AM2+ Mainboards - Validierung 125W CPUs

pipin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
24.364
Renomée
9.689
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2023
In einem Artikel bei AnandTech hat sich gezeigt, dass vor allem viele der neuen Mainboards mit dem AMD 780G Chipsatz Probleme mit dem Phenom 9850 machen. Dieser besitzt ebenso wie der Phenom 9750 eine TDP von 125 Watt, wofür die Spannungsversorgung einiger Mainboards nicht ausreichend zu sein scheint.


Nachfolgend die Liste aller AM2+ Mainboards und ihr Stand zur Validierung der CPUs mit einer TDP von 125 Watt. Dass ein Prozessor wie der Phenom 9850 noch nicht validiert ist, kann auch am langsamen Validierungsprozess des Herstellers liegen. Die Formulierung "Phenom 125W Nein" bedeutet, dass der Hersteller diese Prozessoren nicht freigegeben hat.

Syntax zum Einpflegen eines Mainboards:
HTML:
Hersteller | Mainboard | Chipsatz | 125W | [URL="http://www."]Produktseite[/URL]

AMD Chipsätze​


Hersteller | Modell | Chipsatz | Validierung 125W | Produktseite
Abit | AX78 | AMD 770 + SB600 | Athlon X2 6400+, Phenom 9600 | Produktseite
Abit | A-S78H | AMD 780G + SB700 | - | -
ASRock | A780FullDisplayPort | AMD 780G + SB700| Phenom 125W Ja | Produktseite
ASUS | M3A | AMD 770 + SB600 | bis Athlon X2 6000+, bis Phenom 9850 | Produktseite
ASUS | M3A-H | AMD 780G + SB700| bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
ASUS | M3A-H/HDMI | AMD 780G + SB700 | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
ASUS | M3A78-EH | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 5600+ (89W), Phenom 9600 | Produktseite
ASUS | M3A78-EMH HDMI | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 6000+ (89W), Phenom 9600 | Produktseite
Biostar| TA780G M2+ | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 6400, Phenom bis 9600 | Produktseite
ECS | A780GM-A (V1.1)| AMD 780G + SB700 | Athlon X2 5200 (89W), Phenom 9750 mit 95W | Produktseite
ECS | A780GM-M (V1.0)| AMD 780G + SB700 | ?, Phenom 9750 mit 95W | Produktseite
ECS | A770M-A| AMD 770 + SB600 | nein, bisher nur max. 95W CPUs unterstützt | Produktseite
Foxconn | A78AX-K/S | AMD 770 + SB600 | bis Athlon X2 5800+, bis Phenom 9600 (kein 125W Support) | Produktseite
Foxconn | A7GM-S | AMD 780G + SB700 | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
Foxconn | A7VMX-S | AMD 780V + SB700 | bis Athlon X2 5800+, bis Phenom 9650 (kein 125W Support) | Produktseite
Foxconn | A7VMX-K | AMD 780V + SB700 | bis Athlon X2 5800+, bis Phenom 9650 (kein 125W Support) | Produktseite
Gigabyte | GA-MA770-S3 | AMD 770 + SB600 | Athlon X2 6400, Phenom bis 9850 | Produktseite
Gigabyte | GA-MA78GM-S2H | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 6400, Phenom bis 9750, der 9850 wird NICHT unterstützt ( http://www.gigabyte.com.tw/Support/Motherboard/CPUSupport_Model.aspx?ProductID=2758 ) | Produktseite
Gigabyte | GA-MA78G-S3H | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 6400, Phenom bis 9750, der 9850 wird NICHT unterstützt ( http://www.gigabyte.com.tw/Support/Motherboard/CPUSupport_Model.aspx?ProductID=2800 ) | Produktseite
J&W | RS780UVD-AM2+ | AMD 780G + SB700 | Phenom 125W Nein | Produktseite
Jetway | PA78GT3-HG | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 6000, Phenom über 9650 laut Hersteller nicht empfohlen | Produktseite
Jetway | PA78GT3-DG | AMD 780G + SB700 | Athlon X2 6000, Phenom über 9650 laut Hersteller nicht empfohlen | | Produktseite
MSI | K9A2 Neo-F | AMD 770 + SB600 | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
MSI | K9A2 GM-FD/FIH | AMD 780G + SB700 | Phenom 125W Nein | Produktseite
MSI | K9A2 GM V2 | AMD 780G + SB700 | 125W Nein | Produktseite
MSI | K9A2 CF-F V1| AMD 790X + SB600 | 125W Nein (getestet mit X4 9600 BE bis 2700MHz stabil) | Produktseite
MSI | K9A2 CF-F V2| AMD 790X + SB600 | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
MSI | K9A2 Platinum (V2) | AMD 790FX + SB600 | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
Sapphire | PI-AM2RS780G | AMD 780G + SB700 | Phenom 125W Ja | Produktseite
| | | |

NVIDIA Chipsätze​


Hersteller | Modell | Chipsatz | Validierung 125W | Produktseite
ASUS | M3N78-EH | nForce730a | bis Athlon X2 5600+, bis Phenom 9600| Produktseite
ASUS | M3N78-EMH HDMI | nForce730a | bis Athlon X2 5600+, bis Phenom 9600| Produktseite
ASUS | M3N-H HDMI | nForce730a | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9600| Produktseite
ASRock | K10N78FullHD-hSLI (R2.0/R3.0) | nForce 730a | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
ASRock | K10N78hSLI-WiFi/1394/GLAN | nForce 730a | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9850 | Produktseite
ASRock | ALiveNF6G-GLAN | nForce 430 | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9950(125W) | Produktseite
Biostar| TF8200 A2+ | nForce 730a | bis Athlon X2 6400+, bis Phenom 9600 | Produktseite
| | | |
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hi,

es dürfte vor allem Sinn machen, Mainboards mit dem AMD 780G und AMD 770 einzupflegen und bei den AMD 790, 790FX nur dann wenn eine Validierung fehlt.
 
Und was ist mit (vom BIOS her) Phenom-kompatiblen AM2-Boards, z.B. AMD 690G usw.? Besitzer solcher Boards wollen ja ggf. auch aufrüsten und sollten dann nicht mit einem Abbrand belohnt werden.

Wegen der Übersichtlichkeit müssen die ja nicht in die gleiche Tabelle, vielleicht macht man auch eine weitere Spalte bei den Phenom-Kompatibilitäts-Sammelthreads.
 
Und was ist mit (vom BIOS her) Phenom-kompatiblen AM2-Boards, z.B. AMD 690G usw.? Besitzer solcher Boards wollen ja ggf. auch aufrüsten und sollten dann nicht mit einem Abbrand belohnt werden.

Wegen der Übersichtlichkeit müssen die ja nicht in die gleiche Tabelle, vielleicht macht man auch eine weitere Spalte bei den Phenom-Kompatibilitäts-Sammelthreads.


Ich befürchte fast, dass da gar nicht viel bei rumkommen wird, weil die Hersteller sich die Arbeit der Validierung bei den alten Boards sparen werden.

Es gibt ja selbst bei den AM2 Mainboard immer noch einige Boards, die auf ein versprochenes Phenom-BIOS warten.
 
Vorsicht für das DS3, wenn ich mich richtig erinnere ist das erst bei Overclocking abgeraucht, "Normalbetrieb" geht wohl.

Entwarnung aber für das Asrock A780FullDisplayPort: Asrock hat mir (und bluetooth vom ocworkbench-Forum) geantwortet, dass es ein 5-phase PWM hat und den 9850 amit BIOS 1.30 definitiv unterstützt. (s. auch Newsseite von OCW mit dem Original-Wortlaut).
 
Das ASRock ALiveNF7G-FullHD R1.0 ist zwar kein ATi 780G Board, aber schon X4 9850 BE validiert, es ist dann wohl nur eine Frage der Zeit, bis die anderen ASRock Boards auch eine Freigabe kriegen. Das R3.0 ist noch nicht validiert, vermutlich testen die eins nach dem anderen.
 
Hallo, habe das besagte Board von ECS, die Black Edition,
betreibe es auch mit einem Phenom 9850 und nach dem Update
auf das aktuelle BIOS funktioniert auch alles problemlos.
Kann über das Board auf 3 Ghz übertakten, über
AMD Overdrive und die Temperatur mit dem Boxedlüfter
bleibt auch im Betrieb 3dMark06, konstant um die 50°C.
Und um die 2400 3Dmark Punkte sind doch
für das Board mit der Leistung in Ordnung oder?

Und wegen der Herstellerangabe, das Board kann den 9750,
aber dieser hat doch laut AMD auch 125W oder irre ich mich dort?

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Und wegen der Herstellerangabe, das Board kann den 9750,
aber dieser hat doch laut AMD auch 125W oder irre ich mich dort?

Mfg

Es gibt einen 9750 mit 95W und eine Version mit 125W - die 95W sind aber (angeblich?) OEM-Versionen, die Retail hat immer 125W.

Übrigens ist das Problem, das hier beschrieben ist kein Temperatur-Problem! Es ist vielmehr ein "Stromproblem", d.h. wenn das Board zuviel Strom zieht, rauchen Bauteile ab, die nicht für diese Ströme spezifiziert sind. Die Temperaturerhöhung kommt dann direkt danach erst :-)
 
Das Gigabyte GA-MA78GM-S2H kann für AM2 bis 125er TDPs, dann sollte das für AM2+ doch auch gelten? Heißt in der Liste nur, das der Phenom bis 9600 läuft, aber die 9x50er gibts ja noch nicht lange, daher gehe ich davon aus, dass das Board das kann?
 
Heute früh taten sie das noch nicht! :)
 
Habe gestern mein System mit dem Asus M3A (AMD 770) und dem Phenom 9850 BE (+ neue HDD, Grafikkarte und RAM) ausgerüstet und es danach einer vierstündigen Installationsorgie ausgesetzt (Windows XP und Linux).

Fazit bisher: Das System läuft hervorragend ohne Abstürze o.ä. bisher. Stresstests und Benchmarks stehen aber noch aus... Musste zwar den Onboard LAN-Chip wegen Treiberproblemen deaktivieren, aber das ist ja hinlänglich bekannt und hat AFAIK nichts mit der Stromversorgung zu tun.
 
Habe gestern mein System mit dem Asus M3A (AMD 770) und dem Phenom 9850 BE (+ neue HDD, Grafikkarte und RAM) ausgerüstet und es danach einer vierstündigen Installationsorgie ausgesetzt (Windows XP und Linux).

Fazit bisher: Das System läuft hervorragend ohne Abstürze o.ä. bisher. Stresstests und Benchmarks stehen aber noch aus... Musste zwar den Onboard LAN-Chip wegen Treiberproblemen deaktivieren, aber das ist ja hinlänglich bekannt und hat AFAIK nichts mit der Stromversorgung zu tun.

Der X2 6400+ ist ja validiert, wahrscheinlich ist man mit den Phenoms bei Asus halt nur etwas spät dran.
 
Hallo,
Anandtech hat nachgetestet.
Mit genug Kühlung läuft der Phenom 9850 auch übertaktet auf dem Asrock und dem Gigabyte. Reicht die nicht aus, schalten beide Boards nach gewisser Zeit ab, laufen aber nach dem Abkühlen wieder.

Der Phenom 9850 ist von AMD auch nicht für µATX freigegeben, schreibt Anandtech dann weiter unten im Artikel. Daher steht in der CPU-Support-Liste von Gigabyte auch ein "non official".

Wer also unbedingt so viel Rechenleistung auf einem µATX braucht, sollte einen CPU-Kühler verbauen, der das VRM mitkühlt oder einen Lüfter damit beauftragen.
Gruß Oberst.
 
Wer also unbedingt so viel Rechenleistung auf einem µATX braucht, sollte einen CPU-Kühler verbauen, der das VRM mitkühlt oder einen Lüfter damit beauftragen.
Gruß Oberst.

Naja, "unbedingt so viel Rechenleistung"... Ich weiss ja nicht. Der 9850BE ist sicher ein netter Prozessor, aber er kann ja nicht mal den Q6600 (ein echter Oldie:-)) schlagen....
Und der läuft einwandfrei auf allen 775-Boards!
 
Naja, "unbedingt so viel Rechenleistung"... Ich weiss ja nicht. Der 9850BE ist sicher ein netter Prozessor, aber er kann ja nicht mal den Q6600 (ein echter Oldie:-)) schlagen....
Und der läuft einwandfrei auf allen 775-Boards!
Ja klar. Siehe hier.
Wirklich alle 775-Boards. Huch, da ist ja eines von Foxxconn, das gar keine Quads mag...

Und wie viel OC geht auf den Boards? Das steht ja auch nicht dabei, und ohne OC stand der Betrieb des Phenom ja nicht zur Debatte (ohne OC lief er ja schon auf dem defekten Gigabyte problemlos).
Zur Leistung des Q6600 verglichen mit dem 9850 sag ich nichts, das ist was anderes und da kenne ich aktuell zu wenig Vergleiche auswendig. Auch auf eine Vergleich des Gesamtpaketes (Phenom und 780G zu Q6600 und Intel-IGP) verzichte ich. Denn darum geht's hier ja nicht.
Gruß Oberst.
 
Sorry, aber das ist dermaßener Bullshit!!!

Siehe z.B. den Test bei extremetech.com von gestern.

Der Q9300, gegen den getestet wurde, ist +/- in der Liga des Q6600 - und er ist der *Einstiegsprozessor* in die Intel-Quad-Klasse. Ich will ja nicht gegen den 9850BE meckern (meiner ist ja für meinen Zweitrechner für das Asrock A780FDP schon bestellt), aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. "So viel Rechenleistung" wie beim 9850BE war halt bei Intel vor einem Jahr Standard. Von irgendwas müssen die Probleme, die AMD momentan hat, ja kommen.... Aber die werden es überstehen :-)
 
Auf meinem ASUS M3A läuft der 9850BE problemlos.
Ohne groß an den Einstellungen zu drehen (habe nur die Spannung von 1,3 auf 1,35V angehoben) konnte ich den Multi auf 14 setzen. Nun rechnet er Folding@Home mit 2,8GHz :-)
Ich benutze das aktuelle Beta-BIOS des M3A (0802) - das scheint aber bei den manuellen Speichertimings massive Bugs zu haben - es erscheint teilweise Text statt Zahlen zur Auswahl...
 
Hallo,

kann leider kann ich nichts einpflegen, zu wenige Postings für URLs...

Aber mittlerweile hat Asus seine CPU-Liste für das MB M3A-H/HDMI aktualisiert,
ulkigerweise sind dort zwar Athlon X2 6400+ und Phenom 9750 (125W) gelistet, nicht aber der der 9850 BE.

Funktioniert aber trotzdem, das Bios ist frisch und ich habe die Spannung selbst eingestellt, klappt auch undervoltet ganz gut. Wahrscheinlich ein kleines Symbol gegen die OC-Community. ;-)

Grüße

Fasolt
 
Habe eine Antwort von ECS wegen dem A780GM-A Black series.

Also nochmal, inoffiziel läuft er zumindest bei mir tadellos, aber nun
die offizielle antwort:

Posted : GMT 2008/04/17 00:13:23
1. I think that maximum this motherboard can handle is 95W. There are no CPU's list at 125W.

2. We do not recommend overclocking any component on the motherboard.

However for the Black edition CPU make sure that you have the latest BIOS for your motherboard.

Damit fällt ecs raus
 
Servus zusammen,

icch würde ja gerne die Liste da oben erweiternn, nur vertehe ich nicht wie das geht.
Naja DAU halt.

Also, ich habe das obige Board mit dem Phenom 9850 BE am laufen aber erst nachdem das BIOS 1002 drauf war. vorher war die Kiste Tot und hatte keine Lust mit diesen Proz irgendein Mucks von sich zu geben.

Gruss Klaus
 
Zurück
Oben Unten