Was kommt (nach den ersten Deneb (K10.5+)) fuer den Desktop bis zum Launch der BD(APUs)?

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
9.145
Renomée
1.326
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
meine bisher gefundenen OPNs - nicht boxed:

1035T (95W) HDT35TWFK6DGR
1055T (95W) HDT55TWFK6DGR
1055T (125W) HDT55TFBK6DGR
1075T (125W) HDT75TFBK6DGR
1090T (125W) HDT90ZFBK6DGR

Hier nochmal der Aufbau der OPNs:

1. H = Phenon
2. D = Desktop CPU
3. Txx = Nummer (Tausend + xx)
4. T = "Turbo" oder
4. Z = Black Edition (auch mit Turbo)
5. WF = 95W TPD oder
5. FB = 125W TPD
6. K = AM3 CPU
7. 6 = Anzahl der Kerne
8. D = 6MB L3 und 512KB L2 pro Kern
9. GR = Revision E0


Nachtrag zum Thema OPNs - Revisionscode im OPN

Die Regor DA-C2 haben am Ende ein GQ, die DA-C3 jedoch ein GM wie auch die RB-C3 sowie BL-CA, die Istanbul haben GN und MagnyCour haben GO - Die Logik muss man nicht immer verstehen*lol*
 
Zuletzt bearbeitet:

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.

LehmannSaW

Vice Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2007
Beiträge
597
Renomée
36
Standort
poloidal cell 5 im 3. grid block
Zuletzt bearbeitet:

hot

Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2002
Beiträge
1.187
Renomée
15

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
9.145
Renomée
1.326
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Geizhals-Daten sind oft "fürn AR***", siehe Angaben zu den MagnyCours
 

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
Das passt dann auch zu den Überlegungen hier (editiert):
Ohne unterschiedliche Spannung für die Kerne würden die auf 800 MHz laufenden Kerne nur noch 1/4 der Energie [edit: genauer 28,6% beim 1055T] + etwas mehr durch Leakage verbrauchen. Sollten dann 3 der Kerne übertaktet (z.B. von 2,8 auf 3,3 GHz oder um ~18%) und die Spannung angehoben werden (für alle Kerne), wäre der max. Verbrauch etwa:

P = TDP * (0,5*1,18+0,5*0,29) * (1,425/1,225)^2
P = TDP * 0,99

Hierbei skaliere ich der Einfachheit [halber] sogar I/O und NB Power mit.

Das wäre im Rahmen reiner TDP-Berechnungen und bei gleicher Spannung für alle Kerne also noch "drin".
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
. Die Daten sind auch nicht wirklich vertrauenserweckend (z.B. C3-Stepping).
Wo steht da C3 Stepping ? ;D
( Die sind recht fix, wenn man denen über "Fehler melden" ein nettes Sätzlein schreibt ;-) )
.
EDIT :
.

Dazu noch Cinebench mit nem miserable SpeedUp von ~4,6, das Ding kann wahrscheinlich schlecht auf 6 Kerne verteilen, vermute ich mal. Gibts irgendwo Werte von Intels 6 Kern (Ohne Hyperthreading) ?

Anscheinend ist das doch nicht nur der Turbo, bei CB gibts Gulftown Werte, ohne Turbo und ohne SMT:

http://www.computerbase.de/artikel/...7-980x_extreme_edition/8/#abschnitt_cinebench

SpeedUp muss man sich ausrechnen, da kommt man dann auf:
4,92

Damit sollte der Thuban auch eher um die 5 liegen, wenn man davon ausgeht, dass der Turbo für ~0,3++ Punkte Schuld war.

Aber mal schauen, wie das auf den K10 skaliert, vielleicht gehts wg. den L2 Caches ja doch besser.

Ob das jetzt 32b oder 64b ist weiss ich nicht, als OS haben sie Win7 64b angegeben, sollte aber für die Skalierung nichts ausmachen, oder ?

ciao

Alex
 

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.289
Renomée
56
Standort
Hannover
Ist das schon bekannt?
http://vr-zone.com/forums/596654/amd-roadmap-in-full-glory.html

Das bestätigt die bisher spekulierten Thuban-Daten. Auf der ersten Folie im Kleingedruckten: Split power plane AM2+ motherboards only, BIOS support required - bezieht sich wohl auf den Turbo. Und: TURBO core frequency applies when half of the cores are active
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Ist das schon bekannt?
http://vr-zone.com/forums/596654/amd-roadmap-in-full-glory.html

Das bestätigt die bisher spekulierten Thuban-Daten. Auf der ersten Folie im Kleingedruckten: Split power plane AM2+ motherboards only, BIOS support required - bezieht sich wohl auf den Turbo. Und: TURBO core frequency applies when half of the cores are active

Nö die sind neu, die Daten gabs bisher nur als Gerücht, bzw. ohne Quellenangebe, z.B. bei xbitlabs.

Jetzt ist das sicher, die haben echt den 1090T vorgezogen, und den 1075 nach hinten.
Genauso die Turbo Sache ... klingt gut mit 3 Kernen. Wird ein guter Chip für 2010 ;-)
Besser als gedacht.

Edit:
Bin mal auf die Turbo Spannung des 1090er gespannt ... wenn der 1055er schon 1,4V für 3,3 GHz braucht ...
Wie wärs mit 1,5V für 3,6 ? *chatt*

ciao

Alex
 
Zuletzt bearbeitet:

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
11.436
Renomée
350
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2021

HelixUltra

Fleet Captain Special
Mitglied seit
21.11.2008
Beiträge
254
Renomée
9
mal ein sinnvoller Turbomodus, der von Intel ist meines Erachtens nach ein schlechter Marketingscher.

Schon vor Jahren lernten Betriebsysteme Lasten gleich zu verteilen, und es sind immer(!) genug Threads (nicht Prozesse) da, um auch deutlich mehr Kerne zu füttern. AMD macht mit Triple-Turbo etwad wichtiges richtig, da heute kaum jemand auf seinen Dualcore verzichten kann. Auch wenn er nicht gebraucht wird, hauptsache es läuft nicht so träge wie auf einem single core -> hyperthreading beim atom, zu lasten der energieaufnahme.

drei kerne sind die gesunde mischubg, also mEn, da sich der Trend von provitabler Multicore Software langsam weiterentwicjlen wird, sodass es mit Dualcores bei Leistungsaufgaben bald schwach werden könnte. Zumindest, wenn die Leistung so 'gut' ausgenützt wird wie heute...
 

Ge0rgy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
4.322
Renomée
82
Das mit dem Scheduling sit aber z.B. gerade bei Turbo eine komplexere angelegenheit... wenn man wirklich alles gleichmäßig verteilen würde, wären immer alle 6 Kerne leicht belastet (es gibt ja locker 6 threads in einem modernen system) und der Turbo würde gar nicht greifen.
Das OS muss heute nicht nur schedulen nach anzahl der Kerne sondern muss auch eine gewisse Effizienzrechnung mit einbeziehen.
Zum Teil auch in Sachen stromsparen... nennt sich dann "Power aware scheduling"... da gabs letztes jahr irgendwann ne Heise-Meldung zu Solaris, welches eben jene Scheduling-Art damals dazugelernt hatte.
Turbo mischt die Karten aber neu... preisfrage: ich habe 12 Threads zu verteilen auf einem 6-Kern System, was ist die beste Verteilung bei einem Thuban... ? Aus energietechnischer und Leistungstechnischer Sicht....?
Verteile ich die 12 auf 3 Kerne im Turbomodus, macht dann 4 Threads pro Core.
Verteile ich auf alle 6, macht dann 2 pro Core aber ohne Turbo.
Oder benutze ich ein ganz anderes Verteilungsverfahren...?
Und was davon verbraucht am meisten/wenigsten Strom?
Dann unterscheiden wir noch zwischen Thread-Prioritäten und müssen Threads des angemeldeten Users womöglich getrennt behandeln von Hintergrundprozessen....

Also welcher Turbomodus sinnvoll oder nicht Sinnvoll ist, hängt im Wesentlichen davon ab wie der Scheduling-Algorithmus arbeitet, bzw. umgekehrt.

Wollte ich nurmal angemerkt haben...
 

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
Wo steht da C3 Stepping ? ;D
( Die sind recht fix, wenn man denen über "Fehler melden" ein nettes Sätzlein schreibt ;-) )

Kein Ahnung wo die jetzt sind. Muss ich mich wohl verlesen haben ;)
Das stimmt bzgl. Geizhals. Ich habe auch schon des öfteren einen Fehler gemeldet und das funktioniert sehr gut. Ist nicht umsonst man absoluter Liebling der Preisvergleiche :)

Aber mal schauen, wie das auf den K10 skaliert, vielleicht gehts wg. den L2 Caches ja doch besser.

Wie meinst du das jetzt? Also im Vergleich zu den schon geposteten Benchmarkergebnissen von Thuban... Das ein Cinebench-Mark mit vernünftigen BIOS Support und eben finaler Hardware gemacht wird?

Und hat der 960T auf der neuen Folie jetzt nur 3.0 GHz? Hmm...

LG
 

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.289
Renomée
56
Standort
Hannover
...
Also welcher Turbomodus sinnvoll oder nicht Sinnvoll ist, hängt im Wesentlichen davon ab wie der Scheduling-Algorithmus arbeitet, bzw. umgekehrt.

Wollte ich nurmal angemerkt haben...

Das sehe ich auch so. Und deshalb bin ich nicht richtig glücklich mit nem Turbomodus, der DREI Kerne betreibt. Mich würde nicht wundern, wenn Scheduler effizienter mit "2 hoch n" Kernen umgehen können.
Letztes Jahr war ich noch überrascht, dass selbst große Softwarepakete gibt (das war IIRC ne dicke Datenbank von Microsoft), die NICHT mit nem 3-Kern Prozessor laufen.
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
http://www.computerbase.de/news/hardware/prozessoren/amd/2010/maerz/harte_fakten_amd_phenom_ii_x6/

Das würde schon Sinn machen. Und dann April den 1055 T eben für $200- $250 zusätzlich in den Markt.
Und mit der nächsten Preisrunde dann etwas weniger für den 1090 T und den 1075 T dann um rund $250 nach Wegfall des 125 Watt 1055 T einführen.

Ich befürchte mal das der 95 W 1055 T erst mal in Richtung der OEMs geht die sich hier ein neues Topmodell für eine durchgehende 95 Watt Produktlinie gehen könnten. Selbst ein Athlon X4 kommt ja mit 95 Watt in die Kanäle.

Bleibt noch die Frage ob AMD in Q4'2010 noch als Abschluß der 45nm K10.5 einen 1095 T mit 3,3/ 3,7 GHz bringt.
 

hot

Admiral Special
Mitglied seit
21.09.2002
Beiträge
1.187
Renomée
15
@LoRDxRaVeN
Würde doch Sinn machen, wenn man vom Turbo-Takt ausgeht. Und ich kann auch so recht nicht glauben, dass die Resteverwertung höher getaktet wird, als die Thubans selbst ;).
Der 960T hat sicherlich 3GHz mit 3,4GHz Turbo (96x eben, nur die 0 am Ende für 400MHz Turbo) und evtl. kommt noch eine 2,6GHz "e" Version mit 3GHz Turbo (94xe + 0 für 400MHz Turbo).

@rkinet
Ein 1095T hätte 3,2GHz + 500MHz = 3,7GHz Turbo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ge0rgy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
4.322
Renomée
82
mibo;4179566...Letztes Jahr war ich noch überrascht schrieb:
Sowas ist ehrlich gesagt ein Armutszeugnis, aber verwundert mich nicht wirklich...
das komische ist, wenn eine kostenlose OpenSource-DB das nicht könnte würden alle rumjammen wie mieserabel das doch ist und wie schlecht die Qualität von OS-Software...
Aber als Weltkonzern mit Milliardenumsatz darf man sich sowas natürlich erlauben.... *lol*

Wer Sarkasmus findet, darf ihn behalten...

Man muss aber festhalten, dort wo eine dicke DB läuft, sollte der Turbomodus eh kaum zum Zuge kommen.
Selsbt wenn die DB nur mit 4 Kernen skaliert. sind immernoch jede Menge andere Prozesse/Threads da die gerne CPU-Aufmerksamkeit hätten.
Turbo auf 3 Kernen heißt halt unterm strich, man hat im Alltag meistens eienn hochgetakteten Triplecore, der bei Bedarf 3 weitere Kerne dazuschalten kann und sich dann halt drosseln muss...
Ich persönlich bin ohnehin kein Freund der Turbos, meiner Meinung nach sollten Kerne die nichts zu tun haben sich positiv auf die Stromrechnung auswirken, nicht ihren eingesparten Strom dafür auf die Geschweister draufschlagen...aber nunja...
Wers brucht wird bestimmt selig damit... und die Benchmarks freuen sich auch...

Gruß,
ich
 

Woerns

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.02.2003
Beiträge
2.888
Renomée
161
..., nicht ihren eingesparten Strom dafür auf die Geschweister draufschlagen...

Wenn es so läuft, wie bei Cool&Quiet, dann ist das Hochtakten ja kein Muss sondern eine Option. Wenn die ersten drei Kerne nichts zu tun haben, dann takten die auch runter, obwohl sie wegen der deaktivierten letzten drei Kerne rauf takten dürften.
So wird das m.E. ablaufen. MfG
 

Ge0rgy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
4.322
Renomée
82
Natürlich... aber wenn ich ohne Turbomodus auf einem 6-kerner einen Algorithmus laufen lasse der 3 Kerne beschäftigen kann... (und wenn es nur BOINC-WUs sind, Flashanimationen auf einer Webseite oder ein aufwändiger Bildschirmschoner...)
Dann ist der zu 50% ausgelastet, sollte also grob überschlagen auch max. 50% seiner TDP ausreizen.
Wenn ich das selbe mit einem Turbo-Prozessor mache, bin ich nahe am TDP-Maximum, da das was die 3 schlafenden Kerne einsparen durch die 3 anderen durch die Hochtaktung mehr verbraten wird...
Ich spare also nichts im Teillastbetrieb.
Nun soll mir mal einer Vorrechnen was günstiger ist... 3 WUs parallel 2 Stunden lang auf 3 Kernen ohne Turbo
oder 3 WUs nur eine Stunde (weil sich ja der Stromverbrauch quasi verdoppelt) auf übertakteten Cores.
Dürfte im Ergebnis bei den Kosten auf in etwa das selbe rauslaufen, aber ich behaupte 3* 2 Stunden auf 2,8Ghz dürfte mehr Arbeit geleistet werden als in 3*1 Stunde auf 3,3 Ghz.
Der Takt wird ja nicht verdoppelt, sondern nur um ein paar % erhöht...
Der Turbo ist maximal für die User gut, die den Sechskerner nur für eine Handvoll Tage im jahr brauchen wo sie Videos transkodieren o.ä. und im "Alltag" wenn sie undgeduldig vorm Bildschirm sitzen und mit irgendeiner 0815-App arbeiten eben lieber nen hochgetakteten Dual- oder Triplecore hätten. So alla "Hurraa, durch die 500Mhz mehr, geht das Fenster glatt 0,345 Sekunden früher auf also ohne..."
Das schlägt sich natürlich in den Benchmark-Balken nieder... aber für User die bewusst mit der Leistung ihrer CPUs kalkulieren und diese auch bewusst nutzen, bringt der Turbo mehr oder weniger garnichts. siehe oben.

mfg.
ich
 

Stryki

Admiral Special
Mitglied seit
12.10.2009
Beiträge
1.171
Renomée
8
Spiele könnten für einige potentielle Kunden halt genau die App sein die 0,345 Sekunden bitte genau jetzt schneller laufen soll. Das könnten zufälligerweise auch die Kunden sein,die auf den Benchmark schauen.
Ansonsten hast du mit deiner Argumentation schon recht.
 

gruffi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2008
Beiträge
5.393
Renomée
65
Standort
vorhanden
Anscheinend ist das doch nicht nur der Turbo, bei CB gibts Gulftown Werte, ohne Turbo und ohne SMT:

http://www.computerbase.de/artikel/...7-980x_extreme_edition/8/#abschnitt_cinebench

SpeedUp muss man sich ausrechnen, da kommt man dann auf:
4,92

Damit sollte der Thuban auch eher um die 5 liegen, wenn man davon ausgeht, dass der Turbo für ~0,3++ Punkte Schuld war.

Aber mal schauen, wie das auf den K10 skaliert, vielleicht gehts wg. den L2 Caches ja doch besser.
Die Frage dürfte auch sein, was der L3 hier bringt. Davon hat Gulftown ja jede Menge, was dem 1-CPU Test sehr zugute kommen sollte. Selbst ein Speedup von 5 kommt mir noch etwas zu gering für einen 6-Kerner ohne Turbo vor. Von 4,6 ganz zu schweigen.
 

LoRDxRaVeN

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
4.169
Renomée
64
Standort
Oberösterreich - Studium in Wien
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2013
Ich bin da der gleichen Meinung, dass der Turbo effektiv ziemlich sinnlos bzw. in seiner jetztigen Ausbaustufe von geringer Bedeutung ist. Bei steigender Kernzahl und gleichzeitig höherer Turboübertaktung wird er aber immer logischer, wenn auch die Non-Mulithreading-Applikationen weniger werden sollten. Also könnte man den Turbo als nötiges Übel für die Übergangszeit betrachten (2, 3, 4, 5 Jahre?!)
ABER für das Marketing (inkl. der größeren Benchmarkbalken) ist er von unglaublichen Wert und deshalb musste er einfach her. Man braucht sich nur die Kommentare auf CB und PCGH durchlesen und dann weiß man, wie wertvoll der Turbo für AMD ist.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten