ZDNet: VIA KT600 gegen Nforce 2 Ultra 400

Campari

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Nachdem VIA dem nForce2 eine ganze Weile lang nichts entgegensetzen konnte, startet man nun mit dem KT600 einen neuen Anlauf. ZDNet stellte die beiden Kontrahenten in Form des Epox 8KRA2+ mit KT600 dem Epox 8RDA3+ mit Nforce 2 Ultra 400 zum Duell einander <a href="http://www.zdnet.de/techexpert/artikel/tests/mainboard/200306/kt600_00-wc.html" target="b">gegenüber</a>.<ul><i> Mit dem KT600 bietet VIA nun auch einen Chipsatz für die neueste Athlon-CPU mit FSB40. Angesichts der Leistung im Vergleich zu Nforce 2-Boards fürften allerdings nur wenige Anwender auf die Idee kommen, den Athlon XP/3200+ in Verbindung mit einem KT600-Board zu betreiben. Im Vergleich zum älteren Chipsatz KT400 bietet das neue VIA-Chipset zwar eine verbesserte Speicherperformance - keine höhere Bandbreite, aber immerhin einen besseren Zugriff. Die Leistung des mit einem Dual-DDR-Interface ausgestatteten Nforce 2 von Nvidia erreicht der KT600 allerdings bei weitem nicht.</i></ul>
 

RandelBurton

Lieutnant
Mitglied seit
09.01.2003
Beiträge
90
Renomée
0
Standort
Rhein/Main Gefilde :)
War ja nicht anders zu erwarten.
Solange VIA nicht mal seine gesamte chip architektur überarbeitet und vielleicht auch mal bugfrei bekommt, werden sie nichts großes mehr vollbringen im MBO Segment.

grüß, ein Sis und nforce Fan der ersten Stunde...
 

Campari

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Beim Sockel-A vielleicht ;). Aber beim Athlon64 werden die Karten neu gemischt.
 

SKYNET

Grand Admiral Special
Mitglied seit
07.06.2002
Beiträge
4.179
Renomée
7
Standort
Zürich
lol, kein wunder... haben auch nen epox getestet.... die haben bestimmt die latenzen beim speicher total runtergedreht.... wie immer :] warten wir mal auf abit ! die werden nforce 2 schon nen tritt verpassen
 

jensibensi

Admiral Special
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
1.132
Renomée
8
Standort
Lübeck
Hi,

komisch, daß das Referenzboard von Via damals teilweise sogar schneller als die nForce Boards waren. Aber das gabs ja auch bei SIS schon mal.

Ciao Jensibensi
 

Campari

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
17.10.2000
Beiträge
17.203
Renomée
156
Original geschrieben von jensibensi
Hi,

komisch, daß das Referenzboard von Via damals teilweise sogar schneller als die nForce Boards waren. Aber das gabs ja auch bei SIS schon mal.

Ciao Jensibensi

Naja. Wenn die CE Version schneller als CD sein soll, wärens ja fast paritätische Verhältnisse.
 

RandelBurton

Lieutnant
Mitglied seit
09.01.2003
Beiträge
90
Renomée
0
Standort
Rhein/Main Gefilde :)
Tjahhh, man beachte den nachfolgeartikel über den kt600 bei P3DN :D
Genau sowas meine ich.

Im übrigen denke ich nicht das die karten sonderlich neu gemischt werden mit einführung des Athlon64, lasse mich aber gerne überraschen.

grüß
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Mensch Leute, der Unterschied ist zu groß um ein NF2 durch bessere Latenzen zuschlagen :P ;D
Und VIA wird es auch beim Opteron nicht besser machen, wer daran glaubt wird selig ;D

SiS hat gute Chancen sehr Stabil und die einzige große schwäche der Mem-Controller ist auf dem Opteron und der ist bei allen gleich ;)

Die PCI Probleme von Via werde nicht duch den Opteron gelöst :P ;)
 

ice_cool69

Vice Admiral Special
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
741
Renomée
1
naja, immerhin ist der kt600 deutlich billiger als ein nforce2. das gesparte geld steckt man dann in eine schnellere cpu und zieht in der gesamtperformance wieder am nforce2 vorbei.

im segment bis 2400+ würde ich zum kt600 raten, ab 2600+ ist meiner meinung nach der nforce2 die bessere wahl, genauso wie für overclocker.

beim athlon64 glaube ich schon dass die karten neu gemischt werden, wobei ich davon ausgehe dass nvidia langfristig sich im high-end festsetzen wird, also nicht langsamer als via, dafür aber auch teurer (besonders wenn die dual channel-strategie weitergeführt wird).
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Wenn man Geld sparen will holt man sich SiS :P
Und die ersten OC Boards sind im anmarsch! Aopen und DFI... ;D

Wer da will da noch VIA *lol* ;)

EDIT:
NF2 Boards gibt es schon ab 90€ ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.275
Renomée
0
KT-400 für 60€ (von ASUS X-Reihe). Das kann bei einigen schon denn Ausschlag geben das VIA zu nehmen. Obwohl billiger würde ich kein Board kaufen. Von daher würde ein Board mit SIS nicht billiger sein (von ASUS).

So kann ich es auch sehr gut verstehen, dass man kein SIS Board baut.

Zum jetztigen Zeitpunkt hat man die Wahl zwischen KT-400 (A7V8X-X) für €60.- einem SIS746FX €49.- (ASROCK) oder einem nForce 2 Board für ca. €90.-.


Preislich ist das nicht wirklich ein Unterschied zwischen SIS und VIA. Dazu kommt noch das beim VIA Board die Stromspar Feature ausgenutz werden, beim ASROCK geht das glaube ich nicht.
 

bbott

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.370
Renomée
60
Aber dafür hat der SiS weniger Bugs ;)
 

CoolerMaster

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.275
Renomée
0
Naja, der Chipsatz ist noch nicht mal gross verfügbar. Wie willst du da wissen das er keine Fehler hat?
 
Oben Unten