News Zen+ im April für Ryzen und Threadripper im zweiten Halbjahr

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.860
Renomée
3.757
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Wo nun die Desktop-APUs einen festen Zeitplan haben und auch günstigere mobile Ryzen-APUs angekündigt sind, hat es sich AMD nicht nehmen lassen, über die nächste Ryzen-Generation zu sprechen. Mit der 2000-Serie wird man auf die Zen+ getaufte Architektur upgraden. Einher geht damit der Wechsel auf den sogenannten 12LP-Prozess von Globalfoundries.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
992
Renomée
328
Gerade durch Precision Boost 2 darf man in gewöhnlicher Software einen Sprung nach vorne erwarten. Die Leistung könnte dann sehr stark vom jeweiligen Kühlsystem abhängen und die Ergebnisse entsprechend schwanken...
Ein CPU-Upgrade bereits nach 12 Monaten hätte damit durchaus einen gewissen Reiz...
 

MIWA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
2.215
Renomée
70
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Weiß man schon was zu epcy da ich aktuell noch auf supermirco warte das die das Single sockel Board entlich verkaufen kann ich auch schon fast auf die neue Version warten ;)
 

mibo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2003
Beiträge
2.284
Renomée
55
Standort
Hannover
Klingt wirklich gut.
(zum Glück tuts momentan mein alter Ivy Bridge i5 3750K noch).

Beim Ryzen hat mich der hohe idle Verbrauch gestört. Das wäre gegenüber meinem jetzigen System kein Fortschritt gewesen. Deshalb finde ich die Orientierung an den Mobil-APUs sehr gut.
Dann weiß ich wenigstens, was ich kaufe, wenn das alte System stirbt.

Auch das Boosten kann sicher verbessert werden. Zumindest unter Linux scheint das automatische (OnDemand) Hochtakten noch immer nicht optimal zu laufen. https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=linux415-ryzen-cpufreq&num=1
 

sjrothe

Vice Admiral Special
Mitglied seit
19.06.2002
Beiträge
572
Renomée
57
Standort
Dresden
Reichten die Monate seit Google Intel, AMD und ARM das Messer auf die Brust gesetzt hat, um bei diesen CPUs die Angreifbarkeit unter Spectre nicht nur zur minimieren sondern auszuschließen?
Die Parkbremsen gegen Spectre und Meltdown müssen bei der 'neuen' CPU-Familie in der Praxis auch gelöst werden, sonst der verpufft der Leistungsgewinn.
 

MIWA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
27.10.2015
Beiträge
2.215
Renomée
70
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
Die korrektetur an der Hardware dürfte bei Intel locker 1,5 Jahre dauern plus Produktion dann
Ob AMD großartig was ändert bezweifle ich das sie nicht besonders stark betroffen sind
 

S.I.

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Teammitglied
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
10.806
Renomée
562
Standort
8685x <><
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
Durch das optimierte Herstellungsverfahren dürften jedoch bei gleichem Energieverbrauch etwas höhere Taktfrequenzen geboten werden. Bei den leistungsstärksten Modellen könnte der Takt auf 4,2 bis 4,4 GHz steigen. Außerdem sollen die neuen Ryzen-Chips künftig einen höheren Speichertakt beim Arbeitsspeicher unterstützen.
Quelle: http://www.tomshardware.de/ryzen2-ryzen-2000-pinnacle-rigde-zen,news-258846.html

könnte...naja liegt eig. nahe, wenn 10% Mehr Effizienz vorhanden ist und es nicht mehr auf die Kühlung ankommt. Wird also sehr wahrscheinlich, das die endlich wieder in höhere Takt-Gefilde kommt.

Ein Ryzen 2000 mit 3,8 x8 Grundtakt und 4,2 auf 4 Cores, (?) bzw. 4,4 auf zwei wären schon langsam interessant. Die Frage wird sein, was der "Percision-Boost2" denn nun wirklich so toller macht als vorher...

Ein TR 2000x dann im Sommer mit 3,8 x8 und 4 Cores die auf 4,4 -4,5 Ghz gehen wäre hingegen genial!
(da haben sie ja nochmal ein paar Monate mehr "Reifungszeit" zur Verfügung, sollte machbar sein, oder?
Da die GPUs auch noch (etwas) optimiert werden, kriegt der langsam richtig Bums! Bin auf SpecInt und SpecFp gespannt, der sollte langsam alles überrennen oder?

Aber es ist wie bei jeder neuen CPU-Generation und Bananen: die müssen erst reifen und werden am Ende billiger, wenn sie richtig reif sind
Dann sind sie im Gegensatz zu Bananen aber auch so schnell, wie sie es Anfangs nicht sein konnten.
Erst am Ende ihrer Reifung ist die CPU so schnell wie es möglich wäre und der Preis ist wieder reifen Bananen angepasst, wie es sich gehört!:D

Bleibt dran, es wird spannend!
Und bringt möglichst frühzeitig nen Artikel?`;)
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
20.373
Renomée
837
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Ein TR 2000x dann im Sommer mit 3,8 x8 und 4 Cores die auf 4,4 -4,5 Ghz gehen wäre hingegen genial!
(da haben sie ja nochmal ein paar Monate mehr "Reifungszeit" zur Verfügung, sollte machbar sein, oder?
Ich denke nicht, dass die "reifen" müssen.
Die Zeit wird eher genutzt, um genügend sparsame dies zu sammeln.
Es hilft natürlich, wenn die Ausbeute mit der Zeit besser wird und man jederzeit genug dies zur Verfügung hat.
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.991
Renomée
1.248
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Erwartet nicht so viel von den neuen Thread Rippern - laut https://www.amd.com/Documents/AMD-Product-Master.pdf sind es nur "ZP-B2" also echte EPYC DIE statt die alten "ZP-B1" - und kommen tun sie auch eher weil die schon drin stehen....

YD295XA8UGAAF
YD292XA8UC9AF
YD290XA8U8QAF
 

cyrusNGC_224

Grand Admiral Special
Mitglied seit
01.05.2014
Beiträge
5.848
Renomée
74
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
Dann würden die doch den Rx Ryzen deutlich nachstehen bzw. kein ZEN+ sein?
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.655
Renomée
755
Ich für meinen Teil erwarte bei den Zen+ Kernen jetzt auch keine allso große Steigerung der Rechenleistung. Abseits der Steigerung der Taktfrequenzen halten sich die Verbesserungen wohl eher in Grenzen. Ich gehe da von 5-10% mehr Leistung aus.
Wenn auf die neuen Ripper die B2 Chips kommen würde mich eher interessieren wie es dann um den ECC Support beim Speicher steht. Konnte man dann womöglich ebenfalls reg. ECC Module nutzen? Bisher waren wohl lediglich unbuffered ECC Module drin.
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.151
Renomée
186
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Konnte man dann womöglich ebenfalls reg. ECC Module nutzen? Bisher waren wohl lediglich unbuffered ECC Module drin.

Ist wohl alles eine Sache des BIOS bzw. Board. Theoretisch kannst du jetzt schon reg. ECC verwenden, da sich wohl kaum was beim IMC getan haben dürfte zwischen Ryzen und EPYC. Ich konnte ja z.B. auch schon reg. ECC beim Athlon64 verwenden, weil es eben Server-Silizium war.
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
992
Renomée
328
..
Wenn auf die neuen Ripper die B2 Chips kommen würde mich eher interessieren wie es dann um den ECC Support beim Speicher steht. Konnte man dann womöglich ebenfalls reg. ECC Module nutzen? Bisher waren wohl lediglich unbuffered ECC Module drin.
AFAIK haben alle Ryzen ECC onboard, nur die Mainboardhersteller müssen das auch supporten. Ich glaube da gab es ein paar Videos mit Nachweis in Linux-Builds, dass ECC aktiviert werden kann..... ob registered weiss ich nicht.
Den Vorteil von registered "buffered" ECC vs. unbuffered ECC sollte doch eher bei Serverlasten gut für den MemController sein, bei unbuffered hingegen die Latenz besser ausfallen. Wenn AMD da überhaupt Unterschiede macht dann wohl registered ECC für EPYC aber mindestens unbuffered für Ryzen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
10.655
Renomée
755
Es ist ein Unterschied ob es um unbuffered ECC (Ryzen) oder um reg. ECC (Epyc) geht, vielleicht ist das ja ein Grund für die unterschiedlichen Steppings?
 

Crashtest

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
11.11.2008
Beiträge
8.991
Renomée
1.248
Standort
Leipzig
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
REG ECC kann man DDR4-2400 Riegel mit 128GB @1,2V kaufen; UDimms (mit oder ohne ECC) max. 32GB
 
Oben Unten