News SETI.Germany : DENIS@home: Projektstatus im Januar 2024

P3D-Bot

Bot von P3D
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
49.067
Renomée
183
Standort
Das Boot 3.0
Wegen der Arbeit an einem Fördermittelantrag gab es länger keinen Bericht zum Projektfortschritt. Das zuletzt thematisierte Problem beim Subprojekt New human ventricular cell model (NHuVe; engl. für neues Modell menschlicher Herzkammerzellen) konnte noch nicht gelöst werden, sodass dieses Subprojekt vorerst auf Eis liegt. Das Subprojekt Human ventricular cell models optimization (engl., Optimierung von Modellen menschlicher Herzkammerzellen) liefert unterdessen vielversprechende Ergebnisse.

Neuigkeiten zum Projektstatus
Liebe Freiwillige,
hiermit bringe ich euch auf den neuesten Stand, wie die verschiedenen Experimente verlaufen, die wir gestartet hatten, und welche nächsten Schritte wir unternehmen werden.

Zum einen haben wir (zumindest für den Moment) die Optimierung unseres Modells beendet. Wie wir bereits berichtet hatten, konnten wir mit den von euch geschickten Ergebnissen stark verbessern, wie unser Modell verschiedene physiologische Marker darstellt, aber ein Problem, das wir gelöst zu haben glaubten, trat wieder auf. Wir haben verschiedene Optionen ausprobiert, aber das Problem trat bei allen wieder auf. Das zwingt uns zu einer Unterbrechung und dazu, bei der Definition des Modells einige Schritte zurückzugehen, sodass wir vorerst keine neuen NHuVe-Simulationen starten werden.

Zum anderen versuchen wir, wir wir berichtet hatten, unseren Optimierungsalgorithmus auf ein anderes bestehendes Modell anzuwenden. Die Ergebnisse sehen sehr gut aus, aber wir müssen parallel an der Überprüfung arbeiten.

In den kommenden Wochen werden wir von der Regierung von Aragon Fördermittel für ein neues Forschungsprojekt beantragen, welches DENIS als Berechnungsplattform verwenden wird, weshalb ihr womöglich mitbekommen habt, dass wir hier etwas weniger aktiv sind. Wenn dies (hoffentlich!) gut verläuft, werden wir euch auf dem Laufenden halten, aber bedenkt, dass diese Dinge langsam voranschreiten, sodass die Antwort erst in einigen Monaten kommen wird.

Vielen Dank euch allen, dass ihr dabei bleibt und uns unterstützt.

Mit freundlichen Grüßen,
Jesus.
12.01.2024, 11:00:08 MEZ

Originaltext:
Zitat
Zitat von Project status update // Actualización del estado del proyecto
Dear volunteers,
I am writing to update you on how the different experiments we had launched have been going and the next steps we will take.

On the one hand, we have finished (at least temporarily) the optimization of our model. As we had already told you, with the results that you have sent us, we managed to greatly improve how our model represented different physiological markers, but a problem that we thought we had solved had reappeared. We have tried different options but it reappeared in all of them. That forces us to stop and take steps back in the definition of the model, so, for the moment, we will not be launching new simulations in NHuVe.

On the other hand, as we had told you, we are trying to use our optimization algorithm in another existing model. The results seem to be very good, but we have to work in parallel on their validation.

In the coming weeks we will be working on requesting funding from the Government of Aragon for a new research project that will use DENIS as a computing platform, so you may have noticed that our activity has decreased a little. If this goes well (hopefully!) we will keep you informed, but keep in mind that these things are slow so the answer will take months to arrive.

Thank you all very much for staying there and for your support.

Sincerely,
Jesus.

[...]
12 Jan 2024, 10:00:08 UTC

Lese weiter bei SETI.Germany....
 
Zurück
Oben Unten