Projektnews SiDock@Home: Changes in task scheduling and monitoring mechanism

P3D-Bot

Bot von P3D
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
46.003
Renomée
166
Standort
Das Boot 3.0
Dear participants, at the start of current search we set deadline for "CMDock long tasks" to 14 days or 336 hours. But average time required to process an individual task is 40 hours. Also, we see, that many of uncompleted tasks which prevent completion of the set to which they belong, "produced" by computers that catch some tasks and didn't get in touch again. Due this, we plan:
1. To perform a gradual reduction of the deadline;
2. To implement a simple mechanism which finds computers that are lost in computing space (those who did not send requests to the server in last m days), and mark its tasks as lost. For example, m may be 10, 8, 6 or 5.

This should not interfere with computers actually participating in the calculations, but can be greatly enhance "results logistic".

Weiterlesen auf der Projekthomepage
 
Liebe Teilnehmer, zu Beginn der aktuellen Suche haben wir die Frist für „CMDock-Langaufgaben“ auf 14 Tage oder 336 Stunden festgelegt. Der durchschnittliche Zeitaufwand für die Bearbeitung einer einzelnen Aufgabe beträgt jedoch 40 Stunden. Außerdem sehen wir, dass viele nicht erledigte Aufgaben, die den Abschluss der Menge, zu der sie gehören, verhindern, von Computern „produziert“ werden, die einige Aufgaben abfangen und sich nicht erneut melden. Aus diesem Grund planen wir:1. Eine schrittweise Verkürzung der Frist vorzunehmen;2. Implementierung eines einfachen Mechanismus, der Computer findet, die im Rechenraum verloren gegangen sind (diejenigen, die in den letzten m Tagen keine Anfragen an den Server gesendet haben), und deren Aufgaben als verloren markiert. Beispielsweise kann m 10, 8, 6 oder 5 sein.Dies sollte die tatsächlich an den Berechnungen beteiligten Computer nicht beeinträchtigen, kann aber die „Ergebnislogistik“ erheblich verbessern.
 
Zurück
Oben Unten