Wer kennt sich mit Taschenrechner aus? Falsches Ergebnis! Evtl. eine Einstellung?

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Hallo Leute wundere mich das ich die ganze Zeit hier falsche Ergebnisse herausbekomme und der Schuldige ist wohl mein Taschenrechner.

Bei der Eingabe von -3 * -3 kommt das korrekte Ergebnis 9 heraus. Gebe ich allerdings -3 ^ 2 ein ist das Ergebnis -9!

Woran könnte das liegen? Habe den Taschenrechner bereits resettet. Im Display oben steht DEG. :-[
Es handelt sich um einen TI-30XIIB

P.S.: Welche Taste/Funktion wandelt mir eine Bruchzahl in eine Ganzahl um?
 

CouGar_01

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.695
Renomée
21
Das liegt an der Reihenfolge, mit der der Taschenrechner seine Operationen ausführt. Die Potenz hat die höhere Priorität vor dem - (was ja hier in gewisserweise eine Multiplikation mit (-1) ist). Er rechnet also zuerst 3^2 und multipliziert dann mit (-1).

Die korrekte Eingabe wäre dementsprechend natürlich (-3)^2. Mit RAD oder DEG hat das natürlich erstmal nichts zu tun ;)
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Ahhh stimmt jetzt beim drübernachdenken sogar logisch! :] *oink*
Vielen Dank! *great*

EDIT: Bruchzahl in Ganzahl umwandeln geht mit der Taste F<>D! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

CouGar_01

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.695
Renomée
21
Also ich will ja jetz keine Diskussion hier starten, deshalb bitte jetzt nicht so bier ernst nehmen, aber was haben eure beiden Posting jetzt gebracht? Die Tatsache das es ein TI-Rechner ist, ist aus der Bezeichnung TI-30XIIB ganz klar ersichtlich und die Sache mit den Klammern wurde IMHO aus meinem Posting mehr als deutlich *rofl*
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
4.470
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
lol geil.

mein taschenrechner macht das aberr auch so ist ja auch irgendwie logisch.

btw. isn Casio.

mit grafischer Eingabe. (nicht Ausgabe!!!)
Ich kann mit anderen Taschenrechnern mittlerweile echt nichtmehr umgehen. *buck*
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
Eigentlich arbeiten dabei die Taschenrechner falsch.
Das kleine Vorzeichenminus sagt ja genau das, dass es eine Negative Zahl ist, die quadriert werden soll. Sonst setzt man ein Minus vor eine Klammer, die dengesamten Ausdruck beinhaltet. Mein normaler Taschenrechner beachtet dies, der grafische will extra Klammern.

Es gillt bei den dingern immer, lieber mal eine Klammer mehr. und im kopf Ergebniss noch mal überschlagen ob es überhaupt Sinn macht.
 

Ragas

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.05.2005
Beiträge
4.470
Renomée
85
  • QMC Race
  • RCN Russia
Eigentlich arbeiten dabei die Taschenrechner falsch.
Das kleine Vorzeichenminus sagt ja genau das, dass es eine Negative Zahl ist, die quadriert werden soll. Sonst setzt man ein Minus vor eine Klammer, die dengesamten Ausdruck beinhaltet. Mein normaler Taschenrechner beachtet dies, der grafische will extra Klammern.

Es gillt bei den dingern immer, lieber mal eine Klammer mehr. und im kopf Ergebniss noch mal überschlagen ob es überhaupt Sinn macht.

Nö das stimmt überhaupt nicht.

wenn du hast: 3-2²

Was soll der Taschenrechner jetzt rechnen?!

3-(2)²
oder
3*(-2)²
oder sogar
(3-2)²
?!

der Taschenrechner rechnet da auf keinsten falsch er verlangt nur eine eindeutige Eingabe.
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Nun er sollte IMO einen Fehler ausgeben schließlich fehlt da ein Zeichen.
Der TI hat ja zwei seperate Tasten für das Vorzeichenminus und das "normale" Minus.
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.453
Renomée
116
ja ja beim Taschenrechner lieber mal einige Klammern zuviel als zu wenig angeben. So wurde es uns schon in der Schule beigebracht. ;)
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
3-2^2 ist nichts anderes als 3-(2^2). Nimmt man das Vorzeichenminus würde eine Fehlermeldung erzeugt.


3--2^2 wäre also kein Problem für den TR es als 3-(-2)^2 zu behandeln. Macht er aber nicht, sondern daraus wird 3---(2)^2.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
Nun er sollte IMO einen Fehler ausgeben schließlich fehlt da ein Zeichen.

Der TR soll nun jedes mögliche fehlende Zeichen bemängeln *buck*

Es gibt in der Mathematik AFAIK kein "Vorzeichenminus", es ist eine Eingabehilfe im TR (ob nun das Minus vor oder hinter der Zahl geschrieben werden soll)

Mathematik hat ein eindeutiges 100% definiertes Regelwerk an das man sich nur halten muss ;)

1 - -2 = 1 - (0 - 2)
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
Mathematik hat ein eindeutiges 100% definiertes Regelwerk an das man sich nur halten muss ;)

1 - -2 = 1 - (0 - 2)

so 100% ist Mathematik leider nicht. Ok, Schulmathematik villeicht. Es gibt aber Dinge, die sind zwar Definiert und scheinen zu funktionieren aber die Beweise fehlen.

Natürlich gibt es in der Mathematik ein Vorzeichenminus, auch wenn es kein separates Zeichen für gibt. Die Negative Zahl -1 ist eben -1 und nicht 0-1.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
so 100% ist Mathematik leider nicht. Ok, Schulmathematik villeicht. Es gibt aber Dinge, die sind zwar Definiert und scheinen zu funktionieren aber die Beweise fehlen.
lol, einfachstes Gegenbeispil Division durch Null :)
Nicht definiert, jedoch als Sonderfall quasie wieder per Definition rausgenommen *buck*

Was ich meine: Mir ist kein Mathematischer Fall bekannt, wo es unterschiedliche Interpretationen geben könnte *noahnung*


Natürlich gibt es in der Mathematik ein Vorzeichenminus, auch wenn es kein separates Zeichen für gibt. Die Negative Zahl -1 ist eben -1 und nicht 0-1.

k.A. wo da genau ein definierter Unterschied ist.
Für Reelle Zahlen gilt diese Rechnung AFAIK.

Bei Komplexen müsste ich selber nochmal stöbern (lang lang ists her...)
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.119
Renomée
976
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Was rechnet der Taschenrechner?

Gegeben ist ja -3^2. Da muss 9 rauskommen weil es (-3)^2 bedeutet.

Der Taschenrechner rechnet aber offen bar 0-3^2 = 0-9 = -9 ergibt.


Ich würde sagen das der Taschenrechner da Mist baut.
Alle meine Casios rechnen das korrekt aus, selbst der 2,50€ aus dem Aldi kann das.

Wer's nicht glaubt, hier als Video. Nerdig, ich weiß. :(
http://www.youtube.com/watch?v=Utbv3HbW8AY
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.119
Renomée
976
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Ja. -3^2 bedeutet (-3^2) oder (-3)*(-3) oder (-3*-3) oder (-3)^2
Egal wie ich es drehe und wende, das "-" gehört als Vorzeichen zur 3 und in die Klammer
Da darf ich ja die Klammern weglassen.


Es bedeutet nicht -(3^2) oder ähnlichen Kokolores.
Schließlich ist das ja kein Ausdruck mitten in einer Rechnung, oder?


Okay, ich bin kein Mathematiker. Aber der Term beschreibt ja ein Ergebnis (oder sowas). Wenn ich möchte das da -9 rauskommt muss ich auf jeden Fall -(3^2) hinschreiben. Fehlt die Klammer kann doch aber nur (-3^2) gemeint sein.
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
mein Casio fx85 rechnet auch -9 aus.

Der Windows Taschenrechner macht eine +9 draus :)
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.119
Renomée
976
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Ich glaube ich hab den Fehler gefunden:

Hier 4 Versionen der Aktion. Bei den ersten Versionen nehme die Taste "+/-". Also das Minusvorzeichen. Da kommt in beiden Varianten (quadrieren-Taste und x^irgendwas) 9 raus.

Tippe ich aber das "Rechenzeichen-Minus" vor der 3 ein kommt am Ende -9 heraus.

Ich denke das Terminatrix es falsch eintippt. denn für "negative 3 zum Quadrat" sollte man das Minus-Vorzeichen verwenden und nicht Minus, das Rechenzeichen.

Video kommt gleich.
.
EDIT :
.

Hier das Video.
Guckt es euch wenn möglich in höchster Qualität an, ihr wisst ja, youtube... ;)


http://www.youtube.com/watch?v=-Ry4GMAzXhA
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
@gruenmuckel

Aber, mein GTR, Casio Algebra FX 2.0Plus (Was für ein Name für das Billigteil). Der macht aus mit Vorzeichenminus aus -3^2 =-9

PS: es gibt ja auch noch die Umgekehrte Polnische Notation *duck*
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Der Unterschied ist das dein Casio beim Tastendruck direkt die Potenz ausrechnet. (Wie der Windows-Taschenrechner auch)
Mein TI rechnet den Term erst nach kompletter Eingabe aus.
Wenn ich übrigens -3^2 (das Minus ist in diesem Fall das "normale" Minuszeichen) schreibe quitiert mir der Rechner das direkt mit einem Syntaxfehler.
Ich kann in diesem Falle also nur das Vorzeichen-Minus verwenden.

EDIT: Wird übrigens hier beschrieben:

http://de.wikipedia.org/wiki/Taschenrechner#Unterscheidung_aufgrund_der_Eingabelogik

Der TI hat die "Algebraische Notation" und der Casio nutzt wohl die "Sequentielle Eingabe".
 
Zuletzt bearbeitet:

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.119
Renomée
976
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Ah, immerhin weiß ich jetzt das mein Taschenrechner "Algebraische Notation mit Klammern" macht. So kenne ich das von klein auf. Ist doch auch die übliche Art mit nem TR zu rechnen, oder?
 

Terminatrix

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
3.026
Renomée
51
Standort
Hamburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
Nun ich find die Algebraische Notation gar nicht so schlecht.

Ich kann eine Funktion f(x) = 3x^5+4x^4-8x^3+5x^2 komplett eingeben und dann zum Beispiel für eine Wertetabelle mit den zurücktasten für x meine Werte eingeben. Man spart sich doch eine ganze Menge Tipperei da man auch Tippfehler am Ende der Funktion schnell erkennt und korrigieren kann ohne die komplette Funkion/Rechnung neu eingeben zu müssen.
 

CouGar_01

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.695
Renomée
21
Die mathematisch richtige Interpretation von -3^2 wäre +9. -3 ist ja in dem Sinne als zusammenhängendes Symbol für das inverse Element der Addition im Körper der reellen Zahlen zu +3 zu betrachten (man könnte es in dem Sinne auch #3, oder :)3 nennen). Auf dieses Element wendet man dann die Rechenoperation an.

so 100% ist Mathematik leider nicht. Ok, Schulmathematik villeicht. Es gibt aber Dinge, die sind zwar Definiert und scheinen zu funktionieren aber die Beweise fehlen.

Mathematik ist die einzige 100%ig exakte Naturwissenschaft. Das liegt im weitesten Sinne daran, dass die Mathematik keinen Bezug zur Realität nimmt, sondern in gewisserweise nur aus der Erfahrung sinnvolle Sachen widerspruchsfrei verallgemeinert (ohne die Frage zu stellen wieviel Präzision ausreichend ist oder ob es überhaupt notwendig ist für die reelle Anwendung)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten