Welches Teleskop für Planetenbeobachtung

sharptooth

Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.768
Renomée
16
Hi,

bin ein großer Astronomie-Fan, allerdings habe ich bisher noch nie (!) durch ein Teleskop Planeten live beobachtet (vielleicht mal auf einer Sternwarte, aber das ist ja was anderes).
Möchte nun damit anfangen.
Einfache Frage: was für ein Teleskop benötige ich mindestens, um Mars, Jupiter und Saturn und meinetwegen auch die Venus einigermaßen gut erkennen zu können? Uranus und Neptun kann ich vergessen, da zu weit weg, Merkur ist zu nah an der Sonne und auch zu klein, aber die anderen interessieren mich brennend.
Gibt es auch Hobby-Teleskope, mit denen man die Jupiter- oder Saturnmonde beobachten kann (meine damit nicht alle zig Monde, sondern nur die größten, wie die 4 galileischen Monde beim Jupiter und zumindest den Titan beim Saturn)? Oder wäre das zu viel des Guten?

Sharpy
 
Zuletzt bearbeitet:
Wo liegt denn dein Budget?

Ich würde grundsätzlich ein 8" Newton empfehlen mit hoher Brennweite. Damit fährt man bzgl. Preis/Leistung recht gut und man ist noch recht mobil, wenn man an weniger lichtverseuchte Orte ausweichen möchte/muss. So ein 8" ist auch noch vergleichsweise leicht, um es auf eine Goto-Montierung zu schnallen, ohne dass die Montierung gleich die Kasse sprengt.
 
OK, danke für den Tip. Weitere Tipps willkommen ;)

Mein Budget liegt deutlich unter 1000 Euro, sagen wir mal bis 600 Euro. Oder ist das zu wenig?

Hab mich etwas in das Thema eingelesen, zumindest weiss ich nun, was man zu erwarten hat, also wie man die Planeten ungefähr sieht. Hätte mir zumindest beim Mars mehr Details erhofft. Vielleicht muss man einfach einen geringstmöglichen Abstand zur Erde abwarten.
Und die genannten Monde scheinen tatsächlich einigermaßen gut sichtbar zu sein. Das Thema Fotografie stelle ich erstmal nach hinten an, obwohl es schon faszinierend ist, was man noch per Nachbearbeitung am Computer aus den Fotos herausholen kann.

Übringens: für den aktuellen Abstand zu den verschiedenen Planeten bietet sich die Seite https://www.timeanddate.de/astronomie/planeten/entfernung an. Der Mars entfernt sich aktuell aus Sicht der Erde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tatsächlich hast du bei Jupiter bessere Chancen Details zu sehen als beim Mars (Wolkenbänder z.B.). Letzterer war übrigens Anfang Dezember am erdnächsten Punkt. Das nächste Mal dauert eine Weile.

Kameras sehen grundsätzlich mehr als das Auge, dessen sollte man sich bewusst sein. Also nicht zu viel erwarten von der optischen Beobachtung. Tatsächlich macht es mir momentan aber mehr Spaß, Planeten da draußen mit dem Auge zu entdecken als über eine Kamera. Bilder gibt es ja schon zu hauf..

Bei meinem 12"er macht es aber wiederum keinen Spaß, von Hand nachführen zu müssen.. Daher die Option auf eine Nachführung bzw. einen Guider offen halten. Manche Sachen sind schon schwer zu finden.

Ins Budget sollte so ein 8" passen, evtl. lohnt es sich, ein gebrauchtes zu holen. Da bekommt man idR. mehr fürs Geld. Werden auch vergleichsweise häufig angeboten.
 
Jetzt erst entdeckt! :D
Möchte Hoschi hier beipflichten, insbesondere bei einem gebrauchten 8" Newton aus dem Internett. man kann sich ja absichern, ob man das Gerät erst bezahlt wenn es einem taugt und ggf. zurück geben.
Warum gebraucht?
Weil das etwa die Hälfte kostet und die Qualität die selbe ist wie bei einem Neugerät. Die Dinger altern ja prinzipiell nicht, wenn man sie gut behandelt.
Das gesparte Geld könnte man wiederum in bessere Weitwinkel-Okulare investieren, denn bei hoher Vergrößerung etwa an Jupiter oder Saturn wird - sagen wir mal ein Plössl - schon sehr eng, bzw. das Beobachten anstrengend, da man ständig nachführen muss.

Ein 10" Dobson wäre schon auch noch interessant, etwa auch gebraucht, - bzw. statt 8" neu - eben ein 10" gebraucht.
Warum?
Weil ich aus persönlicher Erfahrung erlebt habe das das Bild hier zu 8" noch deutlich heller wird. (Dieser Zuwachs lässt wieder stark nach wenn es noch größer wird, aber von 8 auf 10" fand ich den am auffälligsten.
Hierbei darf es ruhig F/5 sein, oder F/4,7. niedriger würde ich keinesfalls gehen, da sonst die Okulare noch teurer werden müssten um die Optische Fehler auszugleichen, bzw. ein Komakorrektor vorgeschraubt werden müsste.
Größer (oder länger) als F/ 5,3 oder 5,5 würde ich aber auch nicht gehen, das Gerät soll ja noch ins Auto passen und bequem tragbar sein.
Doch das wird hier zu spezifisch wenn wir auf alles eingingen.

Wenn es doch neu sein sollte würde ich dir empfehlen einen Astroshop auf zu suchen, oder eine Sternwarte. Da kann man dich beraten.
Ein Shop wird natürlich versuchen dir jeweils das teurere aufzuschwatzen, das ist klar.
Auch ein Teleskoptreffen wäre eine gute Sache: hier hast du zig Teleskope und jeder lässt dich durchschauen.

Über Nachführung würde ich, da dein Buget begrenzt ist wie du schreibst, nicht nachdenken. Wie Hoschi schrieb, gibt es genug Bilder im Web.
So viele das man sie im Leben wohl gar nicht alle bestaunen könnte.
Für mich ist ebenso das visuelle Beobachten das tollste Erlebnis, also das "mit eigenem Auge" den Saturn mit seinen Ringen und Monden zu sehen, oder den Tanz der Jupitermonde um die Äquator-Wolkenbänder des Jupiter. (was im ganz kleinen übrigens bereits mit Fernglas ab 10x Vergrößerung beobachtbaar ist (!)

Es gibt hierzu übrigen auch einen eigenen Thread, wenn du magst über Teleskope im Chat.

Dort wird weiteres erläutert, etwa die Okulare usw. - das würde hier zum einen zu viel nun, zum anderen steht dort ja schon alles.

viel Erfolg - und lieber 3 x abwägen was am Sinnvollsten wäre. Gekauft ist schnell.

Mein Tip nochmals für Planeten:
nicht zu langbrennweitig kaufen, dann ist das Bild auch heller. Persönlich würde ich nicht über f/5 gehen, aber auch nicht unter f /4,5 - zudem ist das Rohr kurz.
Falls du vom Öffnungs-Fieber angesteckt wirst, so sei dir gesagt, das man das überschätzt: Wirklich viel mehr sieht man erst wenn man fast verdoppelt in der "Öffnung" Und ein zu langes Rohr macht halt schnell das Bild dunkler zudem.
am Besten bei Ivents teilnehmen und sich das mal selbst anschauen, auch was die Dinger wiegen usw.

also dann - und lass uns gern wissen was es nun geworden ist.


der erwähnte Thread wäre hier:
 
Danke für die Tipps.

@SI: Das ist eine gute Idee mit den Events, wo ich einfach mal verschiedene Teleskope ausprobieren kann.

Ich lasse Euch natürlich gerne wissen, wofür ich mich entschieden habe.

Grüße
Sharpy
 
Zurück
Oben Unten