Welche Eingabegeräte (Maus, Tastatur, Gamepad etc) nutzt ihr?

Cleric

Admiral Special
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
1.035
Renomée
96
Mein Daily-Driver ist mometan noch eine Logitech G502 Hero.

Für Razer-Fans gibt es bei CB eine aktuelle Meldung.


Ich kopiere mal kurz meinen eigenen Beitrag aus dem CB-Forum

Sie hätten sich einfach einen neuen Markennamen ausdenken sollen. Wie bei der Mamba.

Aber das ist für mich definitiv keine Deathadder mehr. Sie haben anscheinend ganz wesentliche Charakter-Merkmale wegdesignt.

Man lese mal den Test der ASUS ROG Gladius III bei Techpowerup.

Gladius I & II waren noch sehr nahe an der Deathadder-Ergonomie und Design, also Haupttaster & Flare etc., die Gladius III haben sie enorm verändert. Weniger Flare, angepasses Design und Ergonomie. TPU schrieb:

Whereas the Gladius I and II were clearly identifiable as a take on the Razer DeathAdder, the Gladius III approaches a taller and fuller Zowie EC.

Und irgendwie scheint Razer auf dem gleichen Weg zu sein. Immer mal Vorbehalt eines Tests und besserer Fotos, sieht die Deathadder nun weniger wie eine Deathadder, sondern mehr wie ein Zowie-Klon aus.

Warum man der angeblich meistverkauften Razer-Maus so viel Design-Veränderung antun muss? Imho schade :(
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.063
Renomée
36
Standort
Lübeck
Mein Daily-Driver ist mometan noch eine Logitech G502 Hero.

Sie hätten sich einfach einen neuen Markennamen ausdenken sollen. Wie bei der Mamba.
Aber das ist für mich definitiv keine Deathadder mehr. Sie haben anscheinend ganz wesentliche Charakter-Merkmale wegdesignt.

Warum man der angeblich meistverkauften Razer-Maus so viel Design-Veränderung antun muss? Imho schade :(
Danke f. den Link.
Der Meinung mit den Designänderung u Namen Stimm ich voll u ganz zu.
Äußerlich sieht es f. Mich so aus als würde der Maus Markt überschwemmt nur um im Jahr x Produkte zu Releasen.
Für die Geizhals Leute die nach Erscheinungsjahr Filtern :D
von den massig Retouren (bei nicht gefallen) ganz zu schweigen.
Grüße

@eratte bei nem neuen Akku wird das anfangs auch nicht so schnell gehen.
Check das mal nach 20-30 Ladezyklen ;)
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
schwierig, aber ich finde das thema deathadder auch nicht gut.

als asus-maus- und insbesondere gladius-fan hab ich mich schon über die änderungen der version 3 geärgert. aber asus kann das machen, die haben keine nennenswert etablierten marken.

bei der deathadder sehe ich das komplett anders. das ist afair die mittlerweile dienstälteste serie, mit DER ikonischen form. razer wirbt immer noch damit, dass die deathadder das erfolgreichste razer-produkt aller zeiten war und ist.

so ein produkt kann man technisch regelmäßig aktualisieren. bei design- und ergonomieänderungen sollte man sich imho hingegen zurückhalten.

sie können natürlich gerne experimentieren. aber dann bitte einfach einen anderen namen verwenden.

und razer hat genau das ja schon mal gemacht. die mamba war seiner zeit nix anderes als eine "entschärfte" deathadder. und so sieht die da3 auf den ersten bildern nun mehr wie eine mamba als wie eine deathadder aus. also warum nicht eine neue mamba? die hat razer schon eine weile nicht mehr akualisiert.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
so groß ist die bindung an so ein produkt wahrscheinlich nicht. die leuten kaufen, was ihnen angeboten wird. so lange es die deathadder gibt, wird sie von leuten aus gewohnheit gekauft (so wie meiner einer), wenn nicht, dann wandert man halt schweren herzens weiter.

einige influencer haben die deathadder schon seit jahren auf der abschussliste. pro-gamer brauchen eher kleinere, leichtere, durchlöcherte mäuse und keine so ausgeprägte charakteristik wie bei der da. und da sich alle irgendwie als pro-gamer sehen, wird der kram dann halt gekauft. entsprechend sehen heutige mäuse aus. alles ein 0815-einheitsbrei. technisch hochgezüchtet, aber bei der ergonomie will man es halt allen recht machen, sprich die ergonomie soll möglichst universell sein. ein bißchen rechtshänder, aber bitte nicht zu viel. und palm-grip scheint mittlerweile auch eher etwas für alte fossile wie mich zu sein. ;)
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Nun so abwegig bei den Gründen (wenn sie so sind) finde ich die Änderungen nicht:
bestimmte merkmale der deathadder waren nicht beliebt? aber bis heute bestverkaufte razer-maus? wer hat die dann gekauft?
alternativen gab und gibt es doch genug. und im pro-gaming-bereich hat das ding meines wissens doch eh kaum noch jemand nutzt.

auf der anderen seite hatte razer die mamba, die diese kritik abgearbeitet hat und bei influencern wie zy von rocket jump ninja deutlich besser ankam als die deathadder.

da die mamba schon lange kein update mehr bekommen hat, darf man vermuten, dass die maus nicht gerade ein bestseller war. und trotzdem geht die da3 nun mehr richtung mamba? *kopfkratz

ach, wer weiß schon, was für abwägungen bei razer so stattfinden. vielleicht wollen sie mit der deathadder wieder mehr pro-gamer ansprechen. und verkennen vielleicht die popularität bei anderen kundengruppen. oder die deathadder verkauft sich in wahrheit gar nicht mehr so gut. *noahnung*
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
ich hab mir zum vergleich noch eine kone pro und eine gladius 3 ausgeliehen.

die gladius 3 ist im vergleich zur 2 doch schon deutlich entschärft und überall ein wenig "begradigt". vielleicht ist die maus damit massenkompatibler. aber im direkten vergleich finde ich, dass die maus ein stück von ihrem rechtshänderkomfort eingebüßt hat. kann man sich mit sicherheit dran gewöhnen, aber dann gewöhnt man sich imho an weniger ergonomie (zumindest für meine hände).

einige bemängeln es, andere nicht. und zwar die höhe der primär-tasten. es sind zwar im vergleich zum vorgänger "nur" ca. 3mm mehr. aber inkl. der veränderten ergonomie fühlt sich die maus deutlich anders an. und speziell was die taster angeht, finde ich es im moment doch unangenehmer.

positiv ... gewicht, verarbeitung, zubehör. alles nachwievor auf hohem niveau. die anfälligen gummis der fingerablagen sind einem strukturierten kunststoff gewichen. hat zwar etwas weniger grip, dürfte aber deutlich weniger verschleißanfällig sein. unterm strich funktioniert es.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
"geleistet" habe ich mir nur die deathadder und pulsefire, jeweils im angebot. die pulsefire ging zurück. die beiden neuzugänge sind sehr kurzfristige leihstellungen aus der verwandtschaft. ;) die gladius hab ich schon wieder abgegeben. die kone pro darf ich hoffentlich noch ein wenig ausprobieren. aber deshalb sind das auch nur kurzeindrücke.

apropos geleistet. die gladius hat durchaus ihre vorzüge gegenüber der deathadder. aber die da v2 pro hab ich für 64 euro am primeday geschossen. das ist für meinen geschmack schon recht viel für eine maus, aber ich wollte unbedingt mal eine kabellose variante.

für die gladius 3 wireless würden momentan 100 euro fällig. viel zu teuer und die differenz zur da v2 pro ist einfach nicht gerechtfertigt. selbst wenn man momentan 15 euro cashback abzieht. da ist im vergleich zur gladius 2 einfach der wow-effekt ausgeblieben, obwohl die maus wirklich nicht schlecht ist.

btw preis, das ist dann auch der vorgriff auf die kone pro. die kabellose air-version liegt > 100 euro. mal kurz ausprobieren gerne, ansonsten nein danke.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
mal "kurz" zur kone pro

die ergonomie an sich gefällt mir besser als gedacht. allerdings ist mir die maus doch etwas zu klein. weniger hoch, weniger lang und etwas weniger breit als eine gladius 2. könnte man sich vielleicht drauf einstellen, aber im ersten versuch fühlt sich das bei meinen händen nicht so ganz überzeugend an.

die kone pro ist noch mal ein wenig leichter als deathadder v2 pro oder die gladius 3. dabei ist die kone pro nun keine ultra-leichte maus, aber so langsam nähert sich das von der haptik dann doch richtig spielzeug an. für mich ist das ein grenzbereich, die maus fühlt sich nicht so wertig an wie die gladius 3 oder .auch die da v2 pro.

rechte maustaste ist ok, linke maustaste hat ein wenig (zu viel) pre-travel. der mausklick ist komisch. einmal deutlich lauter als bei meiner gladius 2. und klingt irgendwie hohl. die taster sind aus recht dünnem kunststoff, macht nicht den wertigsten eindruck.

wobei die maus an sich wirklich sauber verarbeitet ist, da gibt es nichts zu meckern.

das mausrad der gladius 2 hat einen moderaten scroll-widerstand. wenn man daran gewöhnt ist, ist die kone pro wirklich unangenehm. denn das mausrad ist im vergleich wirklich schwergängig. und da ich trockene hände habe, rutsche ich beim scrollen häufiger mal ungewollt übers mausrad, ohne dann wirklich zu scrollen.

die maus hat keinen dedizierten dpi-button. also muss man sich einen der vorhandenen buttons umkonfigurieren.

die maus hat auch keinen batterie-indikator. entweder muss man die software im hintergrund laufen lassen. oder man kann die rgb-beleuchtung für den batterie-status benutzen, das zieht allerdings dann wieder unnötig am akku.

von der software halte ich nicht viel. finde ich teilweise umständlich, wenig intuitiv und fehleranfällig. warum manchmal einstellungsänderungen nicht übernommen werden, weiß der geier. ich kann bei mir die beleuchtung aus irgendeinen grund nicht deaktivieren. :] ich hab hier noch eine alte kone emp. ich hab die software damals nur zur erstkonfiguration benutzt. es wirklich traurig, dass die software teilweise immer noch so grütze ist wie damals. :-X

fazit: klingt alles ein wenig negativer als es eigentlich ist. finde die maus recht spannend. aber über allem schwebt ein preis von > 100 euro. a) würde ich das nicht ausgeben und b) finde ich die maus unabhängig von meiner zahlungsbereitschaft einfach zu teuer. zwischen 70 und 80 euro kann man drüber reden, aber > 100 euro? ne, ne ;)



p.s.
hab mir die maus nur kurz ausgeliehen. die kone pro etwas über einen monat alt.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
@eratte

wie sieht das bei der keris aus? hat die eine batterie-anzeige? oder muss da auch die software im hintergrund laufen?

das nervt mich gerade wirklich ... WARUM HABEN SO TEURE MÄUSE KEINE BATTERIE-ANZEIGE? also sowas einfaches ...

Zwischenablage-1.jpg




btw ... nach wiederholtem neustart hat die maus nun die rgb-änderungen übernommen. warum nicht beim ersten mal? warum neustart? *chatt*
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
was die rgb-konfiguration angeht, ist asus auf jeden fall besser. da kann man (wenn vorhanden) die einzelnen zonen individuell einstellen und vor allem auch die helligkeit inviduell anpassen. d.h. wenn ich rgb als batterie-anzeige verwende, dann kann ich zumindest die helligkeit auf die geringste stufe setzen (bitte korrigieren, falls ich mich irre) und damit den akku-verbrauch der beleuchtung zumindest einschränken.

bei roccat kann ich die helligkeit im batterie-anzeige-modus nicht regulieren. und das ding kennt nur ein muster. d.h. als batterie-anzeige "pulst" die rgb-beleuchtung, geht als immer an und aus und wieder an und wieder aus. das nervt ... wenn man das nicht will, muss zwangsläufig die software im hintergrund laufen, damit man über den batterie-status informiert wird.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
ich hab mir crate noch mal angeschaut. wenn man die rgb-beleuchtung als battery-indikator nutzen will, geht das anscheinend nur pulsierend. das ist echt nervig. :(

wer denkt sich sowas aus? kein dedizierter hardware-indikator. und über rgb nur mit nem pulse-muster. und wenn man rgb zwecks akku-laufzeit komplett abschalten will, dann muss die schrottige software im hintergrund laufen, damit man eine batterie-warnung bekommt.

*admin*

also fast genauso wie bei roccat. nur dass man bei asus wenigstens die helligkeit reduzieren kann. 25% reichen dafür völlig aus.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Na für mich etwas übertrieben sich da so aufzuregen, ich kann damit ohne Probleme leben. Aber das muss jeder selber wissen.
och, doch. für mich ist eine fehlentwicklung. denn ich kann mir sonst was an rgb-kram konfigurieren, aber als batterie-anzeige nur pulse? das ist nervig. wenn man es wenigstens statisch einstellen könnte.

aber der grundfehler liegt darin, bei so teuren produkten überhaupt auf eine einfache status-led am gerät zu verzichten. aber scheint zu einfach zu sein.

design-medium.jpg

1871021-l0.jpg

dann kann man den ganzen rgb-kram gleich komplett abschalten. aber wie gesagt ... zu einfach.

oder razers super ladedock. für leute, die den pc im schlafzimmer stehen haben eine super nächtliche licht-show. weil sich die beleuchtung nur deaktivieren bzw steuern lässt, wenn die software im hintergrund läuft. hängt das dock nicht per usb am pc, sondern per charger an einer steckdose, bekommt man die volle ungeregelte rgb-dröhnung.

für mich ist das schlicht und ergreifend nicht zu ende gedacht.

und dann bekommt man die geilsten vorschläge ... kleb doch einfach was drüber. *chatt* wie wäre es mal, solche simplen, aber mittlerweile sehr teuren produkte wie solche premium-mäuse mal zu ende zu denken und nicht an so einem pillepalle wie einer batterieanzeige zu sparen.

aber bald gibt es wahrscheinlich auch keine tankanzeige mehr im auto. dafür blinkt dann die innenraum-beleuchtung oder die blinker, die können das eh schon. *lol*
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
Ich will so eine zusätzliche Status LED Anzeige z.B. gar nicht haben, das blinken ist viel offensichtlicher.
für mich ist ein batterie-betriebenes gerät ohne eigenständige batterie-anzeige ein fehldesign.

und wenn einer es braucht, ein anderer nicht, dann biete ich es halt trotzdem an. kostet gemessen am inflationären preis der premium-mäuse nix und macht alle glücklich. wer dann trotzdem seine rgb-beleuchtung rund um die uhr blinken lassen will, kann das dann zusätzlich tun.
 

Cappuandy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2013
Beiträge
3.063
Renomée
36
Standort
Lübeck
Hi zusammen,

zur Batterieanzeige (nicht extra vorhanden) bei meiner Mamba. Bei zu niedrigen Akkustand blinkt das Mausrad. Ist für mich auch immer ausreichend gewesen als ich diese noch Wireless betrieben habe.

Was viel mehr im Fokus stehen sollte bei Akku betriebener Peripherie. Die Austauschbarkeit der Akkus. Denn wenn das Maximum an Ladezyklen erreicht ist.. usw.

Manch ein Samsung Handy Nutzer kennt das noch, wo deren Akkus noch tauschbar waren.
Nach meinem letzten Beitrag hatte ich überlegt welche Razer Mouse ich so hatte u was ich mir wünschen würde. Wenn man das ein o andere Feature von älteren zusammen in eine neue Packen könnte. Man wäre das ne Krasse Maus!!! Da wäre mir der Preis auch zweitrangig.

btw. Ich war der Annahme das dies ein Thread sei zum Posten v. Erfahrungen mit den verschiedenen Eingabegeräten u. keine Kaufberatung für @eratte.

Eine Idee wäre noch eine zusätzliche Umfrage hinzufügen mit den im Thread erwähnten Herstellern.
So in Richtung, welcher Hersteller hier aufn Planet die größte Fangemeinde hat.
Vielleicht findet der ein o andere Beobachter dann eine ihm/ihr noch unbekannte Alternative.

Grüße u ein tollen Tag allen.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
  • ich möchte die rgb-beleuchtung mit dem rest meiner hardware in wunschfarbe synchronisieren? geht nicht, brauche ich als batterie-anzeige.
  • was, wenn man kein windows benutzt?
  • was, wenn z.b. kinder und jugendliche ihren pc im zimmer stehen haben, in dem sie auch schlafen?
  • ich hab meine mobile maus z.b. auch am laptop im bett im einsatz
  • akku-laufzeit ... die daten von der pulsefire dart, die sehr wenig rgb hat. mit rgb 50std, ohne rgb 90std.
so sieht das übrigens aus, wenn man die maus NICHT am pc, sondern nachts mal an einer steckdose laden möchte. da hat man dann gar keinen einfluss mehr auf die rgb-beleuchtung. sorry, hab keine bessere kamera für dunkle aufnahmen.


die denkbar einfachste lösung ist wahrscheinlich tatsächlich zu einfach ... eine unauffällige batterie-anzeige direkt am gerät. geht nämlich immer, völlig losgelöst von der restlichen hard- und software. u.a. logitech machts vor.

Eine zusätzliche AKKU-Anzeige leuchtet btw auch.
ich habe viele akku-geräte. und die lade-leds bei vergleichbaren geräten sind meist sehr klein und leuchten eher schwach und unaufdringlich. ganz im gegensatz zur festtagsbeleuchtung der genannten rgb-mäuse.

Bei der Keris z.b. schaltet sich es ab nach (voreingestellt) 3 min - und es leuchtet bei mir schwach da blinkt nix.
wenn die maus vollgeladen ist? oder im normalen betrieb?

ich kann das bei der gladius jetzt nicht mehr ausprobieren. aber wenn ich rgb als batterie-indikator eingestellt habe, dann hat die maus im normalen betrieb durchgehend gepulst und dann je nach akku-ladestand die farbe gewechselt.
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
es geht nicht um konstruieren, sondern eine dedizierte ladestandsanzeige am gerät löst eine vielzahl von denkbaren problemen, die überhaupt erst durch den imho unsinnigen verzicht entstehen.

und es geht beides ... niemand, der sich an seiner rgb-beleuchtung erfreut, wird in irgendeiner form eingeschränkt, wenn da - zur not im boden - irgendwo am gerät eine einfache ladestandsanzeige ist.

aber praktikabilität ist wohl außer mode. da werden im gegenteil szenarien konstruiert ... ladestand? bitte benutz unsere software, bitte benutz rgb (auf kosten des akkulaufzeit), bitte benutz am besten windows, bitte lade die maus am pc. also wer konstruiert hier lauter bedindungen?

aber egal, hast recht. die diskussion führt zu nichts.

Die Mehrheit scheint damit kein Problem zu haben, die Mehrheit nutzt auch vermutlich die Software. Man ist mit seinen eigenen Wünschen nicht unbedingt der Fokus bei den Herstellern.
jetzt hab ich die ganze zeit logitech gelobt ... aber siehe da, die neue viper v2 pro. wie kommt razer bloß auf solche ideen?


Zwischenablage-2.jpg


es wäre wahrscheinlich ein schlechter scherz ganz auf meine kosten, wenn die von mir kritisierte deathadder v3 nun eventuell auch so eine technische innovation mitbringt. *chatt*

Der Energiesparmodus wird immer aktiv nach einer eingestellten Zeit, minimal 1 Minute max 10 oder niemals. Ladezustand Akku ist da egal.
Siehe auch Screenshot in Post 50.

war etwas anders gemeint, ich habs bei der gladius leider nicht ausprobiert. aber ich taste mich mal ran.

wenn du im reiter BELEUCHTUNG die helligkeit auf null reduzierst, also rgb im prinzip abstellst, bekommst du dann trotzdem noch eine optische warnung per RGB bei bestimmten ladezuständen (also reiter ENERGIE). und wie macht sich die maus dann bemerkbar?

und was macht die rgb-beleuchtung, wenn du die maus über ein ladegerät an der steckdose lädst? wenn du die möglichkeit zum ausprobieren hast. thx. :)
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
es wäre wahrscheinlich ein schlechter scherz ganz auf meine kosten, wenn die von mir kritisierte deathadder v3 nun eventuell auch so eine technische innovation mitbringt. *chatt*

oh nooooooooooooooooooooooo *rofl*

was ist das?

9szismdetx791.jpg
 

cruger

Senior Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
25.05.2002
Beiträge
29.006
Renomée
1.500
  • QMC Race
  • BOINC Pentathlon 2014
das mit dem akku ist nicht perfekt, aber wg. der austauschbaren switches darf man die asus-mäuse aufmachen. meines wissens ohne garantieverlust.

techpowerup zeigt in seinen reviews die akkus. insofern man ersatz z.b. über aliexpress bekommt, sollte das eigentlich kein thema sein. aber ersatzteile zubekommen könnte bei einem nischenanbieter wie asus aber eher ein problem sein als bei razer oder logitech etc.

aber das thema akku war schon immer ärgerlich, auch weil akkus als verschleißteil von der normalen garantie häufig ausgenommen sind. und maus aufmachen darf man, akku selbst tauschen dürfte aber trotzdem zum garantieverlust führen. *chatt*

disside.jpg
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.488
Renomée
1.493
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Am 1. Rechner ne Logitech G19 Plus Logitech Performance MX.
Am 2. Rechner ne Roccat Vulcan 120 Aimo und ne MX Master.

TKL etc. sind kompletter Murks für mich. Es wird nicht nur gespielt, sondern auch gearbeitet, geschrieben und gesurft.
Meiner Meinung nach sind das schön klingende Bezeichnungen um den Leuten die eh schon alles haben etwas schmackhaft zu machen dass sie nicht brauchen. Also um Bedarf und damit Umsatz zu generieren.

Ansonsten habe ich diverse Xbox Controller an den PCs. Teilweise mit Kabel, teilweise ohne. Natürlich nicht die überteuerte Elite-Kacke.
Zusätzlich nutze ich seit einigen Monaten eine "Zelotes" Vertical Funk Mouse.
Tatsächlich hält die sogar Wochen durch mit 1x Aufladen. Erstaunlich. Damit wird zwar nicht hardcore gezockt, aber sie ist ausreichend präzise für Photoshop, Lightroom und was sonst so am PC anfällt.
Hab sie jetzt seit 17 Monaten und alles funktioniert weiterhin. Nicht mal Abrieb. *noahnung*

41Xz4ZejPgS._AC_SL1000_.jpg


Und gerade habe ich dieses Prunkstück aus feinstem Chinesium erstanden. Einen Iron-Man (sieht aus wie seine Hand; mit Fingergelenken) USB-Stick hab ich auch... Kommt immer gut beim (Schrott, aber funktionsfähig)-Wichteln.

 

Athlonix

Vice Admiral Special
Mitglied seit
08.09.2007
Beiträge
623
Renomée
6
Hi,

ich schreibe das hier auf einer K400 Plus, die demnächst gegen die gleiche Tastatur getauscht wird, da sich das W nur noch sporadisch meldet. Die benutze ich wegen dem Touchpad anstatt eines Numblocks, da ich meinen ehem. Hauptrechner verkauft habe und jetzt nur noch ein NUC am Fernseher besitze.

Wegen TKL-Tastaturen habe ich hier noch eine GK630 von SPC Gear und eine Logitech G Pro im DE-Layout rumfliegen. Die eine hat Kalih Red Switches, die andere diese Logitech Blue Switches.
Die Logitech kann man im Prinzip nicht benutzen ohne vom Getacker an einem Hörsturz zu sterben. Grundsätzlich hatte ich mal eine G Pro mit dem englischen Layout und war sehr glücklich mit der. Ich hatte die Tastenkappen mit einer deutschen G410 teilweise getauscht, aber es lief. Die lief vernünftig in der Logitech Gaming Software, auch mit so Spielereien wie Blaulicht in GTA V über die F-Tasten der Tastatur... die neue G Pro im DE-Layout ging dann nur noch mit G Hub und alle Funktionen waren kaputt. Außerdem hatte die neue G Pro eben besagte blauen Switches, während die alte leisere Logitech Romer G Switches hatte.

TKL-Tastaturen haben für mich nur den Sinn gehabt als Ultra-Low-Sense Spieler in Apex Legends die Maus quer über den Tisch werfen zu können ohne gegen den Numblock zu hauen. Ansonsten sind die unsinnig.

Auf der Arbeit nutze ich eine G213 seit einigen Jahren die ihren Dienst bisher ohne Murren macht.

Was die Mäuse angeht habe ich momentan besagtes Touchpad, es fliegen aber noch so einige in Reserve rum. Für den allgemeinen Gebrauch hab ich 4 G305 hier rumliegen, alle mit durch CorePadz ersetzten Teflonfüßen und Lithium-AAA Batterie Mod. Bei meiner Razer Basilisk Hyperspeed die ich als Hauptmaus genutzt hatte ist das Mausrad gestorben (typische Razer-Qualität). Ich habe dann noch eine Steelseries Rival 3 und eine EndGameGear XM1 hier rumfliegen. Auf der Arbeit hab ich eine vertikale Maus von CSL in halbrundem Design für größere Hände und im Schrank noch eine G502.

Historisch betrachtet hab ich Mäuse, Tastaturen und Mauspads am laufenden Band getestet und verschlissen. Ich hatte Leder, Stoff, Alu und Cordura. Letztlich bin ich bei den Cordura-Mauspads geblieben. Da liegen auch noch 3 in verschiedenen Größen in der Kiste.
 

X_FISH

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.02.2006
Beiträge
3.793
Renomée
1.562
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Historisch betrachtet hab ich Mäuse, Tastaturen und Mauspads am laufenden Band getestet und verschlissen. Ich hatte Leder, Stoff, Alu und Cordura. Letztlich bin ich bei den Cordura-Mauspads geblieben. Da liegen auch noch 3 in verschiedenen Größen in der Kiste.
Glas. Glasschneidbretter. Haben sich bewährt, habe ich heute noch im Koffer. :D

030105_05.jpg


Grüße, Martin
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.566
Renomée
171
Standort
Somewhere in Oberfranken
Ich habe noch immer die gebadete Dell-Tastatur im Einsatz:

140620_09.jpg



Als Maus aber nicht die Kugelmaus sondern diese hier:

170305_04.jpg



Grüße, Martin

Waschen geht doch noch. Unsere DEC Tastaturen im Büro habe wir alle paar Monate zerlegt und alles, bis auf die kKntakte in die Spülmaschine gepackt. Die haben das Jahre mit gemacht :)

Zu Hause nutz ich aktuell eine 08/15 HP Slim Tastatur und eine MX518 aus der Steinzeit die von einer Razer Mamba Wireless unterstützt wird.

Meine Enermax Aurora hat inzwischen leider das zeitliche gesegnet. Schade dases die nciht mehr gibt.
 

Athlonix

Vice Admiral Special
Mitglied seit
08.09.2007
Beiträge
623
Renomée
6
Historisch betrachtet hab ich Mäuse, Tastaturen und Mauspads am laufenden Band getestet und verschlissen. Ich hatte Leder, Stoff, Alu und Cordura. Letztlich bin ich bei den Cordura-Mauspads geblieben. Da liegen auch noch 3 in verschiedenen Größen in der Kiste.
Glas. Glasschneidbretter. Haben sich bewährt, habe ich heute noch im Koffer. :D

030105_05.jpg


Grüße, Martin

Meine Küchenwaagen sehen auch so aus ;D
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.138
Renomée
74
Standort
Zwickau
Ich hab mir letzte Woche ne Roccat Kone Pro geholt, weil meine Kone XTD das Zeitliche gesegnet hat. Ich finde diesen Gewichtswahn nicht gut. Man hat gefühlt kaum noch was in der Hand. Die Kone Pro wiegt grad mal 66 Gramm
 

Woodstock

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.05.2002
Beiträge
9.566
Renomée
171
Standort
Somewhere in Oberfranken
Roccat bin ich etwas enttäuscht. Wir hatten 2 Roccat Kone. Die erste war nach knapp 2 Jahren defekt. Die zweite ein Jahr später. Fand ich jetzt nicht so prickelnd.

Wobei die Mama Wireless die ich grad nutz hin und wieder etwas seltsam verhält. Die ist jetzt auch knapp 3 Jahre und wurde Weihnachten durch ne Wireless Death Adler ersetzt.
 
Oben Unten