News AMD nennt Verbesserungen von AGESA 1.0.0.5

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
In der vergangenen Woche war MSI mit neuen BIOS-Version auf Basis von AGESA-Code 1.0.0.5 vorgeprescht, wie unsere Leser in einer User-News meldeten. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings noch nicht bekannt, was die neue Version an Änderungen enthielt. Das hat AMD nun kommuniziert
(…)

» Artikel lesen
 

Flodul

Commander
Mitglied seit
14.12.2016
Beiträge
164
Renomée
1
<p>In der vergangenen Woche war MSI mit neuen BIOS-Version auf Basis von AGESA-Code 1.0.0.5 vorgeprescht, wie unsere Leser in einer User-News meldeten. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings noch nicht bekannt, was die neue Version an Änderungen enthielt. Das hat AMD nun kommuniziert</p> (…)
<a href="https://www.planet3dnow.de/cms/55902-amd-nennt-verbesserungen-von-agesa-1-0-0-5/">» Artikel lesen</a>

In der Tablle zu "PinnaclePi-AM4 1.0.0.6" fehlt, dass mit diesem Release ein wesentlicher Schritt zur Verbesserung der Speicher-Stabilität gemacht wurde (ging sogar durch die einschlägigen Medien).
Ich hatte bis dahin alle paar Wochen bei meinen 1800X einen Freeze, und das obwohl ich Micron-Module hatte die in der QVL standen, sogar mit ECC, sogar nur mit einem Takt von 2,133GHz. Aber brachte zunächst 21 Monate lang gar nichts, der Rechner freezte alle paar Wochen mal. Kam mir schon richtig verarscht vor von AMD.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
23.618
Renomée
9.699
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021

Flodul

Commander
Mitglied seit
14.12.2016
Beiträge
164
Renomée
1

Hat's für mein Board nie gegeben und ich hab mir das zum besagten Zeitpunkt nur geflasht weil eben zu lesen war, dass damit Speicher-Probleme behoben worden wären, was bei mir dann auch der Fall war. Ein späteres Release (weiß nicht mehr welches) hat das alles wieder verschlimmbessert, dass ich wieder die alten Freezes hatte. Dämlicherweise wollte mein BIOS nicht mehr aus dem BIOS vom Stick auf die alte Version zurück. Also initiierte ich das Flashen aus Windows heraus, was mir ursprünglich nicht gefiel, aber dann doch weil das eigentlich recht sauber geregelt war: das Tool schrieb das Flash-Image auf die UEFI-Partition und das wurde beim Reboot eingelesen und geflasht. [EDIT]: Achja, irgendein noch späteres Releases hatte die zwischenzeitlichen Freezes dann wieder aufgehoben; wirklich not tat das dann aber auch nicht, denn es lief ja alles vorher schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten