Echte Athlon 64 X2 nun bei Anandtech getestet

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
[url]http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=2410&p=1[/url]

Vor allem die Power Consumption unter Last hat mich überrascht. Der Dual Core braucht weniger als ein 130nm Single Core Athlon 64.

Aber man sollte sich auch abgewöhnen, den Leuten, die die schnellsten Video-Encoding-Chips haben wollen, jetzt noch P4/P4EE/Smithfield zu empfehlen. Denn die hohe Leistung geht ohne die Einbußen z.B. bei Spielen oder Compilern daher.

Das ganze hat natürlich seinen Preis. Aber in Relation betrachtet, kostet ein kleinerer X2 ja weit weniger als ein FX und bietet in vielen Fällen einen deutlichen Vorteil. Mir ist er jedenfalls trotzdem zu teuer ;) Das war auch der A64 zu Beginn, weswegen ich meinen erst ein halbes Jahr später gekauft habe. Mein Aufstieg steht erst 2006 an, also Zeit, in Ruhe Prime95 zu optimieren *g*
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Dresdenboy schrieb:
[url]http://www.anandtech.com/cpuchipsets/showdoc.aspx?i=2410&p=1[/url]

Vor allem die Power Consumption unter Last hat mich überrascht. Der Dual Core braucht weniger als ein 130nm Single Core Athlon 64.

Das ganze hat natürlich seinen Preis. Aber in Relation betrachtet, kostet ein kleinerer X2 ja weit weniger als ein FX und bietet in vielen Fällen einen deutlichen Vorteil.
AMD hat ja bei 'DSL'-SOI-90nm (=Stepping E) auch Feintuning beim Stepping (gezielter Einsatz verscheidener Transistortypen je nach Aufgabe dieser) durchgeführt.
Dies erklärt den schön geringen Stromverbrauch.

Der Preis wird sicherlich für AMD ein Absatzproblem. Die Gruppe der $500-$1000 CPU Käufer ist klein und man macht da auch dem FX Konkurrenz.
Dieser dürfte als FX57 aber doch bald wieder deutlicher in vielen Benchmarks vorne liegen.

Fazit: DC von AMD sind toll geworden, werden wohl 2005 aber eher 'Anschauobjekte' (so wie ein 'Ferrari') und gekauft werden preiswerte Intel-DC.

----
Hier der nächste Test: http://www.xbitlabs.com/articles/cpu/display/athlon64-x2.html
 
Zuletzt bearbeitet:

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Dresdenboy schrieb:
Lt. Foto und Bezeichnung eine Serien-CPU, kein Sample (wie bei Intel).

AMD dürfte jetzt seine Läger füllen, damit beim Start genügend Stückzahlen zur Verfügung stehen.

Auch 'techreport' konnte den relativ niedrigen Stromverbrauch bestätigen (s. http://techreport.com/reviews/2005q2/athlon64-x2/index.x?pg=15). Da Serien-CPUs getestet wurden, dürften wir auch im Laden solche Daten erwarten können.

---
spricht sich langsam rum: http://www.the-inquirer.net/?article=23103
 
Zuletzt bearbeitet:

funkflix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
7.497
Renomée
71
Standort
Heilbronx
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Schon hammer das Teil, und der X2 4400+ (2,2GHz 1M L2) mit ~ 580$ geht ja sogar noch vom Preis her! :D
 

Patmaniac

Grand Admiral Special
Mitglied seit
21.05.2001
Beiträge
14.789
Renomée
266
Dresdenboy schrieb:
Vor allem die Power Consumption unter Last hat mich überrascht. Der Dual Core braucht weniger als ein 130nm Single Core Athlon 64.
Das ist ja wirklich genial! :o 8) Und wenn man das auf den DC-Opteron ableitet, könnte AMD mit diesem richtig gut angreifen.
 

mtb][sledgehammer

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
4.375
Renomée
30
Standort
Alphaquadrant der Milchstraße, Erde (kleiner blaue
Ja, die thermische Leistung finde ich auch sehr schön. Bemerkenswert finde ich aber auch, dass schön der kleinste X2, der 4200+, in vielen Benchmarks vor der Extreme Edition liegt (teilweise natürlich auch dahinter - gemittelt habe ich es jetzt nicht, aber grob liegen die beiden CPUs schon sehr nahe beieinander). Und dann erscheint er ja schon fast als Schnäppchen. Schade, dass ich ihn nicht brauche ;)
 

OBrian

Moderation MBDB, ,
Mitglied seit
16.10.2000
Beiträge
17.036
Renomée
266
Standort
NRW
Naja, so genial ist es nicht, eher ein Erfordernis. Immerhin soll er ja in den gleichen Sockel passen, muß also unter der gleichen Wattgrenze bleiben, und da im Gegensatz zu den 130nm noch ein paar Taktstufen kommen sollen (so schnell kommt 65nm dann doch nicht), muß eben noch Luft sein. Schön, daß sie es hinbekommen haben, aber ansonsten hätten sie die DC einfach verschieben müssen; das TDP auf 150W oder so anzuheben, wäre schlimmer gewesen (schlechte PR, erfordert neue Boards, Kühler etc.).

Ist natürlich die Frage, wie knapp sie die Corespannung gesetzt haben; zum Übertakten wird man wohl recht bald die Spannung anheben müssen (was mich aber nicht stören würde).
 

funkflix

Grand Admiral Special
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
7.497
Renomée
71
Standort
Heilbronx
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Auf zwei Pages lief er ja schon mit 2700Mhz mit Default-Vcore, also so wie die guten Winchester/Venice/San Diegos auch gehen. :)

Lässt hoffen..
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Dresdenboy schrieb:
THG (englisch, deutsche Version noch nicht vorhanden)
http://www.tomshardware.com/cpu/20050509/cual_core_athlon-06.html

THG spricht vom 'Manchester'-Core beim X2 42/4600+.
Könnte natürlich wie beim Thorton/Barton sich um einen teildeaktivierten (doppelten) L2 handeln, vielleicht aber auch um einen echten zweiten Core.
Letzteres stürtzt die CPU-Tabelle von AMD, die hier vom 'E4' und nicht 'E6'-Stepping spricht. 'E6' erhalten sonst nur die 2xx Opterone, die 8xx haben (noch) ein 'E1' Stepping.

Zurück zum Manchester:
Sollte AMD tatsächlich einen 2* 512k Core fertigen, hätte dieser nur ca. 145-150 mm2 DIE-Fläche und wäre für Mainstream geeignet. Extra-Cores beim K8 sind ja nichts neues, vgl. 'Paris' in 2004.
Ein X2 3800+ (2* 512k / 2* 2 GHz) und sogar X2 3400+ (2* 512k /2* 1,8 GHz) wäre für AMD dann wirtschaftlich herstellbar.
Man sollte wirklich mal auf die Details zum Manchester achten.
 

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
rkinet schrieb:
Zurück zum Manchester:
Sollte AMD tatsächlich einen 2* 512k Core fertigen, hätte dieser nur ca. 145-150 mm2 DIE-Fläche und wäre für Mainstream geeignet. Extra-Cores beim K8 sind ja nichts neues, vgl. 'Paris' in 2004.
Ein X2 3800+ (2* 512k / 2* 2 GHz) und sogar X2 3400+ (2* 512k /2* 1,8 GHz) wäre für AMD dann wirtschaftlich herstellbar.
Man sollte wirklich mal auf die Details zum Manchester achten.
Das hatten wir schonmal. Wie gesagt, die Existenz von den 2x512kB Dies sickerte schon nach draußen, als noch nichts genaueres bekannt war. Die unterschiedlichen Revisionen sprechen eine deutliche Sprache. Denn das tatsächliche Deaktivieren von L2-Cache führt ja nicht zu einem anderen Core. Beispiel: A64 3000+ bei mir zu Hause hat C0-Revision wie der A64 mit 1MB L2, aber nur 512 kB L2. Das Die habe ich nicht angesehen, aber im Februar 2004 gab es noch kein echtes 512kB-L2-Design.

Übrigens ist bei THG der P4 660 und P4 840 D bei FarCry etwa 50% schneller als der A64 4000+. Das liegt schon ganz schön grob neben dem Durchschnitt. Den Autor kenne ich noch nicht, aber auch, daß das THG-Preview erst 1 Tag nach den anderen erschien, erweckt in mir den Eindruck von Eile und Nachlässigkeit.

Ich fordere ISO 9000 für Hardware-Reviewer!
 

rkinet

Grand Admiral Special
Mitglied seit
11.12.2003
Beiträge
9.066
Renomée
58
Standort
Weinheim/ Bergstr.
Dresdenboy schrieb:
Wie gesagt, die Existenz von den 2x512kB Dies sickerte schon nach draußen, als noch nichts genaueres bekannt war.

Übrigens ist bei THG der P4 660 und P4 840 D bei FarCry etwa 50% schneller als der A64 4000+. Das liegt schon ganz schön grob neben dem Durchschnitt.
Noch ist ein Extra-Core 'Manchester' nicht bestätigt. Nur falls tatsächlich der Fall, kann man auf Budget-DC bei AMD spekulieren. Mit teildeaktivierten L2 Cores der 200 mm2 Klasse kann AMD eben nicht Mainstream im Visier haben.
AMD dürfte aber eh erst die Fertigung hochfahren, wenn sich eine deutliche Nachfrage nach DC zeigt. Das hat wahrscheinlich viel mit Stimmung am Markt zu tun (s. den 64 Bit Unglauben) und die entwickelt sich ja gerade erst. Als Antwort auf 'HT' ist der X2 aber eh schon eine technisch sehr gelungene Sache und hat das Potential zum Masseninteresse.

Die Benchmarks beim Games sind teils abenteurlich, auch jenseits von THG. Da laufen Auflösungen von 640/800 in 32 Bit, da bleibt einem nur ein Kopfschütteln übrig.
Im Prinzip müßte der 840 aber fast immer unter einem höher getakteten P4 (mit eingeschaltetem HT) und der X2 4800+ allenfalls leicht über einen 4000+ liegen; außer die Games verwenden HT inside. Man sollte wirklich die Benchmarks auf solche Plausibilitäten checken um ein reales Bild zu erhalten.
 

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
Wahrscheinlich muß sich noch bestätigen, daß der Core "Manchester" genannt wird. Auf den Wafern, mit denen mein Kumpel arbeitet, steht ja nicht mit Edding geschrieben, wie der Codename des Dies ist ;)

Gegen niedrige Auflösungen bei Game-Tests habe ich bei CPU-Reviews prinzipiell nichts. Es gibt genug Ergebnisse (m.W. auch beim neuen THG-Test), wo die Grafikkarte schon einen 3500+ beschränkt. So ein Diagramm mit 20 fast identisch langen Balken bringt mir ehrlich gesagt nicht viel. Unterschiede kann man schließlich nur an Unterschieden feststellen ;)
 

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
res.png


(aus dem X2-Review von Xbit-Labs)

Smithfield-Review:
http://www.xbitlabs.com/articles/cpu/display/pentium-840.html
 

Starcraftfreak

Vice Admiral Special
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
851
Renomée
7
Dresdenboy schrieb:
aus diesem Posting
Gegen niedrige Auflösungen bei Game-Tests habe ich bei CPU-Reviews prinzipiell nichts. Es gibt genug Ergebnisse (m.W. auch beim neuen THG-Test), wo die Grafikkarte schon einen 3500+ beschränkt. So ein Diagramm mit 20 fast identisch langen Balken bringt mir ehrlich gesagt nicht viel. Unterschiede kann man schließlich nur an Unterschieden feststellen ;)
Derartige Tests haben eben nicht nur ein Ziel. Einerseits will man die CPU benchen, andererseits will man bei einer annehmbaren Auflösung testen, da diese Performancevorteile dann praxisnah dargestellt werden. Und auch bei geringen Unterschieden sieht man oft ein eindeutiges Ranking.

Von welchen Game-Benches redet ihr überhaupt? THG lese ich gar nicht mehr und bei Anandtech und Xbitlabs gabs eigentlich keine Unstimmigkeiten.
 

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
Starcraftfreak schrieb:
Von welchen Game-Benches redet ihr überhaupt? THG lese ich gar nicht mehr und bei Anandtech und Xbitlabs gabs eigentlich keine Unstimmigkeiten.
Der THG-Autor hatte es geschafft (durch falsche Einstellung oder Eingabefehler bei der Chartdarstellung), daß in den FarCry-Ergebnis-Charts die P4-CPUs inkl. Smithfield ohne HT 30% oder mehr vor den schnellsten AMD-CPUs in dem Test (u.a. A64 4000+) lagen.
 
Oben Unten