Netzteile mit 120mm Lüfter

Turing

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.007
Renomée
1
Ich will mir einen neuen PC mit lüferloser Wakü kaufen. Damit sich die Wakü lohnt brauche ich aber noch ein leises Netzteil.

Da ich nur die CPU Wasserkühlen will und Nortbridge und Grafikkarte (wahrscheinlich GeForce FX 5200) passiv gekühlt werden sollen brauche ich aber noch ein Netzteil das auch einiges an Luft raussaugen kann um somit meine Gehäuse zu kühlen.
Ein Netzteil mit einem 120mm Lüfter eigenet sich dafür wahrscheinlich am Besten.


Gefunden habe ich bisher diese 2 Netzteile

Coba AP-350X Silent ca. 50€
Fortron Source FSP350-60PN(PF) ca. 70€

Das Fortron Netzteil gibt es auch noch in einer ich-bin-leise.de Version. In dieser wurde der Lüfter durch einen leisen 120mm Papst Lüfter ersetzt und die Temperatursteuerung verändert. Das ist mir mit 120€ aber zu teuer.

Bei http://dirkvader.de/ wurden das Fortron in der ich-bin-leise version und das Coba AP-350X Silent getestet.

Das Coba Netzteil hat hinten einen Schalter mit dem zwischen 3 Betriebsmodi des Lüfters gewählt werden kann, die da wären: 5V, Temperaturgesteuert, 12V

Ich vermute mal das dieses bei DirkVader.de nur mit 5V getestet wurde, da es bei der Lautstärke besser als das Fortron abschneidet, bei der Kühlleistung aber eher schlecht ist.



Kennt Ihr noch mehr Netzteile mit 120mm Lüfter oder Tests in denen deren Lautstärke und Kühlleistung untersucht wurden?



Bei http://frozen-silicon.com wo es das coba zu kaufen gibt steht das der Lüfter im Temperaturgesteuerten Modus schon bei 30°C mit 12V betrieben wird.
Ist das nicht etwas früh? Ein Gehäuse darf doch bis zu 40°C warm werden und im Netzteil ist es dann nochmal etwas wärmer.


Ich habe eigentlich vor, egal welches ich kaufe, noch diesen leisesten Papstlüfter zu kaufen und diesen Schwingungsentkoppelt statt dem bisher verbauten Lüfter einzubauen. Das wäre doch sinvoll oder?
 

INTRU

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
2.184
Renomée
1
In der letzten ct' wurden verschiedene Silent-Netzteile getestet. Dabei war auch ein Netzteil mit 120iger Lüfter. Das war nicht leiser als die anderen! Auch sonst hat es nicht so besonders abgeschnitten.
 

VEB_Big_Daddy

Admiral Special
Mitglied seit
15.02.2003
Beiträge
1.486
Renomée
0
Standort
Burkau, Sachsen
Ich hab ein Chieftec 360W Netzteil als SingleFan Version. Der Lüfter ist so gut wie unhörbar und es kommt immer nur lauwarme Luft aus dem NT. Es kam 49 EUR, jetzt wirst du es schon etwas billiger bekommen. Auf jeden Fall wäre das meine Empfehlung.
 

Toonfish

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.01.2002
Beiträge
5.971
Renomée
30
Standort
München

r4pt0r

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.11.2001
Beiträge
8.350
Renomée
9
Standort
BGL
Habe eben ein case mit nem voreingebauten FSP Aurora 350W mit 120mm Fan bekommen. sobald ich erste eindrücke hab kann ich mich ja nochmal melden.
 

kRaZy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.230
Renomée
21
habe aus meinem netzteil die lüfter ausgebaut und nen 120 oben im deckel des gehäuse angebracht.
 

BadMoon

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.494
Renomée
4
Standort
Wien
Original geschrieben von DeBIGBOSS
...brauche ich aber noch ein Netzteil das auch einiges an Luft raussaugen kann um somit meine Gehäuse zu kühlen.
...

Das ist IMHO ein Denkfehler: Die Lüfter eines NTs dienen in 1. Regel dazu, das NT selbst zu kühlen! Den Abtransport der Gehäuseabluft solltest du vom NT nicht erwarten.
Bzw. erst recht nicht bei leisen NTs, deren Lüfter ja genau nur auf die Kühlung des NTs konzipiert sind, und nicht mehr als das. Sonst wären sie ja für das NT überdimensioniert (aka.: unnötig laut).

D.h. an Gehäuselüftern führt kein Weg vorbei.
 

crazymind

Vice Admiral Special
Mitglied seit
02.05.2002
Beiträge
868
Renomée
0
ich habe (und das ist meiner meinung nach die beste lösung) mein Enermax NT mit nem 120er Papst Lüfter @5 V bestückt und absolut keine Probleme mit der Wärmeentwicklung. Sogar bei über 30 Grad Zimmertemp ist die Luft aus dem NT nicht zu warm..
und der Luftdurchsatz ist definitiv geringer als mit den beiden original Lüftern.
 

INTRU

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
2.184
Renomée
1
@DeBIGBOSS:

In einer der letzten ct's ist ein modifiziertes Fortron Netzteil mit 120iger Papst getestet worden. Das hat alles andere als gut abgeschnitten...

Das Fortron Netzteil hat einen schlechten Wirkungsgrad -> Netzteil wird wärmer -> Lüfter muss schneller laufen.

Deswegen sind aber jetzt 120iger Lüfter nicht schlecht... das Netzteil ist halt alles andere als gut.

Fazit: Finger weg von dem Fortron Netzeil (egal welche Version). Das ist auch viel zu teuer (besonders in der "Silent-Version"). Dafür bekommt man z.B. locker das viel bessere BeQuiet.

Auch hier gibt es einen interessanten Thread.

Edit:

Ausserdem hat das Fortron nur passives PFC und gibt laut ct' ein Brummen von sich!
 
Zuletzt bearbeitet:

X-Dimension

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
4.415
Renomée
6
Standort
Im Wald
Schwachfug!
Wenn es Brummt ist es kaputt!

Ein 120er Lüfter hat ja wohl einen Besseren Lautstärke/Luftdurchsatz Faktor als ein oder zwei 80er Lüfter!

Ich habe mir einen 120er Noiseblocker eingebaut und das Fortron Netzteil wird einfach nicht warm obwohl der Lüfter gerade mal auf 7V läuft.
Mein Levicom 450W vorher mit den 2x80ern hat dagegen ziemlich geglüht!

Andere Tests sagen das Fortron Netzteile die Besten Wirkungsgrade haben... *noahnung*

Das Fortron ist in der Standartausführung sicher nicht leiser als Netzteile mit 80er Lüfter dafür kann es aber je nach gehäuseausführung bis zu 3Grad geringere CPU Temperatur bringen (Wie bei mir)

XD
 

INTRU

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
2.184
Renomée
1
MR Fortron 350 Watt ichbinleise edition
mit großem, innenliegenden Lüfter, aber trotzdem nur durchschnittlich leise


Kaltluft einblasen statt Warmluft herausziehen: Das von MR Computertechnik modifizierte Fortron-Netzteil verfolgt ein anderes Lüfterkonzept als die restlichen Prüflinge. Hier kommt ein großflächiger Papst-Ventilator zum Einsatz, der Luft aus dem Rechner in das Netzteil drückt und bei gleicher Fördermenge wegen der größeren Lüfterfläche mit geringerer Drehzahl laufen kann. Das sollte das Netzteil theoretisch leiser machen, doch konnten wie messtechnisch keinen gravierenden Unterschied zu den übrigen Prüflingen feststellen.

Allerdings muss der große Lüfter mehr Luft als seine Mitbewerber bewegen, denn die leicht unterdurchschnittliche Effizienz des Netzteils von 69 Prozent erzeugt etwas mehr Abwärme. Außerdem gibt das Gerät bei Betrieb ein deutlich vernehmbares, tieffrequentes Brummen von sich, das wohl aus der Drossel der passiven Leistungsfaktorkorrektur kommt. Es wird mit zunehmender Belastung lauter und trägt so zum durchschnittlichen Geräuschverhalten bei. Zwar besitzt das MR-Netzteil einen Tachoausgang, doch ist dessen Käbelchen mit 15 Zentimetern recht kurz bemessen. Eine Verlängerung soll laut Anbieter beiliegen, fehlte bei unserem Prüfling jedoch.

c’t Heft 16, 2003

;-)



Test hin oder her… 119€ ist das Netzteil definitiv NICHT wert! Der Preis ist ein Witz*lol*
Dafür bekommt man schon fast zwei (deutlich bessere) BeQuiet-Netzteile!
 
Zuletzt bearbeitet:

X-Dimension

Grand Admiral Special
Mitglied seit
04.03.2002
Beiträge
4.415
Renomée
6
Standort
Im Wald
Sicher das MR-Comtech würde ich genauso wenig empfehlen wie die Version von Noiseblocker!
Allerdings habe ich mein Fortron seinerzeit für 45Euro bekommen, warum die Preise mittlerweile derartig gestiegen sind kann ich nicht nachvollziehen...

XD
 

kockott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.610
Renomée
8
Standort
Berlin Prenzlberg
ich halte den letzten CT Test auch für sehr fragwürdig - wie kann ein 26 Dezibel Papst 120 mm Lüfter denn 40 Dezibel erreichen ?

oder beschleunigt der Papst-Lüfter auf einmal über 1500 UPM obwohl das gar nicht möglich wäre

fragen über fragen
 

r4pt0r

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.11.2001
Beiträge
8.350
Renomée
9
Standort
BGL
luftströmungen können ganz erheblich die lautstärke anheben! da reicht eine harte kante nahe am lüfter und schon hat man ein um mehrere dezibel erhöhtes strömungsgeräusch.
 

kockott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.610
Renomée
8
Standort
Berlin Prenzlberg
ich finds eher schade das als einiges 120er Netzteil nur das Coba einen Schalter für 5 Volt Betrieb hat - sowas würde ich gern mit einem Papst Lüfter sehen - aber vieleicht baut ja mal einer das Coba um zum verkauf
 

Marodeur

Fleet Captain Special
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
275
Renomée
0
Paradebeispiel beim Wirkungsgrad schein das "Seasonic Super Silencer 400W" Netzteil zu sein.

Test z.B. hier: http://www.envynews.com/?ID=538 (auf englisch)

Überhaupt hat dieses NT einige sinnvolle Features wie es scheint... mehr davon... :)
 

INTRU

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
2.184
Renomée
1
Original geschrieben von Marodeur
Paradebeispiel beim Wirkungsgrad schein das "Seasonic Super Silencer 400W" Netzteil zu sein.

Test z.B. hier: http://www.envynews.com/?ID=538 (auf englisch)

Überhaupt hat dieses NT einige sinnvolle Features wie es scheint... mehr davon... :)


Das ist wirklich ein sehr interessantes Netzteil...

Edit:
weiterer Test
 
Zuletzt bearbeitet:

Marodeur

Fleet Captain Special
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
275
Renomée
0
Leider find ich allgemein auf deutschsprachigen Seiten kaum Reviews von Seasonic-Netzteilen. Überall nur Antec, Enermax und Co.
Dabei sind z.B. bei uns in der Arbeit vom alten P2-400 bis zu den neuen 2200er XPs fast alle Rechner mit Seasonic-Netzteilen ausgestattet...
 

INTRU

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
2.184
Renomée
1
Wo bekommt man überhaupt Seasonic zu kaufen?

???

In der c't 2003, Heft 16 war ein Silent-Netzteiltest (auch mit Seasonic).

Das Seasonic SS-300FS T3 hatte super abgeschnitten (z.B. sehr guter Wirkungsgrad und Kühlung) bis auf die Lautstärke.

"In diesem Testfeld war das SS-300FS nämlich bei hohen Lastfällen der lauteste Kandidat."

Ansonsten wie gesagt alles super!
 

Marodeur

Fleet Captain Special
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
275
Renomée
0
Also ich find die in der Arbeit leise. Weis aber nicht ob es die gleichen sind wie im Test. Zumindest sind die neuen 300er leiser als die 250er die wir in den P2 haben. Vor allem dort wo damit alte digital Celebris-Rechner ersetzt wurden wars ein riesiger Fortschritt... *g*

Wo es die zu kaufen gibt weis ich auch nicht. Jedenfalls hab ich in der jüngsten Ausschreibung ein leises Netzteil verlangt und der Sieger hatte halt Seasonic drin (von dem ham wir auch die P2) also scheinen sie wohl vor allem im OEM-Markt vertreten bzw. für Händler verfügbar... Im Einzelhandel sieht man sie nirgends oder nur vereinzelt...

Eigentlich ziemlich schade...

Achja:
Privat hab ich derzeit ein älteres 300W-NT von "Suntek" in meinem Rechner mit XP1700+, das nach einiger Zeit aber doch störend lauter wird. Morgen kommts neue, hier schon erwähnte, Coba-NT mit 12cm-Lüfter zusammen mit 2500er Barton an. Werd ich dann ja sehen was es taugt...
 
Zuletzt bearbeitet:

gOhAsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
5.961
Renomée
18
Hmmm, c't und deren Qualität der Tests in letzter Zeit (halbes Jahr - Jahr)... :]

ich würde mir das Coba und evtl. noch eine externe Lüftersteuerung holen.


Ich habe selbst ein 350W Coba @12cm in einem 1700@2600+ @ 1.85V und ATI 9500@9700 drin. - wenn ich trotz PC schlafen will, dann dreh ich den 12cm auf 1000Upm und CPU und Graka Lüfter dementsprechend runter (ca 1800Upm) und kann in Ruhe schlafen. (Hört man wirklich nicht mehr auf 2m) - das Netzteil wird trotzdem weniger warm als mit den 2 8cm Lüftern früher. - Volllast-Programme ala Distributed-Folding schalte ich dann natürlich aus.


Bild des selbstgemoddeten 350W Coba:

coba.jpg
 

Beepo

Lieutnant
Mitglied seit
17.06.2002
Beiträge
54
Renomée
0
@Marodeur
Kannste vielleicht nach dem Einbau mal einen kleinen Report geben ?



@gOhAsE

Wie stabil hält das NT denn die Spannungen auf den einzelnen Schienen ?
Wird hauptsächlich die 12V oder die 5V Schiene belastet ?
 

Marodeur

Fleet Captain Special
Mitglied seit
22.07.2003
Beiträge
275
Renomée
0
Kann ich machen.

Muss aber dazusagen das ich bisher noch nie ein "richtiges" Silent-Netzteil hatte. Also keines das in den ganzen Tests auftauchte. Meistens hatte ich ein NoName. Vor dem Suntek hatte ich ein 350W-Enermax-Netzteil das aber auch kein leisetreter war. Das hab ich dann rausgeworfen als die 5V-Spannung auf 4,6 einbrach... scheiß Teil... *g*

Ich werds so machen das ich, außer den Lüfter @ 7V vor der Festplatte, alle anderen Gehäuselüfter mal abstöpsel. Der Enermax-Lüfter auf dem Kühler ist regelbar und den hab ich eh schon so weit runtergeregelt wie es ging. Dann werd ich mal dem Barton, der auf ein ECS L7S7A2 drauf kommt, mal ein bissl Feuer geben und Lautstärke, Temperaturen und Spannungswerte beäugen. Lautstärke natürlich subjektiver Eindruck. Mehr kann ich allerdings dann auch ned tun, dazu fehlt mir das Equipment... ;)
 

gOhAsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
5.961
Renomée
18
Original geschrieben von Beepo

@gOhAsE

Wie stabil hält das NT denn die Spannungen auf den einzelnen Schienen ?
Wird hauptsächlich die 12V oder die 5V Schiene belastet ?

Hauptsächlich wird beim Epox Board die 5V Schiene belastet.
Laut Anzeige (also nicht nachgemessen - da sinds dann noch ein paar 0. Volt mehr) habe ich 4.76V im Leerlauf und 4.68 unter Last. Nicht berauschend, aber da die Anzeige sowieso immer zu wenig anzeigt, wenn mans per Software ausliest und ich keinerlei Stabilitätsprobleme habe, bleibt das erstmal so.

Leider bauen ja die Hersteller aus Platzgründen die 12cm Lüfter zur Zeit nur in relativ leistungsschwache Netzteile ein. Daher bin ich immer noch der Meinung, das selbstumgebaut noch die bessere Alternative zur Zeit ist.
 
Oben Unten