Neues Mainboard für Ryzen 7 3700X

Sje8607

Grand Admiral Special
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
3.253
Renomée
183
Standort
Halle/Westfalen
Ich suche ein passendes Mainboard für meinen Ryzen 7 3700X.
Derzeit läuft der Ryzen 7 3700X auf einem Asrock B450M Steel Legend das ich mal hier im Forum mal gewonnen habe.
Leider scheint das B450M Steel Legend langsam das zeitliche zu segnen.
In den letzten Monaten habe ich häufiger Probleme mit den USB-Anschlüssen.
Als ich heute einen USB-Stick angeschlossen habe ist Windows 10 einfach kurzzeitig eingefroren und anscheinend sind die USB-Anschlüsse kurzzeitig komplett ausgefallen, da auch für einen kurzen Moment Tastatur und Maus ausgegangen sind.
Danach gingen Tastatur und Maus wieder, der Stick wurde nicht erkannt.
Den Stick kann ich als Ursache ausschließen, der Funktioniert an anderen Rechnern einwandfrei.
Das selbe Fehlerbild zeigt sich auch bei externen Festplatten oder Druckern, der Fehler läßt sich nicht reproduzieren und tritt zufällig auf.
Daher gehe ich mal davon aus das das Mainboard langsam den Geist aufgibt.

Auf dem neuen Board sollte mein Ryzen 7 3700X laufen, es sollten zwei M2 Slots vorhanden sein, wovon einer noch SATA unterstützen sollte.
Formfaktor kann mATX oder ATX sein und ein gutes Mittelklassemodell würde mir reichen.
Dinge wie WLAN, 2,5 Gigabit Netzwerk oder RGB brauche ich nicht.
Was würdet ihr empfehlen ?
 
ASUS Prime B550 Plus, bisher unauffällig beim Aufbau des neuen System die Tage und hoffe das es in der Qualität mit dem selben Vertreter als B350er mithalten kann welches ich über 6 Jahre im Einsatz hatte.

Ist auszuschließen das die 5V Leitung des Netzteil durch ist, hatte dies bei einem alten PC vor Jahren, dachte das Mobo ist hin war aber dann das Netzteil.
 
Das Prime B550-PLUS macht einen guten Eindruck.
Das Netzteil Seasonic Focus Gold SSR-650FX ist soweit ich das beurteilen kann okay, der Fehler tritt auch mit einem Corsair TX 850 auf das ich mal 2 Tage testweise angeschlossen habe.
Ich hab auch Testweise mal ein Multimeter an die 5 Volt Leitung gehangen und dann verschiedene USB-Geräte angeschlossen, da war keine Auffälligkeiten zu sehen.
 
Zurück
Oben Unten