min immernoch 330 Nm, was mehr ist, als die 320 Nm die der VW dort hat.

Außerdem liegt die max Leistung in der Regel nicht vorm Ende des Drehzahlbandes, die Karren wird man schon bis 5000/min treten können und dann kann man problemlos um das Leistungsmaximum herum durchbeschleunigen. Die Drehmomentangabe für kleine Drehzahlen wird dann zusätzlich weniger relevant. (Nebenbei bemerkt ist der Unterschied zwischen Diesel und Benziner in dem Bereich auch kleiner als man denkt).

Unter dem Strich ist der Grund ausschließlich in einer Kombination aus Getriebeübersetzung und Gewicht zu suchen, da der Opelmotor über die gesamte Kurve immer mehr Leistung hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten