Booteinträge im Uefi entfernen

Shinsaja

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.174
Renomée
82
Standort
Zwickau
Ich hab hier ein Medion FM1 Board. Genauer ein MS-7748
Ich hatte iwann mal auf der M.2 SSD KDE Neon und Manjaro installiert. Und seither bekommt ich deren Einträge im Uefi nicht mehr weg.
Ich hab das Bios neu geflasht und nen Biosreset gemacht. Will aber nicht verschwinden. An der M.2 kann es nicht liegen. Die Einträge tauchen auch auf, wenn alle Laufwerke entfernt sind.

Bios hab ich mit folgenden Optionen neu geflasht

 

Jackpot

Lieutnant
Mitglied seit
29.09.2020
Beiträge
100
Renomée
26
Die Einträge bleiben nach dem entfernen der Partitionen erhalten und liegen auf der Efi-Partition. Du solltest bei allem was du machst, immer ein Backup der Benutzerdaten und SSD haben.

Am einfachsten wirst du sie los, wenn du ein Live-Linux(z.B. Ubuntu) startest und die /efi(FAT-Partition) mit Gnome Disk(Laufwerke) einbindest. Dort siehst du danach einen Pfad(Beispiel: AT (32-bit version) – Eingehängt in "/media/6D8A-..../") den Pfad kopierst du dir.

Danach ein Terminal öffnen und als root(sudo -i) einloggen, mit "exit" kannst du am Ende das Terminal wieder verlassen. Den Pfad fügst du nach cd ein und ergänzt mit einem "/efi/ && ls -la", das zeigt dir die vorhanden Dateien an.

Code:
sudo -i
cd /media/.../efi/ && ls -al

Danach kannst du die entsprechenden Ordner löschen. Aber aufpassen mit "rm..." könnte man auch mehr schaden anrichten, falls man es nicht richtig verwendet.

Code:
rm -rf manjaro

Das machst du für KDE Neon auch, dort kenne ich den Ordnernamen nicht, das siehst du aber in der Ausgabe vom Terminal selbst.
Lieber vorher fragen, falls etwas unklar ist.
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.174
Renomée
82
Standort
Zwickau
Dann dürften die doch ohne jegliches Laufwerk garnicht da sein
 

Jackpot

Lieutnant
Mitglied seit
29.09.2020
Beiträge
100
Renomée
26
Das UEFI liest die Efi-Partition neu ein, hat die Einträge aber im NVRAM gespeichert. Bei einem normalen reset können diese erhalten bleiben, wenn man aber auf einem Mainboard die entsprechenden reset Pins brückt, dann sollte alles gelöscht worden sein.

Hast du denn mal nachgesehen, ob irgendwelche Einträge auf /efi vorhanden sind. Das könnte man auch von Windows aus machen.
 

rhHeini

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2004
Beiträge
633
Renomée
10
Standort
Röttenbach
EFI schreibt Booteinträge in einen separaten NVRAM-Bereich, der bei einen Clear CMOS nicht mit gelöscht wird. Zusammen mit den Einträgen in der efi-Partition wird so ein Eintrag dann bootfähig. Bei manchen älteren efi-Implementationen verschwindet der NVRAM-Eintrag wenn die zugehörige Festplatte/SSD entfernt wird.

Du kannst ja mal versuchen Dein Bios neu zu flashen und dabei das NVRAM auch neu zu schreiben, hast Du scheinbar nicht angefasst. Bei meinen Brettern hab ich eine solche Option nicht. Probiers mal aus.

Ansonsten: boote ein Live-Linux. Dort gibt es ein Tool genannt efibootmgr, mit dem kann man Einträge listen und verändern, also auch löschen. Die Syntax ist halt ein wenig kryptisch.

Viel Erfolg.
 

Jackpot

Lieutnant
Mitglied seit
29.09.2020
Beiträge
100
Renomée
26
Mit efibootmgr entfernt er aber nur kurzzeitig die Einträge, sie sind dennoch in /efi vorhanden und werden dann ggf. neu eingelesen.
Du meinst das folgende oder?

Code:
efibootmgr --help
efibootmgr -v
efibootmgr -b XXXX -B
*XXXX müsste durch die jeweilige Zahl ersetzt werden
 

rhHeini

Vice Admiral Special
Mitglied seit
16.10.2004
Beiträge
633
Renomée
10
Standort
Röttenbach
Mit efibootmgr entfernt er aber nur kurzzeitig die Einträge, sie sind dennoch in /efi vorhanden und werden dann ggf. neu eingelesen.
Du meinst das folgende oder?

Code:
efibootmgr --help
efibootmgr -v
efibootmgr -b XXXX -B
*XXXX müsste durch die jeweilige Zahl ersetzt werden
Halte ich für ein Gerücht ....
 

Shinsaja

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
24.03.2009
Beiträge
4.174
Renomée
82
Standort
Zwickau
Ich habs auf simple Art mit EasyUefi weg bekommen.
 
Oben Unten