News SETI.Germany : Universe@Home: zum Tode Krzysztof Belczyńskis

P3D-Bot

Bot von P3D
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
49.986
Renomée
186
Standort
Das Boot 3.0
Der polnische Astrophysiker (und Bergsteiger) Krzysztof Chris Belczyński ist am vergangenen Samstag im Alter von 52 Jahren gestorben. Er war der wissenschaftliche Leiter von Universe@Home und Autor des StarTrack-Programms, mit welchem das Projekt die Entstehung und Entwicklung von Sternpopulationen simuliert.

Dr. Chris Belczyński ist gestorben
In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass Prof. Dr. hab. Krzysztof Belczyński, Angestellter des Nikolaus-Kopernikus-Zentrum für Astronomie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau und Autor des Projekts Universe@Home am 13. Januar 2024 verstorben ist.

Professor Belczyński war seit 1995 mit unserem Institut verbunden. Damals begann er seine Forschung zu Novae, gefolgt von der Synthese von Sternpopulationen und den Entstehungsprozessen kompakter Objekte - Neutronensterne und Schwarze Löcher. Er promovierte im Jahr 2001 in Physik mit Fachgebiet Astronomie. Zwischen 2000 und 2009 absolvierte er zahlreiche wissenschaftliche Praktika in ausländischen Forschungszentren. Von 2009 bis 2017 war er mit dem Astronomischen Observatorium der Universität Warschau verbunden. Er habilitierte im Jahr 2010 und erhielt im Jahr 2014 den Titel eines Professors der Physik. Seit 2017 war er als Professor am Nikolaus-Kopernikus-Zentrum für Astronomie der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau angestellt.

Professor Belczyński war ein theoretischer Astrophysiker mit der Erforschung kompakter Objekte wie Schwarzen Löchern, Neutronensternen und Weißen Zwergen als Spezialgebiet. Er ist Autor von mehr als 200 referierten Fachartikeln, die in renommierten internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden. Er leitete zahlreiche Forschungsprojekte, darunter eines mit MAESTRO-NCN-Förderung und ein MASTER-FNP-Programm, und betreute Promovierende. Seine Forschung trug wesentlich zum besseren Verständnis der Physik kompakter Objekte und ihrer Entwicklung bei. Seine Arbeit ist entscheidend für das Verständnis der Natur der Quellen von Gravitationswellen, was derzeit eines der wichtigsten Themen wissenschaftlicher Forschung ist.
16.01.2024, 6:19:50 MEZ


In einem weiteren Beitrag erinnert Krzysztof Piszczek, der technische Administrator des Projekts, an die Rolle, die Krzysztof Belczyński für das Projekt spielte:

Im Gedenken an Krzysztof Belczyński
kb.png

Ich traf Krzysztof im Sommer 2014. Damals hatte Grzegorz Wiktorowicz mich gefunden und zur Zusammenarbeit an einem neuen wissenschaftlichen Projekt eingeladen. Der Grund, dass sie mich im Internet gefunden hatten, war ein Problem, ausreichende Rechenleistung für die Forschung dieser beiden Wissenschaftler zu bekommen.
Bald darauf wurde der Testserver für das Projekt Universe@Home aufgesetzt - einige von euch erinnern sich vielleicht noch.

Als sich herausstellte, dass die Idee zur Verwendung von BOINC ein Volltreffer war, bot mir Krzysztof eine dauerhaftere Zusammenarbeit an, welche ich mit Freude annahm.
Wenige von uns haben die Möglichkeit, mit Wissenschaftlern dieses Kalibers zu arbeiten.

Wir haben fast 10 Jahre lang zusammengearbeitet. Vor etwa einem Monat diskutierten wir Entwicklungsmöglichkeiten und Krzysztof erzählte mir von den Artikeln, die auf Basis unserer gemeinsamen Arbeit geschrieben würden (ja, es sollte mehr als einer werden!).

Leider werden wir diese Pläne nun nicht mehr umsetzen können

Da Krysztof einer der Gründer des Projekts war, weiß ich noch nicht, was nun mit dem Projekt passieren wird. Es ist noch zu früh, Entscheidungen zu fällen, aber wie auch immer sie aussehen werden - ihr werdet es sofort erfahren. Krzysztof hat niemals vergessen, die von unserer Gemeinschaft gebotene Hilfe zu erwähnen, und ich bin sicher, dass auch wir uns an sein Vertrauen in die Kraft der Gemeinschaft erinnern werden
16.01.2024, 17:39:35 MEZ


Originaltexte:
Zitat
Zitat von Pchd Chriss Belczyński passed away...
With deep regret, we announce that on January 13, 2024, Prof. Dr. hab. Krzysztof Belczyński, an employee of the Nicolaus Copernicus Astronomical Center of the Polish Academy of Sciences in Warsaw and Universe@Home project author, passed away.

Professor Belczyński had been associated with our institute since 1995. It was then that he began his research on novae stars, followed by the synthesis of stellar populations and the processes of formation of compact objects - neutron stars and black holes. He obtained his doctorate in physical sciences with a specialization in astronomy in 2001. Between 2000 and 2009, he completed numerous scientific internships at foreign research centers. From 2009 to 2017, he was associated with the Astronomical Observatory of the University of Warsaw. In 2010, he obtained his postdoctoral degree, and in 2014 he was awarded the title of professor of physical sciences. Since 2017, he had been employed at the Nicolaus Copernicus Astronomical Center of the Polish Academy of Sciences in Warsaw as a professor.

Professor Belczyński was a theoretical astrophysicist, specializing in the study of compact objects, such as black holes, neutron stars, and white dwarfs. He is the author of over 200 peer-reviewed scientific publications, published in renowned international journals. He led numerous research projects, including the MAESTRO NCN grant and the MASTER FNP program, and supervised doctoral students. His research contributed significantly to the advancement of understanding the physics of compact objects and their evolution. His work is crucial for understanding the nature of gravitational wave sources, which are currently one of the most important topics of scientific research.
16 Jan 2024, 5:19:50 UTC
Zitat
Zitat von For memory of Krzysztof Belczyński

I met Krzysztof in the summer of 2014. It was then that Grzegorz Wiktorowicz found me and invited me to collaborate on a new scientific project. The reason they found me on the Internet was a problem with accessing the necessary computing power needed for the scientific research of these two scientists.
Soon after, the test server for the Universe@Home project was created - some of you may still remember it.

As soon as it turned out that the idea of using BOINC was a bullseye, Krzysztof offered me a more permanent collaboration, which I undertook with joy.
Few of us have the opportunity to work with scientists of this caliber.

We worked together for almost 10 years. About a month ago, we were discussing development possibilities, and Krzysztof was telling me about the publications being created based on our joint work (yes, there were supposed to be more than one!).

Unfortunately, today we will no longer be able to implement these plans...

As Krzysztof was a founder of the project, I dont know yet what will happen next with our project. It's too early for any decisions, but whatever they may be - you will find out immediately. Krzysztof never forgot to mention the help our community provided him, and I am sure that we too will remember his trust in the power of the community...
[B]16 Jan 2024, 16:39:35 UTC[/B]

[url="https://www.seti-germany.de/forum/content/1749-Universe-Home-zum-Tode-Krzysztof-Belczynskis"]Lese weiter bei SETI.Germany....[/url]
 
Zurück
Oben Unten