Elitegroup K7S6A Review

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.007
Renomée
8.830
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
titel2.jpg

Vorwort​

Na sowas! Druckfehler? Falscher Link? Seite gehackt? Der Test eines Elitegroup-Mainboards auf Planet 3DNow!? Das kann doch nur ein Irrtum sein, oder? Ist es nicht, allerdings anders als erhofft.

Was haben wir die Deutsche Niederlassung von ECS auf der CeBIT nicht gegeiselt, doch endlich mit uns zusammenzuarbeiten wie so viele andere Hersteller auch. Zitat des Ansprechpartners: "Wir wissen, daß Online-Medien langsam an Bedeutung gewinnen..." Aha, schön. Man werde sich in jedem Fall bei uns melden, hieß es. Doch obwohl man bei ECS das Internet scheinbar gerade als Bühne für sich entdeckt, hat sich auf diesem Gebiet auch zwei Monate später leider nichts bewegt: keine Testsamples, kein Test-Support, keine Kontaktaufnahme wie versprochen. Unter normalen Umständen für uns ein klarer Fall von "gut, dann halt nicht, der nächste bitte"...

Hier jedoch ist die Situation ein wenig anders gelagert. Die Mainboards mit SiS-Chipsatz haben eine große Fangemeinde; auch und vor allem in unserer Leserschaft. Da Elitegroup als Entwicklungspartner für SiS auf dem Sockel A Sektor dort lange Zeit ein Quasi-Monopol inne hatte, ist die Kundenschar mittlerweile selbstredend enorm - und das Interesse an einem ausführlichen Review ebenso. Es vergeht nicht eine Woche, in der uns keine eMails ins Haus flattern, wann wir das K7S6A denn nun endlich testen werden. Aus diesem Grund können wir die Leser-Interessen nicht einfach ignorieren und so haben wir uns das Board eben auf eigene Faust besorgt und durch unseren umfangreichen Testparcours gehetzt. Was dabei herausgekommen ist, könnt Ihr auf den folgenden Seiten in aller Ruhe nachlesen. Viel Vergnügen.
[BREAK=Boardlayout]
umfang.jpg

Die Beigaben zum ECS K7S6A sind eher dürftig. Englisches Handbuch, Treiber-CD, sowie je ein Floppy- und IDE-Kabel. Da wir uns das Board auf eigene Faust besorgen mußten, sind die Komponenten nicht mehr so gediegen verpackt, wie sonst auf unseren Fotos üblich. Aber wie Mika schon sagte: "därr Inhald zälld".

layout.jpg

Das K7S6A ist, wie die meisten SiS-Boards, weniger tief, als herkömmliche Standard-ATX Boards. Das spart Nerven beim Einbau in einen Midi-Tower und so kann auch der dritte 5,25" Schacht noch genutzt werden. Ankreiden müssen wir mal wieder die Positition des ATX-Connectors, die den Integrator zwingt, das Power-Kabel über die CPU hinweg zu führen, was alles andere als optimal ist für den Luftfluß im Gehäuse. Auch die Lage der IDE-Connectoren und des Floppy-Anschlusses kann Besitzer von großen Big-Tower Gehäusen schnell in Verlegenheit bringen, da IDE-Kabel nicht länger als 45 cm sein dürfen. Positiv der integrierte AC97 Sound, zumindest wer keine hohen Ansprüche an Klangqualität stellt und der passive Kühler des Chipsatzes (North- und Southbridge sind beim SiS ja in einem Chip untergebracht), der nicht einmal handwarm wird damit seinen Teil zu angenehmer Ruhe im Gehäuse beiträgt. Pins für einen Onboard Raid-Controller sind nicht vorgesehen.

sockel.jpg

Die Kondensatoren rund um den Sockel geben keinen Grund zur Sorge. Auch den großen 80 mm Kühlern wie Alpha 8045 und Co. gewährt das Board genügend Platz und die Mounting Holes für schraubbare Kühlkörper sind ebenfalls vorhanden.

dimm.jpg

Das ECS K7S6A verfügt über drei 184-Pin DIMM-Slots für DDR-SDRAM PC1600/2100/2700. Allerdings dürfen nur zwei davon belegt werden, wenn unbuffered Module zum Einsatz kommen sollen. Wer Vollbestückung im Sinn hat benötigt dafür Registered Module, die einen kleinen Puffer samt Signalverstärker auf der Platine tragen, damit die Treibleistung des Memory-Controllers verringern und das Rauschen auf dem Speicherbus mildern. Der maximale Speicherausbau beträgt 1.5 GB mit PC1600/2100 Modulen, respektive 1.0 GB mit PC2700 Modulen, sofern diese mit 166 MHz Speichertakt betrieben werden sollen.

atx.jpg

Das ATX Panel des K7S6A unterscheidet sich nicht vom üblichen Standard. Zwei PS/2 Anschlüsse für Mouse und Tastatur, zwei USB-Ports, zwei COM-Ports, ein LPT-Port, ein Gameport und die Anschlüsse für den Onboard-Sound.

pci.jpg

Wie man sieht verbaut ECS einen Universal AGP-Slot mit Halteklammer, fünf PCI-Slots und leider auch einen der unseligen CNR-Slots, die für Endkunden in Ermangelung passender Geräte praktisch unbrauchbar sind. Der BIOS-Chip ist gesockelt und kann im Falle eines mißglückten Flashvorgangs leicht ausgetauscht werden, ohne das Board einschicken zu müssen.

rev.jpg

Wir hatten die Revision 1.0. des K7S6A im Test.

Die übrigen Spezifkationen des Boards noch einmal kompakt im Überblick:
  • SiS 745 Chipsatz
  • 1 Universal-AGP (1x/2x/4x) Slot mit Klammer
  • 5 PCI-33-32 Slots
  • 1 CNR-Slot
  • 3 DIMM-Slots für DDR-SDRAM PC-1600/2100 bis maximal 1.5 GB, PC-2700 bis max. 1.0 GB
  • 2 PS/2 Connectoren
  • 3 Sound-Connectoren für Mic-In, Line-In, Line-Out (SiS AC97)
  • 6 USB Connectoren (zwei über ATX-Panel)
  • Overclocking-Features: FSB per BIOS (max. 166 MHz/FSB333), VCore per BIOS (max. 1.85V), Multiplikator (max. 12.5x) per Jumper.
  • 2 ATA100-Kanäle für 4 IDE-Geräte
  • 20 pin ATX Power Connector
  • WOL, WOM

sis745.gif

Der Chipsatz selbst würde noch Firewire-Support bieten, wie man auf diesem Design-Schema erkennen kann, jedoch macht ECS davon keinen Gebrauch. Auch das V.90 Modem ist für Endkunden nicht nutzbar, da es über den CNR-Slot nach außen geführt werden muß, wofür es am Retail-Markt keine universellen Karten gibt. Die integrierte Netzwerkkarte, die der 735 noch On-Chip trug, hat SiS beim 745 wegrationalisiert.
[BREAK=Installation]
Beim Zusammenbau des ECS K7S6A Systems stockte uns erst einmal der Atem. Zwar waren es dieses mal keine Kühler, deren Körperfülle uns Kopfzerbrechen bereitete, jedoch äußerte das ECS eine ausgeprägte Abneigung gegenüber unserer Referenz-Grafikkarte, der Asus V8200 Deluxe. Ein Kondensator auf dem Board ist so ungünstig platziert, daß er mit dem Video-Out der V8200 kollidiert.

v8200.jpg

Für unsere Tests hat es Gott Lob noch gereicht, da die Karte sich weit genug einstecken ließ, um sie fehlerfrei zu betreiben. Die Karte am Gehäuse festschrauben, ohne dabei den Kondensator durch die Platine zu nieten, ist jedoch nicht drin. Also Augen auf beim Mainboard+Grafikkarten-Kauf.

Der nächste Schritt führt uns wie üblich zur INT-Request Table. Natürlich hat ECS sie wie die meisten Hersteller nicht ins Handbuch gedruckt, sodaß wir die Verlegung der Interrupt-Leitungen selbst heraustüfteln mußten. Wie unlängst durchgesickert ist, besitzt der SiS 745 satte 8 INT-Leitungen. Gegenüber den kümmerlichen vieren der VIA-Chipsätze geradezu ein Luxus und der Anwender bräuchte sich keine Gedanken machen, welche Karte er am besten in welchen Slot zu stecken hat, damit sie sich nicht gegenseitig auf die Füße treten. Denn damit hätte jeder PCI-Slot seine eigene INT-Leitung. Allerdings haben wir bereits bei den ALi MAGiK 1 Boards gesehen, daß viele Hersteller nicht alle INT-Eingänge des Chipsatzes verdrahten. Kollege Kostendruck läßt grüßen. Daher waren wir natürlich gespannt, was ECS hier auf die Beine gestellt hat. Um das zu prüfen, haben wir das Board zuerst einmal mit PCI-Karten vollgestopft...

fullhouse.jpg

...und anschließend die Pin-Assignments im PCI/PnP-Interface des BIOS gecheckt:

bios_pnp.png

Wie man auf obigem Foto erkennen kann, liegt bereits der AGP-Port (Display Controller) mit zwei PCI-Slots (Network-Controller = Realtek NIC, Serial-Bus Controller = NEC USB 2.0) auf einer Leitung. Hier müssen wir die K7S6A-Fans wie es scheint enttäuschen. Mehr als vier INT-Leitungen haben wir beim K7S6A beim besten Willen nicht gefunden. Geht man alle Leitungen Schritt für Schritt durch, erhält man folgende INT-Request Table für das K7S6A.

int.png

Nur am Rande bemerkt: Wie Ihr wisst ist IRQ nicht gleich INT-Leitung! Viele Anwender haben sicherlich schon festgestellt, daß das Board den PCI-Karten im Geräte-Manager, etwa von Windows XP, in der Regel jeweils einen eigenen IRQ zuweisen kann. Das liegt jedoch nicht daran, daß das Board unzählige INT-Leitungen besäße. Nein, das K7S6A unterstützt den APIC Modus (nicht zu verwechseln mit ACPI). Damit kann ein Betriebssystem, das diesen Modus unterstützt, mit mehr als nur den 16 IRQs des herkömmlichen PC-Designs jonglieren. Das ändert jedoch auch nichts an der Tatsache, daß ECS dem K7S6A offenbar nur vier Leitungen dafür spendiert hat. Man vergleiche dazu zum Beispiel auch die neuen VIA Boards, von denen ebenfalls einige APIC unterstützen (MSI K7T266 Pro2, Asus A7V333,...), jedoch trotzdem nur vier INT-Leitungen besitzen.

Aus diesem Grund ist es natürlich auch beim K7S6A nicht egal, welche PCI-Karte man in welchen Slot verfrachtet. Sofern man den Onboard-Sound nicht verwenden möchte, empfiehlt sich für Soundkarten oder kritische PCI-Geräte der PCI-Slot 3 (Onboard-Sound im BIOS deaktivieren!). Der Slot 2 hat eine Leitung komplett für sich alleine und ist damit prädestiniert für Raid-/SCSI-Controller oder TV-Karten. Die Slots 1 und 5 sharen mit dem AGP-Port und sollten nur im Notfall belegt werden, während es PCI-Slot 4 nur mit dem USB-Controller zu tun hat und somit durchaus mit Netzwerkkarten und dergleichen zurechtkommen sollte.

bios.png

Mit diesem Bildschirm begrüßt uns das BIOS des K7S6A. Im Gegensatz zum K7S5A wurde hier wieder auf ein bewährtes Award-BIOS zurückgegriffen.

bios_adv.png

Auf diesem Foto sehen wir das Advanced BIOS des ECS. In diesem Setting wurde das K7S6A durch den Benchmark-Parcours geschickt. Wir hätten die RAS Active Time noch gerne auf 5T herabgesetzt, aber leider wollte das Board so nicht posten. Fast Writes ist wie üblich bei unserem Setup OFF und die AGP Aperture Size steht auf 64M.

bios_dram.png

Das Board lief im schnellsten verfügbaren Setting im Menü 1 der DRAM-Optionen.

bios_freq.png

Hier sehen wir das Menü für die Frequency/Voltage Control. Hier kann neben VCore (bis 1.85V) auch der Takt für Frontside-Bus und Speicher eingestellt werden, leider nicht stufenlos. Zur Auswahl stehen:

  • 100/100/33
  • 100/133/33
  • 133/100/33
  • 133/133/33
  • 133/166/33
  • 166/166/33

sowie
  • 103/103/34
  • 107/107/36
  • 110/110/37
  • 112/112/34
  • 124/124/31
  • 137/103/34
  • 137/137/34
  • 147/147/37
  • 150/150/30

Die Möglichkeit, die DIMM-Spannung oder IO-Spannung zu manipulieren, bietet das K7S6A nicht.

bios_pci.png

Der Anwender kann im BIOS wählen, ob die USB-Controller über den Embedded Bus (ähnlich V-Link bei VIA) mit Daten versorgt werden sollen, oder herkömmlich über den PCI-Bus. Der Embedded Bus ist natürlich vorzuziehen, da der USB-Controller dem PCI-Bus so keine Bandbreite wegnimmt. Bei Problemen mit USB-Geräten dagegen sollte die Option auf PCI-Bus zurückgesetzt werden.

Am Ende der Installation benötigt das System noch die letzten Updates für den Chipsatz, die Windows nicht in der Lage ist bereitzustellen. In unserem Falle handelt es sich um den SiS AGP-Treiber 1.09f. Die Treiber könnt Ihr aus unserem FAQ/Files-Bereich downloaden.
[BREAK=Indepth Shots]
wcpuid.png

Der Frontside-Bus läuft knapp über den spezifizierten 133,33 MHz.

wpcredit.png

Den Screenshot der Chipsatz-Register des K7S6A fügen wir nur der Vollständigkeit halber hinzu. SiS hält seine Dokumente im Gegensatz etwa zu AMD weitestgehend unter Verschluß und so taugt der Screenshot lediglich als Referenz, um etwaigen Änderungen bei künftigen BIOS-Updates schneller auf die Schliche zu kommen.

pcilist.png

Wie üblich keine Überraschungen bei PCI-List. AGP 4x ist aktiv und Sideband Adressing wie mit allen GeForce-Karten nicht (per Grafikkarten-BIOS deaktiviert). Fast Writes haben wir auch hier deaktiviert, weil es auf Nicht-Intel Chipsätzen keine Vorteile bringt, dafür aber ein Quell unnötiger Probleme sein kann.

Die Möglichkeit, die Palomino-Diode auszulesen, bietet das K7S6A im Übrigen nicht. Zwar kann im BIOS eine Shutdown-Temperature eingestellt werden, jedoch bezieht dieses Feature seine Daten aus der Diode im CPU-Sockel, da sie auch anwendbar ist, wenn ein Athlon Thunderbird im Sockel steckt. Unsere üblichen Tests mit Athlon XP unter Last/Idle und das Temperatur-Ansprechverhalten darauf belegen ebenfalls, daß die Thermal-Diode ungenutzt bleibt.

Overclocking​

Das Thema Übertakten interessiert uns beim ECS K7S6A natürlich ganz besonders, da das Board einen korrekten PCI-Teiler für 166 MHz FSB bietet. Zuerst einmal wollen wir uns jedoch ansehen, ob das K7S6A mit steigendem FSB-Takt selbständig in die Chipset-Timings eingreift und diverse Parameter entschärft

oc.gif

Zuerst die gute Nachricht: das BIOS des Elitegroup nimmt mit steigendem FSB keine versteckten Manipulationen an Chipsatz-Timings vor. Die Werte, die der Anwender einstellt, werden auch umgesetzt. Aber:

1. Das Board reagiert äußerst empfindlich auf den Parameter RAS ACTIVE TIME. Zum einen war es schon mal nicht möglich, das K7S6A mit 5T zu fahren, was bei allen bisher getesteten Boards problemlos funktioniert hat - selbst bei 166 MHz FSB! Ab 143 MHz Frontside-Bus mußten wir die Timings gar auf 7T entschärfen, da das Board sich ansonsten mit einem Blackscreen in einem Dauer-POST verhedderte.

2. Es war uns bei aller Mühe und Anstrengung nicht vergönnt, das Board mit 166/166/33 zu fahren. Wieder Dauer-POST. Dazu hätten wir RAS ACTIVE TIME 8T gebraucht, was das Board aber leider nicht anbietet.

Nun könnte man natürlich hergehen und versuchen das auf diverse andere Komponenten abwälzen, doch hier müssen wir energisch gegenhalten. Unser Test-Athlon, ein TBird 1000C AXIA, lief schon mit 183 MHz FSB und bootet ferner auch mit 1333 MHz Core-Takt noch ohne VCore-Erhöhung. Ein absoluter Glücksfall also. Auch unser Crucial DDR-SDRAM Riegel hat schon bei 172 MHz 2-2-2-5-1 Timing bewiesen, daß man sich auf ihn verlassen kann. Bleibt also nur das Board. Natürlich wissen auch wir, daß es hier zu enormen Streuungen in der Fertigung kommen kann. Das ist auch der Grund, weshalb wir Brutalo-OC-Tests entgegen den Leserwünschen nicht gerne in unsere Reviews integrieren. Unsere FSB-Scalingtests dagegen sollte ein Board eigentlich schon schaffen. Daher bieten wir dem Elitegroup-Support, sollte er es lesen, selbstverständlich an, einen Nachtest mit einem Board aus dem Testfundus zu fahren, sollte er den Eindruck haben, daß unser Testkandidat für die gesamte Serie nicht repräsentativ ist.
[BREAK=Benchmark Setup]
Die Testumgebung haben wir so beibehalten, wie beim <a href="../../A7N266/ak76sn/index.shtml" TARGET="b">DFI AK76-SN</a>, <a href="../../A7N266/ka266-r/index.shtml" target="b">Iwill KA266-R/</a><a href="../../A7N266/ka266-r/index.shtml" target="b">Asus A7A266</a>, <a href="../../A7N266/8k7ap/index.shtml" TARGET="b">EPoX EP-8K7A+</a>, <a href="../../A7N266/k7s5a/index.shtml" TARGET="b">ECS K7S5A</a>, <a href="../../A7N266/a7v266/index.shtml" TARGET="b">Asus A7V266</a>, <a href="../../A7N266/sy-k7v_dragon/index.shtml" TARGET="b">Soyo SY-K7V Dragon</a>, <a href="../../A7N266/kg7-r/index.shtml" target="b">Abit KG7-Raid</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/8khap/index.shtml" target="_blank">EPoX EP-8KHA+</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/ali_c1/index.shtml" target="_blank">Asus A7A266-E</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/ak31_r31/index.shtml" target="_blank">Shuttle AK31 Rev. 3.1</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/ad70sr/index.shtml" target="_blank">DFI AD70-SR</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/sy-k7v_dragonp/index.shtml" target="_blank">Soyo SY-K7V Dragon+</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/a7n266/index.shtml" target="_blank">Asus A7N266</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/a7m266-d_part1/index.shtml" target="_blank">Asus A7M266-D (Single)</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/ak35gtr/index.shtml" target="_blank">Shuttle AK35GTR</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/a7v266ex/index.shtml" target="_blank">Asus A7V266-EX</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7t266_pro2_ru/index.shtml" target="_blank">MSI K7T266 Pro2 RU</a>, <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/8k3ap/index.shtml" target="_blank">EPoX EP-8K3A+</a> und <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/ak35gt2/index.shtml" target="_blank">Shuttle AK35GT2</a>Review, um die Werte vergleichbar zu halten</font></p></div><table border="1" cellpadding="4" cellspacing="0" width="100%" bgcolor="#FFFFFF" bordercolor="#000000" bordercolordark="#000000" bordercolorlight="#000000"> <tr> <td width="25%"><font size="1">.</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="3"><b>Referenz</b></font></td> <td align="center" width="25%"><font size="3"><b>ECS K7S6A</b></font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">CPU</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">AMD Athlon TB &quot;C&quot; 1000</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">AMD Athlon TB &quot;C&quot; 1000</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">FSB-Takt</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">133 MHz DDR</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">133 MHz DDR</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">vCore soll / ist</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">1,75 V / 1,75 V</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">1,75 V / 1,75 V</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">L1 Cache Data / Code</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">64 KB / 64 KB 2 wege assoziativ</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">64 KB / 64 KB 2 wege assoziativ</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">L2 Cache unified</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Fullspeed 256 KB 16 wege assoziativ</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Fullspeed 256 KB 16 wege assoziativ exkl.</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Sockel</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Sockel A</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Sockel A</font></td> </tr> <tr> <td width="25%">&nbsp;</td> <td align="center" width="25%">&nbsp;</td> <td align="center" width="25%">&nbsp;</td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Mainboard</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Asus A7M266 Rev. 1.04</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">ECS K7S6A Rev. 1.0</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">BIOS-Version</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">1004 Beta 03A</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">1.0d</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Mainboard Spannung</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">3,3 V</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Default</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Externer L3 Cache</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">-</font></td> <td align="center" width="25%">-</td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Chipsatz</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">AMD 760</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">SiS 745 A1</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"> <p align="right"><font size="1">Northbridge</font></p> </td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">AMD 761</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">-</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"> <p align="right"><font size="1">Southbridge</font></p> </td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">VIA VT82C686B</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">-</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">AGP-Treiber</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">AMD 4.80 WHQL</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">SiS 1.09f</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Busmaster-Treiber</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">Windows VIA Busmaster-Treiber</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Aus SiS 1.09f</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">RAM</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">256 MB DDR-SDRAM PC-2100 @2-2-2 (Crucial)</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">256 MB DDR-SDRAM PC-2100 @166 MHz 2-2-2 (Crucial)</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Festplatten</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">IBM DTLA 307030 PriMast<br> IBM DHEA 36480 SecMast</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">IBM DTLA 307030 PriMast<br> Maxtor 6L040J2 SecMast<br> </font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Grafikkarte</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Asus V8200 Deluxe</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Asus V8200 Deluxe</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"> <p align="right"><font size="1">Chipsatz</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">nVidia GeForce 3</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">nVidia GeForce 3</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"> <p align="right"><font size="1">Speicher</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">64 MB SDRAM @ 230 MHz DDR</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">64 MB SDRAM @ 230 MHz DDR</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"> <p align="right"><font size="1">Treiber</font></p> </td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">nVidia Detonator 12.40 Beta</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">nVidia Detonator 12.40 Beta</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">3D API</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">DirectX 8.0a</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">DirectX 8.0a</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Betriebssystem</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">Windows 98SE</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Windows 98SE</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Monitor</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Samsung SyncMaster 700p</font></td> <td align="center" width="25%"><font size=1>Samsung SyncMaster 700p</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">1024x768</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">@ 100 Hz</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">@ 100 Hz</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">800x600</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">@ 120 Hz</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">@ 120 Hz</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">640x480</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">@ 160 Hz</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">@ 160 Hz</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">vsync</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">OFF</font></td> <td align="center" width="25%"><font size="1">OFF</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Quake III</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">Version 1.17 + Shugashack DLLs</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Version 1.17 + Shugashack DLLs</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"> <p align="right"><font size="1">Einstellungen</font></p> </td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">Grafikstufe &quot;Normal&quot;<br> 1. 640x480x16x16TQ<br> 2. 1024x768x32x32TQ Trilinear, max. Texturqualit&auml;t</font></p> </td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">Grafikstufe &quot;Normal&quot;<br> 1. 640x480x16x16TQ<br> 2. 1024x768x32x32TQ Trilinear, max. Texturqualit&auml;t</font></p> </td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Vulpine GLMark</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">Version 1.1p, Advanced Settings, Sound off, Details High, Fullscreen, 640x480x16x16 bzw. 1024x768x32x32</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Version 1.1p, Advanced Settings, Sound off, Details High, Fullscreen, 640x480x16x16 bzw. 1024x768x32x32</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">3DMarks</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">Standard Benchmarks mit vorgegebenen Aufl&ouml;sungen</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Standard Benchmarks mit vorgegebenen Aufl&ouml;sungen</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">Gamestar</font></td> <td align="center" width="25%"> <p align="center"><font size="1">800x600x16, alle Optionen ON, Gouraurd Shading, Z-Buffer sortieren, Lineares Mipmapping, Alpha-Blending</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">800x600x16, alle Optionen ON, Gouraurd Shading, Z-Buffer sortieren, Lineares Mipmapping, Alpha-Blending</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">WinACE</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">Version 2.0 Final<br> Max. Kompression, 4096 Buffer</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Version 2.0 Final<br> Max. Kompression, 4096 Buffer</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">FlasKMPEG</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">DiVX 3.1 alpha, Version 0.594, DivX Fast Motion 6000 Bandwidth, ohne Sound<br> HQ Nachbearbeitung</font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">DiVX 3.1 alpha, Version 0.594, DivX Fast Motion 6000 Bandwidth, ohne Sound<br> HQ Nachbearbeitung</font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">SiSoft Sandra</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">Version 2001SE<br> </font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">Version 2001SE<br> </font></td> </tr> <tr> <td width="25%"><font size="1">SETI@Home</font></td> <td width="25%"> <p align="center"><font size="1">CLI 3.03 i386 f&uuml;r Win32<br> </font></p> </td> <td align="center" width="25%"><font size="1">CLI 3.03 i386 f&uuml;r Win32<br> </font></td> </tr></table>
[BREAK=Benchmarks]
Das ECS wurde - wie alle anderen Mainboards auch - natürlich in jener FSB/Memory-Konfiguration getestet, für die es entworfen, gebaut und beworben wurde; also 133 MHz Frontside-Bus und 166 MHz Memory-Takt. Synchron mit 166/166 MHz hätten wir Euch interessehalber zusätzlich noch gerne gezeigt, aber wie erwähnt war unser Testsample dazu nicht in der Lage. Ferner wollten wir Euch die Möglichkeit, das K7S6A mit den Meßwerten der 22 Boards aus unseren früheren Artikeln zu vergleichen, auch dieses mal nicht nehmen und so haben wir die Review-Konfiguration erneut unverändert belassen. Die Balkenlängen sind auf die Referenzplatine A7M266 (grün) normiert, die übrigen Meßwerte orientieren sich prozentual daran.

SiSoft Sandra 2001SE Memory Streaming​

Wir beginnen unsere Benchmark-Reihe natürlich wie üblich mit der synthetischen Fraktion.
SiSoft Sandra Integer Streaming

sandracpu.gif
SiSoft Sandra Floatpoint Streaming

sandrafpu.gif

Nun ja, das sieht auf den ersten Blick ziemlich übel aus. Dennoch gilt es zu bedenken: VIA-Mainboards haben bei Sandra schon immer sehr gut ausgesehen! Werfen wir nur einen Blick auf die alten KT266-Boards, die deutlich vor dem AMD 761 liegen, den theoretischen Vorteil in der Praxis jedoch nicht in brauchbare Leistung ummützen konnten. Der nVidia nForce ist ebenfalls ein Sonderfall. Er besitzt Hardware-Prefetching, also das gleiche Feature, das auch der Athlon XP mit Palomino Core On-Die trägt und beflügelt damit natürlich unseren Test-Thunderbird. Langer Rede kurzer Sinn: solange der SiS 745 bei den Realworld-Benchmarks anständig performt, ist der Rückstand beim synthetischen Memory-Streaming verschmerzbar. Und das werden wir gleich zu prüfen wissen.

Damit Ihr die Messungen auch mit den Ergebnissen anderer Webseiten vergleichen könnt, die ebenfalls einen Athlon TB 1000C einsetzen, aber den schnellsten Wert aus mehreren Versuchen angeben, hier noch die Zahlen des zweiten und dritten Versuches:

Zweiter Versuch: 635 | 768 MB/s
Dritter Versuch: 633 | 777 MB/s

Chipset Latency​

<table border="1" width="555" cellpadding="0" cellspacing="0"><tr><th align="center" colspan="10"><p align="center"><font size="4" face="Arial"><b><i>Cache Latency Info (Asus A7M266 Referenz)</i></b></font></p></th></tr><tr><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>Matrix Size(KB):</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>4</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>8</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>16</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>32</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>64</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>128</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>256</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>512</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>1024</i></b></font></th></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">4</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">1</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">8</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">16</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">32</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">65</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">4</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">131</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">4</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">5</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">19</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">26</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">23</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">21</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">21</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">21</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">262</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">3</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">4</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">6</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">19</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">19</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">19</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">23</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">21</font></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">21</font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">524</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">13</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">23</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">45</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">75</font></td><td><p align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></p></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>132</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>156</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>139</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>151</strong></font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">1048</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">13</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">26</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">45</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">78</font></td><td><p align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>133</strong></font></p></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>132</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>134</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>135</strong></font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">2097</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">11</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">26</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">52</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">79</font></td><td><p align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>157</strong></font></p></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>156</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>134</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>133</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>127</strong></font></td></tr><tr><td align="center"><p align="center"><font size="2" face="Arial">4194</font></p></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">13</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">23</font></td><td><p align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">52</font></p></td><td align="center"><font color="#808080" size="2" face="Arial">78</font></td><td><p align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>156</strong></font></p></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>133</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>157</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></td></tr></table><br><br><table border="1" width="555" cellpadding="0" cellspacing="0"><tr><th colspan="10"><font color="#000000" size="4" face="Arial"><b><i>Cache Latency Info (ECS K7S6A 133/166)</i></b></font></th></tr><tr><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>Matrix Size(KB):</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>4</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>8</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>16</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>32</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>64</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>128</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>256</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>512</i></b></font></th><th><font color="#000000" size="2" face="Arial"><b><i>1024</i></b></font></th></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">4</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">1</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">8</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">16</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">32</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">65</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">2</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">3</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">4</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">131</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">4</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">4</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">4</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">16</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">19</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">23</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">21</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">21</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">20</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">262</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">4</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">4</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">6</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">19</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">19</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">20</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">20</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">22</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">21</font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">524</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">9</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">16</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">39</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">64</font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>133</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>104</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>113</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">1048</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">9</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">19</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">39</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">64</font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>140</strong></font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">2097</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">8</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">16</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">39</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">66</font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>99</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></td></tr><tr><td align="center"><font color="#000000" size="2" face="Arial">4194</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">9</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">16</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">33</font></td><td align="center"><font color="#C0C0C0" size="2" face="Arial">78</font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>134</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>128</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>133</strong></font></td><td align="center"><font size="2" face="Arial" color="#008c58"><strong>129</strong></font></td></tr></table>
Der theoretische Vorteil des 166 MHz Speichertaktes liegt weniger in der höheren Bandbreite. Aufgrund des unverändert langsamen Frontside-Busses kann der Prozessor dies ohnehin nicht zu seinem Vorteil nutzen. Jedoch sollte der 25% höhere Speichertakt bei gleichen Timings zu kürzeren Latenzzeiten führen. Bereits das alte K7S5A war beim Sciencemark Chipset-Latency Test sehr stark und das, obwohl der Chipsatz BIOS-bedingt damals nur mit 2-2-3 getimed war. Das K7S6A dagegen darf timingstechnisch aus den Vollen schöpfen und daher waren wir auf die Ergebnisse mit dem Sciencemark mehr als gespannt. Leider wurden die Erwartungen in der Praxis nicht erfüllt, noch weniger als beim VIA KT333. Die Werte liegen sogar über dem Niveau des SiS 735 und auch über dem eines asynchron laufenden KT333. Der SiS-Chipsatz leidet unter dem asynchronen Betrieb offenbar noch mehr, als die Chipsätze aus dem Hause VIA.

DiVX ;-) Encoding​

Encoding über die MMX-Unit

flaskmmx.gif

Encoding über die x87-Unit

flaskx87.gif

Das Encoden mit FlaskMPEG ist eines der speichersensitivsten Anwendungen überhaupt und damit der erste Realworld-Benchmark, bei das K7S6A zeigen darf, was es wirklich drauf hat. Leider bestätigt sich die eher mittelmäßige Performance auch hier und stellt den Ruf des Sandra Streaming-Tests damit teilweise wieder her. Zwar ist der Fortschritt gegenüber dem alten K7S5A deutlich ersichtlich, dennoch haben wir nicht erwartet, daß sich ein nagelneuer Chipsatz mit dem anderthalb Jahre alten AMD 761 herum schlagen muß.

WinACE​

winace.gif

Das Archivieren mit dem WinACE-Packer ist bekannt für die Sensibilität bezüglich RAM-Timings und Bandbreite auf der Integer-Schiene. Wieder liegt das K7S6A auf einem Niveau mit den schnellsten AMD 761 Boards.

SETI@Home​

seti.gif

Der SETI-Client belastet vorwiegend die Fließkomma-Bandwidth des Systems. Hier liegt das ECS genau zwischen den schnellsten AMD 761 und den langsamsten KT266A Vertretern. Die KT333- und nForce-Boards sind außer Sichtweite. Über 20 Minuten Rückstand in der Rechenzeit ist keine Lappaille mehr.
[BREAK=Benchmarks (Fortsetzung...)]

3DMark2001​

3dm2k1.gif

Der 3DMark2001 ist ob des hohen Detailgrades und der Farbtiefe von 32 Bit stark von der Grafikkarte limitiert. Da alle Boards mit der gleichen Grafikkarte und dem gleichen Treiber getestet wurden, fallen die Unterschiede natürlich entsprechend gering aus. Auch hier liegt das ECS nur im Mittelfeld, aufgrund der Limitierung durch die Grafikkarte ist der Rückstand jedoch nicht der Rede wert.

3DMark2000​

3dm2k.gif

Der alte 3DMark2000 ist zwar ebenfalls ein TnL Benchmark, läuft jedoch nur mit 16 Bit Farbtiefe. Daher können schnelle Mainboards hier eher einen kleinen Unterschied bewirken, als beim 3DMark2001. Der Rückstand des K7S6A auf die Spitze wird größer.

3DMark2000 CPU​

3dm2kcpu.gif

Beim CPU-Index fallen die Faktoren AGP-Performance und Füllrate weitestgehend weg. Der Rückstand auf die schnellsten Boards beträgt hier schon knapp 10%.

AGP-Performance​

hpc1l.gif

Der High Polygone Count 1 Light Test ist ob der hohen Polygonenzahl unser Gradmesser für die AGP-Performance eines Mainboards. Das ECS kann sich hier ein wenig besser verkaufen, ohne jedoch neue Glanzlichter setzen zu können.
[BREAK=Benchmarks (Fortsetzung...)]

3DMark99 Max​

3dm99max.gif

Der 3DMark99 Max läuft nicht über die TnL Einheit der GeForce 3. Das heißt, hier hängt es - da Prozessor, RAM, Treiber etc. nicht verändert werden - einzig und allein vom Mainboard ab, gute Performance in brauchbare Meßwerte umzumünzen. Kurze Latenzen und hohe Bandbreite, sowohl vom RAM, als auch zum AGP-Port sind hier gefragt. Hier beträgt bereits der Rückstand auf das nächst schnellere Board 3%, der Rückstand auf die Spitze über 6%.

3DMark99Max CPU​

3dm99maxcpu.gif

Der Faktor AGP-Performance fällt beim CPU-Test des 3DMark99 Max weg. Nur die Leistung zwischen CPU und Northbridge ist hier relevant und sofort nimmt der Rückstand auf die aktuellen Mitbewerber wieder zu. Die schnellsten AMD 761 Board rücken wieder bedenklich nahe.

Gamestar​

gamestar.gif

Der uralte Gamestar 1.0 Benchmark mit seinen erfrischend simplen Szenerien quittiert etwaige Schwächen in Speicher- oder AGP-Performance gnadenlos mit niedrigeren Frameraten. Nichts neues im Staate Dänemark...
[BREAK=Benchmarks (Fortsetzung...)]

Quake III Arena Demo1 640/16​

q3ad1640.gif

Auf Basis der Quake-III-Engine sind mittlerweile zahlreiche Spieletitel erschienen und so wiegt gute Leistung in diesem Test zumindest für einen Gamer natürlich doppelt schwer. Die Engine ist bekannt für seine Sensibilität bezüglich Bandbreite und Timings. Hier hat sich das K7S6A wieder verzweifelt gegen die flotten AMD 761 Boards zu wehren. Für die aktuellen KT333- und nForce-Vertreter ist das ECS kein Gegner.

Quake III Arena Quaver 640/16​

q3aqu640.gif

Beim Quaver-Demo, das etwas texturlastiger ist, als Demo1, ein ähnliches Bild.

Quake III Arena Crusher 640/16​

q3acr640.gif

Das Crusher-Demo - ein 2 Minuten andauerndes Dauergemelzel mit sehr vielen Lightning-Effekten - fordert das System ganz gewaltig. Das selbe in grün.

Quake III Arena 1024/32​

q3ad11024.gif


q3aqu1024.gif


q3acr1024.gif

In 1024x768 Auflösung, 32 Bit Farbtiefe, hohen Texture-Details und hoherem Filteraufwand nivellieren sich die Differenzen zwischen den Mainboards bis auf wenige Zehntel Prozent. Hier kann sich das K7S6A endlich besser ins Szene setzen. Allerdings muß offen bleiben, ob im Hinblick auf die winzigen Abstände bei dieser Auflösung das Board dafür verantwortlich ist, oder Kollege Meßtoleranz. Wie auch immer: jedenfalls zeigt der Test in hoher Detailstufe, daß zumindest dem Gamer in der Praxis im Prinzip egal sein kann, wie schnell ein Mainboard ist, da die Grafikkarte in gängiger Auflösung sowieso zum Flaschenhals mutiert.

Vulpine GLMark 640/16​

vulpine640.gif

Der Vulpine GLMark war für das alte K7S5A ein rotes Tuch. Das neue K7S6A zeigt sich zwar ungleich besser austrainiert, den aktuellen Mainboards kann es jedoch nicht Paroli bieten.

Vulpine GLMark 1024/32​

vulpine1024.gif

Hohe Auflösung und Farbtiefe nivelliert des Feld wie üblich wieder, dennoch ist der Rückstand auch hier noch deutlich meßbar.
[BREAK=Stabilität und Kompatibilität]
<h2>Stabilität und Kompatibilität</h2> Unsere Stability-Tests sind mittlerweile derart umfangreich, daß sie etwa 90% der Gesamtzeit für einen Mainboard-Test in Anspruch nehmen. Dementsprechend haben wir die Kategorie bereits in den letzten Tests stärker ins Rampenlicht gerückt, als mit einem kurzen Hinweis auf der letzten Seite des Reviews. Den USB-Test haben wir erneut um einen Punkt erweitert. Nun müssen sich die Probanten auch noch mit einer USBDisk herumschlagen. <br><br> Und das ist der Planet 3DNow! Stability- und Compatibility-Test:<br> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> Dauertest</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Der Rechner muß 24h SETI@Home ohne Fehlfunktion überstehen. In unserer Stability-Reihe ist das für gewöhnlich die am leichtesten zu bestehende Aufgabe, da die Mainboards ja ohnehin nur dann am Test teilnehmen dürfen, wenn sie 100% ROCKSOLID arbeiten.</i><br><br> <b>Das ECS K7S6A absolvierte diese Aufgabe problemlos.</b></ul> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> AGP-Crashtest</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Insbesondere die Besitzer eines ALi Aladdin V Mainboards werden beim Stichwort "NFS 5 Normandie" traumatisiert zusammenzucken. Mit aktiviertem Lens Flare ist dieses Level des Rennspiels Need for Speed Porsche eines der AGP-kritischsten Anwendungen überhaupt. Ein Mainboard, das diese Hürde mit maximalem AGP-Mode nimmt, macht für gewöhnlich auch in anderen Games keine Probleme. Wir hetzen den Porsche 5x durch die französische Küstenregion, ehe wir dem Mainboard ein OK geben.</i> <br><br> <b>Die Normandie stellte für das System kein Hinternis dar.</b></ul> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> 3D-Dauertest</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Das Demo des 3DMark2000 im Dauer-Loop beansprucht CPU, FSB, RAM, AGP und GPU gleichermaßen stark. Ferner ist der 3DMark2000 bekannt für seine Sensibilität bezüglich zu scharfer Timings, sei es RAM oder Chipsatz. Leiert das Demo mindestens 20x durch, ohne unvermittelt auf dem Windows-Desktop zu landen, weil das Programm abgestürzt ist, lassen wir es gut sein.</i> <br><br> <b>Auch hier keine Probleme beim ECS.</b></ul> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> USB-Test</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> (1) Verbindungsabrisse zu USB-Geräten sind vielen Besitzern von Mainboards mit VIA 686 Southbridge ein wohlbekanntes Phänomen aus der Zeit vor Bekanntwerden des <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=987081379" TARGET="b">VIA Southbridge-Bugs</a>. Plötzlich nicht mehr ansprechbare USB-Geräte sind eine Nebenwirkung des Bugs. Besonders leicht zu reproduzieren ist der Effekt, wenn der PCI-Bus gleichzeitig durch andere Master-Geräte ausgelastet wird. Da die kritische Option PCI Master Read Caching mittlerweile auf fast allen VIA-Mainboards deaktiviert ist, sollte die Übung (20 Seiten Druck über USB in HQ und Arbeiten mit <a href="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/qdiusb2/index.shtml" TARGET="b">QDI USBDisk</a>) für 686-Mainboards mit aktuellem BIOS kein Problem mehr sein. <br> <center><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/qdiusb.gif"></center> (2) Das zweite USB-Phänomen wurde erst mit dem Release des VIA KT266 geboren. Bereits ab ca. 138 MHz Systemtakt war der USB-Port plötzlich nicht mehr ansprechbar. Das ist zwar kein Bug im Sinne des Wortes, da der USB bei spezifikationsgerechtem Takt ja funktioniert, für FSB-Overclocker jedoch ist das ein Grund ein KT266 Mainboard zu meiden.</i> <br><br> <b>Der USB-Controller verrichtete seinen Dienst klaglos und gab keinen Grund zu Beanstandungen. Sowohl Drucken per USB, als auch intensives Arbeiten mit der QDI USBDisk prallten am K7S6A ab.</b></ul> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> Southbridge-Test</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Die dramatischste Nebenwirkung des <a href="http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?category=1&id=987081379" TARGET="b">VIA Southbridge-Bug</a> sind fehlerhaft kopierte Dateien und damit Datenverlust. Auslöser des Übels ist die mangelhafte Verwaltung der PCI-Master durch die 686-Southbridge. Ist obendrein neben PCI Master Read Caching auch noch Delayed Transaction aktiviert, ist der Effekt mit genügend quirligen Master-Geräten auf praktisch jedem Mainboard mit 686B Southbridge reproduzierbar. Mit entsprechend angepaßtem BIOS kann der Mainboard-Hersteller den Bug jedoch umschiffen und genau das prüfen wir mit unserem Southbridge-Test. Wir kopieren ein 1.5 GB großes File von einem IDE-Kanal zum anderen, während wir den PCI-Bus gleichzeitig mit mehreren PCI-Mastern auslasten.</i> <br><br> <b>Keine Allüren auch beim Southbridge-Test. Die SiS-Southbridge behält eine blütenreine Weste.</b></ul> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> ECP/EPP-Test</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Ebenfalls ein Phänomen der 686-Southbridge, allerdings eines, das sich auf die gesamte 686-Familie ausdehnt: Beim Drucken per DMA im ECP/EPP Mode spuckt ein Drucker, der an einem Mainboard mit VIA 686 Southbridge hängt, für gewöhnlich bereits nach ein paar Seiten nur noch Datenmüll aus, wenn der IRQ-Routing Miniport Treiber aus dem 4in1 Paket installiert ist.</i> <br><br> <b>Keine Probleme beim Drucken im ECP/EPP-Mode.</b></ul> <br> <h3>(1T CMD Test)</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Der VIA KT266 Chipsatz hatte seine liebe Not, doppelseitige RAM-Riegel mit 256 MB und mehr und/oder mehrere singlesided Module entsprechender Größe mit der schnellsten verfügbaren CMD-Rate 1T zu fahren. Die Ursache liegt in zu hohen kapazitativen Lasten auf dem Speicherbus. Mit unserem speziellen Test-Archiv ist der Fehler 1:1 reproduzierbar, denn betroffene Mainboards quittieren einen Archiv-Test an einer bestimmten Stelle stets mit einem CRC-Error.</i> <br><br> <b>(Option nicht wählbar beim SiS 745)</b></ul> <br> <h3><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/pass.png"> PCI Performance-Test</h3> <ul><i><u>Beschreibung des Tests:</u><br> Die taiwanesischen Chipsätze waren in der Vergangenheit nicht eben eine Offenbarung was die Leistung des PCI-Busses anbelangt. Nachdem insbesondere die VIA 686-Southbridges nach den bekanntgewordenen Bugs noch weiter "kastriert" wurden, war es um die PCI-Performance vollends geschehen. Wie kommen wir darauf? Und wie zum Henker mißt man die Leistung des PCI-Busses? <br><br> Seit dem Release der VIA KT133 Plattform berichten uns Leser von Problemen bei der analogen TV-Ausgabe über eine Video-Schnittkarte. Die analoge Wiedergabe in voller S-VHS Qualität belastet den PCI-Bus mit mehreren Megabyte pro Sekunde an Durchsatz, die zu allem Überfluß auch noch "Just-in-Time" bei der Karte ankommen müssen. Kann der PCI-Bus das nicht sicherstellen, sind augenblicklich häßliche Verzerrungen und Schlieren am Fernseher zu erkennen. <br><br> Seit unserem Review des <a href="/artikel/hardware/ali_c1/index.shtml">Asus A7A266-E</a> mit ALi MAGiK 1 "C1" wissen wir definitiv, daß der Chipsatz Probleme mit diesen TV- oder Videoschnitt-Karten macht. Da praktische Erfahrungen auf diesem Gebiet im Web bisher allenfalls rudimentär publik sind, haben wir beschlossen uns diesem Aspekt in Zukunft intesiver zu widmen und den Mainboards ab sofort neben den übrigen qualvollen Mißhandlungen auch noch diese Bürde aufzuerlegen. <br><br> Wir haben <a href="http://www.pinnaclesys.com" TARGET="b">Pinnacle</a> gebeten uns zwei dieser Videoschnittkarten vom Typ Studio DV plus zu schicken, um die Karte als Meter für die PCI-Leistung eines Mainboards zu verwenden.<br><br> <center><img src="http://www.planet3dnow.de/artikel/hardware/k7s6a/images/sdvp_box_4.gif"></center> <br> Ferner erstellte uns Leser <a href="http://kickme.to/synthpop" TARGET="b">Synthie</a> hervorragendes Testmaterial in Form eines eigens angefertigten Planet 3DNow! Referenzfilm in S-VHS Qualität, um dem PCI-Bus so richtig Feuer unterm Hintern zu machen. Zusammen mit dem HQ Sound und unserer kritischen Soundblaster 128 4 Speaker CT4700, die ähnlich viel Last auf dem PCI-Bus erzeugt, wie eine Live, ist es uns nun möglich, fundierte Aussagen über die PCI-Leistung eines Mainboard zu machen. Dafür sowohl an Pinnacle, als auch an Synthie ein herzliches Dankeschön.</i> <br><br> <b>Das ECS K7S6A spielte den Testfilm ohne Verzerrungen, Störungen oder Fehlfunktionen ab. Der PCI-Performance Enhancer von Pinnacle war nicht notwendig.</b></ul>
[BREAK=Zusammenfassung und Fazit]
titel2.jpg

Zusammenfassung und Fazit​

Ich sehe die Fans des Elitegroup K7S6A bereits abwinken mit den Worten: "Performance ist nicht alles". Das ist in der Tat richtig. Das wichtigste ist, daß ein Mainboard unsere Stabilitäts- und Kompatibilitäts-Tests schafft. Dies ist dem K7S6A mit Bravour gelungen. Auch der konkurrenzlos günstige Preis von 66,- EUR aufwärts spricht für das Board und selbst das große Manko des alten K7S5A, fehlende Overclocking-Optionen, hat Elitegroup mit dem Nachfolger aus der Welt geschafft; zwar nicht optimal, weil nicht stufenlos und Multiplikator nur per Jumper, aber immerhin. Unter diesen Gesichtspunkten kann das K7S6A eigentlich nur empfohlen werden.

Anwender dagegen, die von einem Mainboard zusätzlich noch wahre Wunder in Sachen Leistung erwarten, sollten vorsichtig sein. Zwar verwenden wir aus gutem Grund noch einen Thunderbird für unsere Mainboard-Tests, da dieser Unterschiede in der Performance deutlicher aufzeigt als ein Palomino (Hardware-Prefetching => kaschiert schwache Speicherperformance), doch ist die gezeigte Leistung für ein aktuelles PC2700 taugliches Mainboard schon sehr mittelmäßig. Daß Elitegroup zusätzlich offenbar das größte Plus des SiS 745 Chipsatz, seine 8 INT-Leitungen, nicht genutzt hat, macht die Sache nicht einfacher für uns, zu einem rundherum positiven Fazit zu gelangen.

Daher unser Fazit: Ein stabiles und extrem günstiges Mainboard mit Performance- und Layout-Schwächen.

Hier noch einmal unsere Einschätzung des Boards im Detail:
Das finden wir gut :)
  • gute Stabilität und Kompatibilität
  • Audio Onboard
  • konkurrenzlos günstiger Preis
  • OC-Ausstattung

Das finden wir nicht so gut :(
  • Handbuch in englischer Sprache und ohne INT-Request Table
  • Nur 4 von 8 INT-Eingängen genutzt
  • Mittelmäßige Performance
  • Layout nicht optimal (Kondensatoren vor AGP-Slot, ATX-Power Connector, Floppy-/IDE-Connectoren)
  • Keine VDIMM und VIO Optionen

Unser Dank geht an Synthie für das Planet 3DNow! Referenzvideo, an Pinnacle für die Videoschnitt-Karten und an QDI Legend für die USBDisk.

 
Oben Unten