Startprobleme R9 390 und neueste ATi Treiber 20.4.2 oder 20.5.1

SoMTecH

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
187
Renomée
1
Standort
Obernkirchen
Moin,

ich habe hier massive Probleme mit den neuen Treibern und der alten R9 390.

Das Problem fing erst an als ich unter Win7 auf 20.4.2 geupdatet habe, da startete die Software schon nicht - Problem war dann, dass ich in AoE 2 DE zwar Sound hatte, irgendwas anklicken konnte aber kein Bild nach dem Startsequenz hatte. Mit viel rumfummeln war es dann die FreeSync Funktion, die sich aktiviert hatte.

Alles deinstalliert, neu gestartet, Driver Sweeper drüber neuer Install auf 20.4.2, das ging nicht, weil er dann irgendwelche Datein nicht installieren konnte.
nach einigen Wochen des rumbastelns (1x pro Woche am Rechner) habe ich dann auf Win 10 geupgraded.

Hier lief es dann erstmal ohne Treiber echt gut, also mit den Standardtreibern. Dann habe ich entdeckt, dass Windows sich wohl die Crimson Treiber aus 2017 gezogen hat. Lief wunderbar, dazu noch Afterburner und die Lüfterkurve für den Backofen angepasst.
The Forest und AoE2 DE lief ganz gut, bekam aber auf Grund von Hitze des Backofenheizblechs Artefakte.
Also dachte ich mir, dass die neuen Treiber doch ganz gut wären und installierte prompt 20.5.1 und hier fing der Spaß erst richtig an:

Bildschirmflackern, Windows meldete sich selbstständig an und wieder ab, Powershell stürtzte ab, kein gescheites Runterfahren mehr möglich, kein neustart garnichts nur flackern. Sogar die Maus hat gehakt beim bewegen.

Ich bin dann irgendwie über die gesteuerte Bentzeranmeldung bei Microdoof wieder arbeitsfähig ins Win 10 gekommen mit Standardtreibern.

ASrock Fatal1ty 990FX Professional
FX-9590
Gigabyte R9 390 8GB
G.Skill Ares 2 x 8GB DDR 3 2400 bei 1,66V
X-FI Elite Pro
2x 160 GB Maxtor Sata 1 RAID 0

Ich packe jetzt den Crimson von 2017 wieder drauf, der funzt nämlich.

Jemand ne Idee was man noch machen kann????
 
G

Gast17122020

Guest
Hi
Ich habe, was die AMD Treiber anbelangt, die besten Erfahrungen mit den von AMD empfohlenen Treibern gemacht. Es gibt ein "Detecting Tool". 35mb groß. Das installiere ich, das Tool sucht die Hardware und empfiehlt bestimmte Treiberversionen aufgrund der gefundenen Hardware. Mir wurde schonmal bei einem älteren System, von dem Tool, ein älterer Treiber empfohlen.
 

SoMTecH

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
187
Renomée
1
Standort
Obernkirchen
Du meinst den Web installer?

Der hat mir den 20.5.1 drauf gemacht

--- Update ---

Auch mit dem Crimson aus 2017 meldet er sich nur ständig an und ab.
Es kommt der Startbildschirm, dann der Desktop, der Explorer stürtzt anscheinend ab, der Bildschirm wird schwarz zeigt aber trotzdem noch ne Maus an, dann meldet er sich wieder an bzw. darauf sofort wieder an ohne den Desktop zu zeigen ....
Kein Bock mehr
 

PC_^_^

Commodore Special
Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
354
Renomée
21

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.940
Renomée
249
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Alles deinstalliert, neu gestartet, Driver Sweeper drüber neuer Install auf 20.4.2, das ging nicht, weil er dann irgendwelche Datein nicht installieren konnte.
nach einigen Wochen des rumbastelns (1x pro Woche am Rechner) habe ich dann auf Win 10 geupgraded.


Jemand ne Idee was man noch machen kann????
Welche Version von Driver Sweeper hast du genutzt?
Die letzte Version ist von 2014: https://www.chip.de/downloads/Driver-Sweeper_71960178.html
Das wäre natürlich Fatal, da das neue Windows 10 2004 auch einen neuen driver sweeper Vorraussetzt.
2014 konnte man noch nicht wissen, dass das Windows Treiber Modell nun bei Version 2.6 ist (WDDM)

Also alles mal mit DDU deinstallieren, hier herunter laden: https://www.wagnardsoft.com/forums/viewtopic.php?f=5&t=3183

-Windows Vista SP2 up to Windows 10 2004 (19041.xxx May 2020) (anything higher is at your own risk)
-NVIDIA, AMD, Intel GPUs
-Also support basic Realtek audio driver cleanup.
-Microsoft .NET Framework 4.5 or higher

Danach den neusten Treiber nochmal installieren.
Wenn es dann immer noch nicht läuft, mal den Speicher auf Standard DDR3-1866 umstellen im Bios. ;)

MfG
 

SoMTecH

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
187
Renomée
1
Standort
Obernkirchen
Ich hab das Benutzerkonto repariert - Start im "abgesicherten Modus" mit F8

Dann Classic Shell runtergeschmissen und das MSI Afterburner inkl. aller Voreinstellungen. Dann den Crimson 2017 Treiber installiert. Dann hat es geklappt.

jetzt hab ich nur noch das Problem, dass sie sich nach 10 Minuten Skyrim oder CS:Go abschaltet, Sound läuft weiter, kann mich hörbar bewegen und schießen, aber Standbild.

Ich mach jetzt mal den Afterburner wieder drauf, mal schauen.

--- Update ---

So mit Afterburner habe ich die Lüfterkurve manuel auf 100% gelegt und da wird die Graka auch nur 45°C warm, es kommt aber trotzdem nach 10 Minuten das Standbild.

--- Update ---

WattMan Fehler.jpg

mal schauen wo es da drauf hinausläuft, ich hab mich nochmal getraut die Treiber 20.5.1 zu installieren und bei Afterburner nur die Hardware Steuerung und Überwachung aktiviert. Vlt kommt da ja der Konflikt ... Obwohl ja Afterburner erst nach Anfang der Probleme installiert wurde ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
ASrock Fatal1ty 990FX Professional
FX-9590
Gigabyte R9 390 8GB
G.Skill Ares 2 x 8GB DDR 3 2400 bei 1,66V
X-FI Elite Pro
2x 160 GB Maxtor Sata 1 RAID 0

Jemand ne Idee was man noch machen kann????
Ja, mal uns sagen, was für ein Netzteil du hast.
Und warum 2x HDDs im Kamikaze Array? Keine 50€ für 'ne 500GB SSD?

Ganz nebenbei ist ein RAID1 (mit Read Balancing) und HDDs flotter beim lesen!
 

Stefan Payne

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.11.2001
Beiträge
5.551
Renomée
50
Die HDDs laufen bei mir seit 2008 im RAID 1 als Low Budget Raid.
Bisher keine Fehler.
Strip set oder gespiegelt?
Netzteil hat 750W, das gabs ehrlicherweise sehr günstig ????
750W gibts in super gut
750W gibts in totalen Schrott

Das ist genau wie ein roter Opel. Das kann fahrender Rost sein, das kann was von letztem Jahr sein...

Da musst du schon genauer sein, wie alt, Hersteller und Modellbezeichnung.


Mit den SSDs warte ich noch, da die HDDs (noch) nicht kaputt sind.
Warum?
So teuer ist eine kleine, brauchbare SSD gar nicht und ständig irgendwo im Angebot...
Gerade im Zack eine 250GB HP für 30€...
 

SoMTecH

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
187
Renomée
1
Standort
Obernkirchen
Ich hab das be quiet! Straight Power 11. Sollte also kein Schrott sein.

Habe mich immermal wieder vertan. Ist RAID 0 und das Set von 2008.

Über HDD/SDD brauchen wir aktuell nicht diskutieren. Es wird erst wieder was ersetzt, wenns kaputt ist, da ich in nächster Zeit kein Bedarf habe ;-)

Das Runtertakten von 2400 über 2133 auf 1866 Mhz fün RAM hat das System stabiler laufen lassen, danke für den TIPP!
Ich werde mich im November zum nächsten Urlaub etwas eingehender damit beschäftigen. Dann habe ich wieder Zeit.

Momentan bootet er ohne Probleme und lädt sogar auf Anhieb die Treiber. Mails kann ich also auch wieder lesen. Für Daddeln habe ich erstmal keine planbare Zeit.
Daher kann ich zur Stabilität unter Last nichts sagen.
 

][HOD][-Drakon

Lt. Commander
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
108
Renomée
8
Standort
Ostwestfalen und Hildesheim
Auch wenn das schon ewig her ist, hab ähnliche Probleme mit den 20X Treibern gehabt bei der 390. Mit der 19er Serie lief es ohne Probleme. Gleiches spiel hab ich immernoch mit der Vega64, Netzteile hab ich einmal 630 Watt von Corsair und einmal Enermax mit dem 800 Watt Netzteil, die Freezes sind identisch. Auch hier läuft der 19er Treiber perfekt ohne Macken.

Habe auch alles ausprobiert, RAM am Limit, Ram auf Schnecke, alle HDDs raus usw. Scheint bei der Treiberereihe irgendeine Kombi zu geben die nicht passt. Boards und CPUs waren jeweils unterschiedlich, daher würde ich das auch nicht primär als Ursache sehen.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.124
Renomée
198
Bei meiner Vega64 treten in letzer Zeit Probleme mit der Beschleunigung auf wenn ich es etwas zu wild treibe.
Wenn die TV Karte, Mozilla mit vielen Tabs und ein Spiel (Fenster Modus) gleichzeitig laufen schmiert irgendwann der der Firefox ab und in absehbarer Zeit hängt auch die Video Wiedergabe bei der TV Karte. Dann hilft nur noch ein Reboot damit das System wieder normal läuft. (Windows 10)
Bei meinem Laptop (Windows 7) habe ich noch ein Problem mit der IGP, dem Standby Modus und einem offensichtlichen Speicher Leck. Der RAM müllt sich mit der Zeit so zu das es irgendwann zum Bluescreen kommt. In Verbindung mit dem Spiel "Shakes & Fidget" tritt zudem eine verbugte Speicherbelegungsanzeige auf, weshalb ich denke das beides mit einander zu tuen hat.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.940
Renomée
249
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Auch wenn das schon ewig her ist, hab ähnliche Probleme mit den 20X Treibern gehabt bei der 390. Mit der 19er Serie lief es ohne Probleme. Gleiches spiel hab ich immernoch mit der Vega64, Netzteile hab ich einmal 630 Watt von Corsair und einmal Enermax mit dem 800 Watt Netzteil, die Freezes sind identisch. Auch hier läuft der 19er Treiber perfekt ohne Macken.

Habe auch alles ausprobiert, RAM am Limit, Ram auf Schnecke, alle HDDs raus usw. Scheint bei der Treiberereihe irgendeine Kombi zu geben die nicht passt. Boards und CPUs waren jeweils unterschiedlich, daher würde ich das auch nicht primär als Ursache sehen.
Welche Vega64 hast du, also von welchem Hersteller welches Modell?
Die werden von AMD selbst mit mindestens 850W Netzteil angegeben, auch die "ripple noise/ Rauschen der Spannung" sollte sehr gering sein, sonst gibt es unter anderem direkte Neustarts ohne Ankündigung unter Last.

Bei meiner Vega64 treten in letzer Zeit Probleme mit der Beschleunigung auf wenn ich es etwas zu wild treibe.
Wenn die TV Karte, Mozilla mit vielen Tabs und ein Spiel (Fenster Modus) gleichzeitig laufen schmiert irgendwann der der Firefox ab und in absehbarer Zeit hängt auch die Video Wiedergabe bei der TV Karte. Dann hilft nur noch ein Reboot damit das System wieder normal läuft. (Windows 10)
Bei meinem Laptop (Windows 7) habe ich noch ein Problem mit der IGP, dem Standby Modus und einem offensichtlichen Speicher Leck. Der RAM müllt sich mit der Zeit so zu das es irgendwann zum Bluescreen kommt. In Verbindung mit dem Spiel "Shakes & Fidget" tritt zudem eine verbugte Speicherbelegungsanzeige auf, weshalb ich denke das beides mit einander zu tuen hat.
Hast du beim Mozilla Firefox die GPU Beschleunigung aktivert in den Browser Einstellungen?
Meine Vega64 hält die Lüfter auf dem Desktop konstant bei 0 RPM, wenn dann mal Ordentlich Last kommt dauert es zu lange bis die Lüfter anlaufen/drehen.
Dann gibt es bei mir auch ein Neustart, seit dem die GPU aber PCI-Express 3.0 anstatt 2.0 hat ist es weniger geworden.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.124
Renomée
198
@WindHund
Das mit dem Lüfter dürfte bei mir keine Rolle spielen weil Referenz Design.
Alles läuft auf Standard.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.940
Renomée
249
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
@WindHund
Das mit dem Lüfter dürfte bei mir keine Rolle spielen weil Referenz Design.
Alles läuft auf Standard.
Ok, also ich weiß nicht genau wie das mit dem CMS Mode und reinem UEFI Boot inzwischen ist.
Gut möglich, dass hier inzwischen die Treiber es auch verlangen, sonst laufen sie in einem Kompatibilität Modus.

Ich werde meine System Platte auch auf das GPT Format umstellen, da warte ich aber noch, bis die M.2 SSD mit PCI-Express 4.0 da ist. ;)
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.124
Renomée
198
Das war in der Vergangenheit kein nennenswertes Problem und tauchte erst bei den letzten Treiber Updates auf. Da ich damals aber auch eher selten gleichzeitig die TV Karte nutzte denke ich an ein Problem im Zusammenhang mit der Video Beschleunigung und der VRAM Speicher Verwaltung oder die unterschiedlichen Beschleunigungsfunktionen kommen sich bei gleichzeitiger Nutzung irgendwann in die Quere.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.940
Renomée
249
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Das war in der Vergangenheit kein nennenswertes Problem und tauchte erst bei den letzten Treiber Updates auf. Da ich damals aber auch eher selten gleichzeitig die TV Karte nutzte denke ich an ein Problem im Zusammenhang mit der Video Beschleunigung und der VRAM Speicher Verwaltung oder die unterschiedlichen Beschleunigungsfunktionen kommen sich bei gleichzeitiger Nutzung irgendwann in die Quere.
In die Richtung würde ich auch tendieren, die Beschleunigungen kommen sich in die Quere. (Bus jamming)

Bin gerade am Testen ob DDR4-2133@1.190V sich auch mit CL13 DDR4-2400@1.390V betreiben lässt.
Sieht jetzt nicht so schlecht aus: https://abload.de/img/pt10_ddr4-2400139v_reuqjt3.jpg

Die M.2 ist unterwegs: https://geizhals.de/western-digital...500g1x0e-00afy0-a2401285.html?hloc=at&hloc=de
Der Speicher ist heute angekommen, mit Lüfter Aufsatz laut Geizhals das letzte mal für über 4700€ erhältlich gewesen: https://geizhals.de/corsair-dominator-platinum-dimm-kit-32gb-cmd32gx4m4a2800c16-a1165795.html
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.124
Renomée
198
@WindHund
Zumindest war bisher der Ablauf des Crashs immer gleich.
Erst wurde der Browser blind und war erst nach dem Schließen und erneuten Öffnen wieder nutzbar. Andere Fenster die ebenfalls eine Beschleunigungsfunktion nutzen (battle.net/Steam) waren zwar noch funktionsfähig aber nicht mehr bedienbar weil die Mausposition nicht mehr mit den Schaltflächen übereinstimmte (nach Restart des Programms wieder korrekt) und irgendwann fing die Video Wiedergabe im DVB Viewer an zu stocken bis das Bild einfrohr und der Ton weiter lief. Nach einem Reboot war wieder alles korrekt.
 

][HOD][-Drakon

Lt. Commander
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
108
Renomée
8
Standort
Ostwestfalen und Hildesheim
Auch wenn das schon ewig her ist, hab ähnliche Probleme mit den 20X Treibern gehabt bei der 390. Mit der 19er Serie lief es ohne Probleme. Gleiches spiel hab ich immernoch mit der Vega64, Netzteile hab ich einmal 630 Watt von Corsair und einmal Enermax mit dem 800 Watt Netzteil, die Freezes sind identisch. Auch hier läuft der 19er Treiber perfekt ohne Macken.

Habe auch alles ausprobiert, RAM am Limit, Ram auf Schnecke, alle HDDs raus usw. Scheint bei der Treiberereihe irgendeine Kombi zu geben die nicht passt. Boards und CPUs waren jeweils unterschiedlich, daher würde ich das auch nicht primär als Ursache sehen.
Welche Vega64 hast du, also von welchem Hersteller welches Modell?
Die werden von AMD selbst mit mindestens 850W Netzteil angegeben, auch die "ripple noise/ Rauschen der Spannung" sollte sehr gering sein, sonst gibt es unter anderem direkte Neustarts ohne Ankündigung unter Last.
Moin,
ich habe die Vega64 von Asus, glaube der genaue Titel schimpft sich: "Asus ROG Strix Gaming Radeon RX Vega64"

Mit mehr als 800W hab ich es tatsächlich nie probiert, wäre aber zumindest mal eine Überlegung wert. Wunden würde ich mich aber dennoch da es selbst ohne große Last schon solche Crashes gab und der ganze Recher in den Phasen meist unter 250Watt Last blieb.
 

WindHund

Grand Admiral Special
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
10.940
Renomée
249
Standort
Im wilden Süden (0711)
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
Auch wenn das schon ewig her ist, hab ähnliche Probleme mit den 20X Treibern gehabt bei der 390. Mit der 19er Serie lief es ohne Probleme. Gleiches spiel hab ich immernoch mit der Vega64, Netzteile hab ich einmal 630 Watt von Corsair und einmal Enermax mit dem 800 Watt Netzteil, die Freezes sind identisch. Auch hier läuft der 19er Treiber perfekt ohne Macken.

Habe auch alles ausprobiert, RAM am Limit, Ram auf Schnecke, alle HDDs raus usw. Scheint bei der Treiberereihe irgendeine Kombi zu geben die nicht passt. Boards und CPUs waren jeweils unterschiedlich, daher würde ich das auch nicht primär als Ursache sehen.
Welche Vega64 hast du, also von welchem Hersteller welches Modell?
Die werden von AMD selbst mit mindestens 850W Netzteil angegeben, auch die "ripple noise/ Rauschen der Spannung" sollte sehr gering sein, sonst gibt es unter anderem direkte Neustarts ohne Ankündigung unter Last.
Moin,
ich habe die Vega64 von Asus, glaube der genaue Titel schimpft sich: "Asus ROG Strix Gaming Radeon RX Vega64"

Mit mehr als 800W hab ich es tatsächlich nie probiert, wäre aber zumindest mal eine Überlegung wert. Wunden würde ich mich aber dennoch da es selbst ohne große Last schon solche Crashes gab und der ganze Recher in den Phasen meist unter 250Watt Last blieb.
Ok, dann hast du die gleiche wie ich.
Wie hoch ist das Temperatur Limit bei deiner, bei mir sind es 85°C.

Laut IgorsLab sollen es nur 75°C sein, wenn ich das herunter regele mit dem MSI Afterburner dann sinkt auch mein Power Limit.
Den semi-passiven Betrieb erledigt man über einen eigenen Controller, der jedoch ein exaktes Tachosignal zurückgibt, selbst wenn WattMan noch auf PWM-Werte der im BIOS hinterlegten Lüfterkurve setzt. Interessant ist auch der Kurvenverlauf, der dafür sorgt, dass die GPU nicht über die hinterlegte 75°C-Zieltemperatur hinausschießt. Hier beugt sich auch Asus AMDs etwas verwirrende”Fuzzy-Logic”, was den Anstieg der Lüfterdrehzahlen anbelangt.
 

][HOD][-Drakon

Lt. Commander
Mitglied seit
13.06.2002
Beiträge
108
Renomée
8
Standort
Ostwestfalen und Hildesheim
Das ist bei mir auch bei 85°, konnte das mit der Version zu Beginn auch nicht speichern. Habe eben mal die Version auf 4.6.2 nachgezogen, lässt sich leider immernoch nicht speichern. Aber beim Umstellen auf 75 geht auch das Power Limit um 10% runter, Core Clock bleibt dabei gleich.
 

SoMTecH

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
187
Renomée
1
Standort
Obernkirchen
Bin nach gefühlt einer Ewigkeit wieder da ^^

Habe gerade nochmal ausprobiert meinen RAM von 2133 auf 2400 bei 1,66V laufen zu lassen. Die Symptome bleiben nachwievor so. Erst mit dem Runtertakten auf 2133 gehts besser.

Er läuft jedoch sehr stabil und wir haben seit November sehr oft Northgarde, AoE 2 DE, CS:GO und dergleichen gedaddelt. Ich hatte seitdem keine Abstürze.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.124
Renomée
198
Vermutlich schaffen dann Speicher oder Speichercontroller nicht mehr.
 

SoMTecH

Commander
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
07.08.2007
Beiträge
187
Renomée
1
Standort
Obernkirchen
wundert mich beim FX9590, der Vorbesitzer hatte sie laufen mit dem 9590 und 2400er, aber mit anderen Riegeln, da er die schon verkauft hatte.
 

sompe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
9.124
Renomée
198
Er ist eben nur für 1866er Speicher spezifiziert und beim OC muss man dann schauen wie gut Speicher, Mainboard und Speichercontroller am Ende zusammenarbeiten.
 
Oben Unten