WLAN ist doch einfach nur Schrott

Cherry

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
2.158
Renomée
43
Standort
Ilmenau
Grad umgezogen, und die ersten paar Tage provisorisch Netz per WLAN betrieben...
vormittags gings ja immer noch, aber Nachmittags war nix mehr zu wollen. Die Fritzbox steht im Wohnzimmer, nur 3 Wände vom Arbeitszimmer weg, aber irgendjemand ballert regelmäßig ab 14 Uhr bis in den Abend hinein mit soviel Leistung, das selbst auf die kurze Strecke nichtsmehr zu holen ist.

Glücklicherweise hab ich von vornherein ein ordentlich verkabeltes Netz geplant, so daß ich aufs WLAN nicht angewiesen bin. Nervt trotzdem, weil ich jetzt neben der Fritzbox (die mittlerweile ins Arbeitszimmer gewandert ist) noch einen WLAN-Accesspoint ins Wohnzimmer stellen muß, einfach weil ich den Laptop nicht immer ans Kabel stecken will. Mal schauen, wann mein Störer dann seine Leistung noch weiter aufdreht.

Leider läßt sich noch nichtmal rausfinden, wo der/diejenige wohnt, weil hier mal locker 6-10 WLANs durch die Luft schwirren...


Cherry, es geht doch nix über gutes altes Twisted Pair
PS: bevor einer fragt: ich hab den Kanal schon so gelegt, daß er sich möglichst wenig mit anderen überschneidet, aber wenns alles voll ist, dann ist halt voll...
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
Frag mich auch wie das in manchen Großstädten in dne Wohnsilos ist. Hier ist auch relativ dünn besiedelt und hier sind 4 Netze. Hänge mittlerweile auf Kanal 13. Habe noch eine 2te Fritz als Wlan-Repeater und werde wohl noch eine 3te besorgen müssen. Hab aber auch keine Lust hier Netzwerkkabel zu verlegen.
 

Crashy

Captain Special
Mitglied seit
10.12.2008
Beiträge
219
Renomée
0
D-LAN?

damit habe ich bessere Erfahrungen machen können.
ich hatte auch viele Probleme mit W-LAN

wäre für dich vll auch eine alternative
 

Captn-Future

Moderation DC, P3DN Vize-Kommandant
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
8.334
Renomée
243
Standort
VIP Lounge
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Haben jetzt auch in jedem Raum von vorneherein eine Cat.7 Netzwerkdose verlegt. Einfach schön ein 24Fach Switch im Keller und man hat keine Probleme mehr. Wlan ist für mir nur noch schlecht. Bei 1200 Leuten/km² mit 200 W-Lan Netzwerken ging ohne Kabel gar nichts mehr.
 

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.453
Renomée
116
Hab hier auch um die 12 WLANs und es geht trotzdem. *buck* Mußt du halt mit den entsprechenden Kanälen probieren oder deine Sendeleistung erhöhen. Kannst es ja auch mit einer Richtantenne probieren.

Aber so oder so geht nichts über Gigabit LAN. ;D WLAN taugt nur wenn man mal vom Bett aus surfen will.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cherry

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
2.158
Renomée
43
Standort
Ilmenau
Aktuell sinds 11 WLANs hier (sagt die Fritzbox im Arbeitszimmer). Davon mindestens 5 auch Fritzboxen laut SSID (AVM muß die Dinger ja echt wie blöde unters Volk schmeißen). Das ganze im Arbeitszimmer, einige weitere, die ich per Laptop noch im Wohnzimmer angezeigt kriege, sehe ich auf der Box garnicht erst.

Achja, die Verbindung ins WoZi ist natürlich wieder wech ;-) wird mal zeit, daß ich den Accesspoint aus der Umzugskiste krame.

Cherry
 

eR1K1

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.01.2008
Beiträge
797
Renomée
10
Standort
Berlin
  • BOINC Pentathlon 2012
Seit froh das ihr so viele fremde WLANs habt, also ich würde mich freuen :D

Allerdings bin ich hier bei mir mit nem netten 30m Patch an meinem Switch angebunden.
Kabel is geilo *great*
 

Beppo98

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
2.274
Renomée
54
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Obwohl man hier auch dazu sagen muss, dass die FritzBoxen nicht die beste Sendeleistung bzw. Empfangsleistung haben. Musste leider selber schon diese schmerzhafte Erfahrung machen. Wenn eine Fritzbox als AccessPoint agiert und somit als Empfangsstation dient, sind die Dinger nicht wirklich zu gebrauchen :[

Gruß Beppo
 
G

Gast29012019_2

Guest
Seit froh das ihr so viele fremde WLANs habt, also ich würde mich freuen :D

Allerdings bin ich hier bei mir mit nem netten 30m Patch an meinem Switch angebunden.
Kabel is geilo *great*

Ich auch, erstmal checken @ 11 Wlans, und schonmal die Zonks aussortieren, dann wird etwas leichter, aber immer noch mit Arbeit verbunden, und dann kann ich zwischen Tor 1 oder auch Tor 2 und Tor 3 wählen, auch hier kann ein Zonk versteckt sein, habe ich das richtige Tor erwischt, kann ich Jörg eine Email schicken. :)
 

Cherry

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
2.158
Renomée
43
Standort
Ilmenau
Ne, alles WPA/WPA2 hier, so blöd sind die Leute nichtmehr. Und vieles kommt ja nun auch ab Werk schon mit ordentlicher Verschlüsselung.

Cherry
 
G

Gast29012019_2

Guest
Ne, alles WPA/WPA2 hier, so blöd sind die Leute nichtmehr. Und vieles kommt ja nun auch ab Werk schon mit ordentlicher Verschlüsselung.

Cherry

Was mittlerweile auch sinnvoll ist, wobei bei den Telekom-Teilen am Gerät alles dran steht, wenn so ein Gerät dann öffentlich zugänglich ist, ist es jedenfalls schlecht. Hier in meiner Gegend habe ich ein offenes W-Lan verschlüsselt, und den Routerzugang gesperrt. Hatte dann versucht mehrmals in der Woche, den Typen anzurufen, ja es war eine Telefonnummer im Gerät hinterlegt um ihn anzubieten es sicher zu verschlüsseln, aber es geht da nie einer ran ? , immer nur AFB auch schon draufgesprochen, aber keiner ruft zurück. Zwar war das nur ne 1Mbit/128K Leitung aber unfug hätte davor jeder mit treiben können. Das Netz endeckte ich, als ich auf der anderen Straßenseite ein Laptop im PC-Laden um eine Ramerweiterung checken wollte. Zwar schluckte das Teil keine 2GB SO-DDR II 800 Sticks, aber das ungeschütze W-Lan fiel halt auf, und als der connect ins Internet möglich war, sah ich mich nach einem Vista und Office 2003 Update genötigt den Zugang zu sperren, ist der jenige dann doch mal da und einen Rechner per Lan angebunden, wird es vermutlich nie auffallen, da das W-Lan nicht mehr offen ist. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sub1305

Fleet Captain Special
Mitglied seit
19.05.2003
Beiträge
264
Renomée
0
hint: sofern möglich, wechsel mal auf 802.11a bzw 802.11h ;) (bei mir) geringere reichweite als 802.11g, dafür nicht so kotzend überlastet wie das 2,4ghz-band ;) (je nach wetter bis zu 18-20wlans - "studentenviertel")
 

Cherry

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
2.158
Renomée
43
Standort
Ilmenau
Das olle Thinkpad kann leider nur b und g, von daher...

Cherry, neues Notebook kaufen ist erstmal nicht geplant.
 

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.172
Renomée
18
Standort
Hannover
[P3D] Crazy_Chris;3933352 schrieb:
Mußt du halt mit den entsprechenden Kanälen probieren oder deine Sendeleistung erhöhen.


und genau das is der grund warum in ballungsgebieten mit WLAN mittlerweile kein vorankommen mehr ist. jeder dreht immer auf und versucht die anderen zu überdecken.

das muss doch nicht sein. redet mit den anderen WLAN betreibern, schickt handzettel los und bittet sie darum ihren sendepegel auf ein ausreichendes maß herab zu setzten und vor allem die selbstgebauten verstärker marke CT in die tonne zu werfen.

dises hauptsache ich gehabe ist zum kotzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

[P3D] Crazy_Chris

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.453
Renomée
116
Tolle Tipps aber die Praxis bei 12 WLANs und mehr sieht leider so aus das man sich da nicht vernümftig einigen kann. Bei mir hatte es ja schon gereicht nur an den Kanälen herumzuspielen.
 
Zuletzt bearbeitet:

cpushreder

Grand Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2004
Beiträge
2.172
Renomée
18
Standort
Hannover
nicht?
warum hat es dann bei mir funktioniert? ist alles eine frage der argumentation.
ich habe darauf hingewiesen das die selbsbau verstärker illegal sind und schlimstenfalls eine anzeige nach sich ziehen können wenn frequenzen, die nicht für wlan genutzt werden, gestört werden.
ausserdem muss man den leuten klar machen das es über kurz oder lang auch wieder jemanden geben wird der ihr wlan überdeckt. ich habe mit den vermietern hier in der strasse vereinbart das sie den neuen mietern einen handzettel mit aushändigen der darauf verweist das wir uns hier darauf geeinigt haben nicht einfach nur volle pulle zu senden, sondern darauf achten das wir, sofern möglich, die sendeleistung auf ein ausreichendes minimum einstellen. meine telefonnummer steht mit dabei, damit die leute bei interesse sich mit mir in verbindung setzen können.
bisher läuft es ganz gut und wir haben nur einen der sich darum nicht kümmert. der hat allerdings eh mittlerweile probleme mit seinem wlan :D

du siehst, alles eine frage der zusammenarbeit und der überzeugung.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Wenn es nicht geklappt hätte sich zu einigen hätte ich im Fall eines Laptops eine Atheros W-Lan Karte verbaut mit 100mw o. mehr für den Notfall. Dann sollte das Signal stark genug sein damit es die Box findet. 5 GHz W-Lan hat nicht jeder, leider sind Geräte und Karte dafür noch recht rar und nicht billig. Bei mir kann lediglich die Abit Airpace WLan a/b/g Standart. Die Fritzboxen können es ja leider nicht, sowie mein alter Router und die Nic im Lappi auch nicht.
 

larsbo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.06.2003
Beiträge
5.873
Renomée
62
Mal was ganz anderes: mich nervt die Überschrift zum Fred.....

Wlan ist nicht schrott, es ist nur ab mehr als drei Wlans an einem Ort mit Frequenzüberlappungen behaftet und in Situationen mit mehr als X 2,4GHz Geräten nicht mehr geeignet. Ich finde Wlan prima, bei mir gibts zwei oder drei andere in Reichweite, was absolut kein Problem darstellt und in der ganzen Wohnung die volle 16k-DSL Bandbreite mit simplem 11g erlaubt. Also lautet mein Fazit: Wlan ist total geil......
Jede Funktechnik ist in ihrer Kapazität begrenzt.11a geht auch nur deshalb besser, weil es eben weniger Leute benutzen.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Und im Bereich von 5GHz wohl kaum was andere funkt, kein Telefon, TV Übertragunset, Babyfon etc.
 
Oben Unten