COVID19 Impfung in Deutschland

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

Gast20092021

Guest
Na sicher doch, einfach mal über den eigenen Tellerrand hinweg schauen und einen Blick auf die Situationen in Länder werfen wo sich die Krankheit wegen Ignoranz eine Zeit lang unkontrolliert ausbreiten konnte. Genau das blieb uns erspart.
Na dann nenn mal Zahlen und Länder, bin gespannt :) Schweden zumindest hatte keine Übersterblichkeit...
Geiz ehrlich, deine Argumentation bestätigt mich leider in der Annahme das einige offenbar nur dann lernen wenn es genug Leid und Leichen im eigenen Umfeld gibt.......und dann wird gejammert warum nicht rechtzeitig was dagegen unternommen wurde.
Wer die Verantwortung auf andere abschieben will handelt eben auch gern verantwortungslos.

Und du gehörst zu denjenigen, der Menschen die tagtäglich mit dem Tot zu tun haben, erzählen möchte, wie schlimm doch alles ist? Die Zahlen geben keine Pandemie her, das ist Fakt . Das es Covid19 gibt und auch Leute daran sterben, steht außer Frage. Es sterben aber in Deutschland am Tag durchschnittlich ca. 2500 - 2800 Leute, also ca. 950000 Menschen im Jahr. Der Großteil an Herz oder Gefäßerkrankungen, Krebs usw. Die meisten verstorbenen an Covid waren entweder schon über 80 und hatten Vorerkrankungen und die Jüngeren zum großen Teil Vorerkrankungen. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich es nicht schlimm finde, dass Menschen sterben, aber Menschen sterben nun mal. Das gehört dazu und man muss jeden Tag damit rechnen zu sterben, besonders wenn man ein gewisses Alter erreicht hat.
Aber lassen wir das, du hast deine Meinung und ich meine Berufserfahrung und Meinung.
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Von den 83 Erkrankten haben bisher 59 den Nachweis beim Gesundheitsamt eingereicht und der war okay. Was mit den restlichen 24 ist (Noch nicht erledigt oder was zu verbergen?) ist im Moment noch Spekulation. Da nur diese 83 zum Nachweis aufgefordert wurden (und nicht alle 380), müssen wir jetzt abwarten, was heraus kommt.
Ich finde zwar nicht alle genauen Hintergründe. Aber wenn ich lese, dass "ca. 380 Personen" bei der Party waren, scheint ja schon nicht genau klar zu sein, wie viele es waren. Dann ist auch nicht klar, ob all 380 einen PCR test machen mussten bzw. ob diese überhaupt namentlich bekannt waren.
Also muss ich davon ausgehen, dass der Betreiber keine personalisierten Tickets ausgestellt hat und die Leute einfach mit einem wie auch immer gearteten Impfnachweis eingelassen wurden. Die 83 waren womöglich nur die, die bei einem Schnelltest oder wegen Krankheitssymptomen auffällig wurden und dann genauer untersucht wurden. Was ist mit dem großen Rest? Wurde der überhaupt getestet? Wenn viele Menschen stundenlang dicht an dicht und auch noch dicht im anderen Sinne zusammen sind, dann reicht im schlimmsten Fall einer, der ein gefälschtes Zertifikat hatte.

Irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen. Es dürfen vermutlich 380 mehr oder weniger unbekannte Leute ohne Abstand und ohne Maske stundenlang zusammen sein - aber im Fitnesstudio muss ich seit einer Weile wieder Maske tragen - obwohl ohnehin nur 20 Leute gleichzeitig erlaubt sind, alle namentlich bekannt sind und man dort nur knapp eine Stunde bleibt, dazu in der Regel mit Abstand. Feiern ist offenbar wichtiger als Fitness.
 

eiernacken1983

Admiral Special
Mitglied seit
18.06.2020
Beiträge
1.641
Renomée
1.024
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Na sicher doch, einfach mal über den eigenen Tellerrand hinweg schauen und einen Blick auf die Situationen in Länder werfen wo sich die Krankheit wegen Ignoranz eine Zeit lang unkontrolliert ausbreiten konnte. Genau das blieb uns erspart.
Na dann nenn mal Zahlen und Länder, bin gespannt :) Schweden zumindest hatte keine Übersterblichkeit...
Geiz ehrlich, deine Argumentation bestätigt mich leider in der Annahme das einige offenbar nur dann lernen wenn es genug Leid und Leichen im eigenen Umfeld gibt.......und dann wird gejammert warum nicht rechtzeitig was dagegen unternommen wurde.
Wer die Verantwortung auf andere abschieben will handelt eben auch gern verantwortungslos.

Und du gehörst zu denjenigen, der Menschen die tagtäglich mit dem Tot zu tun haben, erzählen möchte, wie schlimm doch alles ist? Die Zahlen geben keine Pandemie her, das ist Fakt . Das es Covid19 gibt und auch Leute daran sterben, steht außer Frage. Es sterben aber in Deutschland am Tag durchschnittlich ca. 2500 - 2800 Leute, also ca. 950000 Menschen im Jahr. Der Großteil an Herz oder Gefäßerkrankungen, Krebs usw. Die meisten verstorbenen an Covid waren entweder schon über 80 und hatten Vorerkrankungen und die Jüngeren zum großen Teil Vorerkrankungen. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich es nicht schlimm finde, dass Menschen sterben, aber Menschen sterben nun mal. Das gehört dazu und man muss jeden Tag damit rechnen zu sterben, besonders wenn man ein gewisses Alter erreicht hat.
Aber lassen wir das, du hast deine Meinung und ich meine Berufserfahrung und Meinung.

da hast Du deine Übersterblichkeit. Die kann man sich schönrechnen, wenn man sie aufs Gesamtjahr bezieht (6 warme Monate, die das Virus nicht mag). Pickt man sich die Zeiträume raus, wo es „rund ging“, dann kommen da beachtliche Effekte raus.


Am höheren Durchschnittsalter wird es auch nicht liegen, sonst hätte es im Dezember 20 doppelt soviel Alte gebraucht, wie in den 4 Jahren davor. Im Sommer hätte es sie dann nicht gegeben.
 
G

Gast20092021

Guest
Ihr vergesst immer die gestiegene Gesamtbevölkerung im vergleich zu den letzten 10 Jahren zu berücksichtigen... dann erst kann man Zahlen vergleichen und in Prozentuale Zahlen umrechnen. 2011 hatten wir ca. 80 Millionen Einwohner, jetzt ca. 83 Millionen.

Rechnet man es ohne Berücksichtigung aus würde eine Übersterblichkeit von ca. 5% entstehen. berücksichtigt man aber den Bevölkerungszuwachs, liegen wir prozentual sogar in einer "Untersterblichkeit" Was die Tabelle da macht ist Äpfel mit Birnen vergleichen, traue nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast ;)

Auch diese schwachsinnige Aussage, die Sterbezahlen liegen 29% im Dezember, über den der letzten Jahre in der Überschrift ist wieder ein typisches Beispiel von Framing und von Manipulation des Lesers... Es ist egal wieviel Leute in den einzelnen Monaten Sterben, auf die Gesamtzahl kommt es an! oder Meint Ihr die Leute sprechen sich ab, dass jedes Jahr die gleiche Anzahl ca. im Monat stirbt? :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
In Sachsen waren es fast 50% mehr.
Womöglich auch ein Grund, warum wir die letzten Wochen trotz niedrigster Impfquote noch mit am besten bei den Neuinfektionen dastanden - die Leute sind alle schon letzten November-Januar hinweggestorben.
Aber selbst wenn die Übersterblichkeit nur leicht erhöht war - es sind trotzdem Zehntausende, deren Tod man hätte verhindern können.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146

sompe

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
@flamy
Ach und wo ich gerade mal anchgesehen habe, die Sterblichkeit liegt in DE derzeit bei 2,25%, was ein vielfaches deiner Angabe ist und nichtmal 5% der Bevölkerung haben die Krankheit, wohl aufgrund der Gegenmaßnahmen, durchgemacht.
Kann aber jeder für sich entscheiden, insbesondere da die Wahl zwischen mRNA basiertem Impfstoff im Experimentalstatus (Biontec, Moderna) oder Astrazeneca, das mal so gut wie Biontec, mal verboten, mal für alle und dann nur noch gut genug für 60+ ist.. Ich kann verstehen, dass da bei vielen erstmal Skepsis angesagt ist. Ich warte z.B. auf den Totimpfstoff von Novavax, der Ende des Jahres kommen soll.
Dann schreibe aber auch woran es lag das es den Zirkus um Astra gab, fehlende Daten und Erfahrungswerte in den entsprechenden Altersklassen wegen denen man keine Impfempfehlung für den Impfstoff geben wollte. Diese waren aber wiederum Voraussetzung fürs Impfen weil die Impfenden bzw. die entsprechenden Vorgesetzten sonst selbst die Verantwortung für das Ergebnis übernehmen müßten.
Wer keine Verantwortung übernehmen will.....
Ja die mRNA Impfstoffe waren so neu das es dazu keine längerfristigen Erfahrungswerte gibt aber genau genommen trifft das auf die anderen Impfstoffe ebenfalls zu denn Erfahrungen von Impfstoffen für andere Krankheiten sind eben nicht so ohne weiteres übertragbar. Was wäre also die Alternative? Ein paar Jahre abwarten bis es entsprechende Langzeitwerfahrungen gibt und die Zwischenzeit mit massiven Einschränkungen überbrücken oder der Krankheit freien lauf geben?
Wer keine Verantwortung übernehmen will.....

Und komme mir jetzt nicht mit der lustigen Grippe Argumentation denn es geht nicht um den regulären Grippevirus der eine deutlich kürzere Inkubationszeit besitzt und für den es Erfahrungen, sowie eine bestehende Impfstoffentwicklung gibt und gab.
Der Corona Virus mag zwar zur gleichen Virengruppe gehören, unterscheidet sich von den klassischen Grippeviren aber deutlich, zu deutlich. Er wäre wohl eher mit dem Zeitraumd es Auftauchens des Virus der spanischen Grippe vergleichbar. Wie verlief diese seinerzeit noch gleich? Was passiert kann wenn ein Krankheitserreger auf eine Bevölkerung mit unvorbereiteten Immunsystemen trifft sollte jedem klar sein der den geschichtsunterricht nicht verschlafen hat.
Bevor sich der Corona Virus zu den Grippeviren gesellen kann benötigt es erstmal ein antrainiertes Immunsystem durch eine entsprechende Durchseuchung und man muss erstmal erfahrungen sammeln bevor man mit ihnen arbeiten kann.

Dann empfinde ich es auch noch als sehr befremdlich wenn du bei meiner recht deutlichen Eingrenzung der Personengruppe von einer Verallgemeinerung sprichst die sie dadurch ja offensichtlich nicht ist. Kleiner Verlußt vom zum Bezug zur Realität?
In dem Zusammenhang wäre es für mich auch neu wenn die Leute damals freiwillig in ein KZ gegangen wären um ihre gewünschten Freiheiten zu bekommen. Der Vergleich war deinerseits wohl denknar schlecht und damit hoffentlich ungewollt schönrednerisch für diese geschichtlichen Kapitel.

Ich sehe keine Einschränkungen zum Recht der gesellschaftlichen Teilnahme denn es hängt von den besagten Personen selbst ab ob sie die Voraussetzungen dafür erfüllen wollen. Wenn sie sich dagegen entscheiden ist es ihr Bier.
Wie sieht es mit dem Recht auf körperliche Unversehrtheit aus das du damit zwangsläufig unterordnest und letztendlich damit anderen absprichst? Mit einer unnötigen Verlängerung des Ausnahmezustands aufgrund unzureichender Durchseuchung spricht man zudem indirekt anderen zwangsläufig auch noch ganz andere Rechte ab die für die Kultur und das Geschäftsleben mit intensiven Kundenkontakt erforderlich sind. Damit geht letztendlich auch noch zwangsläufig dein Punkt den Bach runter. Glückwunsch, Tellerrand und so....

Ja bei der ersten Welle hörte man weitestgehend auf Experten, erntete dafür viel Kritik aber hatte auch entsprechende Erfolge. Dafür hatte seinerzeit noch der Bund die Verantwortung und gab sie danach an die Länder ab da diese auf ihre Verantwortlichkeit pochten. Diese mußten sich dann wiederum auf Maßnahmen einigen und machten am Ende dennoch ihr eigenes Ding. Damit fing das Elend wirklich an weil diese aufgrund der Laberrunden und gegensätzlicher Interessen viel zu spät wieder dicht machten und dadurch wegen wirtschaftlicher Interessen zu früh wieder öffneten, siehe die zweite Welle die noch nicht einmal ausgelaufen war und wieder anfingen zu steigen als wieder auf gemacht wurde.
Die dritte Welleließ also entsprechen kurz auf sich warten, weshalb wieder ziemlich schnell dicht gemacht werden mußte.
Wie so oft hatte auch dort das klein reden des Problems und die Rauszögerung der entsprechenden Maßnahmen die Situation deutlich verschlechtert. Einfach mal in den Chart zu den Infektionsfällen schauen. War Söder in der ersten Welle nicht derjenige der alles klein geredet hatte? Genau dieses Wendehals Verhalten (auch in anderen Fällen) machte ihn in meinen Augen als Kanzler Kandidat untragbar weil damit absehbar ist das er unfähig/unwillig wäre unpopuläre Entscheidungen zu treffen.

Der letzte Punkt ist schlicht Unsinn.
Das Gesundheitssystem wurde wegen der Kostenexplosion schon vor Corona personell zusammengestaucht. Sparmaßnahmen und so. Wegen der vergleichsweise schlechten Bezahlung und den einher gehenden Arbeitsbelastung dürften auch nicht wenige abgewandert sein wo bessere Bedingungen herrschen. Corona hatte diesen Missstand "nur" nochmal massiv verschärft und genau diese maßnahmen die diese Situation mit einer sinkenden Patientenzahl entschärfen können werden lautstark kritisiert weil sie das persönliche wohlfühl Befinden einschränken. Na bravo, ganz großes Kino.
Und nein, niemand würde Versorgungskapazitäten für sagen wir 20% der Bevölkerung für den Fall eines exponentiellen Anstiegs der Erkrankten (wie bei Corona) aufbauen die sonst ungenutzt brach liegen würden. Das wäre kostentechnisch kompletter Irrsinn der dann über die Krankenversicherungsbeiträge wieder reingeholt werden müßte und die Patienten versorgen sich schließlich auch nicht selbst. Deshalb fragte ich ja auch was für ein wievielfaches der aktuellen Beiträge du bereit wärst dafür zu zahlen. Geld das man ausgeben will muss man schließlich auch erstmal einnehmen. Es geht beim Pflegepersonal schließlich nicht nur um Pflegeheime sondern auch um Krankenpflege, erst recht auf den Intensivstationen die bei Corona am meisten belastet werden dürften. Erstmal an die eigene Nase fassen bevor man über andere meckert.

Hättest du mein Posting verstanden dann hättest du auch mitbekommen das ich nicht Impfgegner per se anmecker sondern diejenigen die wegen der Konsequenzen ihrer Entscheidung auf die Barrikaden gehen. Mit denjenigen die die Konsequenzen akzeptieren habe ich absolut kein Problem.

Ich würde es eher mit Rasern vergleichen die auf die Regeln pfeiffen und lauthals was von Wegelagerei schreien wenn sie erwischt werden. Mit denjenigen die die Strafe akzeptieren habe ich ebenso wenig Probleme wie mit denjenigen die dabei nur sich selbst schaden/ins Jenseits befördern. Es war schließlich ihre Entscheidung die zu dem Ergebnis führte.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146
liegt sie aber nicht!
Schlauberger. Wir haben ja auch gegengesteuert.

Deine Argumentation, am Beispiel Feuerwehr:
"Brände richten in Deutschland keine riesigen Schäden mehr an? Super, dann lasst uns doch die Feuerwehr abschaffen!"

Andere Länder öffnen mittlerweile alles,
Hast du mal geguckt, wie hoch die Impfquote in diesen Ländern ist? Deutschland wegen relativ vieler Covidioten nur Mittelmaß. Ganz schön traurig eigentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20092021

Guest
Schlauberger. Wir haben ja auch gegengesteuert
Typisches Argument... und was ist in Schweden, warum stapelten sich da nicht die toten auf den Straßen? Wenn ich einen anti Elefantentanz im Park hier in Deutschland aufführe und dann behaupte, es gibt hier keine Elefanten, weil ich den Tanz veranstaltet habe, ist das also auch Fakt? Sorry, aber wo sind die Beweise, das es an den Maßnahmen lag? Schweden zeigt eigentlich ganz gut, dass es wohl auch so ging.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146
Gründe gegen eine Impfung sprechen, und sei es nur aus Protest gegen die Regierung
Sorry, aber etwas dümmeres habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Wer Delta auch noch unterschätzt, spielt wirklich Russisches Roulette mit seiner Gesundheit.

warum stapelten sich da nicht die toten auf den Straßen?
Schweden hat eine Opferzahl, die wir hierzulande gar nicht haben wollen! Die sind ganz klar schlechter durch die Krise gekommen als wir.
Was du auch verschweigst ist das ziemlich radikale Einsperren von Senioren in Schweden, während die jungen Leute fröhlich feiern gingen. Das Senioren fanden das wohl nicht ganz so lustig.
 
Zuletzt bearbeitet:

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
und was ist in Schweden, warum stapelten sich da nicht die toten auf den Straßen?
Weil die Schweden freiwillig zurückhaltend waren. Die Infektionsrate lag aber trotzdem deutlich über dem EU-Durchschnitt - darum wurde ja irgendwann doch die Reißleine gezogen, ehe sich die Leichen stapeln, nachdem die Proteste zu stark wurden.

Wiki-Tipp für Dich: Vorsorgeparadoxon.
Ohne Maßnahmen hätten wir hier auch Verhältnisse wie in Norditalien, USA oder Brasilien gehabt. Irre, dass sich das nach fast 2 Jahren immer noch nicht herumgesprochen hat.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146
G

Gast20092021

Guest
Gründe gegen eine Impfung sprechen, und sei es nur aus Protest gegen die Regierung
Sorry, aber etwas dümmeres habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Wer Delta auch noch unterschätzt, spielt wirklich Russisches Roulette mit seiner Gesundheit.

warum stapelten sich da nicht die toten auf den Straßen?
Schweden hat auch Corona-Opfer, die wir hierzulande nicht haben wollen! Wir sind besser durch die Krise gekommen.
Was du verschweigst ist auch das ziemlich radikale Einsperren von Senioren in Schweden, was diese auch nicht so lustig fanden.
Das war hier aber nicht anders! Auch dürften Angehörige nicht zu ihren im Sterben liegenden Angehörigen!
Das ist auch eine Frechheit...
 

sompe

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
Na dann nenn mal Zahlen und Länder, bin gespannt :) Schweden zumindest hatte keine Übersterblichkeit...
Schweden liegt lt. der gleichen Seite bei 1,29%, damit ein gutes Stück ber deiner Angabe und 11,26% der Bevölkerung hatten die Erkrankung durchgemacht. Prozentual sind das mehr als doppelt so viele wie in DE. Die Impfquote ist aktuell vergleichbar.
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146
Das war hier aber nicht anders!
Ich hab doch extra geschrieben: wir sind besser durch die Krise gekommen. Heißt: unsere Opferzahl ist viel geringer.

Ein typisches Muster der Corona-Leugner ist auch, nur über Tote reden zu wollen. Magic sprach oben von 100.000 Langzeit-Patienten mit Long Covid in Deutschland. Was macht man mit denen? Wann sind sie wieder voll einsatzfähig, und wer trägt die wirtschaftlichen Schäden? Von anderen Ländern mit viel schlimmeren Zahlen wollen wir da noch gar nicht reden, 100.000 Leute sind auch für uns schon ein riesiges Problem. Für die Betroffenen sowieso. Wir haben keine Behandlungskapazitäten für die vielen Leute.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast20092021

Guest
Ihr wisst aber schon, wenn man die Todeszahlen von Brasilien oder den USA im Verhältnis mit der Einwohnerzahl setzt es gar nicht so schlimm ist in Prozent Zahlen? Nicht immer nur auf Zahlen schauen...
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022
Ihr wisst aber schon, wenn man die Todeszahlen von Brasilien oder den USA im Verhältnis mit der Einwohnerzahl setzt es gar nicht so schlimm ist in Prozent Zahlen? Nicht immer nur auf Zahlen schauen...
Wir nehmen sowieso die Inzidenz, die hat das gleich mit drin.
 

sompe

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
@flamy
Italien, welches z.B. bei der ersten Welle schwer getroffen wurde, liegt lt. der Seite bei einer Sterblichkeit von 2,82% und einer Infektionsrate von 7,66%. Sei froh das ich keine Zahlen von dem Zeitraum kenne wo deren Gesundheitssystem überrant war.
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

Ihr wisst aber schon, wenn man die Todeszahlen von Brasilien oder den USA im Verhältnis mit der Einwohnerzahl setzt es gar nicht so schlimm ist in Prozent Zahlen? Nicht immer nur auf Zahlen schauen...
Du meinst das Brasilien wo fraglich ist ob überhaupt alle Opfer in die Statistik einflossen und nicht bei anderen Posten verbucht wurden um die Zahlen zu schönen? Selbst nach den offiziellen Zahlen liegen die bei einer Sterblichkeit von 2,8%
 

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
Du meinst das Brasilien wo fraglich ist ob überhaupt alle Opfer in die Statistik einflossen und nicht bei anderen Posten verbucht wurden um die Zahlen zu schönen? Selbst nach den offiziellen Zahlen liegen die bei einer Sterblichkeit von 2,8%
Und du meinst, so wie bei uns, wo bei einem Verkehrstoten noch ein positiver PCR Test zu einer Einstufung als "Corona Toter" führte. 😉
 

sompe

Grand Admiral Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
09.02.2009
Beiträge
12.793
Renomée
1.468
@BlackOak
Wäre mir neu wenn das unter "im Zusammenhang mit Corona" gilt. *kopfkratz
Sollte der Krankheitsverlauf hingegen zu dem Unfall geführt haben.....
 

MagicEye04

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.03.2006
Beiträge
22.016
Renomée
1.339
Standort
oops,wrong.planet..
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • SETI@Home Wow!-Event 2019
  • SETI@Home Intel-Race II
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
  • BOINC Pentathlon 2022

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
G

Gast20092021

Guest
@BlackOak
Wäre mir neu wenn das unter "im Zusammenhang mit Corona" gilt. *kopfkratz
Sollte der Krankheitsverlauf hingegen zu dem Unfall geführt haben.....
Du glaubst nicht, was da alles so dazu gezählt wird, da würde so manchen ein Licht aufgehen...
Doppelposting wurde automatisch zusammengeführt:

bei einem Verkehrstoten
Der eine kann vernachlässigt werden.
Der eine, Du bist echt ein Dummschwätzer...
 

derDruide

Grand Admiral Special
Mitglied seit
09.08.2004
Beiträge
2.145
Renomée
146
Die Zahlen geben keine Pandemie her, das ist Fakt.
Dieses Posting alleine zeigt schon, wie unseriös du argumentierst.

wo bei einem Verkehrstoten noch ein positiver PCR Test zu einer Einstufung als "Corona Toter" führte.
Bei welcher Pseudo-Quelle hast du das gelesen?

Der eine, Du bist echt ein Dummschwätzer...
Nein, im Gegenteil. Solche Einzelfälle, die angeblich irgendwo passiert sein sollen, spielen keine Rolle. Wenn es überhaupt stimmt.

Dummschwätzer sind die Leute, die solche Pseudo-Fakten benutzen, um daraus eine schlechte Argumentation herzuleiten. Sowas ist Humbug.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackOak

Grand Admiral Special
Mitglied seit
23.06.2006
Beiträge
2.369
Renomée
342
Standort
Regensburg
wo bei einem Verkehrstoten noch ein positiver PCR Test zu einer Einstufung als "Corona Toter" führte.
Bei welcher Pseudo-Quelle hast du das gelesen?
Selbst, wenn es war wäre: einer spielt keine Rolle, das sind Pseudo-Argumente zu Propaganda-Zwecken.
Quelle ist verlinkt, ein Posting weiter unten, glaube es oder glaube es nicht, tanze dazu deine Gefühle und dann geh mir aus der Sonne.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten