Weihnachtsgeschenke-Ideen Artikel 2007

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.973
Renomée
7.307
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an

Noch später als im letzten Jahr ist nun der "Weihnachtsgeschenke-Ideen Artikel 2007" auf Planet 3DNow! zu lesen.

Passenderweise steht er auch dieses Jahr unter dem Motto "Wo bekomme ich jetzt noch ein Geschenk her?".

Als erstes wünscht euch das Team von Planet 3DNow! nun bereits eine schöne Weihnachtszeit, wenig Stress bei der Geschenkehatz und viel Spaß beim Lesen. Ich hoffe, wir können beim Finden des passenden Geschenks ein wenig behilflich sein...

[BREAK=Der Weihnachtsgedanke]


Laut Umfragen wissen grad einmal noch 10 Prozent der Bevölkerung was an Weihnachten eigentlich gefeiert wird, die deutsche Symbolfigur des weihnachtlichen Schenkens, das Christkind, wird in zunehmenden Masse durch den Weihnachtsmann bzw. den amerikanischen Santa Claus, der unter anderem auch durch Coca-Cola verbreitet und standardisiert wurde, verdrängt.

Das zunehmende und gelegentlich auch ausufernde Brauchtum des sich Beschenkens findet mittlerweile auch Anhänger in Ländern wie China, das eher durch Verfolgung von Anhängern des Christentums bekannt ist. Die immer stärker zu Tage tretende Kommerzialisierung von Weihnachten und die damit einhergehende Profanisierung des Festes, die sich darin äußert, dass der christliche Inhalt immer mehr in den Hintergrund tritt, scheint kaum noch aufzuhalten.

Trotzdem liegt es immer noch an uns, wie wir Weihnachten gestalten und das Fest der Liebe zum Beispiel im Kreis der Familie feiern. Mitnichten scheint es unbedingt angebracht auf die Geschenke komplett zu verzichten, aber man darf sich zu Recht die Frage stellen, ob kleine und nicht unbedingt teure Geschenke eine Alternative darstellen sollten.



Kommen wir nun also zu unseren Geschenktipps ...

[BREAK=Der Klassiker - ein Gutschein]

Der Gutschein hat mehrere Vorteile. Man bekommt ihn nahezu zu jedem Betrag und in jedem Geschäft. Außerdem ist er immer sofort verfügbar und kann theoretisch noch am Morgen des 24. Dezembers erworben werden, gerade wo dieser 2007 auf einen Montag fällt.

Gleichzeitig vermeidet man damit ein Geschenk zu konkretisieren, was verhindert, dass das Geschenk direkt nach Weihnachten schon wieder umgetauscht wird. Gutscheine lassen sich zum Beispiel auch offen halten, indem man sie nicht für ein bestimmtes zeitlich festgelegtes Ereignis bestimmt.


Leider haben Gutscheine auch immer den faden Beigeschmack, dass dem Schenkenden nichts eingefallen ist und er es sich durch den Gutschein "leicht gemacht" hat.

Es gilt bei einem Gutschein also den persönlichen Geschmack des Beschenkten zu treffen und den Gutschein in phantasievoller Aufmachung zu präsentieren. Es bietet sich also eventuell an den Gutschein selbst zu basteln oder den eigentlichen Gutschein selbst noch zu verpacken.

Allgemein ist es auch immer eine gute Idee einen Gutschein so zu wählen, dass man den Inhalt des Gutscheins sogar gemeinsam mit dem Beschenkten erleben kann. Ob Gutschein für einen Kinobesuch, fürs Kabarett, eine Musikveranstaltung oder ein Fußballspiel. Wenn man gleichzeitig noch mitgeht und sich um die organisatorischen Belange kümmert und zum Beispiel einen Fahrdienst mit anbietet sollte dies den Beschenkten noch einmal soviel freuen.

[BREAK=Lass uns verreisen]

Für kurzentschlossene bietet sich momentan eventuell eine Aktion der Deutschen Bahn und Tchibo an, da man dort bis zum 20.12. noch günstige Tickets erwerben kann.


Ähnlich wie bei einem Gutschein kann man die Auswahl des Reisezieles sogar dem Beschenkten überlassen. Einzige Einschränkung ist die beschränkte Gültigkeit des Tickets (01.01. – 31.03.2008).

[BREAK=Einkaufen - ich werde verrückt dabei]

Für denjenigen, der sich nicht durch die Menschenmassen drängeln will, dem die Weihnachtslieder in den Kaufhäusern sowieso den letzten Nerv rauben und der bereits jetzt schon am liebsten die Zeit weit entfernt von jeglicher Zivilisation in einer einsamen Berghütte verbringen würde, bieten sich diverse Shops an die noch bei Bestellungen bis zum 21.12. eine Lieferung der Geschenke bis zum Fest garantieren.

Dazu gehören unter anderem Amazon, <a href="http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=135653&site=1879&type=b34&bnb=34" target="_blank"><img src="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=135653&site=1879&b=34" border="0" alt="Tchibo.de - Jede Woche eine neue Welt!" width="1" height="1"/>Tchibo</a>, Weltbild oder gourmondo.de

<!-- dynamisches Werbemittel tchibo.de ID: 5590 Width: 728 Height: 90 Type: both -->
<script type="text/javascript" src="http://tchibo.de.dynamic-advertising.de/behold/5590"></script>​
<!-- dynamisches Werbemittel tchibo.de ID: 5590 Width: 728 Height: 90 Type: both -->

Dies sind natürlich nicht alle und eventuell könnt ihr ja in den Kommentaren zum Artikel weitere Möglichkeiten nennen, auf dass jemand anders noch seine Geschenke zusammenbekommt.


[BREAK=Denkanstöße - Lesestoff und Filme]

Beliebt als Geschenk sind auch Bücher, CDs und DVDs, wer allerdings online bestellen will sollte sich sputen, so gibt wie bereits erwähnt Amazon zum Beispiel Liefergarantie bis zum 21. Dezember, ansonsten freut sich auch der Buch- oder CD-Laden um die Ecke über spät entschlossene Weihnachtsgeschenkekäufer. Nur vorrätig sollte das gewünschte dann sein.

Lesestoff muss nicht immer ein Buch sein, auch ein Abonnement einer Zeitschrift kann dem Beschenkten Freude bereiten. Eventuell kauft er oder sie sich sowieso des Öfteren eine bestimmte Zeitschrift, also sollte man doch mit einem Geschenkabo nichts falsch machen.

Ein Geheimtip für fußballbegeisterte Väter, Schwiegerväter, Schwäger oder Brüder ist übrigens die 11 Freunde, ein intelligenter Gegenpol zu diversen Sportmassenwarenblättern mit vier oder mehr Buchstaben.

Für die Frau, Freunding, Mutter, Schwester oder generell ein weibliches Wesen bietet sich eventuell ein Abo der <a href="http://www.livingathome.de/lah-aboshops/subscriptionOverview.do?product_id=1373">LIVING at HOME</a> oder einer ähnlichen Zeitung an, man sollte sich dann nur nicht wundern, wenn die nächsten Wünsche etwas größer ausfallen.

Bücher

Bücher als Lesestoff sind teilweise ein sensibles Geschenk, versauern sie bisweilen doch lediglich als Lückenfüller im Regal, da sie nicht den Geschmack des Beschenkten treffen. Man sollte also schon versuchen den Geschmack mit dem Geschenk zu treffen. Es empfiehlt sich also genau zu schauen, was der Betreffende für Bücher liest. Meist reicht es dabei aus ein Buch des Lieblingsautors oder generell etwas aus dem bevorzugten Genre zu schenken.

Fantasy

Die Gärten des Mondes

Kriegsklingen

Krimi:

Schwesternmord

Voodoo

Science Fiction

1984

Sternwanderer


DVD

Einen DVD-Player sollte mittlerweile auch fast jeder Haushalt besitzen und eine DVD ist mitunter ein geselligeres Vergnügen, als das Verschlingen eines Buches. ;)

Dieses Jahr gab es auch einige interessante Filme, die etwas für den Cineasten-Fan sein dürften.

300

Alatriste

Children of Men

Die Simpsons

Hot Fuzz

IT Crowd - Series 2

Mitten ins Herz

Stirb Langsam 4.0

Transformers

[BREAK=Mir fällt gar nichts ein]

Es gibt Leute, da weiß man gar nicht was man ihnen schenken soll. Wenn man Pech hat, hatten diese sogar bereits erst im Dezember Geburtstag und jegliche Kreativität wurde schon für das Geburtstagsgeschenk aufgebraucht.

Was kann man dann tun? Entweder man versucht sich an andere Schenker und deren Ideen dran zu hängen, holt irgendwas gänzlich ungewöhnliches oder schenkt etwas nützliches für den täglichen Gebrauch. Als allerletzte Möglichkeit kann man auch noch auf diverse Genussmittel ausweichen.

Etwas ungewöhnliches

Mondgrundstücke! Beziehungsweise kann man mittlerweile sogar schon Grundstücke auf dem Mars und der Venus verschenken.
Das passende Zertifikat ist beim <A HREF="http://partners.webmasterplan.com/click.asp?ref=135653&site=2260&type=text&tnb=1" TARGET="_blank"><b>Mondmarkler</b><IMG SRC="http://banners.webmasterplan.com/view.asp?ref=135653&site=2260&type=text&tnb=1&js=1" BORDER="0" WIDTH="1" HEIGHT="1"></a> erhältlich.

Nützliches

Es muss ja nicht ein Küchengerät für die Mutter sein, aber auch Alltagsgegenstände können als Geschenk gut ankommen. Das Problem ist meistens, dass die man an diese Dinge nur denkt, wenn man sie denn auch gerade benötigt.


Viele Genussmenschen kommen ohne ihre tägliche Dosis Kaffee oder Tee nicht aus, warum nicht einmal eine besondere Kaffeemischung oder eine Auswahl verschiedener Teesorten schenken? Oder eine besonders gute Flasche Rotwein oder Grappa?
Eventuell lässt sich ein alkoholisches Getränk auch augenzwinkernd verschenken, wenn gerade der Beschenkte an dieses spezielle Getränk keine guten Erinnerungen hat. ;)


Do it your self christmas

Wer jedoch lieber selbst tätig wird, aber absolut Ideenlos ist dem können wir noch einmal die Empfehlung des letzten und vorletzten Jahres ans Herz legen. Die Internetseite Weihnachtsideen 24.

Dort sind einige sehr leckere Rezepte zu Weihnachten und Vorschläge für festliche Menüs einzusehen. So kann man dann passend zu Weihnachten die Küche verwüsten und zum Beispiel mit Bratäpfeln mit Vanilleeis, Entenbrust im Schlafrock, Ente mit Orangenrotkohl, Gänsebraten (klassisch), Rehkeule oder Weihnachtsgans für Freunde und Familie kochen. Aber was ist eine Weihnachtsparty ohne Getränke? Auch dafür ist auf Weihnachtsideen 24 gesorgt und so sind dort zum Beispiel zig Rezepte für Weihnachtsbowle, Adventspunsch, Glühwein und massenhaft andere Mixgetränke zu finden.

Eigenbelohnung

Für viele sind Weihnachtsgeschenke der Stress schlechthin, deswegen ein kleiner Tipp. Warum nicht sich selbst auch etwas schenken? Normalerweise weiß man nämlich selbst am besten, was man sich wünscht oder was man sich gerne gönnen würde.

Wenn man dies nun noch mit der Suche nach den anderen Geschenken verbindet, lindert das vielleicht die Qual der Suche und führt einen entspannter zum Ziel.

Vielleicht findet Ihr auch noch etwas im Planet 3DNow! Fanshop, was euch dann im neuen Jahr zusammen mit Planet 3DNow! verbindet.

Wünsche von Planet 3DNow!

Jaha, umsonst gibt es hier nichts. ;)

Nein, keine Panik, wir sind recht anspruchslos, eigentlich wünschen wir uns nur, dass ihr uns auch im kommenden Jahr gewogen bleibt, uns den wieder sehr späten mit einigen Werbelinks gespickten Geschenkeartikel nicht krumm nehmt oder einfach mal euren PC für eine kleine Unterstützung unseres Distributed Computing Teams anwerft.

[BREAK=Zum Abschluss]


An dieser Stelle bleibt nur zu hoffen, dass vielleicht die ein oder andere nette Anregung oder Idee für euch dabei war. Doch bei alle dem sollte man bitte nie vergessen, dass eigentlich der Gedanke des Schenkens zählt, und nicht der Preis oder die Größe des Geschenkes. Auch ein Geschenk, bei dem man merkt, dass man sich Mühe bei der Auswahl gegeben hat ist immer besser als etwas "von der Stange". Auch zwei, drei kleinere Aufmerksamkeiten in Verbindung mit etwas Besonderem kommen meist besser an, als das "Übergeschenk".

Ansonsten bleibt uns nur zu wünschen, dass ihr alle eure Geschenke entweder schon besorgt habt oder noch rechtzeitig besorgen könnt, sowie ein friedliches, fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest erleben werdet.
 
Oben Unten