News Inoffizielle AMD-Roadmaps 2019 bis 2021

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.675
Renomée
7.215
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Ausgehend von einem Interview mit Forrest Norrod, sowie Analystenkommentaren, die den offiziellen Launch für die Epyc-Serverprozessoren auf Basis von Zen 2 für August sehen, haben wir unsere inoffiziellen AMD-Roadmaps angepasst und dieses Mal sogar bis ins Jahr 2021 hinein spekuliert.
(…)

» Artikel lesen
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
637
Renomée
187
Mir fehlt da etwas zu sehr von der Folie 22 bis 27 von der Semicon West Präsentation. Gerade die 27 zeigt die Stossrichtungen für die weitere Entwicklung auf.

Man könnte spekulieren ab wann IF weiter beschleunigt wird.
Wie die Exascale Erfahrung von der Frontier Architektur in die Handelsware einfliesst.
Ab wann frühestens mit Chiplet APUs zu rechnen ist.
Wie der SoC Anteil im I/O Chip sich entwickelt bei CPU und APU, denn auch die GPUs haben Uncore via IF angebunden.
Ab wann ist der IF Die2Die performant genug dass man auch die GPU Cores in Chiplets auslagern kann?

Es fehlen leider noch SoC/IF Details zu Matisse und Rome um dort vernünftige Aussagen machen zu können.
 

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.675
Renomée
7.215
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Mir fehlt da etwas zu sehr von der Folie 22 bis 27 von der Semicon West Präsentation. Gerade die 27 zeigt die Stossrichtungen für die weitere Entwicklung auf.

Man könnte spekulieren ab wann IF weiter beschleunigt wird.
Wie die Exascale Erfahrung von der Frontier Architektur in die Handelsware einfliesst.
Ab wann frühestens mit Chiplet APUs zu rechnen ist.
Wie der SoC Anteil im I/O Chip sich entwickelt bei CPU und APU, denn auch die GPUs haben Uncore via IF angebunden.
Ab wann ist der IF Die2Die performant genug dass man auch die GPU Cores in Chiplets auslagern kann?

Es fehlen leider noch SoC/IF Details zu Matisse und Rome um dort vernünftige Aussagen machen zu können.
Da müssen wir eventuell noch auf die Hot Chips 31 im August warten. Eigentlich müsste AMD dann davor "Rome" offiziell launchen.

Mit den APUs hast du natürlich recht, vielleicht macht AMD das auch wie Intel und haut überall eine IGP dazu. Irgendwann wird es auch mit Kernverdoppelungen nicht weitergehen und entweder baut AMD mit Partnern ein Ökosystem mit diversen Beschleunigerkarten, die über Interconnects laufen werden oder man geht in die Richtung, dass man spezialisierte Chiplets mit Infinity Fabric mit einbaut. Die Frage ist, ob so etwas schon für die nächsten zwei Jahre geplant ist. *noahnung*
 
Oben