News Xbox Series X und S ab heute vorbestellbar – Verfügbarkeit Mitte November

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
20.375
Renomée
8.648
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
Wie angekündigt hat Microsoft heute, 22.09.2020 ab 9 Uhr, seinen Vertriebspartnern gestattet, die Angebote der kommenden neuen Spielkonsolen Xbox Series X und Series S freizuschalten. Die auf der Microsoft-Webseite genannten offiziellen Launchpartner in Deutschland sind neben Microsoft Deutschland selbst Mediamarkt/Saturn, Amazon, Otto, Euronics, Expert und GameStop. Als Liefer- bzw. Abholdatum wird unisono der 10.11.2020 angegeben, was auch dem Marktstart entspricht.



Die neue Xbox basiert wie der 2013 eingeführte Vorgänger Xbox One auf speziell für Microsoft angepasster x86-Hardware von AMD. Zuletzt waren es Jaguar CPU-Kerne in Kombination mit einer GCN-GPU, bei der neuen Xbox kommt eine CPU auf Basis der Zen-2-Architektur zum Einsatz, die von einer RDNA2-GPU mit Raytracing-Support flankiert wird. Vom Start weg soll es zwei verschiedene Versionen geben: einmal das Topmodell, die Series X mit 16 GB RAM, 1 TB NVMe-SSD und 52 CUs, die Spiele in 4K schaffen sollen, für eine UVP von 499 EUR. Das kleinere Modell Series S ist für 1440p-Gaming ausgelegt und muss mit 20 CUs und 10 GB RAM auskommen. Zudem ist der Speicherbus des GDDR6-RAMs nur 128 statt 320 Bit breit. Auch die SSD ist mit 512 GB nur halb so groß. Zudem muss die Series S auf ein integriertes Bluray-Laufwerk verzichten, weshalb sie nicht ohne weiteres als Bluray-Player verwendet werden kann. Dafür ist sie mit 299 EUR erstaunlich günstig.

Gemein ist beiden Versionen der 8-Kern-Prozessor von AMD, der mit 3,8 GHz (3,66 GHz mit SMT) bzw. 3,6 GHz (3,4 GHz mit SMT) laufen soll. Weitere technische Details wie Cache, Diegröße, etc. sind derzeit noch Mangelware.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
20.375
Renomée
8.648
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
Dafür ist sie mit 299 EUR erstaunlich günstig.
Gemein ist beiden Versionen der 8‑Kern-Prozessor von AMD, der mit 3,8 GHz (3,66 GHz mit SMT) bzw. 3,6 GHz (3,4 GHz mit SMT) laufen soll.
Das "erstaunlich günstig" vielleicht nochmal kommentiert: eine vergleichbare AMD Zen-2 CPU wie der AMD Ryzen 7 3700X kostet allein bereits 269 EUR. Da kommt dann noch eine GPU dazu, die von der Performance her grob einer Radeon 5500 für 170 EUR entspricht. Wären wir schon bei 440 EUR nur mit CPU und GPU. Dazu noch Hauptplatine, SSD, RAM, Gehäuse, Netzteil, Controller. Da sieht man mal, was Microsoft mit AMD für Spottpreise für die Nutzung der Technologie ausgehandelt haben muss und wie günstig MS offenbar fertigen lassen kann :o
 

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.687
Renomée
7.694
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Da sieht man mal, was Microsoft mit AMD für Spottpreise für die Nutzung der Technologie ausgehandelt haben muss und wie günstig MS offenbar fertigen lassen kann

AMD behauptet allerdings, dass die Marge im Vergleich zur letzten Konsolengeneration höher liegen soll.

Man weiß ja auch nicht, in wie weit Sony und Microsoft die Hardware subventionieren. Die Spielepreise sollen auf jeden Fall schon mal um gut 10 Euro anziehen.
 

Impergator

Lieutnant
Mitglied seit
03.04.2014
Beiträge
60
Renomée
3
Dafür ist sie mit 299 EUR erstaunlich günstig.
Gemein ist beiden Versionen der 8‑Kern-Prozessor von AMD, der mit 3,8 GHz (3,66 GHz mit SMT) bzw. 3,6 GHz (3,4 GHz mit SMT) laufen soll.
Das "erstaunlich günstig" vielleicht nochmal kommentiert: eine vergleichbare AMD Zen-2 CPU wie der AMD Ryzen 7 3700X kostet allein bereits 269 EUR. Da kommt dann noch eine GPU dazu, die von der Performance her grob einer Radeon 5500 für 170 EUR entspricht. Wären wir schon bei 440 EUR nur mit CPU und GPU. Dazu noch Hauptplatine, SSD, RAM, Gehäuse, Netzteil, Controller. Da sieht man mal, was Microsoft mit AMD für Spottpreise für die Nutzung der Technologie ausgehandelt haben muss und wie günstig MS offenbar fertigen lassen kann :o
Von der anderen Seite betrachtet: Der Chip ist mit ~190mm^2 ein Stück teurer als der Chip der Radeon RX5500 (die großen Caches des 3700X fallen ja weg), der RAM mit 10GB nur etwa +25% teurer im Vergleich zu der Grafikkarte, die Spannungsversorgung dürfte auch in etwa in dem Rahmen sein, damit auch die Kühlung. Alles andere kommt natürlich noch auf den Preis mit drauf. Ich finde die XSS immer noch ziemlich günstig, aus dieser Perspektive aber nicht mehr sooo sehr. Angeblich macht Microsoft mit der Hardware sogar Verlust.
 

eratte

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
12.557
Renomée
941
Standort
Rheinberg / NRW
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2020
  • SETI@Home Intel-Race II
Oben Unten