Memtest86 sollte nicht blind vertraut werden!

Dresdenboy

Redaktion
☆☆☆☆☆☆
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
28.10.2003
Beiträge
3.090
Renomée
203
Standort
Berlin
Dass es nicht 100% aussagekräftig ist, habe ich im Zusammenhang mit Prime95 ja schon geschrieben. Aber nun gab es noch einen guten Hinweis im Mersenneforum (im Prinzip das Prime95-Forum schlechthin):

Try the following
(1) Test your RAM using Windows Memory Diagnostic tool. I had a case when all Memtest86 tests passed successfully but WMD found RAM faults! In "Options" select "Extended tests".
 

maender

Admiral Special
Mitglied seit
16.09.2004
Beiträge
1.679
Renomée
5
Standort
NRW
  • QMC Race
Moin,

gut zu wissen - aber welche Anwendung ist so RAM-kritisch, dass Sie nach einem fehlerfreien MemTest86 nicht läuft.

Meißt doch nur industrielle Anwendungen und die bauen eh auf ECC-Rams...

IMHO reicht memtest für meine "normalen" overclockerzwecke....


bis denn
 

c.puetter

Commodore Special
Mitglied seit
06.07.2005
Beiträge
477
Renomée
10
Standort
Schwerte
  • SIMAP Race
  • QMC Race
  • Spinhenge ESL
Na ich weiß es Folding@home memtest5 stunden Fehlerfrei und bei project 1481 beim 2 frame abgeschmiert.:(
 

i_hasser

Grand Admiral Special
Mitglied seit
06.06.2002
Beiträge
18.969
Renomée
85
Standort
IO 0x60
Memtest86 dient ausschließlich dazu, Bitfehler im Speicher zu finden! Nix Stabilitätstest, dafür ist das nicht gedacht und dafür taugt es auch nicht!
 

Fusseltuch

Vice Admiral Special
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
848
Renomée
8
Eine kombination aus memtest86, superPI und den blend tests von prime95 (in dieser reihenfolge) hat sich für mich bewährt.

SuperPI deshalb, weil es meines erachtens meistens schneller und sensibler auf RAM probleme reagiert als prime95. Wenns mit SuperPI nicht läuft, dann spare ich mir auch gleich den prime95 test - und das weiss ich schon nach ca. 30 minuten.
 
Oben Unten