PCI-Performance/Kompatibilität - Nachtest

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.065
Renomée
10.411
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Die treuen Leser von Planet 3DNow! kennen die aufwendigen Stabilität- und Kompatibilitäts-Tests in unseren <a href="http://www.planet3dnow.de/archiv/index.shtml">Mainboard-Reviews</a>. Die Tester verdrehen zwar die Augen ob des immensen Zeitaufwandes für jedes Review, aber unsere Leser sind nun mal anspruchsvoll. Seit Oktober 2001 vervollständigt auch noch ein PCI-Performance- und Kompatibilitäts-Tests mit einer Pinnacle Studio DV plus Videoschnittkarte die 36 stündigen Folterqualen. In diesem Test hat die Karte einen Film in S-VHS Qualität analog (!) über den PCI-Bus auszugeben, was einen enormen Datenstrom zur Folge hat, der obendrein - und das ist der springende Punkt - auch noch zeitkritisch ist. Haben Mainboards oder Chipsätze Probleme mit dem PCI-Bus, schlägt sich das bei diesem Test in verschiedenen Phänomenen nieder: entweder geht gar nichts (Karte zeigt das Testbild), das Testbild wechselt sich flackernd mit dem Video-Signal ab, die Videoausgabe ist mit Störlinien durchsetzt oder mit kleinen Störstreifchen im Rhythmus der Festplattenzugriffe. Einige Mainboards sind in der Vergangenheit auch tatsächlich durch diesen Test gerasselt. In den jeweiligen Reviews können die Szenarien auf Seite 10 nachgeschlagen werden.

Da mittlerweile für diverse Mainboards neue BIOS-Versionen und für Chipsätze neue AGP-/Northbridge Treiber erschienen sind (der ALi z.B. trägt die PCI-Master Verwaltung noch in der Northbridge), haben wir uns entschlossen, für einige der bereits getesteten Mainboards einen Nachtest bezüglich der PCI-Verträglichkeit durchzuführen. Und das ist dabei herausgekommen:<ul><img src="/news_images/pciperf020424.png"></ul>Als erstes haben wir die beiden ALi MAGiK 1 Mainboards Asus A7A266 und <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/ali_c1/index.shtml">A7A266-E</a> nachgetestet. Das -E war durch den Test gefallen, weil das Videosignal im Rhythmus der Festplattenzugriffe mit Störstreifchen durchsetzt war. Mit dem neuen ALi Treiberpaket 1.07 und dem BIOS 1011 bewaffnet jedoch war der Test für beide ALi-Boards kein Problem mehr. Voraussetzung ist jedoch, daß man die PCI Latency manuell auf 64 CLKs stellt. Ansonsten bekommt man lediglich ein Testbild/Video-Wechselspielchen zu sehen.

Ebenfalls nachgetestet haben wir das <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/a7n266/index.shtml">A7N266</a> mit nVidia nForce Chipsatz. Auf diesem Board wollte die Pinnacle überhaupt nicht laufen und zeigte uns stur das Testbild. Es schienen überhaupt keine Daten bei der Karte anzukommen! Mit dem neuen Beta BIOS 1002-02 jedoch funktioniert die Pinnacle, als gäbe es nichts normaleres auf dieser Welt. Sehr gut!

Interessehalber haben wir auch das alte A7M266 mit AMD 761 North- und VIA 686B Southbridge nachgetestet. Das Board zeigte sich sehr kooperativ und spielte das Testmaterial fehlerfrei ab. Ebenso das ECS K7S6A mit SiS 745 Chipsatz, dessen Ergebnis wir Euch schon im Vorgriff auf das in den nächsten Tagen erscheinende Review präsentieren möchten.

Als einzigen der offenen Posten können wir für das Dual-Mainboard <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/a7m266-d_part2/index.shtml">A7M266-D</a> mit AMD 760MPX Chipsatz keine 100%ige Entwarnung geben. Wie wir bereits im letzten Part unseres zweiteiligen Reviews erwähnt haben, ist die PCI-Kompatibilität auf dem 32-bittigen Sekundären PCI-Bus schon wesentlich besser geworden im Vergleich zum desaströsen ersten Teil des Reviews mit einem älteren BIOS. Allerdings ist es auch heute noch nicht perfekt, wie die kleinen Störungen im Festplatten-Zugriffsrhythmus zeigen. Über jeden Zweifel erhaben jedoch ist die Ausgabe über den Primären PCI-Bus, wenn die Karte in einem der 64-Bit Slots steckt.

Wir hoffen damit die noch offenen Fragen bezüglich dieser Reviews und eventuell releaseden Fixes beantwortet zu haben. Wer mehr über unsere Stabilitäts- und Kompatibilitäts-Tests erfahren möchte, dem sei jeweils die Seite 10 unserer <a href="/archiv/index.shmtl">Mainboard-Reviews</a> ans Herz gelegt, wo die Tests ausführlich erläutert werden...
 

Desti

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
7.145
Renomée
130
Gleich mal neues BIOS auf mein A7N spielen ;)
Hast du die PCI Latenz auf standart 32 gelassen?
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.065
Renomée
10.411
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Original geschrieben von Desti
Hast du die PCI Latenz auf standart 32 gelassen?
Jupp, beim A7N266 war das Erhöhen der PCI-Latency nicht notwendig, nur die A7As wollten nicht ohne. Beim A7M266-D dagegen kannst Du Dich Kopf stellen :(
 

Bob Rooney

Fleet Captain Special
Mitglied seit
18.11.2001
Beiträge
277
Renomée
0
Und wo ist das K7S5A, ist schließlich das meistbenutzte in diesem Forum.

Gruß Bob Rooney
 

Zwergzonk

Captain Special
Mitglied seit
12.12.2001
Beiträge
223
Renomée
0
Hat man durch die Erhöhung der PCI-Latency eigentlich Performanceeinbussen?
 

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.275
Renomée
0
Hallo Nero


Ich habe dieses BIOS
ftp://ftp.asuscom.de/pub/ASUSCOM/BIOS/Socket_A/ALI_Chipset/ALI_Magik_1/A7A266-E/1011e.zip

Und das neuste Treiberpacket 1.07 installiert

Denoch habe ich Störstreifen....unter Windows


Im Packet sind folgende Treiber erhalten....
DriverVer = 02/01/2002, 5.1.2600.1900
5.1.2600.1900

Im Integrated 1.07

Ich habe es mit Winrar extrahiert....


Nero könntest du mir mal deine AGP.inf und ALiAGP.sys senden per E-mail?


Ist komisch ich habe die Treiber am ersten Tag heruntergeladen.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.065
Renomée
10.411
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
@Coolermaster:

es ist der selbe Treiber, den wir hier hochgeladen haben
http://www.planet3dnow.de/faq/files/index.shtml#ali

Wie gesagt: Zwingende Voraussetzung mit der Pinnacle auf dem ALi war die Erhöhung der PCI-Latency auf 64 CLKs. Wie ich sehe hast Du eine Hauppauge... Übrigens steckte bei uns der Soundblaster in PCI 5 und die Pinnacle in 2...

Bob Rooney schrieb:
Und wo ist das K7S5A, ist schließlich das meistbenutzte in diesem Forum.
Nachdem ECS uns nicht nur keine Boards schickt, sondern uns auch noch jeglichen Support verweigert und wir uns die ECS Testsamples selbst kaufen oder leihen müssen, sollen die froh sein, daß wir deren Kram überhaupt anfassen :[ Wir blechen für deren Publicity; schön blöd sind wir ja eigentlich... :P Also stell die Frage "Und wo ist das K7S5A" lieber an ECS, nicht an uns... :(

Zwergzonk schrieb:
Hat man durch die Erhöhung der PCI-Latency eigentlich Performanceeinbussen?
Eigentlich eher das Gegenteil. Je höher der Wert für den PCI Latency Timer, desto geringer der Verwaltungsaufwand und desto höher der Durchsatz. Das Problem ist nur, daß bei einem zu hohen Wert andere Geräte Probleme machen können, Soundkarten etwa... :(
 

mFuSE

Fleet Captain Special
Mitglied seit
11.12.2001
Beiträge
337
Renomée
1
Standort
Stuttgart
goil... endlich mal ein lohneswerter test (wen intressiert ob der KT333 mal wieder 5% schneller ist)

könnte man nicht irgendein referenz KT133(A) Mainboard nehmen um die Differenz zu sehen ?


Das dabei nichts gescheites rauskommt ist mir klar, aber genauen probleme würden mich intressieren.,..
 

Iceberg

Cadet
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
25
Renomée
0
Hi zusammen,

die Probs mit den ASUS Boards und TV Karten kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Habe ebenfalls das A7A266-E gehabt. Da wollte die WinTV Nexus DVB-s einfach nicht richtig laufen; egal was ich da für nen BIOS geflasht oder welche Einstellungen ich im BIOS gemacht habe. Es lief einfach zum Verrecken nicht stabil. Sonst war das Board aber genial stabil.

Hatte mir dann extra wegen der Nexus DVB-s nen neues Board (A7N266-C) gekauft. Da mußte ich dann feststellen, daß die Nexus DVB-s darin mit dem original BIOS gar nicht lief. Kein Bild, kein gar nichts. Dann, einen Tag später, das neue 1002 Beta 02 BIOS geflasht und die Karte läuft einwandtfrei. Das nenne ich GEIL !

@Nero24: Den Hinweis auf das neue Beta BIOS habe ich Dir unter "Freshprince" gemailt. (habe leider noch keine Antwort von ASUS - Du weißt worum es geht ;D )

@ALL ECS Users:

Da kann ich nur sagen - selber Schuld wer so einen Schrott kauft ! Egal in welches Forum man schaut - Nur Ärger mit deren Boards. Vielleicht lieber mal auf den allerneusten Schnick-Schnack alla GeForce 4 oder Soundblaster Audigy verzichten und erstmal ne vernüftige Baisis (Baord) kaufen. Dann hat man auch nicht so viel Ärger !!!

Zum A7N266-C kann ich nur sagen: SUPERGEILES BOARD - Super stabil und super Performance !!!

Sys specs:

http://www.nethands.de/athlon/show.php3?user=-=|Freshprince|=-

ICE
 

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.275
Renomée
0
@Nero24
Also das Bild ist wenn ich es im kleinen Fenster offen habe normal (keine störstreifen)
sobald ich auf Vollbild gehe kommen die Streifen.

Aber mit MoreTV läuft die Karte Top...

So kann es ja eignlich nur der Treiber der TV-Karte sein oder?

Ich verwende diese Treiber...
http://hauppauge.lightpath.net/software/wintvnt/w2kdrv311.exe
 
Oben Unten