News Jülicher Supercomputer mit Nvidia und AMD auf dem Weg zu 70 Petaflops

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
16.664
Renomée
7.213
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
Mein DC
Aktuelle Projekte
SETI
Meine Systeme
Ryzen 5 1600X, Xeon E3-1225 v3, Phenom II x4 945
BOINC-Statistiken
Folding@Home-Statistiken
System
Mein Laptop
Samsung P35 (16 Jahre alt ;) )
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 1600x
Mainboard
ASRock X370 Gaming K4
Speicher
2x 8192 MB Corsair (DDR4 3000)
Grafikprozessor
Sapphire Radeon R9 390
Display
27 Zoll Acer + 24 Zoll DELL
SSD
Samsung 960 EVO 250GB
HDD
diverse
Soundkarte
Onboard
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Firefox, Vivaldi
Schau Dir das System auf sysprofile.de an
Der Jülicher Supercomputer JUWELS soll laut einer Pressemitteilung von Atos im nächsten Jahr mit Nvidias GPUs der nächsten Generation, sowie AMDs Epyc-Prozessoren der zweiten Generation (“Rome”) auf eine Rechenleistung von etwa 70 Petaflops gebracht werden, was ihn aktuell zum schnellsten Supercomputer Europas machen würde.
(…)

» Artikel lesen
 

Hotstepper

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.04.2005
Beiträge
703
Renomée
52
Man bekommt so langsam das Gefühl als würde AMD im HPC bei neuen Systemen dominieren.

Die nächste oder spätestens übernächste Top 500 wird wohl schlagartig absolut durchsetzt von AMD Systemen sein.
 

Flodul

Lt. Commander
Mitglied seit
14.12.2016
Beiträge
149
Renomée
1
Man bekommt so langsam das Gefühl als würde AMD im HPC bei neuen Systemen dominieren.
Naja, bei dem Rechner um den es hier geht rechnen zu weitaus größten Teil die Nvidia-Chips.
Und grundsätzlich werden die meisten HPC-Rechner sicher weiterhin auf "GPU"-Derivate zum rechnen setzen.
 
Oben