Film Thor

hoschi_tux

Grand Admiral Special
Mitglied seit
08.03.2007
Beiträge
4.771
Renomée
291
Standort
Ilmenau
Die neue Comic Verfilmung von Marvel ist der Film Thor. Geschätztes Budget war dabei etwa $150Mio. Die Filmlänge beträgt ca. 130min. Kinostart ist der 28.04.11.

Hauptdarsteller wird dabei Chris Hemsworth, der wohl am ehesten als Vater von James T. Kirk aus dem neuesten Star Trek Film bekannt ist. Ihm zur Seite stehen dabei weitere hochkarätige Schauspieler/innen, wie Anthony Hopkins (Odin), Natalie Portman und Rene Russo.

Zum Plot:
Thor wird aufgrund einer Intrige aus Asgard verwiesen und auf die Erde verbannt. Dort entwickelt sich der zu Beginn arrogante Held zum Beschützer der Menschheit.

Anmerkung/Spoiler (Iron Man 2)
Wer Iron Man 2 gesehen hat weiß, dass Agent Phil Coulson zum Ende hin von Tony Stark abgezogen wird um einer Sache in der Wüste nachzugehen. Schließlich sieht man einen Krater, an dessen Rand sich Thors Hammer befindet. Die Überleitung zu diesem Film.

 
Zuletzt bearbeitet:
Danke für den Hinweis.
Ich hätte dem Herren nicht zugetraut, optisch so gut Thor zu verkörpern.
Nur wäre es schöner gewesen wäre er nach Midgard und nicht auf die Erde verbannt worden.
Aber thats Hollywood.
 
Sieht ja wieder sehr gut aus. *freu*

Ähm, der Sack hat meinen Körper geklaut!
 
Für mich muss Thor ein um die 40-45 Jahre alte extrem zerschroteter Wickingertyp sein und kein rasierter Muskel-Jüngling.
 
Da darf der Trailer nicht fehlen:

 
ich als nicht-cineast finds witzig, dass es mittlerweile heißt: "in ausgewählten kinos in 2D" :D
 
Ich finde es inzwischen fast lästig, ständig Filme mit dem 3D Feature beworben zu sehen. Eine kleine Notiz "auch in 3D" würde mir vollkommen reichen. Wobei ich bei noch keinem Kino gesehen habe, dass 2D und 3D Versionen eines Filmes gezeigt werden.
 
Das Schlimmste sind Filme die 2d gedreht sind also gar keine 3D szenen haben und dann immer im nachhinein als 3d gemacht werdne weils gerade "angesagt" ist, aber es halt keine Stelle im Film gibt wo das cool sein könnte ....
 
Ich war gestern im Kino. Mein erstes mal 3D mit anständigen Polarisationsbrillen. Gegenüber Shutterbrillen absolut kein Vergleich. Hat den gleichen Effekt, als wenn man vor einem Fenster sitzt. Allerdings fand ich die Wiederholfrequenz des Bildmaterials deutlich zu niedrig. Bei schnellen Schwenks konnte man dem Bildaufbau fast zuschauen.

Die Filmdauer beträgt nur 115min., nicht wie oben geschrieben 130. An und für sich gutes Popcornkino an dem ich nichts auszusetzen habe. 10,50€ (3€ 3D Zuschlag) halte ich allerdings für deutlich zu hoch.
Jedenfalls hat der Film und die Technik jetzt ein "will ich auch haben" Gefühl ausgelöst..
 
Hier läuft der Film leider nur in 3D. Vielleicht muss ich mir doch nochmal so eine Anti-3D-Brille zulegen.
 
Also ich habe im Begleitheft gelesen "in ausgewählten Kinos auch in 2D". Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen *buck*
Was machen Menschen mit Sehschwäche?
 
Also ich habe im Begleitheft gelesen "in ausgewählten Kinos auch in 2D". Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen *buck*
Was machen Menschen mit Sehschwäche?
Die warten, bis sie den Film für nen 10ner auf DVD oder 15 Euronen auf BluRay bekommen.
3D ist halt das Zugpferd um die Leute ins Kino zu bekommen, im Hausgebrauch, ist es ja noch nicht sooo verbreitet.
 
hab gestern zufällig gesehen, dass im österreichischen fernsehen die werbung eines mobilfunkbetreibers in 3d ausgestrahlt wird (http://www.youtube.com/watch?v=z5SvBmpby5Y), die brille bekommt man dann im shop :p das nimmt ja immer schlimmere züge an...

ich bekomm von diesem 3d-firlefanz nur kopfweh...
 
War vorgestern auch in einer der 3D Vorstellungen von Thor, meine Jungfernfahrt.......

Der Film ist echt gut geworden, reiht sich in die besseren Comic-Verfilmungen mit ein, wer mit denen nix anfangen kann, dem wird auch Thor nicht gefallen, alle anderen......schaut ihn euch ruhig an.

Thema 3D:

So eine verschwommene, unscharfe und überteuerte Sche...e ist mir ja noch nie über den Weg gelaufen, wir leben im HD-Zeitalter und dank 3D Effekt (der eigtl. nur in den Trailern richtig gut kommt) hab ich den Eindruck, mir ne auf Kinoleinwand vergrößerte VHS reinzuziehen.....und das für 13€!!!! pro Karte......no way, nie wieder...
 
Das Schlimmste sind Filme die 2d gedreht sind also gar keine 3D szenen haben und dann immer im nachhinein als 3d gemacht werdne weils gerade "angesagt" ist, aber es halt keine Stelle im Film gibt wo das cool sein könnte ....
Kann da nur zustimmen. Das ist echt mal nicht gut. Leider macht das für mich dann ein Minus bei ansonsten guten Filmen. Ich mag eigentlich 3D, wenn es nicht nur für die Tiefe verwendet wird aber in letzter Zeit wird nur umgerechnet.

Thor an sich war aber schon ganz gut. 6,9 - 7,8 von 10.
Ein paar Dinge gingen mir zu schnell wie z:b: (wer in nicht gesehen hat nicht weiter lesen!)
das Wiedererlangen der Fähigkeiten.
 
Ein paar Dinge gingen mir zu schnell wie z:b: (wer in nicht gesehen hat nicht weiter lesen!)
das Wiedererlangen der Fähigkeiten.

Allerdings. Mir kommt es so vor, als ob er sich schlagartig verändert, als er auf das Fräulein Astrophysikerin trifft. Immerhin ist das Wiedererlangen zweifelsohne ein Höhepunkt des Films.
 
Hab mir ehrlich gesagt mehr davon versprochen. Das ist immer das Problem wenn Filme so groß angekündigt werden, sie entäuschen meistens (zumindest mich)....
 
Jupp.
Popcornkino das ehrlich gesagt etwas schwach ist.
Und das sag ich als Independence day Fan^^

Ein Schwarzer als Heimdal und die Kleider sahen eher nach schlechtem Cosplay aus.
Wirkte irgendwie wie Captn America aus Germanien *noahnung*
 
So, habe den gestern Abend endlich auch sehen können, und...war gar nicht sooo Schlecht.
Die Kiddies waren zufrieden und mir gefiel dann auch besonders der Abspann. Da kommt einem der Film auf einmal viel besser vor..."Story by JMS" *lova*.

Also von mir gibt es ein *great*.

*oink*



Grüße,
stolpi
 
Zurück
Oben Unten