P5 mit 64bit? Ist was dran an der Lizensierung der AMD 64bit Architektur?

sniper.de

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.122
Renomée
1
Standort
STRG + ALT +ENTF
Meine Frage steht ja größtenteils schon im Topic :)

Aber ist da was dran?

Es gehen ja diverse Gerüchte im Netz herum, und auch das Statement von Microsoft, nur ein 64bit OS für AMDs 64bit Architektur auf den Markt zu werfen, rücken ja den P4 Nachfolger in ein ganz anderes Licht.
Plant Intel die Lizensierung und damit Integrierung von AMDs 64bit Technologie?

Wenn nein, wird der P5 nur 32bit oder eine eigene 64bit Architektur haben?

mfg
Sniper.de
 

Christian Anderka

Intel Desktop Platform Architecture Specialist
Mitglied seit
17.10.2002
Beiträge
309
Renomée
2
Hallo Sniper,

ich dachte, dass diese Frage wohl als eine der ersten kommen würde.
Aber Intels Haltung zu diesem Thema hat sich nicht geändert: Ich kann solche Dinge leider weder bestätigen, noch dementieren.
Die wichtigere Frage ist wohl, was man mit 64-Bit auf dem Desktop anfangen kann... :)

Wenn Du mit "P5" auf den Prescott anspielst, so sind dazu fast alle Fakten seit Februar diesen Jahres auf dem Tisch: basiert auf NetBurst Mikroarchitektur, 1 MB L2 Cache, größerer L1 Cache, zahlreiche weitere Verbesserungen und höhere Taktraten.

Viele Grüße,
Christian
 

Ping

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.11.2002
Beiträge
3.477
Renomée
7
Standort
Göttingen
und was ist mit dem nachfolger des prescott... ich meine, dass das wohl die frage war... :)
 

Ping

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.11.2002
Beiträge
3.477
Renomée
7
Standort
Göttingen
Original geschrieben von Christian Anderka

Die wichtigere Frage ist wohl, was man mit 64-Bit auf dem Desktop anfangen kann... :)
Auch ich denke mal, dass man durchaus bei grösseren anwendungen oder auch spielen (siehe ut 2004, welches 64 bit unterstützen wird und damit deutlich schneller läuft.) duraus 64 bit gebrauchen kann...

#ping
 

sniper.de

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
3.122
Renomée
1
Standort
STRG + ALT +ENTF
und was bringen HÖHERE TAKTRATEN?

Man sollte lieber die Architektur neu gestalten, und nicht nur versuchen die CPUs aufzuboren (höhere Taktraten zu ermöglichen).

Denn was AMD da derzeit vollbringt, liegt gewiss nicht an der niedrigeren Taktrate, sondern an der relativ guten Architektur.

P3 zu P4.... als Beispiel.

Wir Intel bei dem Prescott oder dessen Nachfolger (den ich als P5 meinte) wieder nur die Architektur "aufboren", oder komplett neu "entwickeln" (neue Features, Flieskomma....)?

Amd hat da ja mit dem Speichercontroller schon den Weg in die richtige Richtung getan, um den FLaschenhals kleiner zu machen.

Ist geplant solche "Features" auch für kommende Prozzigenerationen zu verwenden?
 

DEFENDER

Commodore Special
Mitglied seit
02.10.2003
Beiträge
393
Renomée
1
Standort
Harzmounten
@sniper

-->Plant Intel die Lizensierung und damit Integrierung von AMDs 64bit Technologie?

Intel hat doch längst die rechte an der technik, oder warum sollte Chipzilla sonst die sse2 Technik so unspektakulär an AMD lizensieren.

-->Wenn nein, wird der P5 nur 32bit oder eine eigene 64bit Architektur haben..

Die Frage sollte nicht "Was" heissen, sondern "Wann".

Ich denke erst beim richtigen P5 (Tejas; i think) wird´s bei Intel
in 64Bit [offz.] starten.
Aber der Unterbau wir auch schon im Prescott vorhanden sein, wennauch deaktiviert.
 
Oben Unten