Schneider Tower AT System 201

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
Hallo Leute

ich möchte hier mal ein System Vorstellen das ich vor kurzem erworben habe und welches Heute bei mir eingetrudelt ist.

Es handelt sich um ein Schneider Tower AT System 201.
Technische Daten soweit von mir bisher erfasst, ein Test ist noch nicht durchgeführt.

CPU: 286 10MHz - Coprozessor Sockel vorhanden
RAM: 1024KB (Erweiterung mit einigem Aufwand möglich, Lötaugen für 4 Simm Speicherbänke vorhanden)
Grafik: EGA onboard
Speichermedien: bis zu 2 3,5" Diskettenlaufwerke intern. ein weiteres 5,25" über externen Anschluss
eine Winchester HDD, vermutlich 21MB

so mal ein paar auf die Schnelle gemachte Fotos

schneider_tower_at_system_201_0.jpg

schneider_tower_at_system_201_1.jpg

schneider_tower_at_system_201_2.jpg


Habe neben dem Kompletten Gerät noch hardware für 1,5 weitere Geräte.
Vorerst verkaufe ich keine Ersatzteile!

Wenn jemand irgendwelche Unterlagen über das Gerät besitzt würde ich mich über Scans freuen oder diese gegebenenfalls auch gerne erwerben.

Ich werd mich jetzt mal ran machen und das ding testen.
Ich beabsichtige das Gerät auf maximal mögliche CPU und RAM auszubauen.
Ich werde hier so eine Art Tagebuch führen wie die Arbeiten vorangehen.

Dann mal frisch ans Werk.
Gruß Markus
 

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
10.045
Renomée
716
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
ich hatte mal nen scheider desktop pc.
der hatte alles onboard und lief mit ps/2 rams.
war auch ein 286er, allerdings mit 16MHz.
den hab ich damals aufgerüstet mit 4MB.

das beste war jedoch das doughterboard für den coprozessor...
damit war er damals fast so schnell wie mein 386er ;D

leider wurde er mir dann irgendwann mal aus keller geklaut als es schon lange pentiums gab....


schönes teil übrigens...schade das er so nen gilb am laufwerk hat.
 

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
also er meldet sich auf jeden fall schonmal!

jetzt werde ich mal versuchen ihm eine HDD beizubringen, habe hier eine ST-151 (42MB) + Seagate Controller (8bit)
und eine Miniscribe 8425 (20MB) und nen WDC in 16bit

mal schaun ob ich das hinbekomme.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
Hey, das da aufm Bild isn ESD-Teppich, oder?

nein ist es nicht, aber die verpackung war elektrostatisch gesehen noch 1000x schlimmer.....von daher is das jetzt auch regal....
 

dFeNsE

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
10.045
Renomée
716
Standort
E-NRW
  • SETI@Home Intel-Race II
solche strukturbreiten kannste auch mit ner elektronenkanone beschießen....da geht nix kaputt :w_grins:
 

catamaran

Commander
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Geriles Projekt Mystic-X.
Ich habe etwas ähnliches diesen Sommer durchgezogen. Allerdings war es ein System 220. Die CPU-Boards unterscheiden sich doch ziemlich im Aufbau. Meins war eher ein QPC-5150-Nachbau von Schneider.
Mein erster PC war auch ein VGA System 40. Das Gehäuse war das Gleiche, allerdings mit integrierter VGA-Grafik.
Das Gehäuse ist einfach wunderschön.


Tipp: Schau mal bei Total Hardware vorbei. Dort habe ich mein gesuchtes Layout auch gefunden. All zu viel hat es mir allerdings nicht geholfen, denn die Beschreibungen und gelisteten Spezifikationen sind spärlich.

Ich habe auch noch ein paar Teile von meinem Projekt übrig. Melde dich wenn du etwas bestimmtes suchen solltest.


Hint: ein kleiner Spoiler zu meinem inzwischen fast fertiggestellten 386.
 

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
hmm also ne HDD hatter immer noch nicht geschluckt na mal schaun werde morgen, nein halt heute :D , mal noch ne runde rumprobieren evtl bekomm ich den dreh ja noch raus

habe immerhin festgestellt das man im BIOS bis zu ~16MB Erweiterungsspeicher einstellen kann
werde mir mal nen paar Speicherbänke besorgen und die auf eines der Boards löten und schaun was passiert :D

@catamaran ich glaube nicht das ich irgendwelche ersatzteile brauche habe ja etliches zu meinem mit dazu bekommen
 

catamaran

Commander
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
hmm also ne HDD hatter immer noch nicht geschluckt na mal schaun werde morgen, nein halt heute :D , mal noch ne runde rumprobieren evtl bekomm ich den dreh ja noch raus

habe immerhin festgestellt das man im BIOS bis zu ~16MB Erweiterungsspeicher einstellen kann
werde mir mal nen paar Speicherbänke besorgen und die auf eines der Boards löten und schaun was passiert :D

@catamaran ich glaube nicht das ich irgendwelche ersatzteile brauche habe ja etliches zu meinem mit dazu bekommen

Welches Bios ist aufgespielt? Ein Phoenix 1.10 ?
Bei mir waren auch 16 MB einstellbar, aber in die 2 Bänke (8Slots) konnte ich einbauen was ich wollte. Die erste Bank wurde mir immer nur mit 256k/Slot erkannt. In meinem Fall waren es normale 30-Pin, was die Sache etwas vereinfacht. Ich hatte keine Chance mit 4MB-Modulen, obwohl sie 9-Chip SingleSided sind, wie empfohlen. Im Bios hat er an der 16MB-Einstellung jedesmal gemeckert.
Aktuell werden 5 MB erkannt, obwohl 8 MB verbaut sind.

Für die Festplatte habe ich einen exotischen ISA-Controller ersteigert. Im Bios dann nur Type 49 einstellen und das Bios des Controllers für die Einstellungen nutzen. Zulässig waren bei meinem Onboard-Controller nämlich nur bestimmte HD-Modelle bis 80MB. Das war mir dann doch etwas zu wenig Platz. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
könntest du mal nen Foto von deinem Exotischen Controller herzeigen?

wobei ich hätte da auch noch einen, mit eigener 286er CPU und eigenem RAM ;D muss den wohl doch mal testen ;D

zum BIOS: er meldet sich mit
Phoenix 80286 ROM BIOS PLUS Version 3.10 00
...
TOWER AT BIOS V1.01
 

catamaran

Commander
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Ist ein Datacontrol. Ich hab nix über den Hersteller oder den Controller im Internet gefunden. Hat ein eigenes Bios und 4x1 MB 30Pin Module drauf. Kann sogar Platten spiegeln. IDE Platten bis 4GB sind damit möglich.
War ein Ebay-Zufallstreffer...

Am Wochenende kann ich den mal ausbauen und ein Foto machen. Ich habe fast den ganzen Umbau fotografisch festgehalten, aber ein Bild des Controllers natürlich nicht. :w_grins:

Der 5,25 Anbau wird extern angeschlossen - richtig?
 

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
ja das 5,25" Laufwerk kommt an den externen anschluss und ist auch nicht fest mit dem gehäuse verbunden hab sogar noch nen zweites 5,25" Laufwerk mit passendem anschluss allerdings innem anderen gehäuse
könnte das ding also rein theorethisch mit 4 Floppy Laufwerken betrieben :D
 

catamaran

Commander
Mitglied seit
01.08.2003
Beiträge
174
Renomée
0
Sollte ich mal an so einen Anbau rankommen würde ich versuchen das für ein CD-Rom umzumodeln.
Das fehlt mir doch extrem an meinem 386.
 

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
Sollte ich mal an so einen Anbau rankommen würde ich versuchen das für ein CD-Rom umzumodeln.
Das fehlt mir doch extrem an meinem 386.
genau das werde ich tun ;D
hab hier noch eines mit Anschluss für Parallel


EDIT:

mit dem ST-11M und der Miniscribe bekomme ich jetzt:

ST11 BIOS v1.7 1 hard disc present.
Drive 1

aber der controller mag die platte nicht :(

die ST-151 findet der Controller nicht :(
.
EDIT :
.

so die ST 151 läuft irgendwie garnicht mehr an :(
die Miniscribe kann ich net am Seagate controller benutzen und der andere MFM Controller meldet sich garnicht

damit wär hier erstmal sense
den IDE Controller mit eigenem BIOS find ich nicht, ist vermutlich irgendwo im Keller und einen anderen controller mit eigenem bios habe ich nicht

also werde ich mich mal auf die suche nach einer passenden platte oder einem anderen controller machen... ebay fällt aus wegen wucherpreisen also muss ich mal nen bekannten fragen der sowas noch haben könnte oder ich muss warten bis ich, evtl erst im februar, meine monster hardwarelieferung bekomme.....das werden so gut 50kilo hardware und da wird schon was dabei sein ;D
 
Zuletzt bearbeitet:

Andi456

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
aber in dem Kompletten war noch ne Platte drin oder ?

Ich weis auch nede ob du den MFM Controller auf jedem Board benutzten kannst, ich glaub der passt nur an einem Board ( will jetzt aber nix behaupten )

Ich hab grad nochmal in den Tiefen meiner Rumpelkamer geschaut, und zwei Seagate platten gefunden ( ST-157A IDE & ST-138 MFM ) die sind aber nicht von deinem Schneider, die MFM platte geb ich aber auf kein fall her, über die IDE könn ma reden ( wenn du sie brauchst )

wegen dem Speicher, wenn du Sim mit den Füßchen brauchst, ich hab noch ( 4 stück 1 MB ) ich hab mir selber an 4 MB ( also 4 stück 4MB ) Füßchen angelötet, du solltest also ruhige hände haben ( für mindestens 2 stunden wenn du es so machst wie ich, erst von anderen ablötet und dann wieder anlötet )

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Mystic-X

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
1.454
Renomée
16
Standort
Freital
Hallo Andreas

ja in dem Kompletten war die Miniscribe Platte drin und der WDC Controller der net so recht funzen will

ich hab nen bekannten angehaun der meinte er hat noch MFM Platten und Controller rumliegen, bin mal gespannt was der mir anschleppt

IDE Platten hab ich selber noch welche im lager brauchst du mir also nicht noch was schicken

zu ram mit füßchen, ich bin der meinung noch irgendwo 4 defekte von den dingern zu haben, aber eigentlich hatte ich vor auf eines der boards einfach richtige speicherbänke zu löten, ist beim rumprobieren wesentlich einfacher als da was anzulöten

Gruß Markus
 

Neo

Moderator
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
21.02.2001
Beiträge
7.147
Renomée
109
Standort
ABI
Nach dem ich durch diesem Thread in den Retrowahn verfallen war, wollte ich meinen alten Schneider Euro AT mal wieder anwerfen.

--> Aber Pustekuchen, kein Mucks mehr. Hab mir dann das Netzteil mal angeschaut: auf der kompletten Platine ist eine leckere gelbe Suppe drau, denk mal ein Kondensator is ausgelaufen :-[

Hat jemand vielleicht ein NT übrig? :D

BTW: ich hatte in dem Rechner eine ST3144A am laufen, keine Ahnung auf wieviel MB die eingestellt war. Und ne ISA-VGA Karte drin ;D

http://www.seagate.com/support/disc/ata/st3144a.html
 

Ralr

Redshirt
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
1
Renomée
0
hallo,
hatte dasselbe problem, sprich festplatte wurde nicht erkannt.
lag am cmos-speicher dessen batterie verbraucht ist.
diese batt ist auf dem real-clock ic vergossen.
die anschlüsse kann man herausfeilen und eine externe batterie anschliessen.
dazu auch eine schöne internetseite gefunden:

wewewe .mcamafia.de/mcapage0/dsrework.htm

mfg ralf
 

Cybered

Admiral Special
Mitglied seit
22.09.2002
Beiträge
1.627
Renomée
14
Standort
Unimatrix-Zero
Jepp..die Seite hat mir auch geholfen, allerdings bin ich dem Dallas Chip mit nem Dremel zu Leibe gerückt und habe dann 2 NiMH AA 2200mAh Zellen in nem Batteriehalter angelötet...das sollte für die nächsten paar Jahrtausende reichen :]

Cybered
 

Andi456

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
mal ne frage nebenbei, zu dem Dallas Bios dings da, kann man das auch komplett runtermachen oder muss der drauf sein ( also ich kann ja die Batterie ja direkt so anschliesen oder ? )
 

gruenmuckel

Grand Admiral Special
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
29.546
Renomée
1.579
Standort
Gerry-Weber - Stadt
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2021

Andi456

Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2008
Beiträge
1.393
Renomée
13
au bagge das hätt ich vor 3 jahren wissen sollen... mein Kumpel wollte das ich ihm diese Dallas batterie von seinem 386 Lappi runterlöte und eine neue drauf mach ( natürlich hab ich nach der nächst besten geschaut wo noch funktioniert hat ) naja ich hab ihn aber gewarn, ich geb keine garantie drauf des es danach noch funzt, naja der Laptop hat nach der op nichtmehr funktioniert ( aber nicht wegen dem Löten, also ich hab das schon sehr sauber gemacht, nix mit Platiene verpfuscht )

naja was sollsl, beim nächsten mal mach ichs besser :)
 

Schmitti_one

Commodore Special
Mitglied seit
06.02.2010
Beiträge
422
Renomée
3
In dem Dallas-IC-Block sind drei Teile drin:
- IC
- Quarz
- Batterie

Warum hast Du denn die Batterie druch Akkus ersetzt? Das macht ohne Ladeschaltung eigentlich keinen Sinn, da sich Akkus im Verhältnis zu einer Batterie schnell selbst entladen. Eine Kleine Knopfzelle mit 3 V wäre doch am sinnvollsten.

Bzgl. der ST412-Festplatten ist es am besten, diese komplett neu einzurichten, wenn die vernünftig laufen sollen. Haben die ein "echtes" Low-Level-Format bekommen? Wenn nicht, gibt es oft Probleme.
 
Oben Unten