News AMD präsentiert HSA-Details auf der Hot Chips 25 [Update]

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Auf der gerade stattfindenden Hot-Chips-Konferenz hat AMD in Zusammenarbeit mit den HSA-Partnern Qualcomm und ARM Details zur ihrer gemeinsamen heterogenen Systemarchitektur (HSA) preisgegeben. Die Grundlagen von HSA sind schon seit deren Gründung 2012 bekannt, ein Eckpfeiler der Architektur ist u.a. die Unterstützung von gemeinsam benutztem, heterogenen Systemspeicher, der unter dem Schlagwort hUMA beworben wird.
(…)

» Artikel lesen
 
Zuletzt bearbeitet:

mariahellwig

Grand Admiral Special
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
2.084
Renomée
27
Standort
Bielefeld
Gut und kompetent geschrieben, Opteron!

Ich frage mich etwas warum man hinter dem Zeitplan liegt. HSA ist sicher eine anspruchsvolles Aufgabe, aber man hat es für die PS4 schon mal gelöst.
Ich denke es zeigt wo bei AMD im Moment die Prioritäten liegen.
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Die schlüssigste Spekulation ist die, dass der erste Kaverichip irgendein Problem hatte und nun der 2. nach hinten geschoben wird, da ja Richland verkauft werden muss.

Ich hatte mich schon früher gewundert, was Kaveri dann innerhalb nur eines Halbjahres soll, jetzt sieht das AMD wohl auch so.

Wobei man da auch nie wissen kann, ob es nicht von Anfang an schon so geplant war und Kaveri nur für weiterhin 2013 angekündigt war, da der neue CEO anfangs das Wort von der "Ausführung" / Execution sehr oft in den Mund nahm und er quasi sein Gesicht verlieren würde, wenn Kaveri jetzt nicht doch irgendwie 2013 - wie angekündigt - käme.

Sieht jetzt nach nem faulen Kompromiss aus, Auslieferung an die Händler quasi an Silvester 2013, offizieller Verkaufsstart irngedwann Anfang 2014. Typisches Merketing-Wortklauberei, die Möchtegern-Quadratur des Kreises.
 

mmoses

Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2006
Beiträge
1.893
Renomée
43
Standort
Bembeltown
Die schlüssigste Spekulation ist die, dass der erste Kaverichip irgendein Problem hatte und nun der 2. nach hinten geschoben wird, da ja Richland verkauft werden muss.

Ich hatte mich schon früher gewundert, was Kaveri dann innerhalb nur eines Halbjahres soll, jetzt sieht das AMD wohl auch so.
.


Wobei das wieder funkensprühend mit dem A*5ch auf wackligem Grund schleifend ist ! :o

Trinity/Richland ist bei der (CPU)IPC immer noch unterirdisch und lediglich bei speziell der Modulbauweise zurechtgehäkeltem Code gerade noch grenzwertig ( mit viel Goodwill) :]
Für Kaveri wurde da ausladene Besserung in Aussicht gestellt, - ich warte da ja auf Silizium bis ich anfange zu glauben... aber wenn die Kaveri erst dann umfassend verfügbar machen können (AMD braucht da ja immer etwas länger :-/ ) wenn skylake in die Testphase läuft , dann können die sich den auch gleich sparen und zusperren :-X

Mmoe
 

Complicated

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
4.617
Renomée
343
Sieht jetzt nach nem faulen Kompromiss aus, Auslieferung an die Händler quasi an Silvester 2013, offizieller Verkaufsstart irngedwann Anfang 2014. Typisches Merketing-Wortklauberei, die Möchtegern-Quadratur des Kreises.
Wobei ich auch hier mal zu denken geben möchte, dass die Auslieferung an Einzelhändler nicht AMDs Zeitpläne bestimmt und auch auf keiner Roadmap Berücksichtigung findet. Die Auslieferung an Systemhersteller ist entscheidend - und hier müsste es eigentlich so sein, dass der zeitliche Ablauf optimalerweise fertige Geräte zum Weihnachtsgeschäft, also Anfang bis Mitte November, ermöglicht.

Nächster sinnvolle Termin, wenn das nicht klappt, ist Vorstellung CES und Auslieferung von fertigen Geräten im Februar. Was ja nun angestrebt wird. Es wäre aus Markteinführungssicht tödlich und geldverschwenderisch im Zeitraum Mitte Dezember bis Ende Januar ein Produkt in die Läden zu bringen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
11.934
Renomée
1.266
@mmoses
Das hat wohl weniger mit Code für die Modul Bauweise zu tuen sondern vielmehr mit stink normalem, seit jahrzehnten nutzbaren Multithreading, was letztendlich auch die Leistungsgrundlage der Multicore Prozessoren ist.
Weitere Rechenleistung könnte er beziehen wenn die neuen Befehlssätze genutzt werden würden.
Das hat nichts mit speziellem Code für die Modul Bauweise zu tuen sondern lediglich mit der Nutzung vorhandener Features die letztendlich spätestens seit Haswell beide Hersteller besitzen. (AVX, FMA(3) und Multicore an sich)
Die Prozessoren kranken letztendlich primär an einem....singlethread Leistung an sich, welche durch die Nutzung von mehr Kernen aufgewogen werden könnte, sofern sie genutzt werden würden. Damit krankt ihre Rechenleistung vor allem bei seit Jahren technisch veraltetem Code, was letztendlich auch der Hauptgrund für die vergleichsweise schwache Leistungssteigerung beim Haswell sein dürfte. Die neuen Fertigkeiten würden ihn vermutlich sogar deutlich beschleunigen....wenn sie genutzt werden würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
267
Standort
NRW
Längerfristig wird das Problem wohl langsam kleiner, denn performancehungrige Applikationen nutzen ja schon ganz gut mehrere Kerne, nur bei Spielen sieht es noch übel aus. Man könnte nun sagen, durch die neuen Konsolen werden die Sieleentwickler dazu gezwungen, weil sie nur schwache CPU-Kerne haben, dafür aber 8 Stück - aber die alten Konsolen hatten auch schon genug Kerne. Selbst wenn da was passiert, passiert es erst in Jahren. Daß es keine gute Idee ist, eine neue CPU auf den Markt zu bringen, die auf angepaßten Code angewiesen ist und mit altem nicht gut klarkommt, ist doch eine Binsenweiskeit, die sich schon in den letzten Jahrzehnten bei diversen Firmen oft genug bewiesen hat, z.B. der Itanium sollte ursprünglich mal den Desktop erobern, aber mit übelst schwacher 32-bit-Leistung ging das nicht, irgendwann war der Zug dann abgefahren und das Ding nur noch eine Lachnummer. Da kann man noch so lange warten, kaum ein Entwickler setzt sich hin und steckt Hirnschmalz in was, das nicht nötig ist für ihn.

Ich denke, eine Verzögerung bei Kaveri um ein paar Monate ist viel weniger schlimm als wenn Steamroller dann nicht mit dem Problem der schwachen Single-Thread-Leistung aufräumt bzw. es zumindest deutlich verbessert. Mit jedem Vertrösten springen mehr Leute ab. Ich sitz hier noch auf einem Deneb, weil BD und PD eine sinnlose Aufrüstung gewesen wären, und wenn SR auch Murks wird, soll ich auf XV warten, oder noch länger? Langsam wird's lächerlich. Ich hol mir keine neueren Spiele, weil die CPU bestimmt eh limitiert, und eine neue Grafikkarte muß ich mir auch nicht zulegen, weil man damit keinen einzigen FPS mehr gewinnt (hab die getestete 7870 wieder weggeschickt und mir für 20€ einen neuen Kühler für die 5850 gegönnt). So richtig freuen kann ich mich nicht, daß ich auf die Weise ne Menge Geld spare. :]
 

Opteron

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
13.08.2002
Beiträge
23.644
Renomée
2.252
  • SIMAP Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
Es sind noch ein paar Folien in der Gallerie dazugekommen.
Wieso AMD uns nicht gleich den ganzen Foliensatz gegeben hat wissen wir nicht.

@OBrian:
Jo verständlich ... kann Dir nur den Tipp geben die jeweils alte Intel-Serverplattform anzuschauen. Für mich war das damals die beste (und billigste) Wahl. Wenn Du keine Gebraucht-CPUs haben willst, sollte der gerüchteweise erscheinende 3910k ganz interessant sein. Billig, 6Kerne und OC.
22nm und FMA/AVX2 braucht man lange nicht.

Meine CPU hat auch noch kein AVX und (fast) keinen interessierts. Vielleicht kauf ich mir jetzt noch ein 6Kern Update, auf ebay USA werden passende Xeons unter 100 Euro verschleudert.
 
Oben Unten