MAG bei Heizung

ghostadmin

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.731
Renomée
130
Standort
Dahoam Studios
Ich habe eine ältere Gasheizung von Buderus übernommen und der Vorbesitzer hat diese jahrelang (Jahrzehnte lang?) ohne Ausdehnungsgefäß betrieben. Dadurch schwankt der Druck natürlich zu stark und teilweise geht sogar das Sicherheitsventil bei 3,5bar auf.

Der hatte sogar schon so ein Gefäß besorgt, nur kam es nie dazu weil der Rumäne nie Zeit hatte...

Ich möchte das Teil nicht selber einbauen, sowas würd ich mir nie zutrauen aber mich würde interessieren wieviel Aufwand das ist.

Auf dem Bild sieht man den Rücklauf der Heizung nahe der Wand und im Vordergrund geht die Wasserleitung rein mit dem Kombiventil wo man den Heizungsdruck erhöhen kann (großes Rad) oder senken (kleines Rad mit dem Plastikschlauch dran)

Kann man das auf dem Foto erkennen was da zu tun ist? Muss man die silberne Muffe unten im Bild durch ein T Stück ersetzen?
 

Anhänge

  • IMG_20211203_164926.jpg
    IMG_20211203_164926.jpg
    382,7 KB · Aufrufe: 16

RedBaron

Admiral Special
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
1.457
Renomée
58
Passt dein neues MAG zur Heizung/Gastherme von den Anschlusswerten dazu?
Ist das silberfarbene Absperrventil auf der Saugseite der Heizkreispumpe in Fließrichtung hinter der Pumpe?
Wäre es nicht einfacher das Teil von einem Fachmann installieren zu lassen, u.a. auch wegen möglicher Gewährleistung
und Regelungen aus einer möglicherweise vorhandenen Gebäudeversicherung?
 

ghostadmin

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.731
Renomée
130
Standort
Dahoam Studios
Ich habe ja geschrieben das ich es nicht selbst einbauen will aber mich würde einfach der Aufwand interessieren und es wäre auch nicht schlecht zu verstehen wie so eine Heizung aufgebaut ist. Womöglich ist die jetzt schon nicht ganz fachgerecht installiert.
Was ich zumindest sehe das der Druck von 1,5bar passt. BU-H ist die Bezeichnung vom Behälter mit 18L. Heizung ist eine Buderus gb112/19.

Wenn du den silberfarbenen dreieckigen Knopf meinst, dass ist ein Ventil was Wasserzulauf mit Rücklauf der Heizung verbindet. Dort ist der Rücklauf und da kommt direkt danach die Grundfos Pumpe. Bei der Pumpe habe ich bereits den Schalter von 3 auf 1 gestellt weil die viel zu stark eingestellt war für die 3 Heizkörper die ich habe.
 

Anhänge

  • IMG_20211106_214146.jpg
    IMG_20211106_214146.jpg
    291,1 KB · Aufrufe: 8

bschicht86

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
14.12.2006
Beiträge
4.165
Renomée
194
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
Meinem gefährlichen Halbwissen nach sollte es reichen, wenn du den Rücklauf aufsägst und dort ein T-Stück anlötest, wo dann der Behälter dran kommt.
 

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.450
Renomée
163
Standort
Ilmenau
Das Ding hat eigentlich ein Ausdehnungsgefäß. Dürfte wohl im Eimer sein. Habe selbst den GB122. Von dem internen Gefäß geht bei mir ein Kupferrohr in Richtung Umwälzpumpe/Dreiwegeventil. Dort das Kupferrohr rückbauen und das neue Ausdehnungsgefäß mit Flexschlauch anflanschen. 10min Arbeit und kein Hexenwerk.

So sieht das bei mir aus:
 
Zuletzt bearbeitet:

ghostadmin

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
24.731
Renomée
130
Standort
Dahoam Studios
Die GB122-11 hat das wohl eingebaut aber bei der -19 ist es extern. Hab ich grad im Handbuch gefunden.

Da steht auch: In die Zuleitung zum externen Ausdehnungsgefäß muss bauseits ein Füll- und Entleerungshahn installiert werden.

Die 2 Hähne in dem Kombiventil sieht man ja oben auf dem ersten Foto. Bauseits heisst das Ventil muss zwischen Heizung und MAG sein? Das geht ja mit dem verbauten Ventil gar nicht.

Sehe da 2 Varianten. Bei der ersten (Bild1) ists ganz schön eng und das sieht ganz schön knusprig aus.
 

Anhänge

  • IMG_20211203_220018.jpg
    IMG_20211203_220018.jpg
    406,7 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_20211203_213151.jpg
    IMG_20211203_213151.jpg
    238,8 KB · Aufrufe: 6
  • IMG_20211203_222020.jpg
    IMG_20211203_222020.jpg
    365,3 KB · Aufrufe: 6
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten