Chip crash (SB Brand)

mr-online

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.595
Renomée
3
Erstmal eine Kleine Geschichte !

Vor-Gestern habe ich mir ein Neues Gehäuse besorgt nichts weltbewegendes, ein einfaches Schwarzes mit Lochblech Optik. Und da ich etwas Zeit hatte habe ich den ganzen Rotz in das Neue Gehäuse gebastellt. Natürlich mit Vorsicht das nichts Kaputt geht.

Nach dem ersten Booten gleich ins Bios und meine Parameter eingestellt, tackt der CPU und des Speichers eben. Serial Port 1 und 2 Deaktiviert, Boot-Reihenfolge auf CD Gesetzt und Ende Speichern etc.

Die anschlissende Windows XP Installation ohne Probleme in knapp 40min Geschichte. Auch wahren noch keine Fehler festzustellen.
Der Anschließende Windows Betrieb und die Installation der Treiber ging glatt von der Hand. Kippe an Kaffeebecher voll und ein Laufender Computer..... Wunderbar.

10 Minuten nicht hingeschaut... und Windows geht in den Bildschirmschoner Modus. Ein kleiner Verbrannter Geruch in der Luft ??? in den Ascher geschaut nichts... War auch gleich wieder weg der Geruch.

Da das aber nicht mein einzigster Computer ist habe ich ihn Runtergefahren und den Monitor ausgemacht. Heute wieder an und siehe da... die USB Maus geht nimmer. Kein Problem, hatte noch eine USB 2.0 Karte eingebaut also daran die USB Maus.
Schwupp Problem beseitigt ein kurzer blick in die Systemsteuerung unter Sound dingens bumens... ahhhhh die Soundkarte hatte ich Vergessen zu Installieren und Treiber ALC 650 drauf. Wohl mit dem Gedanken das Windows mir nicht gesagt hatte das Neue Hardware vorhanden sei. Neustart -> Bios und siehe da sie ist an. Wieder in Windows und.... nichts alle felder sind ausgegraut. Tja soll vorkommen ne... Also Rechner vom Netz PCI Soundkarte rein und alles wieder dran und JA GENAU er Startet nicht *motz*


Nach einer Stunde Probieren habe ich mich auf die Suche gemacht um nach etwas ungewöhnlichen zu suchen, wie z.B. ein Hoch-gekommender Elko oder so... Aber mir boht sich ein Bild des Grauens.

seht selber *buck*

0103050001.JPG


0103050002.JPG


0103050003.JPG


0103050004.JPG


Mein geliebtes Asus P4G8X Deluxe

Ruhe in Frieden

:-/
 

Laserstrahl

Admiral Special
Mitglied seit
06.10.2003
Beiträge
1.610
Renomée
11
Kippe an Kaffeebecher voll und ein Laufender Computer..... Wunderbar.

Was hat ein voller Kaffeebecher in der nähe eines laufenden PCs zu suchen?
achso ich habs falsch verstanden ich dachte du hast den kaffee auf das Mobo verschüttet *lol*

Hmm vielleicht hat das Gehäuse einen kurzschluss verursacht? Abstandhalter vergessen?
 
Zuletzt bearbeitet:

mr-online

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.595
Renomée
3
Ne kaffee habe ich nicht Verschüttet. Ich glaub dann währe auch etwas mehr weggeflogen. Nun hilft nur noch Schades begrenzung und schaun ob der Rest noch Funktioniert.

Festplatte, Speicher, CPU, Graka
 
G

Gast29012019_2

Guest
Hi..

Fragt sich nur wie sowas passieren kann, habe mir zwar auch mal durch einen dummen Fehler eine Intel I-875P NB gesprengt ! , durch ein Kurzschluß seitens des wiederangebrachten NBs Kühlers, der wiederum umliegende stromführende Bauteile berührte, da hier ist mir aber jedenfalls neu.

Vielleicht Zufall ? - oder war vielleicht unter dem Board ein Abstandshalter an falscher Position.
 

pik11

Grand Admiral Special
Mitglied seit
29.10.2002
Beiträge
2.470
Renomée
38
Standort
Gossau, SG (Schweiz)
Vielleich auch schlichtweg eine überspannung aus dem Netz. Bei mir hat es mal den halben Rechner gefressen.

A7V-266e
Palomino 1600+
512MB PC266
2x 80GB IBM
Lite-on DVD-ROM
ATI Rage Pro

Bis auf CPU und RAM ist aller abgeraucht. Das billig 300 Watt Netzteil ist quasi verschmolzen. Die Northbridge des Boards ist in der Mitte gesprungen.
 

wolle23

Admiral Special
Mitglied seit
08.04.2002
Beiträge
1.429
Renomée
12
Standort
Hamburg
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
Außer einem Kurzschluss auf der Mainboard-Rückseite fällt mir auch nichts ein was das verursachen kann. Ärgerlich wenns so ist.
 

mr-online

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.595
Renomée
3
Ich glaub der rest hat es Überlebt.

CPU und Speicher läuft, Graka auch muss nur noch die 2 Tage alte S-ATA Prüfen.
Jetzt habe ich wieder diese Alte sche*** gurke von Aopen AX45F-4DN im einsatz.
Grauenhaft das Mainboard
 

Cherry

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.12.2001
Beiträge
2.158
Renomée
43
Standort
Ilmenau
Hehe... das Bild kenn ich. Bei mir wars damals allerdings ne nagelneue Maxtor-Platte. Auch grade 3 Stunden in Betrieb gewesen, Windows grade frisch installiert, und dann ging sie mit nem Loch in einem Chip von uns.

Cherry
 
Oben Unten