Reverse (Anti) Hyper-Threading existiert nicht

pipin

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
23.220
Renomée
9.124
Standort
East Fishkill, Minga, Xanten
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Dies <a href="http://www.theinquirer.net/default.aspx?article=32885" target="b">meldet</a> jedenfalls das Inquirer-Original.

Demnach wird es weder in aktuellen Prozessoren noch mit dem K8L eine solche Technik geben. Das Ganze scheint also lediglich ein gut verbreitetes Gerücht gewesen zu sein.

Link zum Thema: <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=1150705513"> AMD mit Anti-Hyper-Threading?</a>
 

CadillacFan77

Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.756
Renomée
19
Standort
Winterthur, Schweiz
zuerst setzen sie ein Gerücht in die Welt, um es nachher wieder per Gerücht zu entkräften - LOL sag ich da nur :]
 

xxmartin

Admiral Special
Mitglied seit
15.08.2003
Beiträge
1.979
Renomée
490
Tja, damit sollte die Herrschaft des Conroes für die nächsten 6-12 Monate besiegelt sein. :)
 

Sonic

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.01.2002
Beiträge
5.110
Renomée
127
Standort
Cloppenburg
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
naja, dafür können wir uns über Preissenkungen freuen. 165&#8364; für nen X2 3800+ sind doch schon mal nicht schlecht. Da frag ich mich nur, was ich mit meinem alten machen soll?
 

BoneDaddy

Lieutnant
Mitglied seit
02.05.2002
Beiträge
74
Renomée
1
Dachte ich mir gleich. Wie sollen zwei Kerne einen Thread abarbeiten wo für jeden Step das Vorergebnis des vorherigen benötigt wird. Also intuitiv hätte ich gesagt sowas kann nicht klappen. Hatte gehofft dass uns AMD eines Besseren belehren würde :-/
 

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.275
Renomée
0
was ist das?

AMD Dual-Core Optimizer - The AMD Dual-Core Optimizer can help improve some PC gaming video performance by compensating for those applications that bypass the Windows API for timing by directly using the RDTSC (Read Time Stamp Counter) instruction. Applications that rely on RDTSC do not benefit from the logic in the operating system to properly account for the affect of power management mechanisms on the rate at which a processor core's Time Stamp Counter (TSC) is incremented. The AMD Dual-Core Optimizer helps to correct the resulting video performance effects or other incorrect timing effects that these applications may experience on dual-core or multiple processor systems.

braucht man so etwas ?
 

Defragmentizer

Vice Admiral Special
Mitglied seit
12.05.2004
Beiträge
964
Renomée
24
  • Spinhenge ESL
Ich sag mal abwarten. wäre aber schade, wenns beim gerücht bleibt, denn an sich finde ich die idee genial und sie bringt mal wieder etwas innovation fernab von taktsteigerung und co...
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
was ist das?

AMD Dual-Core Optimizer - The AMD Dual-Core Optimizer can help improve some PC gaming video performance by compensating for those applications that bypass the Windows API for timing by directly using the RDTSC (Read Time Stamp Counter) instruction. Applications that rely on RDTSC do not benefit from the logic in the operating system to properly account for the affect of power management mechanisms on the rate at which a processor core's Time Stamp Counter (TSC) is incremented. The AMD Dual-Core Optimizer helps to correct the resulting video performance effects or other incorrect timing effects that these applications may experience on dual-core or multiple processor systems.

braucht man so etwas ?

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=273563
 

Fusseltuch

Vice Admiral Special
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
848
Renomée
8
Dachte ich mir gleich. Wie sollen zwei Kerne einen Thread abarbeiten wo für jeden Step das Vorergebnis des vorherigen benötigt wird. Also intuitiv hätte ich gesagt sowas kann nicht klappen. Hatte gehofft dass uns AMD eines Besseren belehren würde :-/

Guckst du hier:

http://www.intel.com/technology/magazine/research/speculative-threading-1205.htm

Die geschichte ist weniger weit her geholt als viele denken. Intel arbeitet schon eine ganze weile daran. Irgendwann kommt das, fragt sich nur ob AMD auch daran arbeitet und wenn ja, wie ernsthaft.

Man kann aber kaum damit rechnen, dass das in den nächsten monaten einfach plötzlich per treiber aktiviert wird und keiner hats gewusst.
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.099
Renomée
977
AMD Dual-Core Optimizer - The AMD Dual-Core Optimizer can help improve some PC gaming video performance by compensating for those applications that bypass the Windows API for timing by directly using the RDTSC (Read Time Stamp Counter) instruction. Applications that rely on RDTSC do not benefit from the logic in the operating system to properly account for the affect of power management mechanisms on the rate at which a processor core's Time Stamp Counter (TSC) is incremented. The AMD Dual-Core Optimizer helps to correct the resulting video performance effects or other incorrect timing effects that these applications may experience on dual-core or multiple processor systems.
Ich denke es kann nicht schaden diesen Patch einzuspielen, aber ob es wirklich etwas bringt die Windows API zu umgehen halte ich für fragwürdig, denn Intel setzt meines Wissen auch auf jene und hält es nicht für nötig bei den Zeitstempeln durch einen eigenen Zähler nachzubessern, obwohl wenigstens auch die neueren Pentium D Modelle über EIST verfügen, was ebenso wie C&Q bei Athlon 64 X2, die Zeitstempel durcheinander bringen kann. Die anfänglichen Schwierigkeiten bei den besagten Zählern sollte bei Windows XP eh durch den Patch KB896256 erledigt sein sollte. Insofern würde ich mir keinen Leistungszuwachs erhoffen.

Was das Reverse Hyper Threading angeht, so habe ich mich ohnehin gefragt, ob der ganze Verwaltungsaufwand nicht die denkbaren Vorteile bei der Abbearbeitung von singelthreaded Prozessen zu nichte macht. Immerhin müssen die Ergebnisse beider Kerne miteinander verknüpft und abgeglichen werden. Am sinnvollsten wäre es deshalb wohl das ganze nicht wie manchmal vermutet über einen Prozessortreiber zu realisieren, sondern eine Art Vermittlungseinheit zwischen den beiden Kernen einzubauen, die alleinig Zugriff auf den Zwischenspeicher hat. Dann muss man auch nicht befürchten, dass multihreaded Prozesse durch singelthreaded Prozesse behindert werden, die sich auf beiden Kernen breit machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nomis111

Cadet
Mitglied seit
24.05.2006
Beiträge
16
Renomée
0
Ich denke es war den meisten von Anfang an klar, dass es nicht über einen neuen Treiber zu realisieren ist.
Wenn dann könnte es beim K10 mithilfe eines neuen Compiler realisiert werden.*noahnung*
Hoffentlcih kommt da noch was den die Idee is eigentlich genial
 

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.275
Renomée
0
Wird der Patch automatisch vom Update erkannt? Oder muss man diesen immer sep. installieren`?
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.099
Renomée
977
Zuletzt bearbeitet:

Ping

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.11.2002
Beiträge
3.477
Renomée
7
Standort
Göttingen
Ach, bis zum K10 gibt's doch gar keine single-threaded Anwendungen mehr.. ;D
 

Ping

Grand Admiral Special
Mitglied seit
18.11.2002
Beiträge
3.477
Renomée
7
Standort
Göttingen

andr_gin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
3.053
Renomée
24
Standort
St. Pölten (60km westlich von Wien)
1.) Naja so schnell wird das nicht gehen. Vor ein paar Jahren als HT gekommen ist, haben das auch alle gesagt, aber multithreaded zu programmieren ist nicht so leicht und hat auch viele Nachteile (z.B. Deadlocks und andere Fehler, die von Zeit zu Zeit auftreten). Deshalb sind z.B. Spiele immer noch weitgehend singlethreaded. Es ist aber trotzdem von Vorteil, wenn man eine Menge im Hintergrund laufen hat (div. Treiber und sonstige Anwendungen). Dann hat man immer noch auf einem Core volle Leistung.

2.) Also dass Reverse HT nicht so einfach funktionieren kann ist irgendwie klar. Das manche die CPUs schon lange so, dass sie Befehle, die parallele ausgeführt werden können auf mehrere Recheneinheiten aufteilen. Pro Takt werden ja mehrere Befehle ausgeführt, aber irgendwo hat das auch seine Grenzen. Deshalb wurde jetzt auf Dual Core umgeschwenkt und entsprechend angepasste Programmierung.
 

tomturbo

Technische Administration, Dinosaurier
Mitglied seit
30.11.2005
Beiträge
9.403
Renomée
633
Standort
Österreich
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • BOINC Pentathlon 2021
Allerdings mit einem inklusiv shared L2 cache hätte man durchaus Daten zwischen den Kernen synchronisieren können.
Vielleicht probiert es ja Intel damit *noahnung*

lg
__tom
 

Moderhinke

Vice Admiral Special
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
815
Renomée
10
zuerst setzen sie ein Gerücht in die Welt, um es nachher wieder per Gerücht zu entkräften - LOL sag ich da nur :]

wer ist denn "sie"?

der templer-orden?
die brüderschaft der drei lustigen zwei?
scientology?
die nazi-werwölfe vom mars?
intel?
Lidl?
:]
 

EiRoGGe

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.219
Renomée
7
Standort
Leipzig
  • Spinhenge ESL
aber multithreaded zu programmieren ist nicht so leicht und hat auch viele Nachteile (z.B. Deadlocks und andere Fehler, die von Zeit zu Zeit auftreten).

da hat wohl einer was in ner einführungsvorlesung gehört, oder? ;)

du verwechselst hier threads in betriebssystemen und threads in prozessoren. deadlocks treten auch bei single-cpu-systemen auf, da das betriebssystem ja zum glück trotzdem multi-threaded arbeitet.
 
G

Gast29012019_2

Guest
Also wenn es möglich wäre, dann vermutlich ehr von Intel. Sollte für die P4 HT Entwickler kein Thema sein, diesen Prozeß auf DC CPUs umgekerht zu vollführen.

Aber das es eine Ente war, ist meiner Meinung nach perfekt. So bemühen sie vielleicht für die Zukunft dann mehr Hersteller die Software auf Dual-Core zu optimieren, bzw. anderen Erweiterungen wie 64-Bit etc.
 

andr_gin

Grand Admiral Special
Mitglied seit
12.06.2003
Beiträge
3.053
Renomée
24
Standort
St. Pölten (60km westlich von Wien)
da hat wohl einer was in ner einführungsvorlesung gehört, oder? ;)

du verwechselst hier threads in betriebssystemen und threads in prozessoren. deadlocks treten auch bei single-cpu-systemen auf, da das betriebssystem ja zum glück trotzdem multi-threaded arbeitet.

Es geht mir nicht um die Deadlocks im Betriebssystem. Heutige Betriebssysteme sind gottseidank so stabil, dass das kein Problem mehr sein sollte. Es geht mir darum, dass ein Programm, das ich schreibe nie 100%ig stabil werden wird, wenn ich auf mehrere Threads setze und die gleichen Ressourcen benutze (z.B. gemeinsame Datenfelder), da es ziemlich umständlich ist den ganzen Code an der richtigen Stelle zu synchronisieren und es so viele Stellen gibt, wo theoretisch Fehler auftreten können. Das beste Beispiel hierfür ist ein Buffer mit Daten, wo ich mit mehreren Threads hinschreibe oder herauslese (inkl. Löschen). Das haut nie sofort hin, weil sobald ich überprüfe, ob der Buffer voll ist, mir gleich nachher der andere Thread etwas hineinschreibt oder löscht und ich so ständig Daten überschreibe oder einen Überlauf bekomme.
 

Zero2Cool

Vice Admiral Special
Mitglied seit
03.07.2002
Beiträge
777
Renomée
1
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Also wenn es möglich wäre, dann vermutlich ehr von Intel. Sollte für die P4 HT Entwickler kein Thema sein, diesen Prozeß auf DC CPUs umgekerht zu vollführen.

Aber das es eine Ente war, ist meiner Meinung nach perfekt. So bemühen sie vielleicht für die Zukunft dann mehr Hersteller die Software auf Dual-Core zu optimieren, bzw. anderen Erweiterungen wie 64-Bit etc.

Wenn es "kein Thema" für Intel ist, warum gibts es denn solch ein Reverse/Anti Hyper-Threading noch nicht...?

Ich denke mal das es sicherlich mehrere Anwendungsgebiete gibt, wo die Abarbeitung parallel erfolgen kann und solch eine Funktion auf einem DC sicherlich beschleunigt werden könnte. Ich schätze aber mal das der Aufwand für die richtige Verteilung der Daten usw so hoch ist das sich die Performance nicht spürbar erhöht.
 
Oben Unten