News SETI.Germany : Einstein@Home: bis auf weiteres keine neuen FGRPB1G-WUs

P3D-Bot

Bot von P3D
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
47.890
Renomée
180
Standort
Das Boot 3.0
Seit wenigen Tagen werden keine neuen WUs für das Subprojekt Gamma-ray pulsar binary search #1 on GPUs (FGRPB1G) ausgegeben, die Gründe dafür sind im Folgenden nachgereicht. Wer ausschließlich bei diesem Subprojekt aktiv war, sollte in den Projekteinstellungen weitere Subprojekte aktivieren; für NVIDIA- und AMD-Grafikkarten sind jetzt noch die Subprojekte Binary Radio Pulsar Search (MeerKAT) (BRP7) und All-Sky Gravitational Wave search on O3 (O3AS) aktiv, für Intel-Grafikkarten das Subprojekt Binary Radio Pulsar Search (Arecibo,GBT,long) (BRP4G). Wer z.B. zur Verwendung einer optimierten Anwendung eine app_info.xml einsetzt, muss zudem diese löschen oder die Anwendung eines anderen Subprojekts manuell einpflegen, um wieder WUs zu erhalten.

Wichtige Neuigkeiten zu BRP7 und FGRPB1 bei E@H
Liebe Cruncher bei Einstein@Home,

wir haben wichtige Nachrichten mit euch zu teilen, die möglicherweise zu Handlungen eurerseits aufrufen.
Falls ihr einige oder alle eurer Rechner AUSSCHLIEẞLICH auf FGRP1BG (nicht zu verwechseln mit FGRP5) eingestellt habt, lest das Folgende bitte sehr sorgfältig, um eine ungewollte Unterbrechnung eurer Crunch-Aktivitäten zu vermeiden!

Aufgrund einer Entwicklung unserer wissenschaftlichen Prioritäten werden die folgenden Änderungen an E@H vorgenommen:

1) FGRP1BG (G für GPU) wird auslaufen (für den Moment, siehe unten) und wird in etwa 2 bis 3 Wochen keine neuen WUs mehr haben.

2) FGRP1BG könnte später wieder gestartet werden, aber selbst in diesem Fall wird es wahrscheinlich nur ab und zu laufen, je nach Verfügbarkeit interessanter Pulsarkandidaten-Daten zur Auswertung mit E@H. Ihr solltet also beginnend in zwei Wochen nicht mehr mit konstanter WU-Versorgung bei FGRP1BG rechnen!

3) BRP7 wird in unserer wissenschaftlichen Priorität nach oben rücken, was die elektromagnetische Astronomie betrifft

4) Natürlich wird die Gravitationswellensuche (aktuell die O3-Himmelsdurchmusterung, engl. O3 All Sky search) fortgesetzt und ist von den Änderungen nicht betroffen. Bitte unterstützt diese Suche weiterhin!!

Uns ist bewusst, dass FGRP1BG bei vielen Freiwilligen, darunter vielen unserer produktivsten Cruncher, sehr beliebt ist. Wir sind äußerst dankbar für eure anhaltende Unterstützung über die Jahre und euren beträchtlichen Einsatz für diese Suche. Euer massives Beisteuern von Rechenleistung hat uns geholfen, eine Unmenge von Daten nach den vielversprechendsten Gamma-Pulsar-Kandidaten zu durchsuchen, und mit eurer Hilfe haben wir nun den Punkt erreicht, an welchem die Kandidaten aus anderen Suchprogrammen wie BRP7 aus wissenschaftlicher Sicht mehr versprechen und dringlicher sind.

Müssen die Freiwilligen jetzt irgendwas tun?

Nur die Freiwilligen, welche alle anderen Subprojekte außer FGRP1BG deaktiviert haben, müssen eingreifen, um sicherzustellen, dass sie auch in Zukunft WUs von E@H erhalten. In diesem Fall solltet ihr in den Projekteinstellungen andere Arbeit, insbesondere BRP7 für eure Rechner erlauben. FGRP1BG muss nicht deaktiviert werden, da es später fortgesetzt werden könnte. Falls ihr Hilfe beim Vornehmen der Einstellungen benötigt, fragt uns bitte hier danach.

Anmerkung: Falls ihr eine app_info.xml (für die "anonyme Plattform" unter BOINC) verwendet, beschränkt das den entsprechenden Rechner auf WUs von in dieser Datei definierten Anwendungen! In diesem Falle solltet ihr entweder die app_info.xml komplett löschen und auf die Standard-Anwendungen von E@H zurückwechseln oder Anwendungen anderer E@H-Subprojekte (z.B. BRP7) in eure app_info.xml aufnehmen.

Worum geht es bei BRP7?

BRP7 ist eine spannende Suche nach Radio-Doppelpulsaren in Daten, die von TRAPUM (engl.) mit einem sehr leistungsfähigen Netzwerk von Radioteleskopen, MeerKAT (engl.), gesammelt wurden.

Einstein@Home sucht nach Pulsaren in MeerKAT-Beobachtungen von Kugelsternhaufen dichten Gruppen alter Sterne, die oft eine große Zahl von Pulsaren beinhalten, insbesondere exotische Doppelsysteme. Ein Ziel von BRP7 ist der Haufen Terzan 5 (engl.), der mit 49 bekannten Pulsaren mehr als jeder andere Kugelsternhaufen enthält, darunter der schnellste bekannte Pulsar, der sich 716-mal pro Sekunde dreht! TRAPUM hat bereits 79 neue Pulsare in Kugelsternhaufen entdeckt und wir hoffen, diese Zahl mit BRP7 und einer für sehr kurzperiodische Doppelpulsare empfindlichen Suche ausbauen zu können. Diese Pulsare könnten die empfindlichsten Tests für Einsteins allgemeine Relativitätstheorie darstellen, aber sie können nicht ohne empfindliche Beobachtungen und enorme Rechenleistung gefunden werden.

Die BRP7-Anwendung ist auch hochgradig optimiert und nutzt eure GPUs sehr effizient aus. Falls ihr eure Wohnung im Winter mit E@H warm halten wolltet, wird euch die BRP7-Anwendung nicht im Stich lassen!
smiley.gif


Bitte zögert nicht, uns zu kontaktieren, falls ihr Fragen oder Anliegen bezüglich der oben aufgeführten Änderungen habt.

Frohes Crunchen
Das E@H-Team
05.09.2023 11:19:56 MEZ

Originaltext:
Zitat
Zitat von Important news on BRP7 and FGRPB1 work on E@H
Dear crunchers at Einstein@Home

We have some important news to share with you which potentially call for some action on your part.
If you have configured some or all of your hosts to EXCLUSIVELY run the FGRP1BG search (not to be confused with the FGRP5 search), please read the following very carefully to avoid an unwanted interruption in your crunching activity!

Because of an evolution of our scientific priorities, the following changes will happen on E@H:

1) The FGRP1BG (G for GPU) search will wind down (for now, see below) and will run out of new work in approximately 2 to 3 weeks from now.

2) The FGRP1BG search might be restarted later, but even then it will likely be on-and-off depending on the availability of interesting pulsar candidate data to feed to E@H. So beginning 2 weeks from now, you should no longer rely on a steady stream of work for FGRP1BG!

3) The BRP7 search will move up in our scientific priority as far as electromagnetic astronomy is concerned

4) Of course, the Gravitational Wave search (currently O3 All Sky search) will continue and is not affected by the change. Please continue support for this search!!

We are fully aware that the FGRP1BG search is very popular with many volunteers, including many of our most productive crunchers. We are extremely grateful for your continued support over the years and your considerable investment in this search. Your massive contributions in computing power have helped us process a vast amount of data for the most promising gamma-ray pulsar candidates, and with your help we have now reached the point where candidates from other searches like BRP7 have become more scientifically promising and urgent.

Is there any action volunteers have to take now?

Only volunteers who have opted out of all other searches except FGRP1BG need to take action to make sure they will still receive work from E@H in the future. In this case, you should use the projects web-configuration to allow other work, especially BRP7, for your hosts. There is no need to deactivate FGRP1BG since it might resume later. If you need help with the configuration process, please feel free to ask us for help here.

Note: If you have installed an app_info.xml file (BOINC "anonymous platform" feature) this will limit the host in question to work for applications defined in that file only! In that case you might want to consider deleting the app_info.xml file altogether and go back to "stock" E@H appications or include apps for other E@H searches (e.g. BRP7) in your app_info.xml file.

So, what is BRP7 all about?

BRP7 is an exciting search for binary radio pulsars in the data collected by the TRAPUM collaboration, using a very powerful network of radio telescopes, MeerKAT.

Einstein@Home is searching for pulsars in MeerKAT observations of globular clusters - dense groups of old stars that often contain large numbers of pulsars, and particularly exotic binary systems. One target for BRP7 is the Terzan 5 cluster, which contains 49 known pulsars, more than any other globular cluster, including the fastest known pulsar spinning 716 times per second! The TRAPUM project has already discovered 79 new globular cluster pulsars, and with BRP7 we hope to expand this number with searches sensitive to very short period binary pulsars. These pulsars may provide the most sensitive tests of Einstein's theory of General Relativity, but they cannot be found without sensitive observations and enormous computational resources.

The BRP7 app is also highly optimized and makes very efficient use of your GPUs. If you had planned to keep your home warm in winter with E@H, the BRP7 app won't let you down :-) !

Please do not hesitate to contact us if you have questions or concerns regarding the changes outlined above.

Happy crunching
The E@H team
5 Sep 2023 10:19:56 UTC

Lese weiter bei SETI.Germany....
 
Zurück
Oben Unten