Allg. OpenOffice vs. Microsoft Office ?

Shifty

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.014
Renomée
0
auf dem laptop von meiner freundin läuft die 60tage testversion von office 2007 home and student ab. die vollversion von office2007 kostet bei amazon momentan 95€...nicht gerade wenig. hat jemand erfahrungen gemacht mit openoffice oder ist das schlecht ? wichtig ist besonders der austausch von dokumenten, d.h. unter mitstudenten und auch wenn man eine präsentation vorbereitet auf seinem pc und diese dann auf einem anderen pc abspielen muss wo dann microsoft office drauf ist. habe etwas gegooglet und von problemen mit dem *.docx format gefunden, das wäre natürlich kein ko für openoffice.
eventuell habt ihr ja sogar einen tipp wo man office billiger kaufen kann, eventuell studentenaktionen o.ä. ?
 

Shifty

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.014
Renomée
0
doch ist sie, wir bekommen da alles mögliche umsonst, windows7, vista, xp usw., einen haufen sachen die ich größtenteils noch nie gehört habe (ewig lange liste), aber office ist dummerweise nicht in der liste. in dem msndaa lizenzvertrag oder infoblatt ka steht, dass microsoft office und frontpage nicht zum msndaa programm gehören. gehört office normalerweise dazu ?
habe mal auf dem link geschaut. das gilt nur für deutsche und österreichische hochschulen, wir wohnen zwar in deutschland (direkt an der grenze zur schweiz), sind aber auf einer schweizer hochschule.
 

Oi!Olli

Grand Admiral Special
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
16.078
Renomée
623
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2019
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
Was willst denn genau mit Office machen bzw. welche Komponeten willst nutzen?

an MS Office kommt oO nicht ganz heran.
 

Shifty

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.014
Renomée
0
sie wird vermutlich hauptsächlich word und selten powerpoint nutzen. inzwischen komme ich aber wieder von der openoffice idee ab, da ich immer mehr inkompabilitätsprobleme finde. liegt wohl nicht direkt daran, dass openoffice "schlecht" ist, aber ms office ist halt "die" software an der uni und daran kommt man wohl nicht vorbei.
deshalb suche ich jetzt eher nur noch gute angebote für ms office 2007 oder 2010.
 

Bugfixer

Vice Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
556
Renomée
1
Standort
Emmendingen
Inkompatbilitäten wirst du aber auch zwischen den einzelnen MS - Office Versionen
finden und das nicht zu knapp.
 

TiKu

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
16.11.2001
Beiträge
21.627
Renomée
1.211
Standort
Unterföhring
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2021
Eben. Probleme beim Dokumentenaustausch gibt es nicht nur zwischen OOo und MSO, sondern auch zwischen den einzelnen MSO-Versionen.

TiKu (der sein Studium erfolgreich mit OOo gemeistert hat)
 

CrazyStrump

Vice Admiral Special
Mitglied seit
17.09.2006
Beiträge
754
Renomée
6
Standort
Sachsen
Für das meiste reicht OOo aus. Das geschreie ist nur groß, wenn irgendwelche Fremdformate mit anderen ausgetauscht werden sollen. Statt, dass sich die anderen eine kostenloses OOo parallel zu ihrem MSO installieren, wollen die das man sich selbst MSO kauft. Aber das wird es immer geben.

Es gibt viele Trolle die über OOo meckern, aber nur einen Kenntissstand von den 1er bzw. frühen 2er Versionen haben. Die Bedienung finde ich bei MSO in einigen bereichen angenehmer, ist mir den Preis aber nicht wert. Lass sie einfach OOo probieren und dann soll sie sich entscheiden. Nebenbei, 95 Euro sind auch nicht wirklich viel, wenn man die Software dann 3 oder 4 Jahre einsetzt.

Probleme beim Datenaustausch kommen immer vor. Und wie bereits andere erwähnt haben sind diese selbst unter MSO nicht so selten. Für den Notfall gibt es auch noch die Viewer von MS um deren Dokumente zu öffen. Klasse sind die neuen Schriften, die bekommt man mit einem aktuellen Windows aber auch bzw. kann sich diese über die Viewer auf sein System holen.
 

Brighton

Fleet Captain Special
Mitglied seit
06.10.2005
Beiträge
314
Renomée
1
Standort
Mannheim
  • Spinhenge ESL
moin,

also ich hab meine Thesis mit OOo geschrieben, und gerade abgegeben. Hatte gar keine Probleme.

Auf der Arbeit bin ich mit MS Office 07 bzw 10 unterwegs.

Der Dateiaustausch zwischen den beiden Office-Suites wurde mit dem Service Release 2 für Office 2007 seitens Microsofts um einiges verbessert, da seit diesem Zeitpunkt ohne eine Zusatzsoftware .od* Dateien in Office gelesen werden können, ohne dass Formatierungsfehler auftauchen.

Auch ist die Konvertierung seitens OOo und ihrer Version 3.x sehr stark verbessert worden. Meine Mutter nutzt Office 2003, ich hatte ihr meine Thesis als .doc geschickt, und sie hatte keine Probleme mit der Formatierung.

OOo ist für den Normalnutzer eigentlich völlig ausreichend, meiner Meinung nach.
Klar ist es im Funktionsumfang dem Microsoft Pendant unterlegen, grade wenn man viel mit Calc beziehungsweise Excel arbeitet.

Aber in den anderen Programmteilen sehe ich jetzt für mich selber keinen Grund, Office 2010 z.B. zu kaufen.

Grüße Brighton
 

toni1973

Cadet
Mitglied seit
16.06.2010
Beiträge
7
Renomée
0
Also ich habe auch die Student Version, allerdings habe ich sie mir nicht gekauft, sondern von einem Kumpel auf meinem Laptop installieren lassen. Das darf man dann nämlich auf bis zu 5 Computern oder so installieren. Also frag doch mal in eurem Freundeskreis rum, ob da nicht jemand die Student Version hat, dann könnt ihr euch das Geld sparen. ;)
 

nebula

Grand Admiral Special
Mitglied seit
16.12.2002
Beiträge
7.991
Renomée
93
Standort
NRW
Das gillt aber nur für die reguläre Home Student Version, wenn ich nich irre.
"und das dann auf 3 PC's im eigenen haushalt"

http://www.future-x.de/futurex/microsoft-office-2010-home-and-student-inkl-3-benutzer-deutsch-p-26275/?pv=2
http://geizhals.at/deutschland/a515618.html

Die Home Student 2007 bekommt man für ca 90 €.
http://geizhals.at/deutschland/a227973.html
(mit Technologie-Garantie-Upgrade f. Home Sudent 2010, falls man 05.03.2010 - 30.09.2010 kauft, und auch bis dahin aktiviert hat)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ge0rgy

Grand Admiral Special
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
4.322
Renomée
82
Der Writer ist garnicht so übel, Calc reicht noch nicht ganz an die Fähigkeiten von Excel heran...

Für die meisten Fälle ist es aber völlig ausreichend.
Im Falle von Präsentationen etc. würd eich einfach Portable OOo auf nem USB-Stick mitnehmen, das kann man dann direkt auf dem zeilrechner ausführen und die Präsentation etc. damit abspielen.
Datenaustausch mit Komillitonen geht prinzipiell auch, zumindest ohne Datenverluste.
Dass es ggf. mal irgendwann die Formatierung zerhaut ist ne andere Sache, das hat MS aber auch schon zwischen ihren eigenen Versionen geschafft. Das "alte" nicht-XML-Datenformat der Offices ist leider nicht gerade toll dokumentiert und es gibt zahlreiche Quirks die überhupat nirgens erwähnung finden, deswegen hat OOo lange gebraucht um das vernünftig zu unterstützen und an ein paar stellen gibts immernoch leichte Querelen aber es ist besser geworden.
Die neueren MS-Offices unterstützen das OOo-Format auch gar nicht so übel und OpenOffice.org kriegt die .docx auch recht ordentlich geöffnet.
Wäre also eine Frage des ausprobierens ob OpenOffice den Anforderungen genügt.

Gruß,
ich
 

SPINA

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
18.102
Renomée
978
Habe gestern gerade Office 2010 gekauft. :)
Das hätte ich aus Protest nicht getan. Office 2007 Ultimate gab es zuvor bei der "Das wahre Office" Aktion für lediglich 52 Euro.

Und man konnte zuletzt kostenlos auf Office 2010 Professional Academic upgraden. Der neue Preis ist zwar immer noch gut, aber eine satte Steigerung.
 

Phlox

Vice Admiral Special
Mitglied seit
28.01.2003
Beiträge
554
Renomée
1
Standort
Hamburg
Das hätte ich aus Protest nicht getan. Office 2007 Ultimate gab es zuvor bei der "Das wahre Office" Aktion für lediglich 52 Euro.

Und man konnte zuletzt kostenlos auf Office 2010 Professional Academic upgraden. Der neue Preis ist zwar immer noch gut, aber eine satte Steigerung.

Ja das stimmt schon, war auch eher eine spontane Aktion. Allerdings hab ich für 2007 Ultimate schon 55€ bezahlt bei der "Das wahre Office" Aktion. Wie ist das überhaupt mit dem Weiterverkauf der Lizenz? Könnte ich an einen Kommilitonen meine 2007er Lizenz verkaufen?
 

_stephan_

Cadet
Mitglied seit
30.04.2008
Beiträge
18
Renomée
0
an MS Office kommt oO nicht ganz heran.
Das ist aber eine pauschale Aussage, die bestimmt nicht immer stimmt, z.B. Formeleditor.
In OpenOffice kann man LaTeX-ähnlich die Formeln eingeben, während man in MS Office glaube ich immer noch über so einen Editor gehen muss. Oder hat sich das geändert?

Das hier eingeben:
Code:
{{1 over 5}+4}over{5+{4+1}over{3+3+1}}
Wird zu:
02-bsp4.png


Code:
nroot{4}{nroot {3} {1 over 3+x^2} }
09-bsp1.png

Das ist super praktisch, wenn man es raus hat und öfters Formeln eingibt.

Stabilität usw. gerade bei langen Texten hatte zumindest früher OOo ebenfalls die Nase vorne. Excel hingegen war wieder leistungsfähiger als das OOo-Gegenstück. Aber OK, mit 2007 und 2010 kenne ich mich (fast) nicht aus und da hat sich auch einiges getan.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shifty

Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
1.014
Renomée
0
haben jetzt einfach office2010 home and student bestellt, 110€ bei amazon. was solls...es gibt schlimmeres, im prinzip erhält man bei jedem spiel oder so nicht annähernd so viel an gegenwert. dvd und drei lizenzen sind immerhin dabei.
ps: ja ich weiß es gibt office2007 home and student für 96€ inkl. update auf 2010, aber die 15€ machen jetzt auch nichts mehr. hat man wenigstens gleich 2010er original datenträger und muss es nicht aktivieren, beantragen, runterladen und brennen. dazu ist 2010 auf dvd statt wie 2007 auf cd.

vielen dank für eure hilfe und berichte zu openoffice :)
 
Oben Unten