News SETI.Germany : World Community Grid: weitere Informationen zur Fortsetzung von Smash Childhood Cancer

P3D-Bot

Bot von P3D
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
47.890
Renomée
180
Standort
Das Boot 3.0
In der Meldung zur Wiederinbetriebnahme der BOINC-Dienste wurden weitere Informationen zur bevorstehenden Fortsetzung von Smash Childhood Cancer angekündigt, die mittlerweile veröffentlicht wurden:


Scc1_ffffff.jpg
Smash Childhood Cancer - Originaltext - Diskussion

Neues Teammitglied und neue Forschungsprojekte bei SCC
Das SCC-Team hat Neuigkeiten zur nächsten Phase seiner Forschung geteilt und ein neues Teammitglied vorgestellt, das bei der rechnergestützten Modellierung zur Entwicklung neuer Arzneimittel zur Krebsbehandlung helfen wird.
---
Hintergrund

Obwohl die Fallzahlen von Krebs im Kindesalter Jahr für Jahr steigen, wurden erst wenige Arzneimittel zur medizinischen Anwendung zugelassen. Das Finden von möglichen Wirkstoffen gegen Krebszellen ist ein langwieriger Prozess, für den Forschungsteams mit ihrer begrenzten Ausstattung Jahre brauchen. Das Projekt Smash Childhood Cancer (engl.) hat sich mit dem World Community Grid zusammengetan, um die Frequenz klinischer Tests mittels Rechenzeitspenden von Tausenden Freiwilligen aus aller Welt zu beschleunigen. Bisher haben die WCG-Freiwilligen mehr als 48 000 Jahre CPU-Zeit für für die Kinderkrebsforschung gespendet und waren dadurch bei der Erforschung verschiedener Arten von Tumoren und Sarkomen behilflich.

Neues Teammitglied!

Wir sind erfreut, Nikita Rozanov (engl.) als neuestes Mitglied des SCC-Forschungsteams begrüßen zu können.

Als frischer Absolvent der Oregon State University mit einem Bachelor of Science in Chemieingenieurwesen arbeitete er als Softwareentwickler bei Intel und Amazon. Sein Interesse hat sich schließlich hin zu molekularer Forschung mittels rechnergestützten Simulationen verschoben und er begann, als Gastwissenschaftler an der Johns Hopkins University zu arbeiten. Dort entwickelte er Molekulardynamik-Simulationen, um Wechselwirkungen zwischen Nanopartikeln und Proteinen vorherzusagen.

Nikitas Kenntnisse bei der Erstellung von Computersimulationen von Proteinen und Molekülen werden dem WCG-Projekt SCC bei der Suche nach neuen Arzneimitteln zur Behandlung von Krebs helfen.

Forschung zu FLI1

Das SCC-Team hat ein neues Zielprotein ausgewählt, nämlich FLI1 aus der Familie der ETS-Transkriptionsfaktoren, welche die Proliferation, die Differenzierung und das Überleben von Zellen kontrolliert. Die Genfusion von FLI1 und EWSR1 tritt häufig bei Ewing-Sarkomen und anderen Krebsarten auf [1]. EWSR1 kodiert für ein RNA-bindendes Protein (EWS), und wenn EWS mit FLI1 verschmilzt, wird letzteres dauerhaft aktiviert (statt fein reguliert), wodurch die molekulare Umgebung zur Tumorbildung entsteht. Es wird vermutet, dass das EWS-FLI1-Fusionsprotein p53 hemmt und/oder NOTCH-Signale aktiviert, wodurch die Sarkomentwicklung beschleunigt wird. Nützliche FLI1-Hemmstoffe müssen speziell auf dieses Fusionsprotein abzielen, aber nicht auf andere, verwandte Proteine, um unbeabsichtigte Nebenwirkungen zu vermeiden [2].


Falls ihr Kommentare oder Fragen habt, hinterlasst sie bitte in diesem Thread (engl.), sodass wir darauf antworten können. Danke für eure Unterstützung, eure Geduld und euer Verständnis.

Das WCG-Team
---
Quellen:
  1. D. J. Elzi et al. The role of FLI-1-EWS, a fusion gene reciprocal to EWS-FLI-1, in Ewing sarcoma (engl., Die Rolle von FLI-1-EWS, einem zu EWS-FLI-1 reziproken Fusionsgen, in Ewing-Sarkomen). Genes & Cancer, 6(11-12), 452-461, 2015. DOI: 10.18632/genesandcancer.86 (engl.)
  2. Y. Li et al. The ets transcription factor Fli-1 in development, cancer and disease (engl., Einfluss des ets-Transkriptionsfaktors FLI-1 auf Entwicklung, Krebs und Krankheiten). Oncogene, 34, 20222031, 2015. DOI: 10.1038/onc.2014.162 (engl.)
06.04.2023

Lese weiter bei SETI.Germany....
 
Zurück
Oben Unten