AMDGPU-PRO unter openSUSE Leap 15.0

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
3.806
Renomée
579
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
ich versuche hier, mit Hilfe vom User derDruide eine Radeon RX480 mit openSUSE Leap 15.0 unter BOINC (Einstein@home) zum Rechnen zu bewegen - ich hoffe, es funzt ;)

Grundvoraussetzung:
CPU: AMD 1700X
GPU: AMD RX480
OS: openSUSE Leap 15.0

Was habe ich bis jetzt getan:

1. openSUSE Leap 15.0 per DVD installiert
2. Updates durchgeführt
Leap sollte somit "unverbastelt" und auf aktuellem Stand sein.

3. Anschließend habe ich die hier erwähnten Repositories für den OBS-Kernel und XOrg eingebunden. Zugegebenermaßen unter YaST, denn für mich macht openSUSE zum einen die Herkunft aus Deutschland (Nürnberg) aus, zum anderen das Admin-Tool YaST.

4. nun habe ich den AMDGPU-Pro 18.50 für SLED/SLES 15 heruntergeladen und entpackt. Anschließend den Ordner gemäß dieser Anleitung ebenfalls als Repository hinzugefügt.

Das Ganze schaut aktuell so aus:


@ der Druide: wie geht's jetzt weider?

Gruß,
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.769
Renomée
37
Hallo,

ich denke, ich kann mich morgen im Laufe des Tages melden. Heute war die Familie dran und Computer-mäßig ein "neuer alter" Rechner, den ich kostenlos bekommen und erstmal auf Verwertbares untersucht habe. Das macht mir so viel Spaß, dass ich dafür alles stehen und liegen lasse.

Hast du denn schon auf den neuen Kernel + X.org gewechselt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
3.806
Renomée
579
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Hast du denn schon auf den neuen Kernel + X.org gewechselt?
Also gestern habe ich es über YaST probiert. Der Wechsel auf den neuen Kernel hat funktioniert. Der Wechsel auf das neue XOrg/Mesa lief dann allerdings schief: Plasma wollte nicht mehr starten mit der Fehlermeldung, der Grafiktreiber sei falsch konfiguriert oder so ähnlich. Ergebnis war ein leerer, schwarzer Desktop mit Mauszeiger.

Anschließend hab ich dann einfach eine komplette Neuinstallation gemacht. Vielleicht läuft es ja über die Konsole besser.

zypper lr sagt:
Code:
Die Repository-Prioritäten sind ohne Effekt. Alle aktivierten Repositorys teilen sich die gleiche Priorität.

#  | Alias                     | Name                                    | Aktiviert | GPG-Überprüfung | Aktualisierung
---+---------------------------+-----------------------------------------+-----------+-----------------+---------------
 1 | amdgpu-pro                | AMDGPU-PRO                              | Ja        | ( p) Ja         | Ja            
 2 | openSUSE-Leap-15.0-1      | openSUSE-Leap-15.0-1                    | Nein      | ----            | ----          
 3 | openSUSE_Leap_15.0        | XOrg                                    | Ja        | (r ) Ja         | Ja            
 4 | repo-debug                | openSUSE-Leap-15.0-Debug                | Nein      | ----            | ----          
 5 | repo-debug-non-oss        | openSUSE-Leap-15.0-Debug-Non-Oss        | Nein      | ----            | ----          
 6 | repo-debug-update         | openSUSE-Leap-15.0-Update-Debug         | Nein      | ----            | ----          
 7 | repo-debug-update-non-oss | openSUSE-Leap-15.0-Update-Debug-Non-Oss | Nein      | ----            | ----          
 8 | repo-non-oss              | openSUSE-Leap-15.0-Non-Oss              | Ja        | (r ) Ja         | Ja            
 9 | repo-oss                  | openSUSE-Leap-15.0-Oss                  | Ja        | (r ) Ja         | Ja            
10 | repo-source               | openSUSE-Leap-15.0-Source               | Nein      | ----            | ----          
11 | repo-source-non-oss       | openSUSE-Leap-15.0-Source-Non-Oss       | Nein      | ----            | ----          
12 | repo-update               | openSUSE-Leap-15.0-Update               | Ja        | (r ) Ja         | Ja            
13 | repo-update-non-oss       | openSUSE-Leap-15.0-Update-Non-Oss       | Ja        | (r ) Ja         | Ja            
14 | standard                  | Kernel OBS                              | Ja        | (r ) Ja         | Ja

... dann
Code:
zypper up kernel-default-5.0.10

... mit dem Ergebnis
Code:
Paket kernel-default-5.0.10-1.1.g048e1d2.x86_64 abrufen                              (1/1),  64,2 MiB (346,6 MiB entpackt)
Abrufen: kernel-default-5.0.10-1.1.g048e1d2.x86_64.rpm ...............................................[fertig (1,2 MiB/s)]
Überprüfung auf Dateikonflikte läuft: ............................................................................[fertig]
(1/1) Installieren: kernel-default-5.0.10-1.1.g048e1d2.x86_64 ....................................................[fertig]
Zusätzliche rpm-Ausgabe:
Creating initrd: /boot/initrd-5.0.10-1.g048e1d2-default                                                                   
dracut: Executing: /usr/bin/dracut --logfile /var/log/YaST2/mkinitrd.log --force /boot/initrd-5.0.10-1.g048e1d2-default 5.0.10-1.g048e1d2-default                                                                                                   
dracut: *** Including module: bash ***                                                                                    
dracut: *** Including module: systemd ***                                                                                 
dracut: *** Including module: warpclock ***                                                                               
dracut: *** Including module: systemd-initrd ***                                                                          
dracut: *** Including module: i18n ***                                                                                    
dracut: *** Including module: drm ***                                                                                     
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_ta.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                    
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_asd.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                   
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_sos.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                   
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_rlc.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                   
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_mec2.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                  
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_mec.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                   
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_me.bin" for kernel module "amdgpu.ko"                                    
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_pfp.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_ce.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_sdma1.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_sdma.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_uvd.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_vce.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: Possible missing firmware "amdgpu/vega20_smc.bin" for kernel module "amdgpu.ko"
dracut: *** Including module: plymouth ***
dracut: *** Including module: btrfs ***
dracut: *** Including module: kernel-modules ***
dracut: *** Including module: resume ***
dracut: *** Including module: rootfs-block ***
dracut: *** Including module: suse-btrfs ***
dracut: *** Including module: suse-xfs ***
dracut: *** Including module: terminfo ***
dracut: *** Including module: udev-rules ***
dracut: Skipping udev rule: 40-redhat.rules
dracut: Skipping udev rule: 50-firmware.rules
dracut: Skipping udev rule: 50-udev.rules
dracut: Skipping udev rule: 91-permissions.rules
dracut: Skipping udev rule: 80-drivers-modprobe.rules
dracut: *** Including module: dracut-systemd ***
dracut: *** Including module: haveged ***
dracut: *** Including module: ostree ***
dracut: *** Including module: usrmount ***
dracut: *** Including module: base ***
dracut: *** Including module: fs-lib ***
dracut: *** Including module: shutdown ***
dracut: *** Including module: suse ***
dracut: *** Including modules done ***
dracut: *** Installing kernel module dependencies and firmware ***
dracut: *** Installing kernel module dependencies and firmware done ***
dracut: *** Resolving executable dependencies ***
dracut: *** Resolving executable dependencies done***
dracut: *** Hardlinking files ***
dracut: *** Hardlinking files done ***
dracut: *** Stripping files ***
dracut: *** Stripping files done ***
dracut: *** Generating early-microcode cpio image ***
dracut: *** Constructing AuthenticAMD.bin ****
dracut: *** Store current command line parameters ***
dracut: Stored kernel commandline:
dracut:  resume=UUID=ed9a1c59-6a43-409a-a930-084e3a9187b0
dracut:  root=UUID=5b30c61a-dc1e-497d-bf50-06cbda00129b rootfstype=btrfs rootflags=rw,relatime,ssd,space_cache,subvolid=5,subvol=/,
dracut: *** Creating image file '/boot/initrd-5.0.10-1.g048e1d2-default' ***
dracut: *** Creating initramfs image file '/boot/initrd-5.0.10-1.g048e1d2-default' done ***



Jetzt, nach nem Neustart, läuft das System unauffällig mit Kernel 5.0.10. Wie mache ich jetzt also weiter, möglichst ohne mir die grafische Oberfläche gleich wieder zu zerschießen ;)

Gruß,
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:

derDruide

Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
1.769
Renomée
37
Also, im Prinzip stimmt die Anleitung, die nochmal auf AMDGPU Pro 19.10 aktualisiert wurde.

Der fehlende Schritt war also nur (wie dort beschrieben), mit Yast2 amdgpu-pro zu installieren und neu zu starten.
Das funktionierte bei mir auch, allerdings startete das System danach nicht mehr.

Da ich das im Moment nicht gebrauchen kann und auch nicht die Zeit habe, länger den Fehler zu suchen (und währenddessen ohne PC auskommen zu müssen), bin ich wieder auf den Open Source-Treiber AMDGPU zurück gegangen. Das geht ohne eine Neuinstallation:

- Pakete auflisten, die aus dem Repo AMDGPU Pro kommen: zypper se -sir <Nr. des Repos AMDGPU Pro>
- diese Pakete deinstallieren: zypper rm .... oder rpm -e ....
- zypper dup -r <Nr. des Repos vom aktuellen X.org / Mesa>

Danach neu gestartet. Zunächst gab es einen schwarzen Bildschirm und einen Cursor. Also per Strg-Alt-F1 auf eine Konsole gewechselt und das Logfile angesehen, und zwar hiervon nur die Fehler (EE):
- grep '(EE)' /var/log/Xorg.0.log

Ein Fehler war Failed to open authorization file "/run/sddm/{835354....

Also das Paket sddm deinstalliert (rpm -e --nodeps sddm) und danach wieder installiert.
Neu gestartet, und das System lief wieder.

Sicher lässt sich AMDGPU Pro auch zum Laufen bringen. Aber ich hatte ja vorher schon auf Mesa 19 upgedatet, was sich eventuell beißen könnte. Außerdem braucht man für so eine Aktion die Zeit, falls es nicht sauber durchläuft.

Entweder du hast die Zeit, und probierst es (dann aber mit AMDGPU Pro 19.10), oder du gehst wie beschrieben auf die neueste Mesa-Version, was ja bisher noch fehlt, und auch schon ein großer Fortschritt ist.

Wichtig ist, dass du die Prioritäten richtig setzt. Bei dir sind alle Repos gleich wichtig (Prio 99). Du musst aber den Repos, die aktueller sind (Kernel, X.org), eine höhere Priorität geben durch niedrigere Prio-Zahl, bei mir 93:
zypper mr -p 93 <Nummern der Repos, die wichtiger sein sollen>

Repos auflisten mit zypper lr -p

Du siehst, die Einarbeitung in zypper lohnt sich auf jeden Fall.

Viele Grüße,
derDruide
 
Zuletzt bearbeitet:

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
806
Renomée
49
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Hiho,

ich bin jetzt werder der Linux Profi, noch habe ich groß was daran optimiert. Mir wars wichtig, das bei mir das System überhupt läuft & cruncht. Und die Grake kommt nur zu den Races dazu. Oder zum andere HW testen.
Aktuell hätte ich hier folgendes System was ich die Woche nochmal mit Einstein getestet habe.

CPU Typ: AuthenticAMD AMD Ryzen 7 2700X Eight-Core Processor [Family 23 Model 8 Stepping 2]
Anzahl der Prozessoren: 16
Koprozessor: AMD AMD Radeon (TM) RX 460 Graphics (POLARIS11, DRM 3.27.0, 4.20.13-1-default, LLVM 7.0.1) (3072MB)
Betriebssystem: Linux openSUSE Tumbleweed openSUSE Tumbleweed [4.20.13-1-default|libc 2.29 (GNU libc)]
BOINC client version: 7.14.2

Bei der Instalation habe ich mir teils aus dem anderen Threat hier bedient, teils mir mein Zeug zusammengesucht im Netz.

Wenn du noch Bedarf hast, kann ich auf einer Zweiten Platte das System nochmal neu aufsetzen und versuchen die Schritte bis "Einstein Ready" auf zu schreiben so gut es geht.

Gruß
WhiteFire
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
3.806
Renomée
579
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Wenn du noch Bedarf hast, kann ich auf einer Zweiten Platte das System nochmal neu aufsetzen und versuchen die Schritte bis "Einstein Ready" auf zu schreiben so gut es geht.
Das wäre natürlich ne super Sache! Würde mir wohl den Kauf einer NVidia ersparen. Einstein ist sowieso mein liebstes GPU-Projekt.

Gruß,
Ritschie

Edit: zum Thema "AMD RX-GPU unter openSUSE Leap-15.1 rechnen lassen ohne AMDGPU-PRO" geht's hier weiter: https://www.planet3dnow.de/vbulleti...X-GPU-unter-openSUSE-Leap-15-1-rechnen-lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
806
Renomée
49
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
@Ritschie
So, ich habe jetzt einige Versuche gebraucht, bis ich das rekonstruieren konnte warum es nicht so einfach rekonstruieren konnte. Ich habe nach der Pro Installation neu gestartet und dann einzeln versucht die Pakete in yast zu installieren. Ich wollt schauen ab welchem es geht. Allerdings mag er den Neustart dazwischen nicht.
So hab ich es jetzt reproduzierbar zum laufen bekommen. Aber es ist bestimmt nicht alles notwendig.
Ich werd dann mal schauen, wenn das 15.3 nicht mehr Beta ist + der neue Treiber da ist. Aber jetzt läuft es bei mir.
Vielleicht kann hier jemand Erfahrenerer etwas optimieren.

Software:
Suse Linux 13.3 BETA Build
Radeon™ Software for Linux® driver for SLED/SLES 15 SP2 BUILD 20.50

Disclaimer: Die von mir verwendete Version von Suse ist Beta. Auserdem ist der AMDGPU nicht für diese Version ausgelegt. Verwendung erfolgt auf eigenem Risiko.
Step 1+2 habe ich im anderen Threat ausführlich beschrieben. Daher hier nur kurz aufgeführt.
Die command line codes habe ich als root ausgeführt. Er fragt aber danach, wenn man keine Rechte hat.

1. Step: Suse normal installiert. Ich habe wieder den KDE Desktop verwendete
2. Step: BOINC über yast installiert, berechtigungen gesetzt und als Systemdienst installiert
3. Step: Treiber von AMD downloaden
4. Step: Treiber direkt im Downloadordner entpacken und in den entpackten Ordner wechseln
Konsole öffnen und in Downloadordner wechseln, danach:
tar -Jxvf amdgpu-pro-20.50-1234663-sle-15.2.tar.xz
5. Step: in den entpackten Ordner wechseln und den script starten. -y habe ich zur selbstkontrolle weg gelassen. Auch installier ich hier mal das komplettpaket.

cd amdgpu-pro-20.50-1234663-sle-15.2/
./amdgpu-pro-install --opencl=ROCr,legacy

Die Fragen nach weitere Pakete nachladen/installieren beantworte ich mit yes.

Während der Skript läuft kommt es zu folgenden Hinweisen, die wohl wegen der unterschiedlichen System/Treiberversionen verursacht werden.
--
Zusätzliche rpm-Ausgabe:
Loading new amdgpu-5.9.10.69-1234663 DKMS files...
Building for 5.3.18-52-default
Building initial module for 5.3.18-52-default
---
Zusätzliche rpm-Ausgabe:
Loading new amdgpu-5.9.10.69-1234663 DKMS files...
Building for 5.3.18-52-default
Building initial module for 5.3.18-52-default
---
WARNING: amdgpu dkms failed for running kernel
---

Danach direkt ins yast und folgende Pakete installieren (und deren abhängigkeiten). Wenn vorher ein Neustart kommt, schlägt das ganze fehl!

amdgpu-pro-rocr-opencl
clinfo
libOpenCL1
libclc
opencl-headers
opencl-cpp-headers
rocm-device-libs-amdgpu-pro
vulkan-amdgpu

Danach System neu starten und BOINC hat bei mir die 5700XT erkannt.
 

smoothwater

Commander
Mitglied seit
10.02.2016
Beiträge
153
Renomée
27
Standort
Halle/Saale
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Bei mir hat es gereicht, lediglich die Mesxa_libOpenCL und die libOpenCL1 zu installieren. die libclc und clinfo holt er sich selber dazu. Andere Treiber oder Pakete waren weder bei Tumbleweed, noch bei Leap nötig.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
3.806
Renomée
579
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Versuch mit openSUSE Leap 15.2:

Die Anleitung von @WhiteFire hat bei mir mit Leap 15.2 zwar soweit geklappt, dass die GraKa erkannt wurde und ich Einstein@home WUs herunterladen konnte. Doch gab es bei zwei Versuchen nach wenigen Sekunden nen abstürzenden Desktop und der folgende Reset (anders war das System nicht mehr zu bedienen) führte zu nem System ohne grafische Oberfläche.

@smoothwater: mit "lediglich" meinst Du nach der AMDGPU-PRO Installation (siehe Step 1-5 aus WhiteFires Anleitung)?

@all: habt ihr denn schon ein paar WUs rechnen können?


Edit: Versuch mit openSUSE Leap 15.3 Beta:

unter Leap 15.3 Beta findet YaST die folgenden Pakete nicht:
  • libOpenCL1
  • libclc
  • opencl-headers
  • opencl-cpp-headers
  • rocm-device-libs-amdgpu-pro
  • vulkan-amdgpu
*noahnung*
Ich bin wieder mal kurz davor, aufzugeben 😖

Gruß
Ritschie
 
Zuletzt bearbeitet:

smoothwater

Commander
Mitglied seit
10.02.2016
Beiträge
153
Renomée
27
Standort
Halle/Saale
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
mit lediglich meine ich:
OS installieren, die 2 bzw. 4 Pakete anklicken und Boinc-Client+Manager mit den dazugehörigen Paketen installieren.
AMDGPU wurde automatisch mit dem OS mitinstalliert.
AMDGPU Pro habe ich nicht installieren müssen bzw. installiert.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
3.806
Renomée
579
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Das genügt für deine RX480 (siehe Anleitung hier).

Mit einer RX5000/6000 kommst du damit aber meines Wissens nicht weiter. Wenn ich mich richtig erinnere bekam ich damit auf meiner RX5600XT unter Einstein@home nur Berechnungsfehler.

Gruß
Ritschie
 

smoothwater

Commander
Mitglied seit
10.02.2016
Beiträge
153
Renomée
27
Standort
Halle/Saale
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Ja, dass mag sein. Habe hier derzeit nur eine Vega56, RX470, RX480, R9 290X, R7 M265, R7 250X und eine HD5450...
Da läuft es ohne Fehler über diese Methode.
Einzig bei der Quadro 600 musste ich die Nvidia-Treiber installieren.
 

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
806
Renomée
49
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Ich lasse gerade mal 25 Stück am Stück durchlaufen. Ich lasse hier 1 T frei und auch nur eine Wu auf der GPU.

Hmm, wegen den fehlenden Paketen. Was ich noch gemacht habe, bzw nicht gemacht habe, ist den USB Stick mit dem Installationsmedium abgezogen. Der ist noch im System aktiv und yast erkennt ihn auch als Datenquelle automatisch an. Die Beta kann bei mir noch nicht auf das Online Repo zugreifen.
Hast du dein Installationsmedium noch im Rechner?

Und bei dem Mesa hab ich bei der 5700 XT auch nur Berechnungsfehler bekommen, weil er was nicht gefunden hat:

Code:
OpenCL compiling FAILED! : -11 . Error message: fatal error: cannot open file '/usr/lib64/clc//gfx1010-amdgcn-mesa-mesa3d.bc': No such file or directory

OpenCL device has no FP64 support
OpenCL compiling FAILED! : -11 . Error message: fatal error: cannot open file '/usr/lib64/clc//gfx1010-amdgcn-mesa-mesa3d.bc': No such file or directory

Couldn't compile OpenCL kernels (error: 1)
initialize_ocl returned error [2006]
OCL context null
OCL queue null
Error generating generic FFT context object [5]
10:36:54 (5093): [CRITICAL]: ERROR: MAIN() returned with error '5'
FPU status flags:
 
Zuletzt bearbeitet:

smoothwater

Commander
Mitglied seit
10.02.2016
Beiträge
153
Renomée
27
Standort
Halle/Saale
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2020
Ich installiere mit dem Netzwerkinstaller. Da holt er sich das eh aus dem Netz. Bei mir läuft das Online-Repository. Hat auch schon fleißig Updates bei Leap. Allein heute über 300 MB.
 

Ritschie

Moderator (DC)
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
30.12.2010
Beiträge
3.806
Renomée
579
Standort
/home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Was ich noch gemacht habe, bzw nicht gemacht habe, ist den USB Stick mit dem Installationsmedium abgezogen. Der ist noch im System aktiv und yast erkennt ihn auch als Datenquelle automatisch an. Die Beta kann bei mir noch nicht auf das Online Repo zugreifen.
Hast du dein Installationsmedium noch im Rechner?
Die *zigste Installation ganz nach deiner Beschreibung - und wieder ein anderes Verhalten: Trotz nicht abgezogenem Stick findet er jetzt nichtmal mehr amdgpu-pro-rocr-opencl - dann kann ich auch gleich aufhören!
@WhiteFire: wo wohnst Du noch gleich? Ich hab grad gut Lust, die Mistkiste in den Kofferraum zu schmeißen und bei Dir vorbei zu kommen

...

Gruß
Ritschie
 

WhiteFire

Vice Admiral Special
Mitglied seit
14.01.2002
Beiträge
806
Renomée
49
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
Faszinierend. Welchen Beta Bulid hast du verwendet? Ich habe aktuell den 117.13 von anfang des Monats. Mitlerweile ist 134.3 auf dem Server verfügbar. Wenn ich das recht sehe, wird da immer als gerne am WE das neusete Verteilt.

Die amdgpu-pro-rocr-opencl sollte er erst finden, wenn der Skript durchgelaufen ist und die Daten davon im Repo sind. Aber kann ich mal hier noch überprüfen. Ich lade auch gerade nochmal das aktuellste Immage.
 
Oben Unten