News AMD's 4700S - Xbox Series X auf Mini-ITX CPU Platine

User-News

Von E555user

Hinweis: Diese "User-News" wurde nicht von der Planet 3DNow! Redaktion veröffentlicht, sondern vom oben genannten Leser, der persönlich für den hier veröffentlichten Inhalt haftet.
WCCFTech berichtet über ein wundersames PC-System aus China. AMD soll dort für ein DIY-Barebone bzw. Komplett-System den Ryzen 4700S auf einer Embedded Platine anbieten, welcher auf dem Konsolenchip der XBox Series X beruht, bei dem der GPU-Teil deaktiviert wurde.

Die Erklärung liefern dabei die besonderen Eigenschaften des Systems. Es handelt sich um einen SoC, der Scarlett-typische Merkmale aufweist:
  • 8C/16T Zen2 @4GHz (7nm)
  • 12 MB Total Cache
  • 16 GB GDDR6 Onboard Memory
  • I/O​
    • SSD & HDD with up to 5 TB capacity support​
    • 3x USB 3.2 Gen 2​
    • 1x USB 3.2 Gen 1​
    • 4x USB 2.0​
    • Gigabit LAN​
O1CN01TyyPHP1jQHbcJksST_!!2613454542.jpg
O1CN01fADvLC1jQHbcJnIBr_!!2613454542.jpg


Insbesondere die 16GB GDDR6 als Systemspeicher sprechen für die Herkunft als "Binning" Ware der Konsolenhersteller.
Das Mainboard wurde durch PCIe Slot ergänzt und muss beim angebotenen System eine Polaris GPU für die Monitorbuchsen bemühen.
Mit dieser RX550 Grafikkarte bleibt das System trotz leicht schneller getakteter CPU natürlich weit hinter den Leistungsdaten der Konsole zurück.
O1CN01nbXhco1jQHbg0WVbm_!!2613454542.jpg
O1CN01PDuMds1jQHbbbPr2H_!!2613454542.jpg

Das Angebot mit mehr Informationen und Bildern findet sich unter Tmall.com
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
887
Renomée
295
Zuletzt bearbeitet:

Tanzmusikus

Commodore Special
Mitglied seit
07.12.2009
Beiträge
487
Renomée
3
Standort
Waldstadt
Jep, die RX 550 bremst mit der GDDR5-Anbindung natürlich die Grafikleistung um Einiges aus.

index.png
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
@Tanzmusikus das wäre ja egal je nach Einsatz-Zweck. Nicht jeder ist ein Gamer und hier ging es offenbar nur darum, dem System irgendeine Form von Grafik zuteil werden zu lassen, nachdem die iGPU deaktiviert ist. Wer Grafik-Leistung braucht, ist hier natürlich an der völlig falschen Adresse. Aber die > 500 GB/s Speicherbandbreite allein für die CPU, dafür sollte es Einsatzbereiche geben, die bisher sträflich vernachlässigt wurden, schließlich kann ein Dual-Channel-DDR4-3200-Speicherinterface nur gut 50 GB/s liefern *buck*
 

Tanzmusikus

Commodore Special
Mitglied seit
07.12.2009
Beiträge
487
Renomée
3
Standort
Waldstadt
Wenn da noch eine fette 3080 RTX oder 6800 XT reinpassen würde, wären Gamer bestimmt nicht abgeneigt. ;)
Aber 16GiB "RAM" reicht auch nicht mehr lange zum Zocken bei großen AAA-Spielen.

Für einen Server, eine Datenbank oder dergleichen sicher auch geeignet.
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
887
Renomée
295
Leider gibt es keine ordentlichen Specs für das Mainboard mit CPU.
Es fehlen sowohl die Angaben für den PCIe Slot als auch die für die Massenspeicherports.

Bei der Konsolen-APU hat Microsoft neben dem GDDR-SI noch 5 I/O Einheiten auf dem SoC identifiziert. Dazu gibt es die Information, dass es 8 Lanes PCIe4 sind. Evtl. sind die weiteren 4 Einheiten den USB-Ports zuzuschreiben, ein SATA ist mir nicht bekannt, der SoC soll aber auch als Server einsetzbar sein. SATA wäre daher denkbar. (Ein 5TB Limit bei SATA der übrigen Ryzen-CPUs wäre mir nicht bekannt).
Bleibt die Frage wie eine GPU an den verbleibenden PCIe Lanes angebunden werden könnte. Man muss wohl abwarten, dass ein Käufer die Details nachliefert.

(Gerade nochmal nachgesehen. Das BD-LW der Xbox ist wohl nach wie vor ein SATA Gerät, das spricht für einen SATA-Controller im SoC)
 
Zuletzt bearbeitet:

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
887
Renomée
295
Schon vor zwei Tagen war Tom von MLID sehr sicher, dass es bei dem 4700S sich weder um eine APU der Xbox noch der PlayStation handelt.
Es soll vielmehr eine APU sein, die in irgend einem chinesischem SemiCustom Projekt übrig blieb.
 

E555user

Vice Admiral Special
Mitglied seit
05.10.2015
Beiträge
887
Renomée
295
Auf WCCFtech gibt es ein Update zur Story. Das fragliche System wurde als freiliegendes Mainboard durch einen Käufer dokumentiert.
Die Bilder zeigen leider die Chips nicht ohne Kühler. Es ist neben dem Kühler für CPU und RAM auch ein kleiner passiver Kühler für ein FCH zu sehen.
Die Prints auf dem Mainboard von Audi01 made in China sind auch nur wenig aufschlussreich.

Es sind zwei SATA Ports und der PCIe Slot ist nur auf halber Länge verlötet.

(Die Bilder auf Twitter der Original-Quelle Disclosuzen haben etwas mehr Auflösung)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten