Neukauf AMD-Komplettsystem

BirdofPrey

Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
248
Renomée
7
Standort
127.0.0.1
Hallo in die Runde,

ich möchte meinen 4770K in die zweite Reihe verschieben und wieder auf AMD umsteigen.
Mir schwebt folgende Konfig vor:
MSI MEG X570 ACE AMD X570, MSI MEG X570 UNIFY oder MSI MAG X570 Tomahawk WIFI
Samsung 980 PRO 1 TB oder Samsung 970 EVO Plus 1 TB
AMD Ryzen 5 3600 BOX, dieser soll in 2021 einem ZEN 3 weichen 5800X oder 5900X
32GB Crucial Ballistix RGB schwarz, DDR4-3600 DIMM, CL16, Dual-Kit (2x16GB) (BL2K16G36C16U4BL)

Corsair AX850 oder AX1000 (80+Titanium) ich mag gerne etwas Puffer
Noctua NH-U12A CPU-Kühler - 120mm
für die Grafik kann ich zwischen vorhandener 1080 und 2060 wählen und 2021 kommt vielleicht eine RX 6xxx rein
Auflösung 3440x1440
Win10-64

Der Rechner soll eigentlich Alles können inkl. DC 24/7 (da muss er definitiv stabil sein)
Ich baue schon lange meine Rechner selber, aber beschäftigte mich die letzten Jahre kaum noch mit der Hardware.
Darum heute diese Fragen: Wo übertreibe ich es? Wo spare ich zuviel? Ist das so sinnvoll und lauffähig?
Ich nehme auch gerne Empfehlungen für andere Komponenten an. BlinkiBlinki muss nicht sein, da es eh niemand sieht.
 

Nero24

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2000
Beiträge
24.057
Renomée
10.399
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2021
Hi,

also die Komponenten lesen sich vielversprechend. Ryzen 5 3600 als Platzhalter für Zen 3, ein RAM-Kit bestehend aus 2 Modulen DDR4-3600 (ideal für 1:1:1-Betrieb), wenn schon PCIe-4.0-Plattform, dann würde ich auch die 980 Pro nehmen, nicht die 970 Evo. Der CPU-Kühler ist auch ok für relativ leisen Betrieb unter Dauervollast (BOINC) und wenn Dauervollast gefragt ist, ist auch ein 850 W Netzteil nicht überdimensioniert, da Netzteile ihren besten Wirkungsgrad ja um 50% Last herum haben; und 425 W Leistungsaufnahme hat Du bei Vollast auf CPU und GPU schnell beisammen.

Was ich definitiv nicht nehmen würde, ist ein X570-Mainboard. Da würde ich lieber zu einem B550 greifen. Der einzige Unterschied ist ja, dass der X570 auch an den PCIe-Slots, die vom Chipsatz kommen und nicht direkt von der CPU, PCIe-4.0 beherrscht. Aber ich sehe nicht, wo das bei Deinem Build von Vorteil wäre. Dafür ist der B550 wesentlich sparsamer und kommt ohne aktive Lüftung aus. Gegenüber dem B350/450 haben die meisten Hersteller bei ihren B550-Board auch die VRMs verstärkt, sodass das außer für Extremoverclocker auch für 99% der User reichen sollte.
 

BirdofPrey

Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
248
Renomée
7
Standort
127.0.0.1
Dann werde ich das MSI MAG B550 TOMAHAWK nehmen, da geht ja auch noch eine zweite M.2 drauf.
Beim NT bin ich mir nicht sicher, da der Preisunterschied eher für das AX1000 spricht.
Laut PSU-Calculator kann ich auf bis zu 895W kommen, je nach Endausbau mit R9 3950X und RTX3080 gerechnet.
 

Emploi

Grand Admiral Special
Mitglied seit
20.10.2005
Beiträge
10.649
Renomée
939
Standort
Elbflorenz
  • RCN Russia
  • Spinhenge ESL
  • Docking@Home
  • BOINC Pentathlon 2011
  • BOINC Pentathlon 2012
  • BOINC Pentathlon 2013
  • BOINC Pentathlon 2014
  • BOINC Pentathlon 2015
  • BOINC Pentathlon 2016
  • BOINC Pentathlon 2017
  • BOINC Pentathlon 2018
  • BOINC Pentathlon 2019
  • BOINC Pentathlon 2020
  • THOR Challenge 2020
  • BOINC Pentathlon 2021
So ist das genau meine Kombination, die ich auch auch für sinnvoll halte, da ich vor dem gleichen Problem 4770k stehe. Also ein MSI MAG B550 TOMAHAWK + aber die 64GB 2x32GB CL16 Crucial, weil die 32GB sind jetzt auf meiner 4 Kerne-intel Gehhilfe bei Boinc schon heute manchmal recht knapp. Wenn ich überlege, dass da auch ein 12 Kerner arbeiten möchte, braucht er ja nicht weniger RAM. ...

Als Bonus hat das Board noch einen zweiten NIC hat (den ich brauche) und einen mit 2,5GBit/s (wenn Vodafone den 2GBit/s Kabel-Turbo 2021 bringt, braucht man den ja auch :D ), außerdem hat es in den Tests SpaWa-mäßig gut abgeschlossen. *oink*

Erstmal nen 3600 nehmen ist natürlich auch mal ein überlegenswerter Zwischen Plan. *idee*
 

BirdofPrey

Captain Special
★ Themenstarter ★
Mitglied seit
11.11.2001
Beiträge
248
Renomée
7
Standort
127.0.0.1
Ich habe das MSI B550 Tomahawk, den R5 3600, den Crucial BL2K16G36C16U4BL, den NH-U12A und das AX1000 jetzt hier und probehalber zusammen gesteckt und läuft. Leider kommt die 980Pro erst irgendwann. Das AX1000 nahm ich, da mir der Bequiet-PSU-Kalkulator sogar ein 1200 empfohlen hat für meinen geplanten Endausbau und es unwesentlich teurer zum AX850 war.
 
Oben Unten