Meine Geschichte mit World-of-Pc

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ronny

Gesperrt
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
159
Renomée
0
also jungs

ihr habt ja im großen und ganzen recht

aber

wir bekommen am tag im schnitt 10 defekte produkte vom kunden zurück welche wirklich kaputt sind

sagen wir jedes hat einen wert von 80 €

macht 800 € am tag

so jetzt nehmen wir an wir tauschen das sofort aus dem lager

jetzt senden wir das teil ein, wenn es wirklich schnell geht haben wir es innerhalb von 4 wochen zurück

so also muß ich 20*800 = 16000 € vorstrecken

so dann wenn das zeug wieder da ist hat es aber noch mind 10 % an wert verloren und ich darf es nicht mehr als neuware verkaufen falls es nur repariert wurde

also kommen nochmal ca 1600 € verlust hinzu

macht 17600 € welche ich aus meiner tasche zahlen muß

ok weiter im text

um 17600 € zu verdienen muß ich ca 200000 € umsatz machen

sprich ich müßte nur um jeden kunden zufrieden zu stellen meinen umsatz um 200000 € monatlich steigern. um 200000 € umsatz zu machen müßte ich ca (bei einem durchschnittlichen bestellwert von ca 150 €) 1333 pakete im monat mehr packen als jetzt
macht 66,66 paket am tag
um 66,66 pakete mehr am tag zu packen müßte ich noch jemanden einstellen, macht ca 2500 € lohnkosten nochmals

sind wir schon bei 17600+2500 = 20100 EURO

ihr versteht worauf ich hinaus will?
wie lange muß einer von euch für 20100 € arbeiten gehen?

das ist betriebswirtschaftlich der tot und nicht machbar

es sicher nicht schön einen kunden zu verlieren und das ziel sollte sicher auch sein seine kunden zu binden aber es ist rechnerisch nicht möglich dort auf einen grünen zweig zu kommen

bin für vorschläge gerne offen

ronny
 

skyphab

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.832
Renomée
86
Standort
8002 Zürich
klar, rechnerisch hast du recht. 10 rücksendunden am tag sind auch viel, hätte nicht gedacht, dass es sich in den dimensionen bewegt.
dass geld musst du vorstrecken, aber rein rechnerisch ist diese kalkulierte größe aller rücksendungen an einem tag ein weiterer faktor für die preisbildung. deswegen meinte ich ja, dass ich lieber etwas mehr bezahle und dann im ernstfall direkten austausch bekomme.

da die preiselastizität in dem bereich natürlich sehr gering ist, sind preiserhöhungen immer ein problem, ist mir auch klar. und wenn man dann die preise erhöht, kunden wegbrechen und man wieder mehr umsatz für gleichen gewinn haben muss leuchtet mir auch ein :)

aber ich denke es gibt schon unterschiede in den waren, vielleicht sollte man ja da differenzieren. kunden mit soundkarte könnte man eher warten lassen, als jemand mit netzteil oder prozessor, aber im endeffekt sind halt sehr viele komponenten essentiell.

oder selektiv austauschen? nur waren im wert von xy eur im monat; oder nur waren von kunden mit mehr als xy eur umsatz? crm lässt grüßen ;)

edit: fällt mir erst jetzt auf, dein rechenexempel am schluss hört sich an, als willst du um keinen preis expandieren. wenn du mehr umsatz machen willst, musst du logischerweise mehr pakete verschicken und dann evtl. noch eine person extra einstellen. aber das muss sich schon irgendwo rechnen, sonst hättest du ja keine angestellten ;) gleich viele pakete und mehr umsatz geht halt nur mit erhöhtem pro-kopf umsatz des kunden. leider gibts im onlineshop keine regale an der kasse: "ach, dass könnt' ich noch..." *buck*

nochmal edit: 2500eur bekommt man bei dir für's pakete packen? :o bin dabei ;)
 

Lui-Kim-Su

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.05.2002
Beiträge
5.027
Renomée
63
Standort
Kiel
Original geschrieben von skyphab
nochmal edit: 2500eur bekommt man bei dir für's pakete packen? :o bin dabei ;)
Ja davonbekommst DU aber in unserem Staat nix ab! Außerdem wird man so einen Klotz am Bein nicht wieder los wen die Geschäfte schlecht laufen. Hätten wir nicht diesen Kündigungsschutz würden wir gerne gerne zwei Vollzeitkräfte einstellen. :]
 

SWL

Admiral Special
Mitglied seit
23.07.2002
Beiträge
1.482
Renomée
0
Standort
bei Stuttgart
Original geschrieben von ronny
so also muß ich 20*800 = 16000 € vorstrecken
Das ist Unternehmenskapital, das du als Unternehmer investieren mußt. Verloren ist das Geld ja nicht, es steckt eben in den Waren.


Original geschrieben von ronny
so dann wenn das zeug wieder da ist hat es aber noch mind 10 % an wert verloren und ich darf es nicht mehr als neuware verkaufen falls es nur repariert wurde

also kommen nochmal ca 1600 € verlust hinzu
Hier ist ein Rechenfehler. Im schlimmsten Fall, d.h. wenn die zurückgekommenen Artikel wertlos wären, hättest du maximal 16000 EUR Verlust und keine 17600 EUR. Da die Artikel jedoch nicht völlig wertlos sind, liegt der Verlust niedriger. Bei Elektronikbauteilen wie CPUs, Mainboards, etc. läßt sich bei Schäden, die nicht zu Lasten des Kunden gehen, nicht unbedingt mehr so viel reparieren, d.h. ein gewisser Anteil wird auch gegen Neuware getauscht, die du ganz normal verkaufen kannst. Folglich liegt der Verlust hier noch niedriger.

Original geschrieben von ronny
bin für vorschläge gerne offen
1. Wie skyphab schon sagte: Mehr Service bei leicht höheren Preisen schafft Stammkunden. Wenn du alles über die "Geiz ist geil" Schiene machst, kann es schnell passieren, daß irgendwo ein noch günstigerer Laden aufmacht, dessen Preise du dann nicht mehr mitgehen kannst und wenn du dann keine zufriedenen Kunden hast, sieht es schlecht aus.

2. Hardware nur als Zusatzgeschäft. Serviceleistungen wie PC Notdienst und fundierte Kundenberatung bringen, wenn die Kunden zufrieden sind, deutlich mehr ein. Gerade kleinere Unternehmen, bei denen sich kein Sys-Admin lohnt und bei denen die Mitarbeiter sich meist nicht wirklich auskennen, sind froh, wenn sie einen kompetenten Ansprechpartner haben, der schnell zur Verfügung steht und auf den sie sich verlassen können. Diese Unternehmen sind dann gerne auch bereit etwas mehr zu bezahlen, wenn sie dafür guten Service und zuverlässige Produkte bekommen.

EDIT: Außerdem kannst du mit den Einnahmen aus dem Servicebereich zu einem gewissen Grad auch die Hardwarepreise quersubventionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

skyphab

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.832
Renomée
86
Standort
8002 Zürich
Original geschrieben von Hako
Ja davonbekommst DU aber in unserem Staat nix ab! Außerdem wird man so einen Klotz am Bein nicht wieder los wen die Geschäfte schlecht laufen. Hätten wir nicht diesen Kündigungsschutz würden wir gerne gerne zwei Vollzeitkräfte einstellen. :]

ja öh, also viel mehr als 2500eur brutto bekomme ich auch nicht und ich verpacke keine pakete ;)
wenn die geschäfte schlecht laufen, wirste arbeitnehmer doch los. betriebsbedingte kündigug, musste halt evtl. nen sozialplan machen *buck*
aber als arbeitnehmer bin ich froh um unseren kdg-schutz, bei den amis stehste innerhalb von 14 tagen vor der tür, auch nicht toll :(
 

sniper.de

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.122
Renomée
1
Standort
STRG + ALT +ENTF
wenn sich ein Onlineshop nicht rechnet, darf man eben keinen aufmachen ;)

Aber das vorgerechne finde ich etwas merkwürdig, ganz ehrlich.
ich bin ja mit World of PC zufrieden, eben WEIL ich keinen defekt hatt :)


Lieber etwas höherer Preis und dann besserer Service!



Aber:

Jammern darf man nicht.
Wenn du uns vorrechnest wieviel man investieren muss und dies und das:

Das hätte man auch vorher wissen müssen.
 

ronny

Gesperrt
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
159
Renomée
0
nur mal kurz bei den 2500 e sind natürlich die ganzen lohnnebenkosten mit drin
2500 brutto bekommt keiner bei mir
wir leben hier im osten
es gibt hier verkäuferinnen welche für 4 € die stunde arbeiten gehen

10 rücksendendungen sich nicht viel glaube mir, ca 5 % aller hardware ist von anfang an defekt
 

Buschmann

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
29.06.2002
Beiträge
594
Renomée
0
Standort
Oberfranken
Hi!

bin wieder zurück und hab mir nun mal alles hier durchgelesen, was in der zwischenzeit geschrieben wurde.
Das erste was ich gemacht hab als ich nach hause gekommen bin, war sämtliche briefe nach einer kanzlei zu durchsuchen ;)

damit auch zu meinem anliegen hier:

ronny, du bist immer noch nicht darauf eingegangen weshalb du mir nun diese email geschickt hast und mich verklagen wolltest.

deine entschuldigung weis ich zu schätzen und finde mich auch damit ab.

du sollst wissen, dass ich ein sehr gutmütiger mensch bin und viele fehler verzeihe, sobald ich aber solche maßnahmen ergreifen muss wie sie nunmal in der sache geschehen sind, geht es eindeutigst zu weit und daran solltest du bzw. WoP dringend was ändern.

es ist mir auch klar, dass die branche nicht gerade die konkurrenzloseste ist und du stets auf preissenkungen etc. reagieren musst, aber sobald dass auf kosten der kunden bzw. des services geht, geht der schuss nach hinten los.

und zum thema mehr arbeitskräfte:

wieviel angestellte/mitarbeiter hast du denn, dass du schon beim kündigungsschutz angelangt bist?
der tritt doch erst ab dem 6. beschäftigten ein und sollten demnächst einige reformpakekte mal durchgesetzt werden steigert sich das ganze noch auf 10 mitarbeiter die du jederzeit kündigen kannst, je nachdem wie die situation gerade ist.

letztendlich ist das ganze eh ein teufelskreis... ständig werden preise gesenkt, das wird durch rationalisierung gegenfinanziert, also gibts mehr arbeitslose, die allgemeinheit hat weniger geld um was zu kaufen, also werden noch mehr leute wegrationalisiert weil die gschäfte weniger gewinn machen usw usf...
das ganze könnte so schön andersherum auch klappen, wenn nicht irgendein dödel mal auf die idee gekommen wär seine produktion nach china/thailand/sonstwo zu verlagern..
 

Lui-Kim-Su

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.05.2002
Beiträge
5.027
Renomée
63
Standort
Kiel
Original geschrieben von Buschmann
wieviel angestellte/mitarbeiter hast du denn, dass du schon beim kündigungsschutz angelangt bist?
der tritt doch erst ab dem 6. beschäftigten ein und sollten demnächst einige reformpakekte mal durchgesetzt werden steigert sich das ganze noch auf 10 mitarbeiter die du jederzeit kündigen kannst, je nachdem wie die situation gerade ist.
Nene, den KS hatte ich ins Spiel gebracht nicht WoP ;)
 

skyphab

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
13.832
Renomée
86
Standort
8002 Zürich
Original geschrieben von ronny
nur mal kurz bei den 2500 e sind natürlich die ganzen lohnnebenkosten mit drin
2500 brutto bekommt keiner bei mir wir leben hier im osten es gibt hier verkäuferinnen welche für 4 € die stunde arbeiten gehen

10 rücksendendungen sich nicht viel glaube mir, ca 5 % aller hardware ist von anfang an defekt

ah genau, die lohnnebenkosten. wollte grad sagen: dann verpack ich halt mal nen halbes jahr bei euch pakete :)
4eur? heftig, ist das brutto?

5% defekt? ist ja echt extrem. und ich dachte immer, die machen qualitätskontrollen :) wird aber auch ein großer teil von anwenderschäden dabei sein, wenn ich mir da so dau-alarm.de anschaue wirds einem ja übel :]
 

bronco

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
746
Renomée
0
Genauso wie Buschmann ist es mir auch ergangen. Allerdings ging es in meinem Fall um eine Grafikkarte.:(

Der Emailverkehr, den ich mit WOP geführt habe ähnelt dem von Buschmann sehr.

Am 6. Januar ist meine kaputte Graka bei WOP angekommen.
Am 17. April (über 12 Wochen später!) habe ich dann eine Austauschkarte erhalten.:o

Laut WOP wurde meine Graka zum Hersteller geschickt. Der Hersteller konnte (laut WOP) aber keine Auskunft darüber geben, ob und wann die Graka repariert sein wird.
Am 19. Februar (also nach fast 7 Wochen) habe ich von WOP verlangt mir eine Austauschkarte zu schicken.
Frau K***** hat mir draufhin geantwortet, dass sie
leider keine hellseherischen Fähigkeiten besitzt
und aus diesem Grunde auch nichts über den Status der Reklamation beim Hersteller sagen könnte.
Auf die Forderung nach einer Austauschkarte wurde garnicht erst reagiert.

Draufhin habe ich geschrieben, das mir nach mittlerweile 8 Wochen doch eine Ersatzkarte zustehen würde und das der Reklamationsstatus beim Hersteller für mich ja nicht relevant ist.
Darauf wurde wieder nicht reagiert. In der Antwort email wurde mir lediglich mitgeteilt, dass man nicht jeden Tag den Status der Reklamation erfragen könnte.

Die Antwort hilft mir aber nicht weiter, also habe ich wieder nachgefragt, wie es mit einer Austauschkarte aussieht. Zum dritten mal wurde auf meine Forderung nicht reagiert.)((
Da Frau K***** auf meine Frage nicht antwortet, bat ich sie um die Telefonummer ihres Vorgesetzen.
Ich bekam daraufhin die email Adresse des Geschäftsführers, allerdings mit der Bemerkung
Mein Vorgesetzter ist unser Geschäftsführer, und wenn Sie ihm eine Email bzgl. einer Reklamation schicken, leitet er diese sowieso an mich weiter... Sie können sich diese Mühe also eigentlich sparen, die Email-Adresse lautet: info@world-of-pc.de
Mitterweile war ich kurz davor einen Anwalt einzuschalten.

Am 17. April bekam ich folgende email
Guten Tag Herr Lennartz,
der Garantieaustausch zu dem von Ihnen reklamierten Produkt wurde heute an Sie versandt. Ihre Grafikkarte wurde höherwertig getauscht.
Es freute mich natürlich, dass ich eine Radeon 9500pro bekam, obwohl es sich bei der reklamierten Karte um eine Radeon 8500 handelte.
Trotzdem bin ich mit dem Service von WOP nicht zufrieden und werde dort auch nichts mehr kaufen.
Was nützt mir eine bessere Karte, wenn ich über 12 Wochen ohne auskommen muß?
 
Zuletzt bearbeitet:

Buschmann

Vice Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
29.06.2002
Beiträge
594
Renomée
0
Standort
Oberfranken
@hako:

sorry, glatt verlesen *g*

@bronco:

:(

musstest du denn erst mit dem anwalt drohen, bevor sie dir die neue karte geschickt haben?

ich habs hier ja, glaub ich, schon irgendwo geschrieben.. ich hab bis zum letzten moment gewartet und bis ich angefangen hab, mit dem anwalt zu drohen, weil ich es irgendwie doof finde, wegen solchen sachen die anwälte und gerichte beschäftigen zu müssen, allerdings ist es auch nichtmehr vermeidbar wenn sich die läden so dermaßen stur stellen und einen quasi ignorieren wenn man einfach nur auf sein recht besteht..
 

bronco

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
746
Renomée
0
Original geschrieben von Buschmann
@bronco:

:(

musstest du denn erst mit dem anwalt drohen, bevor sie dir die neue karte geschickt haben?
Ich hatte WOP PC eine Frist gesetzt und gesagt, dass ich danach einen Anwalt einschalten werde.
Darauf hat WOP auch nicht reagiert, was mich allerdings nicht verwundert hat. Heutzutage droht ja jeder Zweite mit dem Anwalt.
Original geschrieben von Buschmann
[...]weil ich es irgendwie doof finde, wegen solchen sachen die anwälte und gerichte beschäftigen zu müssen, allerdings ist es auch nichtmehr vermeidbar wenn sich die läden so dermaßen stur stellen und einen quasi ignorieren wenn man einfach nur auf sein recht besteht..
*zustimm*
 

ronny

Gesperrt
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
159
Renomée
0
hey

also eines möchte ich mal klarstellen. mit dem anwalt drohen bewirkt bei mir genau das gegenteil. ohne scheiß jetzt. wenn ein kunde richtig streß machen will sage ich oft das die kollegen erst einmal die anderen fälle bearbeiten sollen.

wir können die reklamationszeiten weder beeinflussen noch beschleunigen noch uns über den stand beim hersteller erkundigen. wir sind denen genauso ausfeliefert wie ihr uns. das ist nicht schön aber es ist leider so

das thema austauschprodukte hatten wir ja schon einmal angesprochen, das klappt ja leider nicht.

das ist das gleiche wie wenn man dem kunden mal ausnahmsweise was auf rechnung schickt. zu 95 % müssen wir den gerichtsvollzieher beauftragen.

ich würde mir auch wünschen wenn meine vorlieferanten es endlich mal in den griff bekommen würden ein defektes produkt schnellstmöglich zu tauschen aber das werde ich wohl nicht mehr erleben.
 

ronny

Gesperrt
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
159
Renomée
0
die 4 € :-)

ja das ist in der tat traurig, wir haben hier ne arbeitslosenquote von offiziel 18 % und unter tisch munkelt man so 45-50 %
 

sniper.de

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.122
Renomée
1
Standort
STRG + ALT +ENTF
die werden aber alle auch mit gezählt.

Anderes Thema sind Schwarzarbeiter und Illegale, aber 50% Arbeitslose.... so ein quark.
 

Sepp

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.01.2001
Beiträge
3.968
Renomée
26
Standort
Isernhagen bei Hannover
Ich denke, alles ist gesagt. Politische Plattform ist das hier nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten