Multimonitoring: >2 Monitore an 1 Grafikkarte - ab wann?

themk

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.06.2002
Beiträge
7.986
Renomée
90
Standort
Salzburg || Karlsruhe
Hallo AMD! ;)

Da die Steckverbindungen der neuen digitalen Standards HDMI und DisplayPort wesentlich kleiner als ihre Vorgänger VGA / D-SUB15 und DVI sind, wäre nun erstmals die Integration von >2 Monitoranschlüssen innerhalb des limitierten Platzes einer Slotblende möglich.
Somit scheint die Realisierung von Grafikkarten mit über 2 Monitorausgängen wahrscheinlicher.
Ich würde sogar die Behauptung aufstellen, dass es sicher ist, dass das kommen wird - die Frage ist nur wann und von wem zuerst.

Dies würde diverse Matrox Produkte wie TripleHead2Go, an deren Erfolg (trotz hohen Anschaffungskosten!) bereits teilweise die Nachfrage nach einer Grafikkarte mit mehr als 2 Ausgängen erkannt werden kann, weitgehend obsolet machen.

Sieht AMD einen Sinn darin im Mainstream (in diesem Fall sind damit Grafikkarten mit einem Retail-Preis von ~80-200€ gemeint) ein solches Feature einzuführen oder zumindest den Grafikkartenherstellern die technische Möglichkeit dazu zu bieten?


Soweit mir bekannt ist, fielen bei der Nutzung von HDMI hohe Lizenzgebühren an und, ohne genaue Zahlen zu kennen, könnte ich mir denken, dass dies Grund genug ist, ein solches Produkt auf der Basis von HDMI noch nicht zu realisieren.
Da dies bei DP jedoch nicht der Fall ist, sehe ich keinen Grund gegen ein Produkt auf der Basis von DP. (abgesehen von der noch geringen Marktdurchdringung von DP) Oder können Sie mir einen nennen?


Und noch eine Frage zu AMD: Wie funktioniert die Firmen-Interne Struktur nach der entschieden wird, dass so etwas Sinn macht und realisiert wird?
 

PTG128

Commodore Special
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
477
Renomée
4
Standort
Old Europe
Es beantwortet zwar nicht die Frage, aber folgendes:

Was spricht dagegen 2 günstige energiesparende Grafikkarten in einem Rechner zu betreiben? Damit hat man 4 Monitoranschlüsse und ist wahrscheinlich immer noch günstiger unterwegs als mit einer Triple-Karte von Matrox
 

M

Grand Admiral Special
Mitglied seit
22.03.2005
Beiträge
11.079
Renomée
487
Standort
P3d VIP Lounge
gibt es onboardgrafik mit digitalem anschluss?

ich sehe dvi als absolutes minimum an. alles darunter ist ein verbrechen^^

würde mich ansonsten auch sehr über ne karte mit z.b. 2xdvi und 1xhdmi freuen!
 

Riddler82

Leitung Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
9.461
Renomée
262
Standort
Bayern, am Rande des Wahnsinns
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2014
nen HDMI Anschluss hatte sogar schon mein altes Board auf 690G Basis und mein aktuelles 780G auch.
Ansonsten wären 3 Anschlüsse sicherlich für viele interessant.
 

Stechpalme

Grand Admiral Special
Mitglied seit
13.03.2008
Beiträge
9.399
Renomée
553
@themk
Dir ist aber bewusst das die Matrox Lösung Tripple Head to Go eigentlich nur einen einzigen Monitor simuliert? Der Grafikkarte quasi ein überbreiter aber normal hoher Monitor vorgegaukelt wird? Das ist ja der große Vorteil an diesem Gerät für Spieler.
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.923
Renomée
3.914
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
@themk
Dir ist aber bewusst das die Matrox Lösung Tripple Head to Go eigentlich nur einen einzigen Monitor simuliert? Der Grafikkarte quasi ein überbreiter aber normal hoher Monitor vorgegaukelt wird? Das ist ja der große Vorteil an diesem Gerät für Spieler.

Frag ich mich doch, warum das nicht auch softwareseitig geht. *noahnung*
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.923
Renomée
3.914
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
hmpf, stell dir einfach vor, ich hätte Crossfire -> 4Monitorausgänge. Und selbst 2Monitore kann man ja nicht Softwareseitig für ein "DualheadToGo"-ähnliches System nutzen. :P
 

Devastators

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
17.250
Renomée
149
Standort
Bochum
speziell auf Crossfire/SLI bezogen?


NVidia hat doch schon seit Jahrhunderten TwinView, oder wie das heißt *noahnung*

Oder meinst Du jetzt ganz speziell die simulation beider Ausgänge als ein Monitor in Windows mit z.B. 3800*1080 Auflösung?

Das sollte wirklich nicht so das Problem sein.
Im Fenstermodus kann man die anwendung ja auch beliebig zwischen beiden Monitoren aufteilen.
Ich habe hier auch 2 Monitore und das VisualStudio auf beide Monitore gestreckt.
Nur wenn ich maximiere akzeptiert er leider nur ein Bildschirm :(
 

Onkel_Dithmeyer

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
12.923
Renomée
3.914
Standort
Zlavti
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Genau das meine ich. Ich hab auch zwei Monitore. Sobald der Darstellungsmodus von Fenster auf DirectX oder OpenGL wechselt ist der Spaß vorbei.
 

PTG128

Commodore Special
Mitglied seit
19.03.2007
Beiträge
477
Renomée
4
Standort
Old Europe
Genau das meine ich. Ich hab auch zwei Monitore. Sobald der Darstellungsmodus von Fenster auf DirectX oder OpenGL wechselt ist der Spaß vorbei.

Also bei NVidia Karten ging das immer wunderbar. Ich hatte früher 2 Röhrenmonitore und immer NVidia Karten und da konnte man die beiden Schirme als einen sehr breiten einrichten. Einfach im Spiel 2560 x 1024 als Auflösung wählen und schon gings. Hat aber bei nur sehr sehr wennigen Spielen Sinn gemacht. Bei Shootern z.B. war ja das Zielkreuz immer in der Mitte, da half auch nix die Anpassung von Winkeln und Seitenverhältnisen.
 

snooopy365

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
2.365
Renomée
12
ich denke das 2 monitore eigenltich genug sind.

habe zwar die möglichkeit 4 anzuschließen (2 graka 2 board) aber warum? wo stelle ich die hin??
 

Kuroiban

Admiral Special
Mitglied seit
31.05.2008
Beiträge
1.625
Renomée
23
Vielleicht will man zwei Monitore ansteuern und den LCD Fernseher mit einem Digitalen Signal befeuern.
 

birki2k

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
3.875
Renomée
37
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Vielleicht will man zwei Monitore ansteuern und den LCD Fernseher mit einem Digitalen Signal befeuern.

Eben. Früher, als ich nen Röhrenfernseher hatte, waren die beiden Monitore an dem Hauptausgängen (Ati) und der Fernseher am TV-Out. Das Ganze dann eben softwareseitig hin- und hergeschaltet. Seit ich nen Beamer habe wäre ein dritter Anschluss nicht verkehrt, denn TV-Out macht da nicht wirklich Spaß und das Umstecken nerft auf Dauer auch (und ist sicher auch für die Kabel u. GraKa nicht besonders gut, naja, irgendwann kommt eben noch ne vernünftige Umschaltbox hin (eine, bei der der PC nicht ständig abstürzt..;))).
 

Kuroiban

Admiral Special
Mitglied seit
31.05.2008
Beiträge
1.625
Renomée
23
Bei aktuellen Katen hat man ja einen S-Video Out den man per Kabelpeitsche zum Komponenten Ausgang macht. Da ist dann auch 1080p möglich. Für mich privat ist das toll ich hab nen LCD der 1080i darstellen kann und noch kein HDMI hat. Aber der Großteil der neuen Geräte hat nur HDMI Aufgrund des HDCP, da muss man sich zwischen Monitor oder TV entscheiden.
 

birki2k

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.03.2006
Beiträge
3.875
Renomée
37
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
Das hab ich bei meinem Beamer auch probiert, über S-Video hab ich bei der Kabellänge (auch mit nem guten Kabel, allerdings 10m) ein überlapptes Bild (sprich zwei Bilder, leicht verschoben) und über Composite und Component Video flimmert´s leicht. Und HDCP dürfte bei Composite ja kein Thema sein;)
 
Zuletzt bearbeitet:

themk

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
08.06.2002
Beiträge
7.986
Renomée
90
Standort
Salzburg || Karlsruhe
Es ging mir in diesem Thread nicht darum, wie man 4 Monitore an einen Rechner anschließen kann. Es ist klar, dass dies mit 2 Grafiklösungen oder Matrox Dual/Tripple-Head2Go möglich ist. Diese Lösung ist jedoch technisch sehr unelegant. Sie stellt in punkto Stromverbrauch, Preis und benötigtem Material nicht das Optimum dar, um mehr als 2 Monitore anzusteuern. In Anbetracht der aufkommenden DisplayPort Geräte wäre es viel sinnvoller, wenn ein Hersteller eine normale Grafikkarte (z.B. 4770/4870) dafür anbieten würde.

Ich spreche also nicht vom jetzigen Zeitpunkt und schon gar nicht davon, dies in alle Grafikkarten zu implementieren. Weder das eine, noch das andere wäre sinnvoll. Aber dergleichen Modelle auch in Zukunft gar nicht anzubieten, wie es derzeit noch der Fall ist, erscheint mir ebenso kaum Sinn zu ergeben.

Mich würde nun eine - gerne auch detailliertere technische Antwort - Seitens AMDs interessieren. :)
 
Oben Unten