Wie regelt ein Schaltnetzteil die Ausgangsleistung?

BoMbY

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.462
Renomée
285
Standort
Aachen
Irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch, und auch Wikipedia liefert mir keine passende Antwort. Vermutlich fehlt mir der passende Begriff. Woher weiß ein Schaltnetzteil wie viel Ausgangsleistung es liefern muss/darf?

Normalerweise liefert ein PC-Netzteil ja zum Beispiel bis zu 25A an einem 12V Anschluss, aber es funktioniert ja auch wenn nur ein Lüfter mit 3W angeschlossen ist. Oder wie funktioniert das mit einer angeschlossenen Grafikkarte, wenn die plötzlich mehr Strom unter Last braucht?

Wie genau wird das geregelt, und wie würde eine minimale Schaltung aussehen wenn ich zum Beispiel eine Glühbirne mit 5W an so einem Netzteil betreiben wollte? Ich meine bei einem simplen Kurzschluss würde ja immer noch kurzzeitig der maximale Strom geliefert werden, bis die eventuell vorhandenen Schutzeinrichtungen greifen? Also müsste man ja irgendwie dem Netzteil signalisieren können dass nur 5W gebraucht werden?
 

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.167
Renomée
195
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Ich hab zwar kein Wissen um ein Schaltnetzteil zu kreieren, aber ich meine, solchereins ist ausschliesslich Spannungsgeregelt. Die "Schaltfunktion" ist vereinfacht gesagt ein PWM-Signal.
-Spannung oberhalb des Sollwertes: PWM wird "zurückgefahren"
-Spannung unterhalb des Sollwertes: PWM wird "hochgefahren"

Die plötzlichen Lastspitzen bekommt es auf vielerlei Weise abgefedert. Zum einen kann je nach Controllertyp das Netzteil bis zu eine Millon mal in der Sekunde den Spannungswert korrigieren, zudem helfen die den "Schaltern" nachgelagerten Induktivitäten und Kapazitäten dem Netzteil dabei, die Lastspitzen abzufangen, sodass dem Controller noch etwas Zeit zum nachregeln bleibt.

Und aus Sicht eines schnell schaltenden Controllers sieht (aus unserer Sicht) jede plötzliche Lastspitze auch nur nach einem langsamen Anstieg aus.
 

BoMbY

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
7.462
Renomée
285
Standort
Aachen
Ich glaube vorhin gelesen zu haben dass mittlerweile eigentlich alle Schaltnetzteile die Stromstärke und nicht die Spannung regulieren, aber das klärt leider nicht die Frage woher das Netzteil genau weiß was es maximal für die angeschlossenen Verbraucher zu liefern hat?
 

Reisi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.03.2002
Beiträge
2.846
Renomée
35
Ein ATX Netzteil regelt eigentlich immer nur die Ausgangsspannung. Der Ausgangsstrom wird nur überwacht, erst wenn der Ausgangsstrom einen Grenzwert für eine bestimmte Zeit (i.d.R. einige ms) überschritten hat wird komplett abgeschaltet.

Was du da gelesen hast, war wahrscheinlich was über voltage-mode bzw. current-mode Regelung. Das bezieht sich auf die Regelung an sich, aber nicht darauf was geregelt wird. Man kann mit beiden Regeltypen sowohl die Ausgangsspannung oder Ausgangsstrom (oder auch anderes) regeln.

Zum Prinzip der Regelung einfach mal das hier durchlesen, das ist eigentlich ganz gut auf den Punkt gebracht.
 
Oben Unten