Brauche Infos zu MB C250D / 1995

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Hallo miteinander

Es hat ja hier einige MB Kenner unter Euch ;)

Ich überlege gegenwärtig, ob ich mir einen Traum erfüllen soll. Wollte schon immer einen Oldtimer und habe nun relativ günstig einen '72er Chevy Chevelle gesichtet.

Dennoch habe ich nicht die Möglichkeit, mal schnell den Zaster hinzulegen und würde daher meine beiden jetztigen Autos verkaufen / eintauschen (den HHR und Stratus).

Den HHR sollte ich gegen den Chevelle tauschen können, allerdings habe ich dann kein Altagsfahrzeug mehr. Und genau da kommt nun der oben erwähnte MB zum Zug...


Ich könnte relativ günstig einen MERCEDES-BENZ C 250 D Elégance Jg. 3/1995 kaufen (~3000€). Die Daten sind wie folgt:

275'000 km
Automat
2496 cm³ / Diesel
Zylinder: 5
Leistung in PS: 113
Mit Klima und Leder

Vorteil da sind: günstig, relativ wenig Verbaucht (angegeben 6,8l), hoffentlich zuverlässig, viel Platz auf den hinteren Sitzen.

So, ich habe keine Ahnung von MB. Kann man mit dem Ding weiter glücklich bleiben? Laufleistung ist ja doch schon recht hoch, man hört aber ja immer wieder, dass ein MB auch 500k schafft... Allerdings hört man auch immer wieder, dass sie viele Zicken machen und gewisse Modelle schnell rosten.... Wie siehts mit der Technik aus, Riemen oder Kette? Ist der Automat zuverlässig bei solchen Laufleistungen?

Könnt Ihr da ne Meinung abgeben? Ist das ein "guter" MB oder ne Krücke?


Besten Dank :)
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.676
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Bei so einer Laufleistung muss man schon damit rechnen das hin und wieder was kaputt geht und dann kanns schnell teuer werden wenn man das nicht selbst richten kann.
 

Matzinger

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
5.888
Renomée
76
Standort
Wolfsburg

Com. Tubbie

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.08.2005
Beiträge
3.319
Renomée
27
Standort
bei Bonn
der W202 hat ein Rostproblem, also genau hinschauen. Der C250 ist ein Turbodiesel nehme ich an? Dann hat man damit eine mögliche, sehr teure Fehlerquelle mehr... Bei der Laufleistung kann alles kaputt gehen, ich finde 3000€ dafür etwas viel und so der Wahnsinn ist der W202 nun auch nicht. Selbst der C250 hat recht dürftige Fahrleistungen und ist recht durstig (>7l Diesel).
Überlegs dir gut, und wie gesagt... bei 14 Jahren und 275000km kann alles passieren.
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Hm, danke erstmal für die Infos.

Dann muss ich mir wohl doch was Anderes überlegen... Die Sache mit dem Rost ist halt schon nicht sehr schön, Turbodiesel? Hm ehrlichgesagt keine Ahnung :P


Gut, dann brauch ich ein paar andere Tipps.

Also ich suche einen Alltagswagen, der folgende Dinge möglichst berücksichtigt:

- günstig (max 5000€)
- 4 Türen (oder 5), 5 Plätze, hinten gute Beinfreiheit
- Klima
- Automatik
- Diesel
- kann auch älter sein
- kann auch "lahm" sein (so 12Sek auf 100 ist völlig ok, Höchstgeschwindigkeit egal)
- so sparsam wie möglich
- darf auch gut ein "Schiff" sein, d.h. überhaupt nicht sportlich, sondern mehr bequem.

Wünschenswert wäre noch Lederausstattung mit / ohne Sitzheizung.

Jemand ne Idee?
 

hunert

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2002
Beiträge
9.798
Renomée
35
Standort
Rostock
Musst du den bei dir in der Schweiz holen?

Ich achte jetzt mal nicht aufs Herkunftsland. Betrachte die Modelle in meinem Post nur als Anregungen:

Saab 9-5

Ford Mondeo (für massig Platz nimm einfach den Kombi ;))

Nissan Primera


Habe jetzt keine Lust noch mehr rauszusuchen. ;) Aber eigentlich hat ja jeder Hersteller was im Programm. Und diese Lösungen sind deutlich größer als die von dir gepostete C-Klasse, denn eigentlich hat man in dem Wagen nicht wirklich viel Platz auf der hinteren Sitzreihe.


hunert
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.676
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
Diesel in dem Alter sind halt schon runtergeritten und oft wurde der Tacho manipuliert.

Sonst vielleicht E39 520d

Wenns nicht unbedingt Diesel sein muss würd ich eher Benziner nehmen.

Oder nen alten Passat 90Ps TDI, die waren recht robust
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Hm, habe mal geforstet, leider nicht viel gefunden :(

Leider sind die Preise hier auch etwas anders als in Deutschland, nen solchen Mondeo z.Bsp findest Du hier nicht...

Der Einwand mit dem Platz hinten beim MB C ist wohl schon richtig... aber immerhin ist es nicht so wenig wie z.Bsp beim Volvo V70, Passat oder div. Alfas...

Hab gemerkt, dass wohl wenn ich gleiche Verhältnisse wie im Chevy möchte, zwingend ein (grosser) Ami ran muss (Sebring z.bsp: oder noch länger). Dies möchte ich aber lieber nicht, Thema Spritverbrauch (dafür hab ich dann den Chevy :P)


Habe zudem mal nen C180 gefunden, beim gleichen Händler bei dem der Chevy steht. Ist Jg. 1998, 164t km. Preis etwa 5300€... Aber eben, auch W202...

Danke Euch aber für die bisherigen Tipps und Meinungen!
 

hunert

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.05.2002
Beiträge
9.798
Renomée
35
Standort
Rostock
Der Einwand mit dem Platz hinten beim MB C ist wohl schon richtig... aber immerhin ist es nicht so wenig wie z.Bsp beim Volvo V70, Passat oder div. Alfas...


Eine C-Klasse hat hinten mehr Platz als ein V70? :o Bist du dir sicher? *noahnung*
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Eine C-Klasse hat hinten mehr Platz als ein V70? :o Bist du dir sicher? *noahnung*

Bei der Beinfreiheit schon. Kofferraum natürlich nicht ;-) Kopffreiheit ist beim V70 aber auch besser. Nur der Spalt für die Beine ist schon extrem schmal, da hab ich im Chevy fast das 3-fache... Selbst im Stratus Cabrio ist locker doppelt so viel Platz zwischen Vordersitz und Sitzkante. :(
 

beachtlich

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.09.2007
Beiträge
976
Renomée
20
Standort
Reutl(sbachert)ingen(hausen)
Naja, ob ein Ford weniger Rost hat, als ein Daimler...?
Möchte ich jetzt mal stark anzweifeln. Dazu bin ich zu lange Ford gefahren. Die hatten ihre Stärken noch nie im Karrosseriebereich.

Zugegeben, die ersten Baureihen des W202 (C- Klasse) und W210 (E- Klasse) hatten tatsächlich ein, für Mercedes- Verhältnisse, starkes Rostproblem.
Zu dieser Zeit hatte Mercedes die glorreiche Idee im Karrosserie- Bereich Geld zu sparen. Das Ergebnis habe ich ja gerade erwähnt.

@TE
Du beschreibst Dich selbst u. a. als eher gemütlichen Fahrer. (Erinnert mich etwas an meine W119er Zeiten ( /8 ;D)). Das würde schon mit Deiner Markenwahl harmonieren.

Ein gut erhaltener
W124 wäre auch nicht zu verachten.

Aber, wie sieht es eigentlich mit den Gebrauchtwagen- Preisen in Helvetia aus?:o
'hab mir sagen lassen die sind, im Vergleich zu den deutschen, abartig hoch?
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Ja also man muss schon suchen, ein gutes Auto zu kriegen für wenig Geld.

Eben das Beispiel oben verdeutlicht es: den C250 mit knapp 300t km und 14 Jahren auf dem Buckel für 3000€ - und das war noch der günstigste....

Habe jetzt aber mal noch ein paar Alfa 156 (Jg. 2000 / 2001, 2.0 Benziner, mit Selespeed Getriebe) gefunden, für so ~4000€....
http://www.autoscout24.ch/AS24Web/D...ident=true&total=182&eftotal=182&page=1&row=9

Habe aber keine Ahnung wies dort mit den Platzverhältnissen aussieht. Sehen aber gut aus, und brauchen etwas über 8l auf 100km.


Und ja ich bin in der Tat eher der gemütliche Fahrer ;) Spart auch Sprit 8)
 

gheddo

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.060
Renomée
24
Standort
Schleswig-Holstein
156er Alfa....vielleicht vorher ein fahrzeugspezifisches Forum aufsuchen. Die hatten imho einige Qualitätsprobleme.
 

Term!nator

Vice Admiral Special
Mitglied seit
31.05.2005
Beiträge
811
Renomée
15
Standort
Saarland
Also ich würd dir ja nen Subaru empfehlen. Wenn der Spritverbrauch wichtig ist, 2l Motor mit LPG Anlage. Ansonsten sind die 2l Modelle allgemein nicht soooo schlimm im Spritverbrauch (8-10l Super). Die Boxer-Motoren machen eigentliche alle große Laufleistungen bis 500t km mit, wenig Reperaturen, viel Platz (Legacy, Outback, Forester).

ein paar Beispiele:
Klick

Klick 2

Klick 3

Klick 4



Ansonsten einfach mal in diversen Subaru-Foren im Internet einlesen!
 

beachtlich

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.09.2007
Beiträge
976
Renomée
20
Standort
Reutl(sbachert)ingen(hausen)
Gut, dann brauch ich ein paar andere Tipps.

Also ich suche einen Alltagswagen, der folgende Dinge möglichst berücksichtigt:

- günstig (max 5000€)
- 4 Türen (oder 5), 5 Plätze, hinten gute Beinfreiheit
- Klima
- Automatik
- Diesel
- kann auch älter sein
- kann auch "lahm" sein (so 12Sek auf 100 ist völlig ok, Höchstgeschwindigkeit egal)
- so sparsam wie möglich
- darf auch gut ein "Schiff" sein, d.h. überhaupt nicht sportlich, sondern mehr bequem.

Wünschenswert wäre noch Lederausstattung mit / ohne Sitzheizung.

Jemand ne Idee?


Wie wär's mit einem Volvo?

- liegt im preislichen Rahmen
- Diesel
- Schiff
- Klima
- Automatik
- sparsam
- bequem + ordentlich Beinfreiheit
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.676
Renomée
126
Standort
Dahoam Studios
94904071000315-480.jpg


Volvo 850
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Danke für die weiteren Tipps.

Subaru habe ich mir in der Tat bereits angeschaut - allerdings haben mich die Laufleistungen schon etwas abgeschreckt. Generell bin ich bei mehr als 200t km recht skeptisch, da vertraue ich eher noch MB oder allenfalls BMW, aber ja....

Turbo (Diesel) habe ich eigenlcih ausgeschlossen, vor allem mit solchen Laufleistungen. Da kommt der Turbo bestimmt bald und auf sowas habe ich keine Lust (teuer!)
 

Chris_Bear

Admiral Special
Mitglied seit
22.02.2005
Beiträge
1.046
Renomée
31
Standort
Kanada
  • QMC Race
Bei C- und E-Klassen von Anfang / Mitte der 90er immer genau den Kabelbaum im Motor anschauen, da gab's mächtige Probleme: http://www.mercedesdefects.com/2008/04/wire-harness-defect.html. Mittlerweile ist's wohl auch recht schwer da an Ersatz ranzukommen. Sehr schade, ansonsten sind das sehr gute und teilweise günstig zu bekommende Autos.

Der Volvo V70 basiert auf dem Chassis des vorgeschlagenen 850, die beiden sollten sich vom Platz her nix nehmen. Eher ist der V70 noch etwas größer.

Da die der Volvo aber zu klein ist (zumindest auf der Rückbank) würd ich auch eher etwas in Richtung BMW 5xx vorschlagen, da solltest du genügend Platz drin haben. Qualitativ sind die auch recht gut dabei.

Gruß, Chris
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz

Low Rider

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.08.2003
Beiträge
4.251
Renomée
44
Standort
Stuttgart/Berlin
Die 6-Zylinder (M104) der W124 Mopf 2 heizen ordentlich und auf Grund "umweltverträglicher Materialien" zerbröseln die Kabelbäume gern. Entweder man sucht einen, bei dem der Kabelbaum getauscht wurde (sieht man) oder man plant nen Tausender mehr für Preisverhandlungen ein.

PS: Als Alltagswagen würde ich kein so altes Auto kaufen. Die Erfahrung zeigt, dass ständig etwas passiert...
Es sei denn man kann selbst ein wenig schrauben und hat auch die Örtlichkeiten dafür.
Ich würde den HHR behalten (schick, geräumig, hat nicht jeder) ;)
 

CadillacFan77

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
Naja generell habe ich keine schlechten Erfahrungen mit alten Autos gemacht. Der Cirrus Jg. 95 lief und lief und lief, war nur mal ein Sensor im Getriebe kaputt....

Der Stratus Jg. 97 ebenfalls, nur dass da noch gar nichts kaputt ist/war (ok die el. Antenne *suspect* ) und demnächst der Endschaldämpfer durch ist (180'000km...).

Also da wird es MB ja wohl auch etwa auf das Niveau schaffen oder? ;) Natürlich kann man in die Sch**** langen, aber that's life... im Notfall hätte ich halt dann nur den Chevelle zur Verfügung.

Und das ist auch der Grund, wieso der HHR weg "muss" - er bringt das nötige Geld für den Chevelle. Sonst würde ich ihn auf jeden Fall behalten, denn optisch, sowie die Platzverhältnisse und Ausstattung sind sehr gut für mein Empfinden.


PS: Auf Grund der Platzverhältnisse ist auch der Alfa draussen... Hab mal einen angeschaut, sehr eng hinten (ausser der Fahrer beisst ins Lenkrad, aber das ist ja nicht der Sinn daran)
 

Azi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
2.270
Renomée
13
Standort
.at
  • SIMAP Race
Würde mich eher nach nem Golf IV TDI mit 110PS als VEP TID umsehen.

Ist in allen belangen (ausser kofferraum und platz auf der rückbank) das bessere auto.
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Oder schau nach Skoda. Ist VW-Technik, aber ohne Markenaufschlag, und meist eher kleine, unspektakuläre Motoren verbaut. Ein wenige Jahre alter Octavia mit relativ wenig auf dem Tacho dürfte für 5000€ gar nicht so schwer zu finden sein.
 
Oben Unten